Lärmbelästigung durch Fernsehgerät im Kamin

Diskutiere Lärmbelästigung durch Fernsehgerät im Kamin im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Guten Tag! Wir bewohnen die Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses, der Miteigentümer das Obergeschoss. Letzterer hat in der Ecke seines...

  1. Secy

    Secy

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Neuss
    Guten Tag!

    Wir bewohnen die Erdgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses, der Miteigentümer das Obergeschoss. Letzterer hat in der Ecke seines Wohnzimmers einen Kamin, der jedoch nicht als solcher genutzt wird - sondern sein Fernsehgerät beherbergt.

    Bereits vor Monaten hatten wir reklamiert, dass wir durch die Lautstärke seines Fernsehers massiv gestört werden. Wir können sozusagen hören, was er gerade guckt. Nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch in der Küche und im Badezimmer. Wenn dann noch der Subwoofer aktiviert ist, ist es gar nicht mehr auszuhalten. Mal gemütlich ein Buch im Wohnzimmer zu lesen haben wir uns schon lange abgeschminkt.

    Auf unsere Bitten oder Aufforderungen, endlich was dagegen zu unternehmen, reagiert er nicht. Man muss dazu sagen, dass die Chemie zwischen den beiden Parteien nicht so recht passt, wir aber vermeiden wollen, durch eine Anzeige oder ähnliche drastische Massnahmen das Klima endgültig zu vergiften.

    Kennt jemand eine Vorschrift, ein "Gesetz gegen das Betreiben von Fernsehgeräten im Kamin", das wir ihm vor die Nase halten können?

    Bin für jeden hilfreichen Tip dankbar!

    Secy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    toten Fisch in den Kamin legen? :yikes
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also noch einmal zum Mitschreiben.

    Im OG gibt es einen Schornstein, daran einen offenen Kamin, und in diesem offenen Kamin steht der Fernseher? Der Schornstein geht NICHT in´s EG?

    Gruß
    Ralf
     
  5. Secy

    Secy

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Neuss
    Sorry, wenn ich mich jetzt sehr laienhaft ausdrücke:

    Der Schornstein ist - glaube ich - zweizügig und geht über alle drei Geschosse, d.h. der offene Kamin im OG und die Gasheizungsanlage im Keller hängt daran. Von unserem Erdgeschoss aus gibt es keinen Zugang. Die Russentnahmeöffnungen befinden sich im Keller.

    Der Schornstein befindet sich an der Hausecke, ist gemauert und springt ca. 50 cm vor.

    Hilft das weiter?

    Secy
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Durchaus ernst gemeinter Vorschlag:

    Mal den Schorni fragen. Und ggf selber einen Kamin anschliessen.

    Durch die dann evtl nötige Änderung der Anschlüsse kehrt vielleicht Ruhe ein.
    Oder der Nachbar gönnt Euch den Kamin nicht und setzt seinen Fernseher um, damit er seinen wieder betreiben kann -> auch Ruhe!
     
  7. Secy

    Secy

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Neuss
    Nette Idee - aber ich müsste in dem Fall meinen Geschirrspüler ausquartieren, da der Schornstein außen vor der Küche verläuft. :e_smiley_brille02:
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    @secy
    ich verstehe nur bahnhof....
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 14. April 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann ist nicht der Schornstein Euer Problem!
    Eher die fehende Trittschalldämmung unter dem Kamin! Und dagegen hilft nichts ausser Abriss desselben!
     
  10. Secy

    Secy

    Dabei seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Neuss
    @ baumal

    Kurzfassung: Durch die Tatsache, dass der in der Wohnung über uns lebende Mensch seinen Fernseher im offenen Kamin plaziert hat, der den Musikantenstadel akustisch verstärkt und in unsere Wohnung überträgt, sind wir reichlich genervt.

    Abhilfe kann natürlich geschaffen werden, wenn er die Kiste an anderer Stelle aufstellt, was er aber offensichtlich nicht einsieht.

    Frage: Gibt es irgendeine Richtlinie, die das Aufstellen lärmerzeugender Unterhaltungsgeräte in nicht dafür vorgesehenen Bauteilen untersagt? Schallschutz- oder Reichsgaragenordnung?

    Danke für's Nachdenken.

    Secy
     
  11. #10 Baldbauherr, 14. April 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Und den Subwoofer hat er auch im Kamin stehen? :irre
     
  12. Gast

    Gast Gast

    @Secy,
    vom Umgangston von Nachbar zu Nachbar würde ich doch eher ein Gespräch suchen als sich hier darüber zu beschweren.
    Eine Einladung zum Gläschen Wein und was gegrillten würde die Situation doch verbessern??

    Die einfachsten Dinge liegen näher als angenommen.

    Werner
     
  13. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Ich kann das gut verstehen, bei uns war es nicht der Lärm, sondern eine Geruchsbelästigung. Bei manchen Mitmenschen ist keine Einsicht zu erwarten, das erkennt man oft schon an den Reaktionen auf erste vorsichtige Anfragen.
    Hier hilft nur entweder eine psychologisch ausgeklügelte Strategie oder das Wedeln mit Vorschriften und Co, also dem fundierten Androhen von juristischen Schritten.
    Das erstere bekommen nur wenige hin, also wird hier nach dem Fundus gefragt, bevor man in den "Ring" steigt.
    @Baldbauherr: Subwoofer haben die Eigenart, durchs Mauerwerk zu dröhnen, hat also nicht zwingend was mit dem Kamin zu tun.

    Ich würde erst mal eine Geräuschmessung mit Protokoll über mehrere Tage durchführen, für irgendwelche Schlichtungsnummern wäre sowas sicherlich auch hilfreich.
    Dann einfach mal den bitten, sich bei eingestelltem Fernseher mal in Eure Wohnung zu begeben (die dann keinen Anlass für Vermieter-Gemotze geben sollte), und sich das anzuhören. Wenn er das dann nicht einsieht, weil er vielleicht schwerhörig ist, dann kann man ihn mit dem Protokoll konfrontieren und mit Mietminderung drohen.

    In unserem Fall war es leichter, wir sind in eine grössere Wohnung im gleichen Haus gezogen, die nicht über der geruchserzeugenden Familie liegt.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Baldbauherr, 14. April 2010
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Eben. Deshalb hat das ganze Problem allerdings vermutlich nichts mit dem Kamin zu tun, sondern wie Herr Dühlmeyer schon erwähnte andere Ursachen.
    Wenn der Nachbar einen Subwoofer beim fernseher betreibt, dann ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Fernseher nicht die Schallquelle, sondern die Surroundanlage. Also dürfte es ziemlich unerheblich sein, wo sich der Fernseher befindet, da der Sound woanders erzeugt wird.

    Gruß
     
  16. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Sehe ich anders. Zwei Geräuschquellen, nicht zeitgleich laufend:

    Und wenn der Subwoofer auf dem Boden steht, hat er einen anderen Übertragungsweg als der Fernsehersound, der gerne seitlich und damit direkt in den Kamin abstrahlt.
     
Thema:

Lärmbelästigung durch Fernsehgerät im Kamin

Die Seite wird geladen...

Lärmbelästigung durch Fernsehgerät im Kamin - Ähnliche Themen

  1. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  2. Dehnfuge Kamin zur Wand

    Dehnfuge Kamin zur Wand: ich habe ein kleines Problem, ich habe einen 3 Schaligen Kamin, den ich direkt an die Wand gemörtelt habe, laut Hersteller und Baustoffhändler ist...
  3. Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?

    Kaminrohr zwingend mittig in Kamin einlassen?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch, ich hoffe ihr könnt helfen. Wir haben uns einen Kaminofen zugelegt und wollen...
  4. Kamin mit Wassertaschen, was tun?

    Kamin mit Wassertaschen, was tun?: Hallo, wir haben einen schönen großen gemauerten Kamin mit Wassertaschen. Im Keller haben Wir für Solar 3 Wasserpuffer stehen, wo auch das...
  5. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...