Lärmschutz

Diskutiere Lärmschutz im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich schilder nun erst einmal meine Situation: Ich bin gemeinsam mit 2 Jungs in eine Altbauwohnung eingezogen. Durch die Eingangstür...

  1. Viki

    Viki

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Münchner
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich schilder nun erst einmal meine Situation:
    Ich bin gemeinsam mit 2 Jungs in eine Altbauwohnung eingezogen.
    Durch die Eingangstür tritt man in einen Wohnraum, gleich links befindet sich das Zimmer meines Zimmernachbarns, mein Zimmer ist direkt neben seinem. Unsere Zimmer sind mit einer Tür verbunden.
    Nun ist das Problem, dass ich jeden Abend seinen TV höre, ich höre ihn laufen, am PC tippen, Husten, alles einfach. Wenn sein Wecker klingelt, dann hört es sich an, als stünde der Wecker neben mir. Nun, ich habe versucht bzw auch eine Woche lang mit Ohropax geschlafen, das war super. Aber beim Lernen stören die dann doch etwas

    Gestern war ich dann im Baumarkt, eine Beratung gab es nicht und nun weiß ich nicht genau, was ich machen soll.
    Dämmwolle scheint mir, eher für Wärmedämmung bevorzugt optimal. Dann gibt es noch Schaumstoff, zB Ester Absorberschaumstoff (http://www.schaumstofflager.de/akust...c-236_210.html). Allerdings kostet da eine Platte recht viel. Meine Frage wäre hierbei grundlegend, was denn am Besten zum Dämmen dieses Türbereiches(in meinem Zimmer ist die Einsinkung/der Türrahmen) und wie befestige ich dies an der Tür(Bitumenpappe/Schwerfolie ist ja auch nicht so ganz einfach)? Diese sollte nicht unbedingt arge Schäden mit sich ziehen.
    Achja, auf dieser Internetseite schaumstofflager.de käme der Preis für 2 hochwertige Schaumstoffplatten aus Ester mit 2 doppelklebenden Schwerfolien auf ungefähr 150 Euro, muss ich mit so einem Preis rechnen?

    Ich hoffe, ich konnte mein Problem gut schildern und hoffe/freue mich auf baldige Antwort
    Viktoria
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Der meiste Schall dürfte tatsächlich über die Verbindungstür kommen.
    Hier muss man ansetzen, ich hoffe Du brauchst die Tür nicht zum Durchgehen.: Erst mal alle Ritzen usw dicht machen (vor allem am Boden).
    Der Rest wird jetzt bei einer Mietwohnung etwas schwieriger. Im Prinzip sollte aber eine allseitig dicht (mit Kompribändern) eingeklemmte Spanplatte (hier gilt je schwerer desto besser) o.ä. in der Zarge und zwischen Tür und Platte 2 Platten billiger Dämmwolle einen merkbaren Effekt bringen.

    Thomas
     
  4. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Technisch ist das von Bauwahn durchaus zu realisieren. Hier ein paar praktische Tipps:
    du lässt Dir im Baumarkt Spanplattenstreifen (rohe, sind billiger) in der Tiefe des Türfutters sägen. Und zwar: Länge = lichte Höhe des Türfutters |2x
    sowie Breite des lichten Durchgangs -2xPlattenstärke |2x

    Auf alle Stücke klebst du Kopriband d=2-3 mm auf, stellst die Aufrechten Stücke R+L ins Loch und klemmst die Queren oben und unten dazwischen, jeweils immer mit dem Kopriband nach aussen gegen das Futter, bzw zum Boden hin. Nun kannst du vorhandenen Raum mit Miwo auskuscheln.

    Als Abdeckung entweder eine Spanplatte min 19mm mit oder ohne Dekor in der Breite und Höhe des Zierrahmens der Tür, es gehen auch Rigibsplatten, hier aber 2 Stk, D=12,5 mm.
    Diese Abdeckplatte nun zügig!! auf den Spanplattenrahmen schrauben. Das Kompriband klemmt die ganze Konstruktion in das Türfutter feste ein, dichtet kleine Schallbrücken ab und sollte sich restlos nach Demontage wieder entfernen lassen.

    Wenn Dir das zu fummelig erscheint, kann man noch in jede Ecke des Spanplattenramens ein Stück Dachlatte schrauben und /oder mit Dachlatte die Stärke der Spanplatte zur raumgewanten Seite aufdoppeln. Da ist das Anschrauben der Abdeckplatte sicherer, weil man weiter vom Türrahmen weg schrauben kann, ohne ihn zu treffen.

    Viel Erfolg beim Basteln!
     
  5. #4 VolkerKugel (†), 6. November 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Mach´doch ...

    ... einfach mal ein Foto von Deiner Seite aus,
    dann kann man vielleicht konkretere Vorschläge machen.

    Und frag´ mal Deinen/Euren Vermieter, was er überhaupt zulässt :konfusius .
     
  6. Viki

    Viki

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Münchner
    Ort:
    München
    Super, vielen Dank schon einaml für die Tipps.
    Das mit dem Bild ist eine gute Idee: http://img508.imageshack.us/my.php?image=cimg0005ps7.jpg

    Die Maße: Höhe des befüllbaren Raumes 210cm, Breite 93cm und Tiefe 15cm

    Wie auf dem Bild zu erkennen ist, ist unten ein deutlicher Spalt von ungefähr 1cm.
    Wegen der Vermieter: Sie sind an sich recht großzügig und sehr in Ordnung. Wir haben einen Mietvertrag von 5 Jahren, danach wird die Wohnung komplett renoviert, zum Teil auch der Grundriss verändert-so wurde es uns gesagt. Von daher, ich weiß ja nicht, was dann für Vorschläge kommen:), könnte man eventuell etwas mehr basteln. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass es dann auch vom Preis her höher ausfällt.

    Nun denn, vielen Dank bereits, freue mich auf jeden Tipp
    Viktoria
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 7. November 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich stell´ die Tür mal direkt rein ...

    [​IMG] ... dann isses einfacher.

    Ein Problem wirst Du nicht wegkriegen: Die Trittschallübertragung über das durchlaufende Parkett.
    Ansonsten könnte man so vorgehen:
    - Drücker und Langschild abschrauben und Schlüsselloch zustopfen
    - Kompriband unter den Türspalt
    - 16er Mineralwolle rein
    - gehobelte Dachlatten quer über die Türöffnung schrauben
    - Gipskartonplatten auf das Lattengerüst schrauben und verspachteln
    - Feintuning auf der Fläche (und an den Rändern!)

    Wenn Deine beiden Jungs handwerklich nicht gar zu ungeschickt sind, kriegt Ihr das schon hin :konfusius .
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Lärmschutz

Die Seite wird geladen...

Lärmschutz - Ähnliche Themen

  1. Lärmschutz vor Nachbarn über mir

    Lärmschutz vor Nachbarn über mir: Guten Tag, ich bin froh, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin und suche jetzt auch hier verzweifelt nach Hilfe. Kurz zu meiner Situation:...
  2. Welches Mauerwerk wenn man den bestmöglichen Lärmschutz haben will

    Welches Mauerwerk wenn man den bestmöglichen Lärmschutz haben will: Hallo, guten morgen, ich bin ganz neu hier im Forum. Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier überhaupt richtig bin. Wir haben gerade den...
  3. Abstandsfläche (RLP) erdgefüllter Drahtzaun (Lärmschutz) = Mauer? Hecke?

    Abstandsfläche (RLP) erdgefüllter Drahtzaun (Lärmschutz) = Mauer? Hecke?: Hintergrund: Interessantes innerstädtisches Abrissgrundstück, Garten grenzt an einer lauten, vielbefahrenen Straße. Trotz 8000 Autos am Tag...
  4. Lärmschutz Garten Nachbar

    Lärmschutz Garten Nachbar: Hallo, wir haben ein EFH mit Nachbarn, die sich gerne oft und laut im Garten aufhalten und feiern. Das Nachbarsgrundstück befindet sich ca. 1m...
  5. Lärmschutz für Außenaufstellung Luft-WP?

    Lärmschutz für Außenaufstellung Luft-WP?: Hallo zusammen, da wir vor ein paar Wochen unsere Außenaufstellung der Luft-WP (Splitgerät) bekommen haben, hören wir nun auch das Geräusch was...