lageplan

Diskutiere lageplan im Baugesuch, Baugenehmigung Forum im Bereich Rund um den Bau; Kann man einen Bauantrag auch auf einem alten (2006) erstellten Lageplan aufbauen oder muss der immer neu/quasineu (3Monate alt) sein. Ein teil...

  1. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    Kann man einen Bauantrag auch auf einem alten (2006) erstellten Lageplan aufbauen oder muss der immer neu/quasineu (3Monate alt) sein.
    Ein teil des Grundstücks wurde vor 8 Jahren verkauft und dazu voab eingemessen.

    Jetzt möchte ich anbauen und der Lageplan dafür muss entweder neu (800€) so sagt der Vermesser
    oder kann ich nicht die alten Daten verwenden lassen. Er will alles neu aufnehmen. ich nicht.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Wieso denkt immer alle Welt, dass irgendwelche Pläne oder ähnlicher Kram nicht älter als XX sein dürfen? Die Pläne müssen aktuell sein! Wenn sich seit 300a da nix verändert hat und der Plan stimmt, darf auch ein 300a alter Plan als Grundlage genommen werden.
     
  4. valent1n

    valent1n

    Dabei seit:
    27. Juni 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bioingenieur
    Ort:
    München
    Soweit ich weiß muss nur der Amtliche Lageplan aktuell sein, aber der kann auch gegen Gebühr verlängert werden. War zumindest bei uns so.
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Dann weisst Du nicht weit.
     
  6. #5 Thomas Traut, 11. Juli 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    2 Dinge, die sich ausschließen! Das Grundstück möchte ich sehen, wo sich in 300a nicht z.B. die Höhenlage geändert hat.
     
  7. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Habe ich auch nicht behauptet, dass das Gelände unverändert blieb. Ich habe nur behauptet, dass der Plan bei unverändertem Gelände auch nach 300a noch benutzt werden könnte. Vorstellbar bspw. im Schlosspark Sanssouci oder Karlsruhe.
     
  8. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Warum spielt das Gelände überhaupt eine Rolle? Auf meinem Lageplan ist das gar nicht eingezeichnet.
     
  9. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Weil die Lage im Raum aus drei Dimensionen gebildet wird. (eigentlich vier - die vierte Dimension ist der Zeitupnkt, da Punkte im Raum nur zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Lage zueinander haben)
    Weil es wichtig ist, wie hoch das Gebäude ist.
    Weil es wichtig ist, wie tief irgendwas in den Boden ragt.
    Weil es wichtig ist um die Hausanschlüsse herzustellen.
    Weil es dazugehört.

    Dein Plan ist dann maximal eine Lageskizze.
     
  10. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mal am Beispiel NRW, was bei uns ein Lageplan alles enthalten muss.

    Guckst Du hier
     
  11. #10 Thomas Traut, 11. Juli 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Also? Lageplan erforderlich!

    Das solltest Du als Gartenbesitzer besser wissen!

    bauelk, frag doch einfach bei der Bauaufsicht nach, ob der alte Lageplan noch verwendet werden darf. Oder lass es drauf ankommen, dann kommt es vielleicht als Nachforderung, und die Genehmigung verzögert sich. Im schlimmsten Fall bekommst Du den Bauantrag (kostenpflichtig) zurück, weil er nicht beurteilungsfähig ist.
     
  12. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Aufbauen auf einen vorhandenen Lageplan ist möglich, sofern relevante Änderungen (Straßen, Gebäude, Nachbarbebauung, Entwässerung, etc.) aktualisiert werden und die aktuellen amtlichen Grundstücksgrenzen eingetragen sind.

    Wenn es sich anbietet, bauen wir auch auf Lageplänen von älteren Projekten auf, lassen dann nur im unmittelbaren Bauumfeld Gebäude, sonstige Bauwerke und Kabel, Rohre, Leitungen sowie die Entwässerungsanlagen aufmessen. Außerdem werden die amtlichen Grundstücksgrenzen und Flustücksnummern ergänzt. Das ist wichtig, damit die Abstandsflächen passen.

    Neben dem Lageplan reichen wir auch einen amtlichen Liegenschaftsauszug und die amtliche Eigenümerliste aus dem ALK ein - die nicht älter als ... Monate sind - damit das Bauamt weiß, welche Personen (als Nachbarn) ggf. zu beteiligen sind.
    Diese Unterlagen stehen bei vielen Ämtern für die Vermesser digital zum Download bereit.

    Der Lageplan muss die tatsächlichen Gegebenheiten vor Ort darstellen.
    Der Katasterauszug / die ALK-Liste müssen aktuell sein.

    Wenn Du genau wissen möchtes, welche Unterlagen erforderlich sind, ruf am Dienstag 03834- 8536.4155 an und frag nach.

    Gruß Holger
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Entweder braucht man das alles in Niedersachsen nicht oder mein Lageplan war extrem unvollständig, da er überhaupt keine Höhen (weder Gelände, noch Trauf- oder Wandhöhen) enthält.
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Drücken wir es mal vorsichtig aus: Wenn auf dem platten Lande selbst die Leitungsauskünfte der Versorger ohne Höhenangaben kommen, brauche ich die natürlich auch nicht auf dem Lageplan. OK is beides trotzdem nicht.
     
Thema:

lageplan

Die Seite wird geladen...

lageplan - Ähnliche Themen

  1. Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan

    Baugenehmigung ohne amtl. Lageplan: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir bei meiner Frage helfen. Wir besitzen ein Grundstück in einem Baugebiet, welches zur Zeit erschlossen wird....
  2. Amtlichen Lageplan lesen

    Amtlichen Lageplan lesen: Hallo! Hab ein schönes Anwesen mit abbruchreifen Wohnhaus und 4000m² gefunden und vom Makler folgenden Lageplan bekommen. Das Grundstück...
  3. Kann ein Lageplan falsch sein?

    Kann ein Lageplan falsch sein?: Hallo zusammen, mich würde interessieren ob ein Lageplan falsch sein. Enthalten sind folgende Sätze: 1. zeichnerischer Teil zum Bauantrag 2....
  4. Böschung nicht im Lageplan eingezeichnet - Ist dann eine Böschung zulässig

    Böschung nicht im Lageplan eingezeichnet - Ist dann eine Böschung zulässig: In dem uns von Bauträger bei Kauf vorgelegten Lageplan sind diverse Böschungen eingetragen, die hintere Grundstücksgrenze ist jedoch komplett...
  5. Vermessung vom Vorgänger benutzen?

    Vermessung vom Vorgänger benutzen?: Hallo, zusammen, wir haben ein Grundstück gekauft. Der Vorgänger, welcher das Grundstück schon mal vor uns vor ca. 1 1/2 Jahr kaufen wollte,...