LAKRA-Förderung - Dauer bis zur Auszahlung

Diskutiere LAKRA-Förderung - Dauer bis zur Auszahlung im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, über eine Suchmaschine bin ich in diesem Forum gelandet und ich hab mich schonmal etwas durchgeschmöckert. Wir sind eine junge...

  1. #1 Linda2010, 30. März 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo zusammen,

    über eine Suchmaschine bin ich in diesem Forum gelandet und ich hab mich schonmal etwas durchgeschmöckert.
    Wir sind eine junge Familie (30 J.) mit 2 Kids (2 u. 4 J.) und haben uns ein schönes Grundstück in unserem Wunschort reservieren können (unverbindlich).

    Nun habe ich gelesen, dass die L-Bank ab 01.04.2010 wieder ihre Schranken öffnet und Neubauten fördern wird. Das ist für uns natürlich schön zu hören.

    Wir entsprechen den Anforderungen und besitzen auch das nötige Eigenkapital.

    Leider hat die Sache einen Hacken. Der Notartermin unseres Grundstückes ist am 15.01.2010 und lässt sich höchstwarscheinlich nicht verschieben.

    Wie lange dauert es denn erfahrungsgemäß bis die L-Bank ein Genehmigungsschreiben versendet bzw. bis sie die gewünschte Summe auszahlt?

    Wäre hier eine Zwischenfinanzierung möglich? Die Zwinschenfinanzierung würde sich auf 18.000,- Euro belaufen. Den Rest würden wir mit unserem Eigenkapital bezahlen.

    Was haltet ihr davon?
    Viele Grüße
    Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Linda2010, 30. März 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    sorry, natürlich meinte ich 15.04.2010 (Notartermin).
     
  4. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    1. Bei der Bank nachfragen!
    2. Der Notartermin braucht auch nicht verschoben werden. Ihr könnt in dem Notarvertrag einen Zahlungstermin vereinbaren, an dem frühestens der Kaufpreis zu zahlen ist. Hier wären vielleicht sechs Wochen - also der 31.Mai 2010 - schon hilfreich!
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Mal

    hier lesen unter 1.2.

    Danach kann der Grundstückkaufvertrag (nicht Kaufvertrag über ein Bauträgerhaus/nicht Werkvertrag) schon vor Antragstellung erfolgen.

    @ecobauer
    Warum sollte ein Grundstücksverkäufer den Fälligkeitstermin so weit rausschieben?
     
  6. #5 Linda2010, 30. März 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    @Ecobauer
    Daran hatte ich auch schon gedacht. Das Grundstück wird von der hiesigen Gemeinde veräußert und im Musterkaufvertrag ist eine Zahlungsfrist von 14 Tagen eingetragen.
    Natürlich kann ich bei der zuständigen Sachbearbeiterin nachfragen, aber da sehe ich eher schwarz. Sobald ich bei der Wohnraumförderungsstelle ein Beratungstermin hatte werde ich mich an die Gemeinde wenden. Fragen kostet ja nichts :shades

    @Baufuchs
    Danke für den Link.
    Nun, was passiert dann mit den 18.000,- Euro von der Vorfinanzierung von die L-Bank den Kredit genehmigt hat? Übernimmt sie die Schuld in den Hauptkredit?
    Wenn ja, wäre es ja der einfachste Weg. Grundstück kaufen, Vorfinanzieren, nach Genehmigung der L-Bank umschiften :28:

    P.S. Nehmen wir mal an, die L-Bank stimmt der Förderung nicht zu, dann ist es kein Problem über eine Bank zu finanzieren. Nur falls Bedenken bestehen würden..... Grundstück gekauft, aber Baufinanzierung ohne LAKRA nicht möglich, oder ähnliches... die Bedenken hatte heute Nachmittag nämlich eine Bekannte geäußert.
     
  7. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Damit Zeit bleibt, die Finanzierung in Ruhe durchzuführen.
    Hab ich ebenso gemacht, da das Eigenkapital angelegt war und eine vorzeitige Verfügung Geld gekostet hätte. Fragen kostet ja nix und verhandeln kann man ja alle Vertragsdetails.
     
  8. #7 Linda2010, 31. März 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Gute Nachricht. Die Gemeinde hat netterweise nochmal den Notartermin verschoben. Jetziger Stand ist der 27.05.2010 + 14 Tage Zahlungsziel.... Sind wir beim 07.06.2010 (Dauer bis das Geld auf dem Konto gutgeschrieben ist mit einberechnet).
    Morgen habe ich spontan ein Termin bei der Wohnraumförderunggstelle bekommen. Die erforderlichen Unterlagen habe ich auch schon zusammen.

    Nächste Woche gehts dann nochmal zum Architekten und ich schätze mal, dass ich sämtliche Unterlagen in 14 Tagen zusammen haben werde. da bleibt dann genug Zeit und wir müssen nicht bibbern ;-)

    Also 9 Wochen sollten doch reichen, oder?
    Laut Aussage der Beraterin bei der WFS dauert es momentan 4 Wochen bis zur Zusage....

    LG
    Linda
     
  9. #8 Linda2010, 2. April 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallöchen und ein schönen Karfreitag!

    Ich war gestern in der Wohnraumförderungsstelle. Die Dame war super nett und hat mit mir alles durchgerechnet, alles super erklärt und alles passt. Jetzt muss ich nächste Woche zum Architekten und dann kanns los gehen.

    Eine Frage habe ich aber noch.

    Gestern hat sie mir das Z-15-Darlehen hochgerechnet, die Anfangsrate stimmte mit dem Z-15-Rechner im Internet überein. Zuhause habe ich aber entdeckt, dass die Raten (Zins + Tilgung) jährlich steigen und nicht, wie gedacht alle 2,5 Jahre. Das hat mich etwas irritiert. Unter anderem haben wir eine Zinsfestschreibung von 20 Jahren gewählt und ich dachte eigentlich, dass nach 15 Jahren der Zins und die Tilgung für die restlichen 5 Jahre gleich bleibt. Nach dem Tilgungsplan steigt die aber weiter rapide an. Leider konnte ich dann nicht mehr nachfragen, da ich erst ab 19 Uhr zuhause war. Die Sachbearbeiterin hat nächste Woche auch noch Urlaub. Könnte das vielleicht ein Fehler von ihrem Programm gewesen sein?

    Heute morgen sind wir nochmal über den Berechnungen gesessen und haben uns nun für das Z-15 Darlehen und das L-25 Darlehen entschieden. Die Zinsen von dem L-25 Darlehen sind gut (4,44) und nach 25 Jahren ist die Schuld getilgt. Dann haben wir nach 20 Jahren nur noch die Restschuld vom Z-15 Darlehen zu tilgen... bis dahin haben wir die RS auch zusammen und tilgen dann sofort.

    Was meint ihr dazu?
    Lg
    Linda
     
  10. #9 no profit help, 3. April 2010
    no profit help

    no profit help

    Dabei seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Die nette Wohnraumförderin hat ihre Arbeit gut gemacht

    Guten Tag,

    ich zeige Ihnen, warum die Belastung beim Z-15-Darlehen ab dem dritten Kalenderjahr tatsächlich jährlich steigt, obwohl das Darlehen „nur“ alle 2 Jahre um 0,25 bzw. zuletzt um 0,50 %-Punkte im Zins steigt.
    ###
    Die ersten 2,5 Jahre KEINE Zinserhöhung. Wirkt sich von der Jahressumme nur jeweils ganz auf das Jahr 1 und Jahr 2 aus. Im Jahr 3 nur auf die 1. Jahreshälfte.
    ###
    1. Erhöhung, wirkt sich im 2. Halbjahr und damit auf die ganze Jahressumme aus.
    ###
    1. Erhöhung aus dem 2. Halbjahr des Vorjahres wirkt weiter. Und damit ist die ganze Jahressumme höher als im Vorjahr, in dem die 1. Jahreshälfte noch niedriger war.
    ###
    2. Erhöhung wirkt sich im 2. Halbjahr und damit auf die ganze Jahressumme aus.
    ###
    2. Erhöhung aus dem 2. Halbjahr des Vorjahres wirkt weiter. Und damit ist die ganze Jahressumme höher als im Vorjahr, in dem die 1. Jahreshälfte noch niedriger war.
    ###
    usw.
    ###
    Sie sehen, das Programm hat alles korrekt angezeigt, nur, man/frau muss es verstehen. Zeichnen Sie sich einen Zeitstrahl und tragen halbjährlich die Änderungen ein, dann sehen Sie das ganz einfach. Sie sollten Ihrer Wohnraumförderin vertrauen.
    ###
    ecobauer kommt aus dem Saarland und sollte die Finger von der Tastatur lassen, um Zeug zu schreiben, von dem er nichts versteht. Sie, Sekretärin Linda2010, dürfen das Grundstück kaufen, den Notartermin also machen, sogar eine Baugenehmigung beantragen und (!) einen Planungsvertrag. Und das hat auch nichts mit dem Zahlungsziel zu tun. Nur von einem Werklieferungsvertrag (!!!also die Bestellung des Hauses, salopp gesagt!!!)) für das Haus müssen Sie sich hüten, bevor Ihnen die nette Wohnraumförderin in Karlsruhe schriftlich grünes Licht gegeben hat. Dies wird sie tun, sobald der bearbeitete Antrag von Ihnen an die L-Bank weitergeleitet wird. Ausnahmen behandle ich hier nicht, sonst wäre es keine. Außerdem empfehle ich Ihnen zu warten, bis die L-Bank dem Darlehensbescheid bearbeitet und zugestimmt hat.

    Gruß
    no profit help
     
  11. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Danke für die nette Belehrung :deal
    Aber wie heißt es doch so schön: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Ich habe hier zu einer konkreten Frage eine konkrete Antwort gegeben, die allgemeingültig ist und nichts mit den speziellen Fördervorschriften der L-Bank zu tun hat. Und wie aus der Antwort der Fragestellerin zu erfahren ist, war sie mit dem in meiner Antwort gegebenen Ansinnen auch erfolgreich: Der Notartermin wurde verschoben!
    Was also sollte dieser :hammer: ????
     
  12. #11 Linda2010, 5. April 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo no profit help,

    also ganz vorweg. Ich vertraue meiner Sachbearbeiterin vollkommen! Da gibts keine Zweifel. Sie ist kompetent und sehr nett gewesen :biggthumpup: Das mir das ja nicht falsch rüber kommt!! :cool:
    Ich dachtg da vielleicht an ein Programmfehler nicht an ein Fehler der Seitens der Sachbearbeiterin.

    Danke für ihre Tipps. Ich bin an dem Tag wohl auf der Leitung gestanden. Aber wenn man mit sovielen Zahlen jonglieren muss, ist das kein Wunder :mauer

    Ich habe nun alles richtig eingetragen und berechnet.

    Leider sind wir immer noch am grübeln, welche Dauer der Zinsfestschreibung wir wählen sollen. Man spart ja einige Euros, wenn man das Z15 Darlehen auf 15 Jahre belässt. Dafür aber das Risiko, dass der Zins zu der Zeit sehr hoch ist.

    Darüber müssen wir noch brüten :shades

    @Ecobauer
    Ich danke dir für dein Tipp. Wie du gelesen hast, hat er sich wirklich bewährt und ich habe nun weniger Stress. Ich hoffe nun, dass mein Architekt mit den ganzen Plänen, Berechnungen ect. in max. 2 Wochen fertig ist.

    Viele Grüße und ein schönen Ostermontag!
    Linda
     
  13. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Aber nicht die Ostereier nehmen, die sind schon hart und eignen sich nicht mehr zum brüten :D

    :bierchen:
     
  14. blacksun

    blacksun

    Dabei seit:
    7. April 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kaufmann
    Ort:
    Heilbronn
    L-Bank, Z-15 Darlehen

    Hallo,
    ich habe eine Frage zum "Marktzinssatz" beim z15 Darlehen. Aktuell steht der Anfangszinssatz bei 2,25% (15 Jahre Zinsbindung). Bedeutet dies, dass der Zins im 15. Jahr dann bei 2,25 +2,25 =4,5% (als max.) steht?

    Gibt es irgendwo einen Rechner mit dem man die Zinsentwicklung in den 15 Jahren nachvollziehen kann?

    Danke vorab für Rückmeldungen!
     
  15. #14 Linda2010, 9. April 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    @Ecobauer
    Der war gut :mega_lol::mega_lol: Natürlich hab ich die Ostereier nicht bebrütet. :D

    @Blacksun
    Der Zins fängt bei der 15jährigen Laufzeit bei 2,25 an und endet ab dem 12,5. Jahr bei 4,0%.
    Schau mal hier http://www.l-bank.de/allg/dokarchiv/100520 Da steht auch kleingedruckt, dass der Zins auf höchstens 0,5% verbilligt wird. D.h. Bei 4% ist Schluss... außer du wählst die 20jährige Laufzeit. Da gehts dann ab dem 15. Jahr mit 4,5% weiter bis zum Schluss.... soviel ich das verstanden habe :e_smiley_brille02:;)
     
  16. sunny2002

    sunny2002

    Dabei seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Familienunternehmerin:-)
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    einige Fragen wurden mir ja schon dank des Postings beantwortet, aber die Hauptfrage bleibt:

    wie lange dauert es ab Einreichen des Antrags bis man einen Bescheid bekommt ob ja oder nein?

    Wir haben am 31.3. den Antrag für ein Z15 + Optionsdarlehen abgegeben.
    Da wir eine bestehende Immobilie kaufen wollen sind wir etwas unter Zeitdruck. Die Verkäufer (Erbengemeinschaft:irre) ist sehr ungeduldig.

    Aktuell steht der Notartermin für den 26.4. Länger konnten wir sie nicht raus ziehen.

    Gibt es eine Möglichkeit das die L-Bank etwas schneller ist, wenn man z.b. nett nachfragt und die Situation (drängelnde Verkäufer) schildert?

    Wir sitzen hier seit Tagen auf heißen Kohlen ob das zeitlich alles reicht.....

    Wir haben das ganze über die Wohnraumförderstelle HD laufen lassen. Die Frau dort ist sehr nett, aber sie konnte mir nichts zu den Zeitabläufen sagen, da sie ab dem Moment wo es an die Bank direkt geht nichts mehr damit zu tun hat....

    Kann mir jemand Mut machen?

    lg
    sunny2002
     
  17. arnoldb

    arnoldb

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo sunny2002!

    Bei uns in Heidelberg war/ist es so.

    1) alles am 29.3 in HD abgegeben
    2) am 7.4 ein Schreiben vom HD Bürgeramt bekommen, dass der Antrag weitergeleitet wurde
    3) am 13.4 ein Schreiben von L-Bank bekommen, wo steht, dass
    a) alles angekommen ist​
    b) wir den Kaufvertrag unterschreiben dürfen​
    c) falls der Antrag abgelehnt wird und wir etw. unterschrieben haben - tragen wir selbst finanzielles Risiko :-(​
    d) die Bearbeitung bis 4 Wochen dauert​

    Bei einer telefonischer Anfrage hieß es, wenn der Antrag zu L-Bank kommt, wird sofort die Reservierungsbestätigung geschickt. Danach darf man unterschreiben ohne dass die Förderung verloren geht.

    Wir haben am 28.4 den Notartermin und wie mit dem Verkäufer abgesprochen, wir unterschreiben nur wenn im Vertrag unter Vorbehalt der L-Bank Förderung steht. Ansonsten warten wir noch 2 Wochen.
     
  18. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo zusammen,

    eine kleine Rückmeldung von mir:

    Ich habe den Antrag am Dienstag abgegeben und heute morgen angerufen, ob meine Unterlagen alle vollständig waren. Und zu meinem Glück waren sie es *puh* Der Zahlenjungle hat mich ganz schön gefordert :D
    Gestern gingen die Unterlagen schon an die L-Bank und jetzt heisst es warten.
    Unser Notartermin ist am 27.05.2010 und wir hoffen ganz fest, dass bis dahin ein Ja oder Nein bei uns eingeflattert ist. Ansonsten wirds nämlich peinlich, da wir den Notartermin dann schon ein 3. mal verschieben müssten *einLochbuddeltunddarinverschwindet* :yikes
    Aber von den Anforderungen her passt alles sehr gut. Von daher hoffen wir doch stark, dass da nichts anderes als ein Ja dabei rauskommen wird :o

    LG und ein schönes WE
    Linda
     
  19. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Kurzer Zwischenbericht:
    Gestern, 29.04.2010 kam ein Schreiben von der L-Bank, dass der Antrag eingegangen ist und nun bearbeitet wird. Wir sind weiterhin gespannt.

    Nach kurzer Rücksprache mit einem Berater von der L-Bank sieht es aber so aus, als ob wir den Notartermin nochmals verschieben müssten. Durch die Grundschuldbestellung und die ganzen Formulare, die dann noch ausgefüllt werden müssen, bzw. auch die Indentitätsprüfung durch den Postident, kann es dann noch etwas dauern, bis es zur Auszahlung kommt.

    Jetzt heisst es abwarten. Vielleicht flattert ja schon in 14 Tagen ein Schreiben ein ;-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Linda2010, 17. Mai 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo zusammen,

    heute kam die Zusage von der L-Bank. Wir sind total happy und freuen uns sehr.

    Morgen muss ich aber bei der L-Bank nochmal anrufen. Ich habe da noch ein paar Fragen. Vielleicht könnt ihr mir bis dahin vielleicht auch weiter helfen.

    Laut Vertrag müssen wir in spätestens 3 Monate nach dieser Förderzusage mit dem Bau beginnen. Zählt der Grundstückkauf auch zum "Baubeginn"? Durch den harten Winter können wir leider erst nach Ende der Erschließung mit dem Bau anfangen. Und dieser verschiebt sich um 2 Monate (Mitte Dezember 10). Das sind aber mehr als 3 Monate.

    Wir haben 6 Auszahlungsformulare mit bekommen. Da wir aber viel Eigenleistung erbringen und ohne Bauträger bauen, benötigen wir bestimmt mehr als 6 Auszahlungsformulare. Kann man das mit der Bank absprechen? Laut Vertragsklausel kann die Bank dafür Gebühren erheben, wenn sie denn zustimmt. Wir sind total Bauanfänger und sind natürlich in der Hinsicht total unerfahren.

    Ich freue mich auf eure Antworten.
    LG
    Linda
     
  22. ecobauer

    ecobauer

    Dabei seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Saarland
    Wer erschließt das Baugebiet??
    Von jenem eine Bescheinigung besorgen, in der genau der Sachverhalt geschildert wird, warum sich die Erschließung verschiebt.
    Mit dieser bei der L-Bank vorsprechen und um Verlängerung der Frist bis zum Baubeginn bitten.
    Baubeginn ist der erste Spatenstich, also wenn die Baumaßnahme in Angriff genommen wird.
     
Thema: LAKRA-Förderung - Dauer bis zur Auszahlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lakra grunstück

Die Seite wird geladen...

LAKRA-Förderung - Dauer bis zur Auszahlung - Ähnliche Themen

  1. Holz Pergola bauen aber wie das Holz auf Dauer schützen bei Bewuchs?

    Holz Pergola bauen aber wie das Holz auf Dauer schützen bei Bewuchs?: Hallo zusammen, wir wollen uns ein kleines Gewächshaus bauen in der Form einer Holzpergola. Sprich oben offen und sonst auch an allen Seiten...
  2. Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird

    Müssen alle Fenster erneuert werden, wenn KfW Förderung in Anspruch genommen wird: Hallo zusammen, wir planen den Erwerb einer Bestandsimmobilie aus dem Jahre 1960 und sind uns gerade unschlüssig, ob eine KfW Förderung...
  3. Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???

    Ohne KfW Förderung 3fach Verglasung wirklich von Nutzen???: Hallo zusammen, ich weiss nicht, ob alle Angaben die ich mache wirklich korrekt sind, daher bitte ich um Korrektur, falls ich was falsches...
  4. Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg

    Finanzierung Eigenheim - Auszahlung ohne Beleg: Hallo, wir fangen bald an ein Einfamilienhaus zu bauen. Wir planen ein klassisches Annuitätendarlehen inkl. KfW 55. Wir werden das Haus selbst...
  5. Definitin Außenhülle in Zusammenhang mit Förderung

    Definitin Außenhülle in Zusammenhang mit Förderung: Hallo, da dies mein erster Beitrag ist, kurz zu mir: Ich und meine Familie wollen nächstes Jahr, nach längerem Auslandsaufenthalt in unsere...