Lange Trockenmauern um Terrassen anzulegen

Diskutiere Lange Trockenmauern um Terrassen anzulegen im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich will in den nächsten Monaten einige Meter (30-80) an Trockenmauern (von 1-2 Meter hoch) auf meinem Hanggrundstück anlegen um Wege +...

  1. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich will in den nächsten Monaten einige Meter (30-80) an Trockenmauern (von 1-2 Meter hoch) auf meinem Hanggrundstück anlegen um Wege + Terrassen (mit Wiese und Obstbäumen) einzurichten und dort eigenen Bauaushub verfüllen (roter Sand).

    Ich habe früher schon kleinere Trockenmauern mit Wasserbausteinen aus Taunusquarzit gebaut, was in einem „betoniertem Ringanker“ für ein Car Pot seinen Höhepunkt gefunden hat.

    Mit den auf dem neuem Grundstück anstehenden Dimensionen bin ich aber nicht vertraut. :respekt

    Ich würde derzeit:
    40-60cm Tiefe in den Hang ausschachten, bis auf „gewachsenem“ Grund.
    Grosse Steine unten einbauen.
    Mit Sand „verfugen“ + von Hand verdichten.
    Nächste Lage 2-5 cm nach hinten versetzen.
    Und so weiter machen bis die Höhe passt..
    An den wichtigen Stellen oben einen Abschluss mit „Beton Ringanker“ machen.

    Zwischendurch setzen lassen, mit Traktorreifen verdichten, auffüllen, usw. usw..:sleeping
    Die Stellen mit den Obstbäumen mit einer „Mutterbodengrube“ versehen.:think

    Das ganze soll nicht in 3 Monaten fertig sein, sondern so wie es von der Zeit passt, fertig gemacht werden.

    Gedanke für die Trockenmauer war:

    Wasserbausteine bei uns günstig (ca. 22/to)
    Ich kann sie mit eigenem Fahrzeug bis 2 Meter vor Ort selbst fahren.
    Gefallen mir sehr gut, im Gegensatz zu teuren hässlichen Betonalternativen.

    Passt das so oder habe ich da was vergessen?
    Ich will das ganze auch mit einem Traktor befahren (evtl. brauch ich später noch einen Rasentraktor).


    Gruss

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DerSuchende, 26. November 2008
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
  4. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    den Plan konnte ich mir leider nicht ausdrucken.
    Scheint mir aber ein Geländeprofil oder so zu sein.

    Ich wollte keine Autobahn bauen.. es geht um kleine Wege am Hang, OK ich könnte auch an meiner Flurkarte mit den Höhenlienien anfangen.
    Inzwischen habe ich aber durch viele "Ortsbegehungen" eine gewisse Aufteilung im Kopf.

    Oder wolltest du mich mit dem Plan auf was anderes aufmerksam machen?

    Gruss

    Thomas
     
  5. #4 wasweissich, 26. November 2008
  6. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Funzt nicht..:winken
     
  7. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Hallo wasweissich,
    wollte eigentlich editieren.. geht aber auch nicht.
    Habe stattdessen nochmal die Suche bemüht, bin aber auch nur auf Beiträge gestossen die ich schon gelesen hatte oder nicht mehr aktuell sind.

    Soll der Sockel bzw. Fundament geschottert und verdichtet werden, oder geht das mit gewachsenem Boden auch?

    Von den Friesendingsbumses.. habe ich mal entnommen das das ausfugen und verdichten... wie ich es vor hatte schon OK ist.

    Gruss

    Thomas
     
  8. #7 DerSuchende, 27. November 2008
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25. Oktober 2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    zu 5. Ja...... Es geht um die RECHTEN Kästchen die sind gesetzt. Die Zeichnungen sind veränderbar.

    Auch der Name war mir bewust.
    Für dein 0815:mega_lol: Projekt:respekt brauchst Du nen Fuchs (z.B.: Architekt + ...). (Die Füchschen haben dir ja schon geholfen)

    zu 2: aber mit nem Bulldog drüber fahren ?

    zu 4: jaja, aber was dein Nachbar darf und durfte, DARFST du noch lange nicht ....

    MfG
     
  9. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Ja ich glaube du hast recht, der Archi ist ein alter Fuchs, ist auch begeistert von dem Grundstück, leider nicht gerade ein Landschaftsgärtner.
    Leider habe bissher auch noch keinen Termin mit dem Landschaftsgärtner in dem Ort auf die Reihe bekommen:o
    Der kennt die Gegebenheiten und kann sich mein Equipment mal anschauen.

    Gruss

    Thomas
     
  10. #9 wasweissich, 27. November 2008
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bei trockenmauer ist ein direkter kontakt der steine untereinander wichtig>>>kein sand
    handarbeit ist ok , aber zum verdichten nehme ich lieber einen stampfer.......:bounce:
    15°

    wattendatten??
     
  11. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Naja, hatte mir damals was "nettes" einfallen lassen:lock

    War ein Rechteck am Hang mit Carpot: Trockenmauer bis ca.1,3Meter, alte Plastersteine (waren gerade da) auf die Stellfläche, im oberen Bereich nach vorne zur Trockenmauer locker reingeworfen, eine Schicht Beton drauf, da die Trockenmauersteine von vorne eingebaut, oben mit Beton und den Bruchsteinen als Abschluss ne recht flache Stufe "modeliert".
    Innen zum Stellplatz hinn ne Schalung gesetzt und mit Beton aufgefüllt.
    Ist halt unten Trockenmauer, oben mit Beton und Bruchsteinen gemauerter Rand und in Richtung Stellfläche einen geraden Abschluss für die Pflastersteine.
    Den Unterbau der Stellfläche habe ich einmal abgerüttelt.

    War das technich OK so? Sieht zumindest rel gut aus und war günstig selbst zu machen.
     
  12. wasweissich

    wasweissich Gast

    ich halte mich mit meinem komentar besser zurück................
     
  13. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    Warum?:frust

    ich kann Kritik vertragen, bin ja leider Metaller und deren Problem ist (wie ich inzwischen mitbekommen habe) das sie versuchen beim Bauen alles zu genau, stabil, usw. zu machen, was halt recht viel Zeit kostet…. sie aber nicht vom Bau kommen...........:Baumurks

    Deswegen, das Teil hällt, gefällt mir, war machbar und bezahlbar.
    Ist aber ganz klar keine Trockenmauer wohl eher .. ich sag besser nichts…
    Die neue ist halt "etwas" länger:eek:

    Ich meld mich besser wieder wenn ich mit dem Landschaftsgärtner gesprochen habe.:Roll



    Gruss

    Thomas
     
  14. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Was zum Teufel ist ein
    ?

    Übersetzt: ein Topf für ein Auto. Hmm...
     
  15. #14 baggerfahrer, 28. November 2008
    baggerfahrer

    baggerfahrer

    Dabei seit:
    6. November 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Osnabrück
    ist vielleicht besser.
     
  16. wasweissich

    wasweissich Gast

    das verstehe ich jetzt nicht , herr lehrer:wow
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    naja, hat dieses Wochenende leider nicht geklappt..:mad:
    Ich habe aber etwas an meinem Schuppen geschippt... roter Sand geht wohl in Sand -steinschotter über..naja..:biggthumpup:

    Ich habe aber mal nachgemessen.. "Hang" ist also zw. 30+40% evtl. klärt das ja einiges..., ich wollte ja die Wege in den Hang baggern das sollte doch bei dem Untergrund mit Trockenmauer machbar sein:cool:.

    Gruss

    Thomas
     
  19. Holzheizer

    Holzheizer

    Dabei seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau....meister
    Ort:
    Saarland
    So,

    habe mir vor Ort mal erklären lassen was Sache ist
    Die Wasserbausteine sind Fachmännisch gesehen nicht für eine Trockenmauer geeignet :think Also wird das gar keine Trockenmauer, wird aber auch keine 1,5 Meter hoch. :biggthumpup:
    So wie ich den Weg anlegen werde, den gewachsenen Grund auf die andere Seite baggern und dann vor dem gewachsenem Grund eine „Trockenmaurer“ errichten passt das aber schon.
    Da der Boden aus dem roter Sand/Schotter -Gemisch besteht, muss ich unter der Mauer nichts mehr einbauen.
    Da die „Trockenmauer“ gegen den gewachsenen Hang eingebaut wird, muss sie wohl auch keinen Druck aufnehmen, deswegen kann ich auch die Wasserbausteine nehmen. Oberhalb von dieser Mauer wird die Wiese auch nicht belastet.

    In den nächsten Wochen wird der Weg mal gebaggert, alles weitere wird sich dann ergeben.

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

Lange Trockenmauern um Terrassen anzulegen

Die Seite wird geladen...

Lange Trockenmauern um Terrassen anzulegen - Ähnliche Themen

  1. Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage

    Flachdach Terrasse über Wohnraum mit Kies Entwässerung Rinne und Flächendrainage: Hallo zusammen. Ich habe einen neuen Anbau mit Flachdach-Terrasse, ca. 16qm. Gefälle-Dämmung und Abdichtung fertig. Aufbau bis Unterkante...
  2. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  3. Betonsteinpflaster Flecken

    Betonsteinpflaster Flecken: Hallo liebes Forum, Ich wende mich jetzt an euch in der Hoffnung das mir jemand helfen kann. Wir haben im Juni 2016 unsere Terrasse...
  4. Terrasse - Granit Trockenmauer oder vermörtelt

    Terrasse - Granit Trockenmauer oder vermörtelt: Hallo, wir möchten bald mit dem Bau unserer Terrasse beginnen. Wir haben vom Garten bis zur Oberkante Terrasse ca. 1,5m zu überwinden. Vom...
  5. Terrasse an Holzgiebel

    Terrasse an Holzgiebel: Grüße ins Forum! Seit einigen Jahren stört es mich gewaltig... Mein Terrassendach stößt an den Holzgiebel an (Wetterseite). Eigentlich...