Laser Entfernungsmesser

Diskutiere Laser Entfernungsmesser im Gartengeräte/ Werkzeuge Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, ich ziehe bald um und muss einige Indoor-Messungen durchführen. Jetzt habe ich mich ein wenig informiert über Laser Entfernungsmesser, bin...

  1. #1 MartinMarks, 20. September 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. September 2015
    MartinMarks

    MartinMarks

    Dabei seit:
    20. September 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bamberg
    Hallo,

    ich ziehe bald um und muss einige Indoor-Messungen durchführen. Jetzt habe ich mich ein wenig informiert über Laser Entfernungsmesser, bin mir aber nicht sicher welchen ich kaufen soll.
    Es soll vom Preis-Leistungsverhältnis gut sein.
    Welche Marke bietet sich hier an?
    Ich habe zum Beispiel zum xxxxxxxxx sehr viele gute Rezensionen gelesen, wie auch xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx auf dieser Seite.
    Ist natürlich die Frage ob ich dem Vertrauen kann.
    Mehr als 100 Euro will ich eigentlich nicht für so ein Teil ausgeben.
    Ich brauche nicht unbedingt Zusatzfeatures. Das Ding soll einfach nur schnelle und genaue Ergebnisse liefern.
    Beispiel: Entfernung zwischen zwei Wänden. oder von einem Punkt bis zu einer Wand..

    Über eine Antwort würde ich mich freuen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Wortmann, 20. September 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Lieber Martin, falls du wirklich so heißen solltest:

    Hier wird definitiv keine Werbung gepostet und auch keine Produktnamen genannt. Du erhältst eine Verwarnung und dein Account wird gesperrt, falls das noch einmal vorkommt.
     
  4. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Für den Hausgebrauch sind alle Lasergeräte ausreichend. Achtung: Es gibt auch Ultraschallgeräte, die mit ihrem integrierten Laser nur einen Punkt markieren, aber Ultraschall zur Messung verwenden. Diese sind meiner Meinung nach herstellerunabhängig bauartbedingt für das Bauwesen, insbesondere aber möblierte Innenräume, völlig unbrauchbar und nicht einmal ihren niedrigen Preis wert.
     
  5. #4 toxicmolotow, 20. September 2015
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Bei einem großen deutschen Hersteller mit 5 roten Buchstaben gibt es grüne und blaue Geräte unterschiedlicher Genauigkeit. Wobei die Abweichung hier im 2-5mm Bereich liegt. Für etwa 60 Euro bekommst du da genügend genaues Semi-Profi-Material
     
  6. #5 rechter Winkel, 20. September 2015
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Tut es für den einmaligen Gebrauch nicht ggf. Gliedermaßstab / Maßband + 2.Person?
    Das wäre auf jedenfall kostengünstiger...
     
  7. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Habe mich bei einem Lichtensteiner Hersteller umgesehen.
    Da gibt es ein Gerät 20x30x160mm.
    Finde ich toll, weil absolut nicht klobig und gut mitzunehmen. Hab es damals gebraucht gekauft und mittlerweile wieder auf dem selben Weg weitergegeben....
     
  8. ManfredH

    ManfredH Gast

    Bei einem anderen grossen Hersteller mit 5 roten Buchstaben gibt es schwarze Geräte, die sind auch nicht schlecht...
     
  9. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Als derzeitiger Nutzer genau dieses Gerätes kann ich sagen, dass ich es im Arbeitsalltag auf den Baustellen nicht mehr missen möchte, zumal es Entfernungen bis rd. 200 m messen kann, eine optische Zielkamera zur Kontrolle hat und auch diverse Rechentricks beherrscht, so dass auch indirekte Messungen und sogar Neigungsmessungen möglich sind. Aber für den Haushaltseinsatz sind die rd. 300,- € meiner Meinung völlig unnötig.


    mit skeptischen Grüßen!
     
  10. vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18. Dezember 2012
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Ich meine den für 159€ Listenpreis.

    Der schafft es mit nur einem Knopf alles was ich brauche...

    Diese Geräte mit 5 und mehr Knöpfen sind schön für Tastenfetischisten.

    Der pd5 hält auch mal ein Starkregen aus.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Welcher Privatmann braucht Messentfernungen bis zu 200m? Wer braucht umfangreiche Rechenfunktionen?

    Das Thema Ultraschall wurde oben schon angesprochen, da sollte man wirklich aufpassen, denn die Dinger sind in meinen Augen völlig ungeeignet, zumal es auch "echte" Laser-Entfernungsmesser zu aktzeptabeln Preisen gibt.
    Ich benutze ein blaues vom o.g. Hersteller mit den 5 Buchstaben. Die 80m Messentfernung habe ich zwar mal getestet, aber praktisch waren die noch nie notwendig. Wichtig war mir der LiIon Akku da ich das Gerät nur sporadisch einsetze und nicht jedes Mal vorher laden möchte (zumal NiCd oder NiMH Akkus bei Tiefentladung schnell den Geist aufgeben). Mir war zudem noch wichtig, dass man die Referenzkante (Vordere, hintere Kante) einstellen konnte und dass man einen Verlägerungsstif ausklappen kann, so dass man auch problemlos aus einer Ecke heraus die Raumdiagonale o.ä. messen kann.

    Das Teil hat damals ca. 100,- € + MwSt. gekostet, die Auswahl ist aber riesig. Deswegen würde ich zuerst mal überlegen, was man wirklich benötigt, dann findet sich auch das passende Messgerät.
     
  12. #11 Der Bauberater, 21. September 2015
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Bei einem gelben Messgerätevermieter läuft gerade eine Aktion. Das D2 für Uhu.
     
  13. #12 Ralf Wortmann, 21. September 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Das ist ja schön, dass ihr dem TE hier so fleißig helft, ein Messgerät zu finden, aber daran hat der TE sicher kein Interesse.

    Das war hier sein erster Beitrag und er wollte nur eine Produktbezeichnung mit einem Link zu einer offenbar recht neuen Homepage zu posten, auf der Messgeräte verglichen werden.

    Social Media. Ihm ging es nur um das posten des Links, um ein besseres Ranking bei den Suchmaschinen zu erzielen.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Kannst ja "Simon" zu ihm sagen. ;)
     
  15. #14 Der Bauberater, 21. September 2015
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Ah, die Schantalle kommt nicht mehr vorbei! :shades
     
  16. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Trotzdem, hab da eine Frage zu dem Thema: Sagt mal wie ist es bei Euren Geräte mit Batterieverschleiß? Ich hab ein günstiges von B***** , hab ich mal 2007 erstanden. Das Ding frisst geradezu die Batterien auf. Habe momentan als letzten Versuch Lithium Batterien drin. Immerhin halten die länger als die anderen, die machten schon nach 2-3 Häusern aufmessen schlapp. Aber im Winter wirds sicherlich lustig, viele Häuser, die ich aufmesse stehen leer und sind entsprechen oft auch noch unbeheizt.
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also bei meinem blauen hält eine Akkuladung angeblich für 25.000 Messungen, ich muss aber zugeben, dass ich das noch nie ausgereizt habe. So viel habe ich nun auch wieder nicht zu messen. Manchmal liegt das Teil mehrere Monate im Auto und wird nicht benutzt. Mehr als 1 Mal laden pro Jahr brauche ich so gut wie nie.
     
  18. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    was ist das?
    kenn´ ich nicht .. nicht mehr.
    NiCd oder NiMH-akkus haben keinen spass gemacht,
    Li-batterien habe ich auch probiert - satz mit "X".
    die nicht ganz so "hochvolumigen" akkus (typisch nur
    1800 oder 1900 mAh) für mignon) mit geringer
    selbstentladung halten sommer wie winter.

    ob da LiIo rankommt .. mal gucken, das muss man
    sehr differenziert sehen, sonst wirds teuer.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 21. September 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Ich habe mit einem Satz Batterien in der blauen Edition meinen kompletten Hausbau begleitet und die Batterien halten noch. Davor der Satz hat 4 Jahre gehalten (wobei die Nutzung eher sporadisch war).
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    und wenn´s höher wird? ;)

    Traufhöhe, Klick, erledigt.
    Firsthöhe, Klick, erledigt.
    Dachschräge, Klick, erledigt
    Länge der Halle, Klick, erledigt.
    Tanne hinter´m Haus, Klick zum Stamm, Klick zur Spitze, erledigt.
     
Thema:

Laser Entfernungsmesser

Die Seite wird geladen...

Laser Entfernungsmesser - Ähnliche Themen

  1. Luft-Abgas-Schornstein - konzentrische oder nebeneinander liegende Schachtanordnug?

    Luft-Abgas-Schornstein - konzentrische oder nebeneinander liegende Schachtanordnug?: Hallo liebe Forenteilnehmer! Für unseren Neubau (24er Poroton mit 18 cm Dämmung) steht demnächst die Anschaffung eines Kaminbausatzes an. In...
  2. Wieviele raumluftunabhängige Öfen dürfen an einen LAS Kamin angeschlossen werden?

    Wieviele raumluftunabhängige Öfen dürfen an einen LAS Kamin angeschlossen werden?: Wir bauen gerade unser EFH. Als Kamin ist ein zweizügiger Schiedel Absolut LAS Kamin eingebaut. Er hat zwei Abgaszüge und einen separaten...
  3. LAS Schornstein Isolieren?

    LAS Schornstein Isolieren?: Hallo, seit Stunden suche ich nach einer Antwort, aber ich finde im Internet nichts darüber. Dabei ist das Problem sicherlich nicht unbedenklich....
  4. LAS für Gasheizung Innen oder Außen?

    LAS für Gasheizung Innen oder Außen?: Hallo zusammen, nachdem wir jetzt endlich im Oktober unseren Hausanbau bekommen, frag ich mich aktuell wo wir den LAS verlegen lassen werden....