Lasur oder Anstrich für Dachüberstände

Diskutiere Lasur oder Anstrich für Dachüberstände im Dach Forum im Bereich Neubau; Mein Anbieter sieht einen Lasuranstrich "endbehandelt" für die Dachüberstände vor. Diese sind mit Profilbrettern aus Fichte/Tanne, einseitig...

  1. DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Mein Anbieter sieht einen Lasuranstrich "endbehandelt" für die Dachüberstände vor. Diese sind mit Profilbrettern aus Fichte/Tanne, einseitig gehobelt. Im Traufbereich erfolgt die Ausführung als Traufkasten.


    Ist hieran irgendetwas verbesserungsbedürftig?
    Ist ein Lasuranstrich haltbarere als "normale" Farbe?

    Danke für jeden Tipp.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...das nennt man dann wohl "online -Prüfung der Bauleistungsbeschreibung"

    Was ist denn die normale Farbe?
     
  4. #3 ReihenhausMax, 12. September 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Eine Dünnschichtlasur hat den Vorteil, daß sie in das Holz eindringt und nicht
    nur oben drauf liegt und ggf. irgendwann abblättert und das Holz dann
    mehr oder weniger ungeschützt läßt.
     
  5. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Ein mit Holzschutzfarbe behandelter Anstrich hält mit Sicherheit länger .Vorausgesetzt ist ein nach Herstellerangaben gemachter Anstrichaufbau.Dieser wird natürlich um einiges teurer als nur ein mit irgendwelcher billig Lasur gestrichener wasserverdünnbarer Plürre.
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Also ich nehm mal an DU meinst Wetterschutzfarben wie C******n oder so was?

    Da kann ich dann nicht so ganz zustimmen.

    ... und wieso billig und wasserverdünnbar?

    Wetterschutzfarben haben ihre Vorteile eher auf älteren Hölzern, die nicht mehr so stark dem Schwund und Dehnungsverhalten unterliegen wie neuere Hölzer.
    Hier muss ich eher Reihenhausmax zustimmen (auch wenn dieses vermeintliche Eindringen nicht so funktioniert, wie es gerne verkauft wird)
    weil ein geringerer Feststoffkörpergehalt die thermischen und feuchtigkeitsbedingten Belastungen besser kompensiert
     
  7. #6 ReihenhausMax, 12. September 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Mir hat mein Fachhändler für diese Behandlung eine ölbasierte Holzschutzlasur
    in die Hand gedrückt, mit der wir das Holz zweimal gestrichen haben. Eine
    spezielle Imprägnierung vorne weg wird den Aufbau sicherlich nochmal verbessern. Ich wollte das mit der Lasur auch nur einem ruck-zuck einmal
    "Farbe" drüber und fertig Anstrich a la "Hauptsache bunt" gegenüberstellen.
     
  8. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden
    Mit billig und wasserverdünnbar mein ich das Zeug das die Zimmerleute manchmal verwenden wenn sie Gebälk und Dachkasten mitstreichen.
    Deine Aussage (Vorteile eher auf älteren Hölzern) kann nicht bestätigen.Wir streichen z.B. alle Aussenhölzer nur mit Holzschutz von Re.....s zb. Aidolusw. .Ansonsten übernimmt unser Meister keine Garantie!!!!
     
  9. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    so, dann beantworten wir nach 5 (edit: 6) antworten endlich mal die frage :D

    ob lasur oder deckender anstrich ist nur für deinen persönlichen geschmack relevant, denn für beide varianten gibt es langlebige high-end-produkte, sofern diese, bei zumeist nicht direkt bewitterten dachüberständen, überhaupt notwendig sind.
     
  10. stoschi

    stoschi

    Dabei seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    norden

    Womit du natürlich völlig Recht hast.:28:
     
  11. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Aus der Erfahrung heraus sollte man bei Kontakt des Holzes zu WDVS oder Styropur oder Styrodur darauf achten, dass es sich um eine lösungsmittelfreie Farbe oder Lasur handelt, insbesondere wenn nach dem Einbau gestrichen wird.
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Lass das mal keinen Zimmermann lesen. Der beißt Dir ein Gewinde in den Hals :p


    Des sind doch nur Marken - und kein Materialtyp :wow

    Des macht nix, des wurde schon oft genug durch die "Haltbarkeit" und durch Herstellerempfehlungen (die beides verkaufen) bestätigt.

    Wenns net diese beiden Marken sind, übernimmt er keine Garantie??
    Hihi - was der Bauer net kennt frisst er net
    (Würde mich echt wundern, wenn das die Archies mitmachen)

    Aus welcher Erfahrung ?
    Man sollte logischer Weise keine lösungsmittelhaltige Produkte auf EPS bringen, aber wenn man ordentlich "anarbeitet" (beschneidet) ist zumindest im
    Moment "lösemittelhaltig" noch besser, weil es (soweit überhaupt möglich) eine höhere Eindringtiefe hat.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Hundertwasser, 12. September 2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    sarkas und dquadrat habens ja schon schön zusammengefasst. Du solltest noch nachfragen ob ein Holzschutz nach DIN 68800 - 3 schon werksseitig aufgebracht wurde. Sollte eigentlich sein, gehört zur leistung des Zimmerers/Schreiners vor dem Zusammenbau.
     
  15. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Genug angefressene WDVS gesehen, wo die Dachkonstruktion eigentlich alleine gestrichen werden sollte. Einfach mal die Pinsel geschwungen, kein Abkleben, keine vorsichtige Hand ... waren leider "Fachkräfte". :irre
     
Thema: Lasur oder Anstrich für Dachüberstände
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lasur oder farbe beim dach

Die Seite wird geladen...

Lasur oder Anstrich für Dachüberstände - Ähnliche Themen

  1. Neuer Anstrich nach Wasserschaden

    Neuer Anstrich nach Wasserschaden: Hallo Zusammen Bin froh ein Forum mit kompetenten Experten gefunden zu haben :) Hatte kürzlich einen kleinen Wasseraustritt. Zum Glück nur ein...
  2. Muss ein Münchner Rauputz gestrichen werden???

    Muss ein Münchner Rauputz gestrichen werden???: Muss/sollte ein "Münchner Rauputz" zur Vermeidung von Schimmel und Wassereindringen gestrichen werden? Es geht nicht um schönes Aussehen, nur um...
  3. LED-Spots im Dachüberstand Planung der Lochbohrungen

    LED-Spots im Dachüberstand Planung der Lochbohrungen: Hallo liebe Experten, ich plane gerade in meinem Dachüberstand LED-Einbauspots zu montieren. So weit so gut, die Frage die ich mir stelle ist...
  4. Dickbeschichtung Anstrich oder Bahnen?

    Dickbeschichtung Anstrich oder Bahnen?: Hi, bei mir steht bald die Kellerabdichtung an. Nun stellt sich mir die Frage, welches System besser ist und natürlich auch leichter zu...
  5. Dach- und Wandaufbau ohne Dachüberstand

    Dach- und Wandaufbau ohne Dachüberstand: Hallo an alle Experten hier im Forum, ich arbeite derzeit an einem Projekt für die Hochschule, das sich mit einem kleinen Ferien- bzw....