Latexfarbe verputzen...

Diskutiere Latexfarbe verputzen... im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Abend! Kann man irgendwie Latexfarbe verputzen? Wurde es funktionieren, wenn wir diese Wand (Grundputz Marmorit Rotkalk mit Latexfarbe...

  1. Lena

    Lena

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendarin
    Ort:
    Pforzheim
    Guten Abend!
    Kann man irgendwie Latexfarbe verputzen?
    Wurde es funktionieren, wenn wir diese Wand (Grundputz Marmorit Rotkalk mit Latexfarbe versehentlich zu früh gestrichen!!!! :mauer:( )
    - mit Fliessenkleber dünn abspachteln - grundieren
    - dann mit Marmorit Filz verputzen.


    Oder bleibt uns nur diese Farbe abkratzen zu probieren?
    Gibt es sonst irgendwelche Möglichkeiten die Farbe los zu kriegen?
    Am einfachsten wäre für uns das mit Fliesenkleber, wenn es geht...:cry

    Vielen Dank im Vorauß

    Liebe Grüße

    Lena
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pauline10, 1. Mai 2009
    pauline10

    pauline10

    Dabei seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Frankfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Aber das muß eine Hausfrau ja nicht wissen!!
    Abschleifen würde ich allen anderen Verfahren vorziehen.

    Die bremst den Wasserdampfdurchgang derartig, daß das immer wieder zu Schwierigkeiten führen kann. Aber dann ist der Putz darüber.

    pauline
     
  4. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
  5. #4 Shai Hulud, 2. Mai 2009
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Warum wurde denn der aufwendigere Kalkputz gewählt? Wenn Feuchtregulierung, Reingung der Raumluft oder besserer Schimmelschutz das Ziel war, sollte der falsche Anstrich unbedingt wieder entfernt werden. Falsch nicht nur weil zu früh, sondern weil nicht diffusionsoffen.
     
  6. Lena

    Lena

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendarin
    Ort:
    Pforzheim
    Ich bedanke mich für die Antworte,
    es geht mir nur darum, eine feste Verbindung „nachfolgende Putz – Wand mit Latexfarbe“ herzustellen. Diese „Raumfreundliche Klima“ im getrennten Treppenhaus haben wir nur gemacht, weil Silo noch halb voll mit Rotkalk war (um kein Putz mehr zu kaufen. In der Wohnung haben wir komplett Kalkputz und Kalkanstrich genommen, soweit in Ordnung).

    Ist das unbedenklich, dass man Quarzgrund nur auf Dispersionsfarben eingtragen darf (Latex ist keine dispers., oder?) und nachher doch unorganisch gebundene Putz eingetragen werden soll (Kalkputz. Fragen mich nicht warum, 2 Säcke habe ich noch vorrätig…)



    Vielen Dank
     
  7. #6 Herr Nilsson, 2. Mai 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Silorestmengen werden ja im Werk zurückgewogen, nur so nebenbei.
    Und hierfür, liebe Lena,
    ......wirst Du augenblicklich exmatrikuliert.
    Warst Du Disco voll lange, oder was? Streng Dich doch mal an, das kann man ja nicht lesen. Sofern Deutsch wider Erwarten nicht Deine Muttersprache sein sollte entschuldige ich mich schon mal. Siehe den Hinweis dann Bitte als zurückgenommen an.
    Zum Thema hat Netzer alles gesagt (ablaugen und quarzhaltige Haftbrücke auftragen, dann mit Spachtelmasse egalisieren/z.B. Ardumur 828). Einen dickeren Aufbau (Filz-/Scheibenputz o.Ä.) würde ich vermeiden.
     
  8. Lena

    Lena

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendarin
    Ort:
    Pforzheim
    Wir haben die Arbeiten bei einer Stuckateurfirma bestellt, für die Firma war das einfacher den vorhandenen Putz zu verbrauchen. Mir war es deswegen egal, wie und was zurückgewogen wird, wenn die Fa, die für Silo zahlt, so was vorschlägt, warum soll ich was dagegen haben? Feinputz kostet zwar mehr, aber nicht soo viel.


    Höchst unwahrscheinlich. Als PhD (außerhalb DE) und LLM-Studentin (in DE) hat man ein bestimmtes Spielraum.

    Danke für die Vermutung, bin zwar für Disco zu alt, aber wer weiß. :e_smiley_brille02: Ja, stimmt, Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Ich kenne nur 4 Sprachen und alle leider nicht ganz gut. Ich dachte es soll ein Baufachforum und nicht ein Sprachforum sein...


    Und jetzt Vielen Herzlichen Dank. :)
    Noch eine Frage: Darf ich Flexkleber als Haftbrücke nehmen oder ist das tatsächlich einer "Exmatrikulation" gleich?:e_smiley_brille02:
     
  9. #8 Herr Nilsson, 2. Mai 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    Also dann nochmals Entschuldigung und Hochachtung vor den 4 Sprachen. Es ist nur leider so, dass sich manch Muttersprachler hier so unpräzise ausdrückt, dass man deren Gedanken nicht nachvollziehen kann. Dafür machst Du es ganz ordentlich:biggthumpup:!
    Nein, keinen Flexkleber. Eine rollfähige Haftbrücke (wie eine "Farbe").

    Viel Erfolg Fräulein "Master of Law" Lena:)!
     
  10. #9 Hundertwasser, 2. Mai 2009
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Nimm mal Netzers Link und ersetze 3710 durch 3720, da hast du das geeignetere Produkt. 4 Sprachen und keine richtig, das kenn ich: deutsch bayerisch, schwäbisch, fränkisch.

    Dazu kommt noch ungenügendes englisch und rudimentäres italienisch.
     
  11. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    Hundertwasser alter Schw...abe :),
    danke für die Verbesserung!
    Hab den 3720 sogar noch nebenan in der Werkstatt,eingefallen ists mir trotzdem nicht.
     
  12. Lena

    Lena

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendarin
    Ort:
    Pforzheim
    Also, wenn ich alles richtig verstanden habe, dann soll ich einfach:
    1) mit 3720 (von Brillux) die ganze Wand streichen;
    2) neu verputzen, ca. 2 mm dick. Darf ich Kalk-Putz Filz 0,5 nehmen?

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende! :)
     
  13. #12 Herr Nilsson, 3. Mai 2009
    Herr Nilsson

    Herr Nilsson

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Köln
    In drei Gottes Namen, kannste machen. Ich würe dann allerdings wieder zum 3710-er tendieren, weil der sich nach höherem Quarzanteil anhört. Ich habe aber keine persönliche Erfahrung mit den beiden Produkten. Ruf doch einfach morgen mal bei Knauf/Marmorit oder Brillux an und frag direkt dort, die kennen ihre Produkte (hoffentlich) selber am besten. ICH würde halt zu HIERZU greifen. Im Grunde natürlich alles das gleiche.
    Hmm, das war jetzt aber doch ganz prima Fräulein Lena:respekt, und ebenso ein schönes WE.
     
  14. #13 Hundertwasser, 4. Mai 2009
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Da darf ich kurz widersprechen. Der 3720 hat die bessere Haftung auf der Latexfarbe. Putz hält auch auf dem Haftgrund.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Lena

    Lena

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Referendarin
    Ort:
    Pforzheim
    Der Hersteller sagt: „Betonkontakt!“ http://www.knauf.de/content/de/putz-fassade/putz-systeme/vorbehandlung/vorbehandlung.php?id=2111
    Hat er Recht?



    PS Dann noch Amtsdeutsch (verhandlungssicher) und leider kein Schwäbisch :e_smiley_brille02:
     
  17. #15 dquadrat, 4. Mai 2009
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    der hersteller sagt aber auch, für mineralische untergründe. und latex ist organisch.

    mein favorit wäre auch der 3720 oder eben ein universalhaftgrund eines anderen herstellers.
     
Thema: Latexfarbe verputzen...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. putz auf latexfarbe

Die Seite wird geladen...

Latexfarbe verputzen... - Ähnliche Themen

  1. Deckendurchbruchlaibung verputzen

    Deckendurchbruchlaibung verputzen: Hallo, wir haben einen Deckendurchbruch für eine Treppe erstellen lassen. Aus Platzgründen müssen die Laibungen leider möglichst dünn...
  2. Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht

    Kellerinnenwände verputzen - untere Steine noch feucht: Hallo zusammen, folgenden Situation: Wir bauen neu mit Keller. Unser Keller ist eine außengedämmte weiße Wanne, Innenwände KS-Stein. Der Keller...
  3. Ytong Waschmaschinensockel vor dem Estrich erstellen

    Ytong Waschmaschinensockel vor dem Estrich erstellen: Hallo an die nette Forumsgemeinde, wir lassen momentan eine Doppelhaushälfte bauen, wobei wir uns für einen gemauerten Waschmaschinensockel...
  4. Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?

    Keller Aussenwände immer wieder feucht, mit was verputzen&streichen?: Ich habe einen Keller Baujahr 1950, mit dem ich eigentlich zufrieden bin. Bis jetzt wurde Mörtelputz auf dem Schiefergestein aufgetragen und dann...
  5. Verputzen auf Stahlträger

    Verputzen auf Stahlträger: Liebe Bauexperten, vor genau 10 Jahren hat mir das Forum bei der Errichtung unseres EFH's schon wertvolle Dienste erwiesen. Leider durften wir...