Lautstärke einer Lüftungsanlage

Diskutiere Lautstärke einer Lüftungsanlage im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich beschäftige mich z.Zt. mit Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und deren Lautstärken. Da die Lüftungsanlage möglichst in eine...

  1. walter12

    walter12

    Dabei seit:
    21. April 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    ich beschäftige mich z.Zt. mit Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und deren Lautstärken.
    Da die Lüftungsanlage möglichst in eine Abstellkammer in einem Flur (z.Zt. Holzwand verkleidet) installiert werden soll, würde mich die Lautstärke eurer Lüftunsganlagen interessieren. Ich würde ggf. die Holzwand gegen eine Steinwand ersetzen, falls es benötigt wird.

    Wie laut sind eure Lüftungsanlagen im Nacht-, Tagmodus und Partymodus.

    Habt Ihr evtl. die Teile zusätzlich wegen Schall abgedichtet, wenn ja, wie ?.

    VG
    Walter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Hallo Walter, wir haben eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, allerdings steckt diese in einer Luft-Wärmepumpe. Das Gerät ist im Lüftungsmodus kaum zu hören, eher vernimmt man die Anlage im geringsten Leistungsmodus bei sehr ruhiger Umgebung. Wenn sie richtig geplant und gebaut ist, dann sollten die Schalldämpfer die Geräusche genügend schlucken. Partybetrieb haben wir noch nicht geprobt - vielleicht hebt sich der Lärm gegeneinander auf?
    LG
    Helmut
     
  4. walter12

    walter12

    Dabei seit:
    21. April 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Bielefeld
    Bei der Frage geht es viel mehr darum, welche Lautstärken das Gerät selbst verursacht (Luft an bzw. Absaugen etc. pp.). Das Gerät soll wie geschrieben in dem Wohnraum installiert werden (Flur).
     
  5. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Im normalen Lüftungsbetrieb hören wir die Anlage nicht!
     
  6. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    In DIN 4109/A1:2001-01 werden die Werte für die zulässigen Schalldruckpegel in schutzbedürftigen Räumen von Geräuschen aus haustechnischen Anlagen beschrieben. Diese Werte gelten als anerkannte Regeln der Technik (aRdT) und kommen immer dann zum Tragen, wenn keine weitergehenden Vereinbarungen für den erhöhten Schallschutz getroffen wurden.

    Schutzbedürftige Räume im Sinne der DIN 4109 sind:
    - Wohn- und Schlafräume
    - Kinderzimmer
    - Arbeitsräume/Büros
    - Unterrichtsräume/Seminarräume

    Bei Lüftungsanlagen in Wohn- und Schlafräumen ist ein Schalldruckpegel von max 35 dB(A) zulässig.
    In Arbeits- und Unterrichtsräumen bis max 40 dB(A).

    Die Hersteller geben dir immer Schallschutzpegel zu jedem Gerät mit an.
    Auf den Herstellerseiten findest du die fast immer in den Datenblätter.

    Gruß KM
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Also, wenn du nur die Anlage meinst, und nicht die Strömungsgeräusche
    in den Zimmern, so finde ich unsere (recht große) doch halbwegs leise, wollte
    aber nicht nebenan Schlafen wollen. Das Summt schon etwas.
    Deshalb steht die auch auf dem gedämmten Spitzboden.
    Was wirklich hörbar ist, sind die Ansaug- und Luftauslassöffnungen auf dem
    Dach. Die ich trotz 2 Vollgeschossen und steilem Dach (also ca. 8m Abstand)
    deutlich auf der Strasse rauschen höre.
    (Klar, haben ja auch keinen Schalldämpfer nach der Anlage montiert) :winken
     
  9. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... neben den Luftgeräuschen sollte man auch an den Körperschall denken. Hier ist auf eine richtige Befestigung der Geräte zu beachten.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
Thema:

Lautstärke einer Lüftungsanlage

Die Seite wird geladen...

Lautstärke einer Lüftungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH

    Fragen zum Lüftungskonzept/ Auslegung der KWL für ein unterkellertes EFH: Hallo liebes Forum, meine Frau und ich befinden uns gerade in der Werkplanung und Vorbereitung der Ausschreibungen für den Neubau unseres...
  2. Hebeanlage Jung WC Fix 260 V abartig laut

    Hebeanlage Jung WC Fix 260 V abartig laut: In unserem kleinen Bad (Dusche, Klo, Waschbecken) im Kellergeschoß unseres Neubaus (2016) wurde neben dem WC eine Fäkalien-Hebeanlage Jung WC Fix...
  3. Luftwechselrate nach BDT 0,35 - keine Lüftungsanlage notwendig?

    Luftwechselrate nach BDT 0,35 - keine Lüftungsanlage notwendig?: Hallo, als absoluter Laie und Käufer eines 2013 fertiggestellten Reihenmittelhauses von einem Bauträger bräuchte ich Hilfe bei der Beurteilung...
  4. Lüftungsanlage und Klimaanlage

    Lüftungsanlage und Klimaanlage: Hallo, macht es Sinn bzw. ist es möglich eine Lüftunsanglage mit Wärmerückgewinnung und eine Klimaanlage zu verwenden? Was sind die...
  5. Lichtschächte im Untergeschoss bei Lüftungsanlage notwendig oder überflüssig?

    Lichtschächte im Untergeschoss bei Lüftungsanlage notwendig oder überflüssig?: Hallo, wir wollen ein Hanggrundstück bebauen (befinden uns noch in der Planung, nichts vertraglich vereinbart bisher, keine Kosten genannt),...