Leerrohe in Filigrandecke

Diskutiere Leerrohe in Filigrandecke im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Abend liebe Foristen, ich würde gerne nahezu alle Leitungen meiner Elektroinstallation in der Filigrandecke realisieren (Stern). Nachdem...

  1. Bauinfo

    Bauinfo

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Guten Abend liebe Foristen,

    ich würde gerne nahezu alle Leitungen meiner Elektroinstallation in der Filigrandecke realisieren (Stern). Nachdem ich etwas herumgespielt habe bin ich mir nicht sicher, ob es doch etwas viel an Leerrohren wird.. Ist die Statik durch die vielen Rohre, welche sich bei der Unterverteilung konzentrieren gefährdet?
    Es handelt sich fast nur um M25 Rohr. Eine Lüftungsanlage ist übrigens nicht vorgesehen.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    interessante Leitungsführung..
    und zu deiner Frage - stelle die deinem Statiker!
     
  4. #3 Gast036816, 18. Januar 2016
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    der tragwerksplaner wird sich freuen, wenn er das gekritzel bekommt und die standsicherheit der decke an den leerrohren aufhängen kann.
     
  5. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ja, insbesondere wenn das gebündelt und nahe des Auflagers geführt wird bleibt von der Querkrafttragfähigkeit nichts mehr übrig.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    dohaudsdiaanvogelnaus ..
     
  7. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    1) In Filigrandecke werden keine Leitungen verlegt, da die Elemente zwischen 5-6cm dick sind
    2) Die Leitungsführung wurde in diesem Fall ungünstig gewählt
    3) DD ist zu knapp!
     
  8. Bauinfo

    Bauinfo

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    @ Aladini bitte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen... Natürlich werden die Leerrohre auf! die Filigrandecke gelegt und die Mantelleitungen danach eingezogen ;-).
    Der Ort der UV muss bleiben, da ich einen Keller und OG habe. Die Stelle wurde deswegen gewählt, da alle drei Stockwerke von hier aus erreichbar sind. Was könnte man den laut eurer Meinung an der Verlegung verändern? Bis jetzt sah ich vor, jeden Schalter und die Lampen in die Verteilung zu führen und dort zu verklemmen. Steckdosen werden durchgeschleift. Ich habe versucht die Rohre in einer ordentlichen Position zu führen. Da ich mit CAD noch nicht so fit bin, konnte ich natürlich die Bögen nicht perfekt zeichnen (bitte daher etwas Nachsicht zeigen).
     
  9. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Warum alles extra zur UV, wo doch die mehradrige Leitung schon erfunden wurde.
    DeckenDosen sind ganz praktisch um Schaltungen zu verklemmen.
    Warum alles in M25? Willst du 3*4mm verlegen?
    Verlegung in der decke, auf kürzestem weg.

    Grüsse
    Jonny
     
  10. Inkognito

    Inkognito Gast

    Ich dachte das wären Buntstifte...

    Besprechen Sie da mit dem Tragwerksplaner, dass dieser die Querkrafttragfähigkeit nachrechnet. Vermutlich wird er Ihnen zu deutlich dünneren Rohren mit einem lichten Abstand von 3 x Rohrdurchmesser raten, die Bereiche in denen das nicht möglich ist müssen ggfs. gesondert betrachtet werden. Ja, das kostet ein paar Stunden Arbeit.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würde schon mal anfangen, die Einbaudosen zu hinterfragen - in Sachen Statik.

    Die können an sich schon ein Problem sein.
    Einfacher unsd billiger wäre es wahrscheinlich, die Leerrohre auf dem Aufbeton zu verlegen und die Flächen dazwischen mit Leichtbeton zu verfüllen.
     
  12. Inkognito

    Inkognito Gast

    Eigentlich nicht, punktförmige Unterschreitungen gehen insbesondere in gutmütigen Tragwerken wie Decken problemlos - der kollidierende Stahl sollte aber schon ausgelagert werden und nicht abgeschnitten.

    Auf der Rohdecke ist natürlich sinnvoller, aber die Variante "Leichtbeton" wiegt trotzdem einiges und muss dementsprechend in der Statik berücksichtigt werden, vom Preis ganz abgesehen. In die Dämmung unter dem Estrich wäre doch das probate Mittel, oder?
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ach - und das Schnitzen der Dämmlagen um die Leerrohre gibts für lau???
     
  14. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Elt-Leitungen auf der Filigrandecke in NYY-J ausführen, spart Leerrohr. Leitungsverlegung auf direkten Weg über die Decke. Aufgeteilte Drehstromkreise sparen Leitungen. Einfache Beleuchtungssteuerung WoZi, Küche (Dali, 5x1,5qmm) spart Leitungen und ersetzt Schalterbatterien neben den Tueren.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 19. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ändert aber nicht wirklich was an der statisch bedenklichen Konzentration von Leitungen an einigen Deckenbereichen.
     
  16. #15 Tragwerkling, 19. Januar 2016
    Tragwerkling

    Tragwerkling

    Dabei seit:
    2. September 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing.
    Ort:
    Franken
    Aus tragwerksplanerischer Sicht sollten die Rohre nach Möglichkeit auseinandergezogen werden und nicht so gebündelt wie dargestellt verlegt werden.
    Definitiv eine Frage für den Statiker!
     
  17. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Kannst Du auch an einer anderen Stelle einige der Leitungen nach unten in den Keller führen und dann im Keller unter der Kellerdecke zum Verteiler weiterführen? Gegebenenfalls - sofern vorhanden - im Fußbodenaufbau des Kellers verschwinden lassen?
     
  18. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    warum eigentlich nicht in die Isolierung unterm Estrich. Da gibt es ganz klar definierte Verlegezonen und Rohrbrückenbreiten usw.
     
  19. Bauinfo

    Bauinfo

    Dabei seit:
    19. Juli 2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Nürnberg
    Habe mit einem Kollegen gesprochen.. Werde versuchen einige Rohre zu reduzieren indem ich auf Taster umsteige und NYM-J 7x1,5 nutze.. Schalter werden jetzt durchgeschliffen. Dann spare ich mir ca. 8 Rohre.

    @Olger ich habe euch nur den Horrorplan des EG gezeigt.. mein Keller und OG sehen nicht besser aus.. Nach der Umplanung kann ich gerne erneut die Pläne hier reinstellen, sofern ihr das euch antun wollt ;-)

    @ fuchsi warum nicht auf der Isolierung? Ich bekomme eine Fußbodenheizung.. möchte deswegen sowenig wie nur möglich meine Mantelleitungen erwärmen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Warum sollten die Mantelleitungen AUF der Rohbetondecke deutlich wärmer werden als IN der Decke? Ob der Mantel Deiner Leitung 20°C Umgebungstemperatur fühlt oder 25°C, das ist dem sowas von egal. Da würde ich mir um die Häufung schon mehr Gedanken machen.
    Auf die Dämmlage werden E-Leitungen sowieso nicht verlegt.
     
  22. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    873
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Zell
    Auf der Isolierung - also im Estrich mitgegossen? Da liegt ja die Fußbodenheizung normalerweise, also im Dämmungsaufbau darunter eben die E-Leitungen.
     
Thema:

Leerrohe in Filigrandecke

Die Seite wird geladen...

Leerrohe in Filigrandecke - Ähnliche Themen

  1. Zweidimensionnale Durchbiegung bei der Filigrandecke

    Zweidimensionnale Durchbiegung bei der Filigrandecke: Hallo Experten, ich habe in unserem Keller festgestellt, das sich die ein oder andere Filigrandecke zweidimensional durchbiegt. Wie weit darf...
  2. Elementdecke / Filigrandecke - große Lücken an den Stößen

    Elementdecke / Filigrandecke - große Lücken an den Stößen: Hallo Bauexperten, unsere Filigrandecken liegen an den Stößen nicht an. Kleine (1 cm) und große Lücken (6cm, sieht wie falsch gegossen/...
  3. Filigrandecke gegossen bei 34°C + Gewitter

    Filigrandecke gegossen bei 34°C + Gewitter: Ein Hallo an die Bauexperten, wir bauen aktuell ein Einfamilienhaus. Am Donnerstag (vorgestern) wurden bei sehr hoher Außentemperatur (34°C) die...
  4. Wer Muss die Filigrandecken prüfen

    Wer Muss die Filigrandecken prüfen: Hallo, immer das selbe. Der Deckenhersteller verschickt Pläne zur Prüfung und Freigabe. Wer ist nun aber für die Prüfung verantwortlich?...
  5. Betondecke (Filigrandecke?) rötlicher Bohrstaub und Tipps zum Bohren

    Betondecke (Filigrandecke?) rötlicher Bohrstaub und Tipps zum Bohren: Hallo an alle Experten, In unseren Neubau wurden Fertigbetondecken verbaut, ich glaube die nennt man Filigrandecke, weiß ich aber nicht genau....