Leitung durch Dämmung

Diskutiere Leitung durch Dämmung im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine Frage. Ich möchte in meiner Doppelhaushälfte zu jeder Seite 10 Meter Leitung raus legen. Dafür werde...

  1. duck

    duck

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Techniker
    Ort:
    Bochum
    Hallo zusammen,

    ich habe mal wieder eine Frage. Ich möchte in meiner Doppelhaushälfte zu jeder Seite 10 Meter Leitung raus legen. Dafür werde ich NYY 5 x 1,5 qmm nehmen.
    Ich denke die Leitung sollte reichen.
    Die Leitungen sollen für z.B. für eine eventuelle Gartenhütte oder Garage sein. Ich denke die Leitung an sich sollte reichen. Mein Problem ist vielmehr das die Dämmung und der Putz schon auf der Fassade ist. Deshalb jetzt meine Frage: Wie bekomme ich das Loch für die Leitung am besten wieder dicht nachdem ich die Leitung durchgezogen habe. Das Loch wird ziemlich tief entstehen da noch kein Estrich im Haus ist.
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das "Denken" alleine ist eine denkbar schlechte Voraussetzung wenn die Grundlagen fehlen.

    Eine Leitung wird nicht danach dimensioniert "was man denkt", sondern anhand der Anforderungen, Normen/Richtlinien, und Berechnungen.

    Also, zurück auf Los und erst einmal klären, was an die Leitung angeschlossen werden soll. Dann die Leitungslänge abklären, und zwar vom Anschlußpunkt (Unterverteilung?) beginnen.

    Ich behaupte mal, so lange Du in der Gartenhütte und Garage nicht nur ein paar Leuchten betreiben möchtest, ist die 5x1,5 die falsche Wahl. Aber wie gesagt, das kann man genau ermitteln.

    Gruß
    Ralf
     
  3. duck

    duck

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Techniker
    Ort:
    Bochum
    Es sollen später tatsächlich nur Lampen angeschlossen werden. Eventull mal ein Rasenmäher.
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Und schon sind wir bei eventuell 2,5mm²...

    Was die Durchführung angeht:
    Gibts nen Keller?
    Zeig mal nen Schnitt der Außenwand mit endgültigenm Geländeverlauf?

    Frage:
    Warum macht das nicht Jemand, der davon Ahnung hat (sowohl von der elektrischen Seite als auch in Bezug auf die Wanddurchführung)?
     
  5. duck

    duck

    Dabei seit:
    17.06.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Techniker
    Ort:
    Bochum
    Es gibt keinen Keller.
    Laut unserem Elektriker ist das die richtige Leitung.
    Aber um die geht es erst mal nicht. Auch bei einer größeren Leitung entsteht ein Loch.
    Die eigentliche Frage ist wie man das Loch am besten versiegelt.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Drücke ich mich so unverständlich aus?

     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn er das so pauschal gesagt hat, würde ich mir einen anderen Elektriker suchen.

    Zur Leitungsdurchführung hat Julius schon die Rückfragen gestellt.

    Gruß
    Ralf
     
  8. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    eine 2,5mm² Leitung kann man bei allen Verlegearten mind. mit 16A absichern. Wenn du den Aufwand aber eh schon betreibst, also Löcher bohren...dann würde ich gleich etwas größer dimensionieren, vielleicht soll ja später mal ein Kompressor oder ein Schweißgerät in die Garage usw. Am besten 5x4mm² legen um sich keine sorgen machen zu müssen, wenns hoch kommt kostet die Sache 30€ Kabelmaterial mehr
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn Häufung vorliegt, nicht unbedingt!
    Bitte etwas Zurückhaltung mit derart pauschalen Aussagen.
     
  10. kosmos

    kosmos

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Würzburg
    http://library.abb.com/global/scot/scot209.nsf/veritydisplay/c6ed3b4782c5f804c12572a5003a1ca0/$File/2CDC401002D0102.pdf
    letzte oder vorletzte Seite kann man das mit der Häufung nachlesen
     
  11. #11 applegg, 21.07.2011
    applegg

    applegg

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Angesteller
    Ort:
    München
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh...

    Ehrliche Meinung?

    Da gehören 400 v mit mindestens 16 AH rein...

    Dann hat man alle Möglichkeiten offen und kann auch mal richtiges Werkzeug im Garten betreiben...

    Über die Bemessung müssen die Elis entscheiden...
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    :(

    Willst Du eine Batterie oder Akku im Garten aufstellen?

    Gruß
    Ralf
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    AAAAAAH!!! *schandeübermeinhaupt*großeslochbuddel*reinhupf*

    Ich tüftel gerade mit Autobatterien rum, da hing mir noch das "H" an *schäm*

    Natürlich meinte ich: 400v und 16 A
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    pssst....und jetzt machen wir noch aus dem großen "H" ein kleines "h", und alles wird gut.

    Dann kriegst Du ein "Ah" für Deine Batterie, und der Kollege ein "A" für seine LS.

    ;)

    Ach, was sind wir heute wieder pingelig. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Leitung durch Dämmung

Die Seite wird geladen...

Leitung durch Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Verlegung von Leitungen

    Frage zur Verlegung von Leitungen: Hallo! Ich bin neu im Forum, habe mich durch viele interessante Beiträge gewühlt und nun selbst eine Frage: Normalerweise verlegt man ja die...
  2. Leitung in Heizraum einführen

    Leitung in Heizraum einführen: Hallo, damit die nächste Heizung einmal smart sein kann, soll bei einer Kellerrenovierung eine Netzwerkleitung in den Heizkeller eingeführt...
  3. Leitung horizontal über/durch Schacht legen

    Leitung horizontal über/durch Schacht legen: Hallo allerseits, wie bereits in einem anderen Thread geschrieben, modernisieren wir aktuell unser gerade gekauftes Haus. Die Elektrik mache ich...
  4. Temperatursensor und Kleinspannung über dreiadrige Leitung

    Temperatursensor und Kleinspannung über dreiadrige Leitung: Hallo, wir haben an der Außenwand des Hauses einen Temperaturfühler für die Heizung, zu dem eine 3adrige Leitung führt (nur 2 Adern in...
  5. Leitungen auf Bodenplatte mit Dämmung.

    Leitungen auf Bodenplatte mit Dämmung.: Also mich interessiert wie man auf dem rohboden Leitungen verlegt Es kommen 60mm PUR Dämmplatten auf die Bodenplattenabdichtung darauf FBH...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden