Lichtschacht Entwässerung

Diskutiere Lichtschacht Entwässerung im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Wir haben vor ein paar Jahren ein Einfamilienhaus Baujahr 2001 gekauft. Der Keller ist als WW ausgeführt, ein Lichtschacht im Hobbyraum (grosses...

  1. #1 waterplay, 24.07.2015
    waterplay

    waterplay

    Dabei seit:
    24.07.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bad Tölz
    Wir haben vor ein paar Jahren ein Einfamilienhaus Baujahr 2001 gekauft.
    Der Keller ist als WW ausgeführt, ein Lichtschacht im Hobbyraum (grosses Fenster) ist aus Beton, druckwasserdicht und wird über ACO Sinkamat Hebeanlage im Hausanschlussraum entwässert. Die übrigen Lichtschächte sind meines Wissens nicht an die Hebeanlage angeschlossen, Ich vermute sie sind nicht druckwasserfest, die (deutlich kleineren) Fenster liegen ca. 95 cm höher als das Fenster im Hobbyraum.
    Ausser dem druckwasserfesten Kellerschacht dient die Hebeanlage noch für ein Waschbecken im Hausanschlussraum und für eine WaMa.
    Der recht grosse Lichtschacht (ca. 2,50 m X 1,10 m) ist nicht besonders gegen Regen geschützt, aber es fliesst auch kein/kaum Oberflächenwasser rein. Eine Überdachung des Lichtschachts gefällt uns nicht (Terrasse).
    Leider hatten wir kürzlich einen Wasserschaden im Keller, da die Hebeanlage nach 14 Jahren defekt war. Nun haben wir eine neue Pumpe.
    Ich mache mir jedoch Gedanken, wie ich die bestehende Anordnung verbessern kann ohne alles zu verschlimmbessern. Insbesondere bei längerer Abwesenheit (Urlaub) sehe ich die grösste Gefahr durch ins Haus laufendes Regenwasser. Bei Ausfall der Pumpe, habe ich bei 100 mm Niederschlag knapp 300 Liter Wasser im Keller.
    Meine momentan favorisierten "Verbesserung":
    Der druckwasserfeste Lichtschacht ist ziemlich tief und reicht ca. 90 cm tiefer als Unterkante Fenster. Dieses Volumen würde locker als hausexterner Regenwasserpuffer auch während längeren Abwesenheiten reichen. Könnte ich nicht einfach bei Abwesenheit den Abfluss im Lichtschacht verstopfen bzw. einen Absperrhahn einbauen, und unter "Aufsicht" den Lichtschacht wieder leerpumpen lassen?
    Ist die Kellerwand innerhalb des Lichtschachts wasserdicht oder kann es auch sein, dass die WW durch den Lichtschacht gebildet wird? Die Aussen-Kellerwand innerhalb des Lichtschachts ist gedämmt (klingt beim Klopfen hohl), kann Standwasser in die Dämmung eindringen?
    Soll ich lieber die komplette Anordnung so lassen, und die Pumpe alle 10 (?) Jahre provisorisch austauschen? Der örtliche Installateur meinte, dass ausser monatliches Durchspülen und jährliches Reinigen des Schachts der Hebeanlage keine weitere Wartung sinnvoll wäre?

    Vielen Dank!
     
  2. #2 waterplay, 28.07.2015
    waterplay

    waterplay

    Dabei seit:
    24.07.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bad Tölz
    Hat keiner eine Meinung dazu? Wäre für Ratschläge wirklich dankbar!
     
  3. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Absperren halt ich für denkbar dämlich. Wenn es ordentlich regnet, reicht das nie und nimmer, dann läuft Dir Das Wasser halt zum Fenster rein.

    Denkbare Ansätze:

    - es gibt Anlagen mit zwei Pumpen, die sich immer gegenseitig abwechseln und ab einem gewissen Wasserstand beide laufen. Da "darf" notfalls eine ausfallen, ohne das eine Katastrophe passiert

    - Notstromversorgung für die Pumpe

    - Druckwasserdichte Kellerfenster
     
  4. #4 waterplay, 29.07.2015
    waterplay

    waterplay

    Dabei seit:
    24.07.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Bad Tölz
    @ Uwe:

    Wie bereits oben geschrieben, passen 900 mm Niederschalag in den Lichtschacht, bevor es zum Fenster reinläuft. Das entspricht der Niederschlagsmenge von 1 Jahr - solange habe ich keinen Urlaub :-)

    Druckwasserdichte Kellerfenster lösen mein Problem nicht, das Regenwasser läuft in meiner momentanen Anordnung direkt in den Schacht der Hebeanlage im HA-Raum.

    Redundante Pumpen + Notstromversorgung ist teuer, aber sicherliche eine effektive Massnahme.
     
Thema: Lichtschacht Entwässerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lichtschacht entwässern

    ,
  2. lichtschacht abfluss

    ,
  3. lichtschacht versickerung erneuern

    ,
  4. Lichtschacht Abwasser kaputt,
  5. entwässerungspumpe lichtschacht,
  6. entwässerung von kellerschächten,
  7. entwässerung von lichtschächten,
  8. Lichtschacht Entwässerung,
  9. abfluss lichtschacht,
  10. lichtschacht entwässerung,
  11. lichtschacht nachträglich entwässern,
  12. lichtschachtpumpe,
  13. lichtschacht pumpe,
  14. entwässerung lichtschächte sinnvoll
Die Seite wird geladen...

Lichtschacht Entwässerung - Ähnliche Themen

  1. Problem bei Entwässerung Lichtschacht / Dach

    Problem bei Entwässerung Lichtschacht / Dach: Guten Abend zusammen, ich bin gerade dabei ein EFH zu bauen. Der Kanal (Mischkanal) wurde nun ins Grundstück verlegt und aufgrund der Höhenlage...
  2. Entwässerung für Lichtschacht und Lichtgraben

    Entwässerung für Lichtschacht und Lichtgraben: Hallo, wir bauen ein EFH mit Keller und weißer Wanne. Im Keller sind diverse Lichtschächte (BRH Fenster 1,40m) und wir haben einen Lichtgraben...
  3. Versickerung von Regenwasser in Lichstschacht aus Gabionen

    Versickerung von Regenwasser in Lichstschacht aus Gabionen: Sehr geehrte Forumsmitglieder, bitte um Rat zur Entwässerung eines Lichtschachtes: vor einer Fensterfrpnt im Keller eines EFH soll ein...
  4. Lichtschacht Entwässerung per Hebeanlage im HA-Raum

    Lichtschacht Entwässerung per Hebeanlage im HA-Raum: Wir haben vor ein paar Jahren ein Einfamilienhaus Baujahr 2001 gekauft. Der Keller ist als WW ausgeführt, ein Lichtschacht im Hobbyraum (grosses...
  5. Lichtschacht Entwässerung quer durch den Keller???

    Lichtschacht Entwässerung quer durch den Keller???: Liebe Experten, unser Bauträger hat unser Haus mit druckwasserdichte Kunststofflichtschächte von ACO ausgestattet und dabei die Entwässerung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden