Lichtsteuerung/Rolladensteuerung per WhatsApp?z.B. HomeMatic?

Diskutiere Lichtsteuerung/Rolladensteuerung per WhatsApp?z.B. HomeMatic? im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Wirklich fündig geworden bin ich hier nicht wirklich was die Lichtsteuerung/Steuerung per WhatsApp betrifft. Hat hier jemand...

  1. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Wirklich fündig geworden bin ich hier nicht wirklich was die Lichtsteuerung/Steuerung per WhatsApp betrifft.

    Hat hier jemand Erfahrungen bereits gemacht mit diversen Systemen?

    KNX/EIB ist mir ehrlich gesagt dann doch etwas zu aufwändig und wohl vermutlich auch zu kostenintensiv.

    Welche Alternativen gibts?

    Mir gehts erstmal "nur" um Ideen/Informationen und natürlich um Erfahrungswerte wenn´s welche gibt.

    Besten Dank

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SteveMartok, 5. Januar 2016
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    mit WhatsApp können Sie gar nichts steuern, das ist eine Kommunikations-applikation für Mobiltelefon.
    Was sie möchten, ist die Steuerung mittels Smartphone. Dazu gibt es etliche Lösungen.
    Da muss man erst mal wissen, was man genau! alles steuern möchte. Dann kann man sich ein System suchen, dass die Anforderungen erfüllen könnte und dann setzt man sich mit seinem Elektriker hin und rechnet und plant das mal durch.
    Meine Erfahrung durch ein paar Bekannte: Teuer, sieht erst mal alles toll aus, wenn das Licht angeht per Tipp aufs Smartphone, aber Steuerungen oft sinnfrei, zuviel Zeit geht drauf bei der Programmierung und Fehlersuche und -behebung.
     
  4. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Vermutlich will er die selbst geschreinerten Fenster per Äbb auf " Kipp" stellen können.
    (...ich konnte gerade noch anders....)
     
  5. #4 malgucken, 5. Januar 2016
    malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Ich empfehle Telegram App zum Steuern der Kommunikationnachrichten mit anderen Menschen am Handy UND PC, oder Simsme :D
    Telegram lässt sich dazu viel komfortablerer am PC steuern, womit man hat einen besseren Überblick hat, wer was so schreibt. Läuft mit und ohne Installation und bietet am Handy/Mobilgerät ein paar echt praktische Features/Ideen.
    Es ist kein größerer Datansammler Konzern dahinter (die einem natürlich nur kostenlos das Leben erleichtern wollen und einen beraten, was man so will und braucht von seinem eigenen Geld) und auch ernsthafter verschlüsselt

    Ansonsten, eine SPS wie Siemens Logo für was kleines, oder etwas mehr für was größeres, S7 200 und was es nicht alles gibt. Sind dann aber keine Bussysteme, hier wird jedes Modul direkt mit eigenem Kabel verbunden.
    Oder ein Rapsberry Pi mit vielen Erweiterungen und jemanden der in C und Co programmieren kann, wobei SPS auch ein Programm braucht.
     
  6. #5 plattypus, 5. Januar 2016
    plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26. Dezember 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    So eine SPS wäre jetzt auch mein Gedanke, wenn es denn unbedingt Automatisierung sein soll. Ich sehe das Problem auch nicht darin irgendeinen Anbieter zu finden, der heute sowas anbietet.

    Aber: So eine Hausinstallation muß über mehrere Jahrzehnte funktionieren. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß man da in 20 oder 30 Jahren noch Ersatzteile bekommt, wo praktisch jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht?

    Also meiner Meinung nach geht an EIB/KNX nichts vorbei, weil da wenigstens dank Normung die Wahrscheinlichkeit groß ist, daß man besagte Ersatzteile zur Not noch von einem anderen Hersteller bekommt. Ist das nicht gewünscht, dann eine SPS oder doch eher eine konventionelle Installation.
     
  7. Fremen

    Fremen

    Dabei seit:
    4. November 2015
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremen
    WhatsApp?! Wer denkt sich so was aus?! Was kommt dann als Nächstes? Türöffnung per SMS? Heizungsregelung per Instagramm?

    SCNR
     
  8. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Das war schon vor 10 Jahren möglich. Aber mit einem Massengerdienst irgend ein Hausautomatisierung durchführen zu wollen, das wird wohl nicht funktionieren.
    Such dir was anderes für deine Rolladensteuerung. Wenn du selbst basteln willst zBsp FHEM oder ähnliches. Oder wenn basteln keine Option ist zBsp Loxxone, Homematic oder andere Fertiglösungen.
     
  9. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Im Gegensatz zu WhatsApp ist SMS ein international standardisierter, seit über 20 Jahren funktionierender, geräte-, getz-, und anbieterunabhängiger Dienst.
    Insofern fände ich das ok - auch wenn ich es mir nicht antun würde. Als Meldekanal - ok, aber nicht als Kommandokanal.
     
  10. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Warum nicht? Der Einsatz eines SMS-Controller in der Fernwirktechnik ist ja nicht so ungewöhnlich.
     
  11. Fremen

    Fremen

    Dabei seit:
    4. November 2015
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Bremen
    Möglich ist alles, aber sinnvoll ist es nicht. Einbrecher werden sich freuen. Es sei denn, man schickt per SMS einen verschlüsselte Nachricht. Mit einer entsprechenden App und vorheriger Schüssel-Hinterlegung könnte man diesen Vorgang sogar automatisieren. Ich frage nur: wozu? Dann doch lieber per Brieftauben. ;)
     
  12. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Nein, ganz und gar nicht. Das kommt aber aus Zeiten wo es noch kein GPRS/UMTS/HSDPA/LTE gegeben hat und hat sicher noch für irgendwelche Ultra-Remote Standorte seine Berechtigung.
    Als Notfall Fallback-ok. Also reguläre Bedienmöglichkeit fände ich ein Webinterface deutlich komfortabler. Von den Kosten mal abgesehen (ich zahle 20Cent/SMS).

    Den "App"-Trend finde ich äußerst bedenlich. Früher hatten Netzwerkfähige Geräte idR. ein Webinterface, standardisiert, mit jedem Gerät und beliebiger SW bedienbar.
    Meine Wärmepumpe hat auch Netzwerkanschluss. Webinterface? Nee. App für Android und IOS. Super. Danke. Was soll der Mist??
    Wenigstens hat schon jemand das Protokoll Reverse-Engineered, zur Not muss ich halt selber ran.
     
  13. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Die "normalen" Menschen finden das super. Ich hasse Apps, die von der Funktion her nur Web-Interface nachbilden. Das braucht niemand.
     
  14. malgucken

    malgucken

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronik
    Ort:
    NRW
    Verschlüsselung und Whatsapp...ähm, ja, evtl. oder doch nicht so richitg oder wie... na dann doch die mind. ebenso gute Telegram App oder andere die kein Datensammler hinten dran haben :D
    SMS Steuerung, gibts schon länger. Erprobt, in der Industrie im Einsatz.
    Wenn du in 20-30 Jahren Ersatzteile willst, dann aufjedenfall SPS von den bekannten deutschen Firmen, bzw. dem bekannten deutschen Marktführer.
    Aber da musst eben noch programmieren, und je nach größe des Objekt reicht eine Logo nicht.
    Und was möchte man da ersetzen? Die Logik musst eben umprogrammieren, wenn was nicht geht und die Kopf ausgetauscht wird. Aber die Relais kannst ja einzeln setzen, Hutschiene, guckst bei Völkner, oder Conrad, wenn man rel.neutral bleiben möchte. Dann geht auch µC.
    App oder Web Interfaces, WebProgramme ist wohl ein Teil der Zukunft, siehe verschiedene Programme. Speicherplatz ist ja soo knapp, oder kann man nur einfacher so die Anwender überwachen, äh meinte denen helfen :-s

    Aber so wie der Fred schon heißt, will/kann der nicht viel basteln oder programmieren bzw. ist sich einiges nicht bewusst...? Warten wir auf seine Antwort.
     
  15. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo zusammen

    Also klar sollte es Ersatzteile für diese Komponenten auch in 20/30 Jahren noch geben.
    KNX/EIB ist mir zu kostenintensiv, da eh meiner Meinung nach im privaten Wohnbereich nach wie vor eine "Spielerei" ist-also eben schon in gewisser Weise Luxus.
    Eine kleine Logo evtl. S7 ist wohl der Aufwand zu groß hierfür.
    An eine C-Programmierung hab ich nicht gedacht ehrlich gesagt.
    Gewünscht wäre eine halbwegs automatische Rolladensteuerung über Zeit und evtl. Wächter und eine
    per "Phone" kontrollierbare/steuerbare Raumtemperaturregelung.
    Vielleicht gibts hierfür ja jeweils "kompakte" Steuerungen. Eine SPS kann ich wohl auch in 20 Jahren nicht "Plug&Play" ersetzen-vermutlich genauso wenig wie eine EIB-Komponente.
    Für´s Licht sehe ich den Nutzen noch nicht so ganz.

    Danke
    Stefan
     
  16. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Ich denke du irrst dich beim Kostenfaktor für KNX.

    Die Aktoren brauchst du, ob nun KNX oder Simatic oder diskrete Rolladensteuerung.
    Genauso die Binäreingänge und Taster und Wettersensoren.

    Mit 1-2-3 Rolladenaktoren, Netzteil, Wetterstation und IP-Router bist du mit 2.000€ dabei. (du solltest halt jemand kennen mit ETS, von dem du mal den Baustellenlaptop ausleihen kannst...)
    Ein "Äpp" fürs Handy gibts als OSS.
    Und du willst ja Raumtemp. auch noch "smart" machen.
    Ersatzteilfall ist zwar wahrscheinlich nicht Plug&Play möglich, aber ein kompatibles Ersatzteil sollte sich auftreiben lassen und sollte dann von jedem KNX-Installateur auch projektiert werden können.

    Und Simatic? Ehrlich? Ich bin zwar grundsätzlich für Umsatz und neue Kunden (ich entwickle am TIA-Portal) aber erstens wird das nicht günstiger, und sicher nicht weniger Aufwand. Die ganze Steuerung zu Fuß programmieren? Mit was? KOP? Ne du...
    Dafür ist für den Ersatzteilfall in 20Jahren durchaus Plug&Play realistisch wenn du auf 1200 oder 1500 setzt.


    Mein Rat:
    Eine spezielle Rolladensteuerung oder KNX. Wenn mehr als nur Rolladen smart werden soll, dann KNX.
     
  17. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Das ist im Neubau normalerweise überflüssig.
     
  18. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Wenn es nur die Rollädensteuerung sein soll, da gibt es von den großen Motorenherstellern mittlerweile auch Lösungen für den Zugriff von außen sprich Handy, Web


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  19. plattypus

    plattypus

    Dabei seit:
    26. Dezember 2015
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berufsschul-Pauker
    Ort:
    HF
    Mit dem App-Sche**** stehe ich auch auf Kriegsfuß. Hab gerade mit Hörmann das Spielchen. "Nein, wir haben nur Apps für Android oder IOS", heißt es da nur. Tja, und was mache ich jetzt, wenn ich das Ding mit einem WindowsPhone oder gar mit dem Computer hier aus dem lokalen Netzwerk raus steuern will?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Da waere z.B. eine Moeglichkeit, mal nach einem Emulator fuer Android unter Windows Ausschau zu halten. Geruechteweise soll Windows 10 Mobile auch solche Fremdformate-Apps unterstuetzen.
    (Oder man setzt auf den ganz klassischen Weg - EVA..)
     
  22. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Vielleicht möchte man sich auch einfach nicht bespitzeln lassen oder darf keine Software auf dem PC installieren?

    Es gibt praktisch keine Gründe, die für eine App und gegen ein Web-Interface sprechen. Man könnte auch beides anbieten, als erstes aber bitte immer das Web-Interface.
     
Thema:

Lichtsteuerung/Rolladensteuerung per WhatsApp?z.B. HomeMatic?

Die Seite wird geladen...

Lichtsteuerung/Rolladensteuerung per WhatsApp?z.B. HomeMatic? - Ähnliche Themen

  1. Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP

    Anforderungen Fensterkontaktschalter - Homematic IP: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei mein Haus zu ver"smarten" also Homematic IP, Hue, Alexa und co... jetzt haben wir einen Kamin im Wohnzimmer...
  2. bauvorschriften z.b. brandschutz für schulungsraum in privatem einfamilienhaus

    bauvorschriften z.b. brandschutz für schulungsraum in privatem einfamilienhaus: wir möchten im souterrain unseres privaten wohnhauses einen schulungsraum,2 gruppenräume,teeküche,2 toiletten im rahmen psychotherapeutischer...
  3. Zentrale und lokale Rolladensteuerung

    Zentrale und lokale Rolladensteuerung: Guten Tag Leute. Ich bin neu in diesem Forum und auch neu auf diesem Gebiet. Also habt bitte Rücksicht mit mir. Wir sind gerade dabei ein...
  4. Wie Dampfbremse an Übergängen (z.B. Drempel an Giebelwand) luftdicht verkleben?

    Wie Dampfbremse an Übergängen (z.B. Drempel an Giebelwand) luftdicht verkleben?: Guten Morgen zusammen, wie verklebe ich dauerhaft luftdicht eine Dampfbremse an den Übergängen (z.B. Drempel an Giebelwand) am Mauerwerk? (Mit...
  5. Elektrische Rolläden Schalter lieber Zentral pro Etage oder pro Zimmer?

    Elektrische Rolläden Schalter lieber Zentral pro Etage oder pro Zimmer?: Guten Abend, da wir unser EFH (2 Etage) kernsanieren und umfangreich umbauen kommt jetzt die Frage was Ihr bei den elektr. Rolläden-Schaltern uns...