Lichtstromkreis von Steckdosenstromkreis trennen?

Diskutiere Lichtstromkreis von Steckdosenstromkreis trennen? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, bin schon ein paar Jährchen aus dem Thema raus und bin mir nicht sicher ob an der Stelle sich nach VDE was geändert hat. Es geht um...

  1. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    bin schon ein paar Jährchen aus dem Thema raus und bin mir nicht sicher ob an der Stelle sich nach VDE was geändert hat.

    Es geht um einen Zweifamilienhaus mit Etagen-UV(pro Wohnung). Im OG+DG (zweite Wohnung) soll EIB installiert werden. Im EG (erste Wohnung) konventionelle Elektroinstallation mit getrennten Licht- und Steckdosekreisen.

    Jetzt meine Frage: Sollten im Keller die Lichtstomkreise und Steckdosenstromkreisen getrennt abgesichert werden? Ist das heute Pflicht?
    Ich würde gerne im Keller pro Raum eine Sicherung für Licht und Steckdosen mit 13A oder sogar 10A verbauen. Der Partyraum im Keller sollte aber getrennt installiert werden.

    Was meint ihr dazu?

    Danke

    Gruß
    Jesse


    PS: Muss für eine Heizung mit Wärmepumpe auch ein Heizung NOT-AUS installiert werden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es gibt keine "Pflicht" die Beleuchtung und Steckdosen zu trennen, trotzdem kann es sinnvoll sein.

    Auch für den Notschalter, der nur bei Heizungsanlagen > 50kW gefordert wird, besteht keine Pflicht. Das hat mit Feuerstätten zu tun und nicht mit WP.
    Details siehe Feuerungsverordnung für Dein Bundesland.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    In Wohnungen ist das auf jeden Fall sinnvoll. Aber im Keller doch nicht....oder?

    Danke

    Gruß
    Jesse
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, ich dachte an den Partyraum. Bei einem normalen Kellerraum würde ich das auch nicht machen......obwohl ein LS und ein paar Meter Leitung kosten fast nichts. ;)

    Was soll in dem Kellerraum angeschlossen werden? (Nutzung der Steckdosen)

    Gruß
    Ralf
     
  6. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Im Partyraum plane ich einen Fernseher, Audioanlage, Sat-Receiver. Aber im Partyraum trenne ich das Licht von Steckdosen.

    Die Küche im Keller bekommt einen Lichtstromkreis+Steckdose unter dem Lichschalter, eine extra Zuleitung für die Arbeitssteckdosen, Zuleitung für das E-Herd und eine für G.-Spüller.

    Hier fasse ich Licht und Steckdosen zusammen:

    zwei Abstellräume wo z.B. Gefrierschränke aufgestellt werde
    der Heizraum
    Gastzimmer
    das kleine Arbeitszimmer
    Saunaraum
    Flür
    Treppenhaus

    Hast du eventuell Bedenken? Befinde mich gerade im Verrohrungswahnsinn.....
    Sehne jetzt schon von lauten Rohren die Decke nicht:yikes
    Das gute ist wir sparen am Beton:irre

    Gruß
    Jesse
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    ME paßt das so alles.
    Und die Anwendung von 10A- bzw. 13A-LS ist SEHR sinnvoll! :28:
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein. So lange im Kellerraum keine leistungsstarken Verbraucher angeschlossen werden, sehe ich kein Problem. Das passt.

    Gruß
    Ralf
     
  9. Jesse

    Jesse

    Dabei seit:
    16. Januar 2009
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Bayern
    Ok, jetzt kann ich wieder ruhig schlafen...:sleeping

    Ich hätte da noch Frage.

    Hat jemand schon die FBY Highspeed (innen weis) in die Betondecke eingelegt? Ich weis, dass die Rohre für Beton nicht zugelassen sind aber habe noch nie eine Decke mit den grauen betonfesten Rohren gesehen. In die Betonwände muss natürlich das graue her genommen werden aber auf der Decke solange man aufpasst wo man hin tritt spricht doch nichts gegen den normalen Rohr mit 320N Druckfestigkeit.

    Danke

    Gruß
    Jesse
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 LastNHZieher, 30. Oktober 2009
    LastNHZieher

    LastNHZieher

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    elektroinstallateur/Kälteanlagenbauer
    Ort:
    Bochum
    wenn du nym leitung verlegst ist es egal welche rohre du nimmst!
    ich nehme an, du willst rohre legen weil du deine lampenstrecken, und wenn es ein kompletter neubau ist, auch die anderen leitungen über den boden legen willst (die lampen natürlich auf dem boden der darüberliegenden etage) richtig?
    wenn ja, du bräuchtest eigentl. gar keine rohre bei nym leitung, die rohre dienen nur als trittschutz in der bauphase bevor der estrich gelegt wird!
    wenn du z.b. die steckdosenbrücken (schleifen der steckdosen) über den boden, dann allerdings direkt in der ecke legst, kannst du dort auf die rohre verzichten, direkt in der ecke kann ja niemand darauftreten!
    nur die lampenstücke lufen ja von irgendwo her bis zum mittigen bohrloch zum unteren raum für den die lampenleitunbg gedacht ist, die besser im rohr, wiegesagt dann aber nur als trittschutz!
    mfg, klaus
     
  12. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    und zum verlegen auf der Rohdecke gibt's die DIN 18015.

    Grüsse
    Jonny
     
Thema: Lichtstromkreis von Steckdosenstromkreis trennen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Steckdosen und Beleuchtungskreise trennen

    ,
  2. sobald man irgend ein gerät anseckt oder licht anschält fällt strom aus

Die Seite wird geladen...

Lichtstromkreis von Steckdosenstromkreis trennen? - Ähnliche Themen

  1. Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?

    Badenplatte unter Haus und Dopppelgarage Thermisch trennen ja oder nein?: Hallo, ich muss entscheiden, ob Haus und Garage eine Gemeinsame Bodenplatte bekommen oder ob sie Thermisch getrennt werden. Angedacht vom...
  2. Pelletzentralheizung und Lager extern unterbringen oder trennen?

    Pelletzentralheizung und Lager extern unterbringen oder trennen?: Hallo, wir werden in naher Zukunft eine komplette System-Neuinstallation einer Pelletheizung in unserem Mehrfamilienhaus (Altbau, Dach gedämmt,...
  3. Heizungsanlage (Gasbrennwert) - Geräte trennen oder Komplettgerät?

    Heizungsanlage (Gasbrennwert) - Geräte trennen oder Komplettgerät?: Hallo zusammen, ich brauche eine neue Heizungsanlage und bin etwas verunsichert. Daher wollte ich euch um Rat fragen. Folgendes steht an. Es...
  4. 2 DHH 1 Strom & Gas Anschluss , trennen lassen?

    2 DHH 1 Strom & Gas Anschluss , trennen lassen?: Hallo, ich brauche eine Rat bitte. Unsere DHH ( vor kurzem Ersteigert) beliefert die andere DHH mit Strom und Gas und wir bekommen von neben an...
  5. Doppelfensterelement mittig trennen und statt einem Fenster Balkontür einbauen.

    Doppelfensterelement mittig trennen und statt einem Fenster Balkontür einbauen.: Hallo, ich möchte gerne bei einem Doppelfensterelement das eine Fenster entfernen und stattdessen eine Balkontür einbauen. Ist das überhaupt...