Lieferschwierigkeiten beim Poroton T9 (!)

Diskutiere Lieferschwierigkeiten beim Poroton T9 (!) im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Im Jahre 2001 haben "wir" auf einer Testbaustelle die 1ten. handgefüllten Poroton T9 verbaut (!) . die Baustelle wurde geheim gehalten ... die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Im Jahre 2001 haben "wir" auf einer Testbaustelle die 1ten.
    handgefüllten Poroton T9 verbaut (!)
    .
    die Baustelle wurde geheim gehalten ... die Perlitfüllung war damals
    noch weiß ... "abends" wurden die nicht verbauten Steine mit Gewichten
    vor Diebstahl gesichert (!)
    .
    nach dieser Testbaustelle ... wurden noch weitere 2 Baustellen zu
    Testzwecken erstellt (!) ... dann die Entscheidung baut man dafür
    ein Werk ... "ja" oder "nein" ... Wienerberger ist zu 50% an Schlagmann
    beteiligt ... Wienerberger sagte damals "NEIN" (!) ... Schlagmann
    hat sich über die Wienerberger Meinung hinweg gesetzt und daß
    Werk ca. 10 Millionen teuer in Auftrag gegeben (!) ... es hängt ein
    Damoklesschwert seitdem über Schlagmann ... wenn das eine
    Fehlentscheidung war würde das Köpfe kosten (!)
    .
    So ein Werk baut man natürlich nicht über Nacht ... vom Tag des
    Auftrages benötigt man min. 9 Monate bis solch ein Werk einsatzfähig
    ist ... geplant war im Herbst 2001 die 1ten. maschinengefüllten T9
    auf den Markt zu bringen.
    .
    Es gab viele Unternehmer wie uns die den T9 von Schlagmann gefordert
    haben und diese Unternehmer hatten natürlich dafür die Baustellenaufträge
    schon vorliegen ... ich kann mich nur noch wage erinnern ... "aber" die
    T9 Baustellen mussten um fast 4 Wochen nach hinten verschoben werden
    da das neue erstellte Werk Probleme bei der Fertigung hatte ... bis dato
    hat´s noch nie eine solche Perlitverfüllungsanlage gegeben man stand
    auf Neuland und alles was man sich vorstellen kann ist bei erstellung
    der sogenannten Laufstraße schief gegangen (!)
    .
    Ende 2001 die 1ten. maschinengefüllten T9 verliessen das Werk ...
    der Magen bei Schlagmann zwickte was wenn der Stein nicht ankommt ???
    .
    Unternehmer wie "wir" mussten sich verspotten lassen ... weil
    nach Konkurenzaussagen des das letzte sei was man auf´n Markt jemals
    gesehn hat ... der Verkauf war sehr schleppend ... man versuchte die
    Baustoffhändler zu zertifizieren um mehr Absatz zu bekommen ... ich war
    immer dagegen weil "nicht" der Baustoffhändler sondern der Architekt und
    der Bauunternehmer samt Bauherr für die Abnahme des T9´s zuständig ist.
    .
    2002+2003 Jahre des Verzweifelens ... überall musste man sich auslachen
    lassen ... Schlagmann und viele Unternehmer haben draussen weiter
    gegen die vielen Vorurteile gekämpt ... ich hab sogar im Internet weiter
    gekämpft ... in den Foren Bau.de und "hier" findet man vieles es folgte
    mein Poroton T9 Bericht ... danach der Filmauftrag von Schlagmann mit der
    Musterbaustelle ... dann der Vol. II Bericht
    und irgendwann wurde es dann leiser mit den Gegenargumenten des T9´s.
    .
    Im Jahr bauen wir ca. 25-30 Häuser ... 2004 waren davon 8 mit T9 ...
    Ende 2004 die Energiepreise gehn in´s unermeßliche ... 2005 haben
    wir "nur" noch 4 Häuser "OHNE" T9 gebaut (!) ... das lag aber ned an
    uns ... die Bauherrnschaften wollten den T9 bereits schon in der
    Angebotseinholung ... unsere Abnahme bei Schlagmann am T9
    sind auf eine Höhe gestiegen die sich min. verdreifacht hat (!)
    .

    und damit sind wir beim Problem (!)

    ----------------------------------
    .
    2003 wollte Wienerberger schon ein 2tes. Werk bauen ... einmal dachte man
    über Austria nach ... dann war wieder Norddeutschland im Gespräch ...
    "aber" bei 10 Millionen Kosten hielt man es einfach für besser die
    Steine weiterhin bei Schlagmann abzuholen.
    .
    das Werk bei Schlagmann ist auf eine Kapazität von 60.000 m³ p.a
    ausgerichtet ... Anfang Mitte 2005 hat die Geschäftleitungen festgestellt
    daß eine Entwicklung vor sich geht und das diese 60.000m³ bei Weiten nicht
    mehr ausreichen (!) ... man vergab den Auftrag die Produktion zu verdoppeln
    und aufzustocken auf 120.000m³ p.a. ... sowas dauert natürlich auch
    wieder die oben genannten 9 Monate ... und jetzt beachten Sie auch
    nochmal meine Entwicklung in 2005 = 3mal so hohe Abnahme (!) ...
    nicht "nur" wir haben die Abnahme mehr als verdoppelt sondern fast
    "alle" ... selbst Wienerberger holt heute 3mal so viele T9 bei Schlagmann
    ab wie vor 2 Jahren (!) ... und Sie überlegen heute noch ob sie nun
    auch ein neues Werk bauen sollen (!) ... falls sie sich irgendwann
    mal dazu entscheiden können wird es wieder die 9 Monate dauern (!)
    .
    das Damoklesschwert über Schlagmann ist verschwunden ... "jetzt" bekommt
    man Anfrufe und Beschimpfungen "weil" sie nicht mehr liefern können ...
    der Hof ist leer ... die 2te. Produktionstrasse läuft in Kürze an und die
    Bestellungen reichen jetzt bereits bis zur Decke ... und das alles weil der
    Partner ned vor 2 Jahren bereits einsehn wollte das der T9 zum Selbstläufer
    geworden ist (!)
    .
    daher meine Bitte: ... haben Sie Nachsicht mit Schlagmann die sind
    mittlerweile von der Entwicklung bzw. vom Absatz des T9´s elektrisiert
    ... arbeiten Tag- und Nacht daran das die 2te. Strasse in Betrieb gehn kann
    und Sie die enorme Nachfrage bewältigen zu können (!)
    .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Upgrade (!)

    ... die 2te. Fertigungsstraße bei Schlagmann hat Ihren Betrieb
    aufgenommen ... die Produktion läuft derzeit mit 50%iger Erhöhung,
    mit Feineinstellungen bzw. Optimierungen werden ca. 80%
    Produktionssteigerung angepeilt(!)
    .
    Die Nachfrage am T9 ist und bleibt enorm (!) ... "ABER" jetzt kommen
    wir zum Problem man muss sich die Steine reservieren lassen ... 2-3 Monate
    Wartezeit muss man hinnehmen ... jetzt sind Bauherrn und Bauunternehmer
    gefragt ... bei der Auftragsvergabe sollte man die Steine "SOFORT"
    bestellen ... und jetzt erzählt mir bitte keiner daß heute Auftragsvergabe
    ist und morgen angefangen wird ... in der Regel vergehen wenigstens bei mir
    2 Monate bis anfangen werden kann ... "was" derzeit immer wieder passiert
    ist die Tatsache daß Unternehmer denken sie brauchen die Steine von heute
    auf morgen bloss abholen ... viele haben Ihren Bauherrn versprochen den
    haben wir schon bestellt und wenn man bei Schlagmann nach sieht dann
    wurde die eben "NICHT" vorbestellt ... lt. Aussage von Schlagmann ist das
    bald bei 50% so (!)
    .

    .
     
  4. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    *nachhak*
    Alles wieder ok ?
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Upgrade (!)

    daß die Firma Schlagmann schnell versucht zu reagieren war
    klar ... mittlerweile läuft die 3 Produktionsstraße und Liefer-
    schwierigkeiten sind damit der Schnee von gestern (!)
    .
    Mein Dank an die Firma Schlagmann daß man reagiert hat ...
    es war ein arg scheußliches Jahr mitlesen zu müssen wer alles keinen T9 bekommen konnte :eek:
    .
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Lieferschwierigkeiten beim Poroton T9 (!)

Die Seite wird geladen...

Lieferschwierigkeiten beim Poroton T9 (!) - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?

    Wie hoch ist die Schwelle einer Schlupftür beim Normstahl Deckensektonaltor ?: Hallo, kann mir jemand sagen wie hoch die Schwelle bei der Schlupftür einesNormstahl Decken sektionaltores ist . Laut eines Torhändlers 28mm und...
  3. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  4. Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?

    Was muss ich beim Anschluss des Kamins alles beachten?: Hallo zusammen, wir sind aktuell dabei unseren Kaminofen zu bestellen und wollen diesen auch selbst Anschließen und dann vom Schornsteinfeger...
  5. Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?

    Welche Schichten machen beim Dachaufbau Sinn?: Hallo, welche Schichten machen denn beim Dachaufbau Sinn? Welches würdet ihr nach der 80:20-Pareto-Regel (in Bezug auf Wärme) vorerst bevorzugen?...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.