Lieferung falsche Farbe für Pflasterung

Diskutiere Lieferung falsche Farbe für Pflasterung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo Community, ich hätte da mal eine rechtliche Frage und ja, ich weiss, Rechtsberatung gibt es nur beim RA, möchte nur wissen was Ihr davon...

  1. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Hallo Community,

    ich hätte da mal eine rechtliche Frage und ja, ich weiss, Rechtsberatung gibt es nur beim RA, möchte nur wissen was Ihr davon haltet.

    Auf der Suche nach einem passenden Pflaster wurde ich bei einem Baustoffhändler fündig.
    Im Aussenbereich hatte er verschiedene Pflaster zur Auswahl und selbige waren zur Identifizierung mit Nummern ausgezeichnet. Die Nummer 584 gefiel mir am besten und passte farblich, fast schwarz, hervorragend zu meinem Schieferdach.

    Ich ging also zum Verkaufsschalter und erkundigte mich nach dem Pflaster 584.
    Das ist der Stein Aquaflair, anthrazit, wurde mir mitgeteilt.
    Ich bestellte daraufhin etwa 37m² dieses Steines.

    Am Tag der Lieferung brachte mir der LKW-Fahrer dann 4 Paletten dieses Steines vors Haus.

    Ein Schreck, die Farbe des Steines entsprach nicht dem von mir bestellten, die Steine waren jetzt mittelgrau.
    Auf Nachfrage wurde mir gesagt, das wäre genau der bestellte Stein, nämlich anthrazit, was ich meinte wäre schwarz.

    Auf weitere Nachforschungen erfuhr ich, dass es diesen Stein auch in schwarz gibt, so wie dort bei der Firma ausgestellt, ich hätte aber anthrazit bestellt.

    So, what nu?

    Falsche Beratung!

    Klar habe ich den Stein in anthrazit bestellt, aber nur weil der Verkäufer sagte, der Stein 584 sei anthrazit, tatsächlich aber schwarz ist.

    Was tun?

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist die Ware immer noch falsch ausgezeichnet? Oder hast Du denen nur die falsche Nummer gesagt?
    Hast Du die Lieferung angenommen?
    Wie lange ist das her?

    Und ganz wichtig, hast Du mit denen schon darüber gesprochen?

    Ich denke man kann jetzt lange nach einem Schuldigen suchen, oder das Problem auf dem kleinen Dienstweg aus der Welt schaffen. Dazu muss man aber erst einmal miteinander reden.

    Gruß
    Ralf
     
  4. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Bist Du Dir sicher, dass es diesen Stein auch in Schwarz gibt. Ich finde diesen Stein nur in weiß, grau, anthrazit und gelb, wobei der Anthrazitstein schon recht dunkel ist.

    Hast Du Dir den Stein beim Händler auch im Freien angesehen?

    Ich würde einmal ein Gespräch mit dem Baustoffhändler suchen.
     
  5. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Na hoffentlich war der Stein beim aussuchen nicht nass oder feucht. Mein Pflaster ist bei Feuchtigkeit auch fast schwarz und anthrazit wenn er trocken ist.
     
  6. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Nein, da ist nichts falsch ausgezeichnet und ich habe auch keine falsche Nummer gesagt.

    Dort in der Ausstellung liegt der Stein mit der Nummer 584 in schwarz.
    Ichselbst kann ja nicht wissen wie die Farbbezeichnung heisst, habe mich also voll darauf verlassen, dass das stimmt als der Verkäufer sagte, das sei der Stein Aquaflair in anthrazit.


    Ja klar habe ich die Lieferung angenommen, denn man klettert ja nicht auf den LKW und guckt sich die Farbe an. Der Fahrer hat die 4 Paletten abgeladen, sich den Empfang bescheinigen lassen und ist weggefahren.

    Erst als ich die Verpackungsfolie entfernte, sah ich die Bescherung.

    Das ist jetzt 3 Wochen her.

    Bei einem sofortigen Anruf bei der Firma wurde mir lapidar gesagt, dass die richtige Farbe geliefert wurde, nämlich anthrazit, aus, Ende.


    Klar, ich werde gnadenlos abgewimmelt.

    Gut gesagt, siehe oben

    Gruß
     
  7. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Nein, ich bin mir nicht sicher ob es den Stein auch in schwarz gibt, das hat mir nur der besagte Verkäufer zu seiner Entschuldigung gesagt.

    Fakt ist jedenfalls, dass der Stein der dort liegt und mir als Aquaflair anthrazit verkauft wurde, ganz deutlich eine dunklere Farbe hat als der den ich bekommen habe.

    Wohl gemerkt, es geht nicht um Farbnuancen, auch nicht um Feuchtigkeit, das habe ich alles schon ausgeschlossen, es geht echt um eine andere Farbe.

    Das Ausstellungsmuster liegt dort schon seit 5 Jahren, möglich, dass in dieser Zeit die Produktion verändert wurde, aber bei solch einem grossen Unterschied müsste der Händler darauf hinweisen.

    Gruß
     
  8. #7 Baldbauherr, 18. Oktober 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Warst Du schon mit einem der falsch gelieferten Steine beim Bausstoffhändler und hast vor Ort verglichen und mit dem Verkäufer geredet? Am Telefon ist sowas schlecht regelbar.
    Kamera mitnehmen und Fotos machen könnte dann den Verkäufer vielleicht auch etwas umstimmen.
     
  9. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Das habe ich mir auchschon überlegt, werde ich ganz sicher auch diese Woche noch machen und werde euch weiter darüber berichten.

    Danke schonmal.
     
  10. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Die meisten Steine dunkeln aber gerne im Laufe der Zeit "etwas" nach.
    Und die Farbe Anthrazit ist AFAIK noch exakt definiert.
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    definiert oder nicht...egal
    Wenn die Farbabweichung so erheblich ist...

    Ich würde erstmal in den Verkaufsraum gehen und den Stein, einschliesslich Bezeichnung fotografieren...damit Farbe und Bezeichnung festgehalten sind.

    Danach kann man eine Lösung suchen....
     
  12. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Wenn es so wäre, könnte ich die Steine verlegen und hoffen, dass die Platte nach 5 Jahren so aussieht wie ich es haben will ;)

    Nein, wie gesagt, es handelt sich nicht um Nuancen, sondern der Ausstellungsstein ist regelrecht schwarz, sieht so n bisschen aus wie Steinkohle, glitzert auch ein bisschen....sieht richtig gut aus.

    Der Stein den ich bekommen habe, sieht noch nichteinmal richtig anthrazit aus, eher grau, mausgrau und hat auch nicht diesen glitzernden Effekt.

    Gruß
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hast Du denn schon bezahlt?
     
  14. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    yep, per EC-Karte bei Lieferung
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Anwalt fragen, aber nach 3 Wochen war´s das mit der Widerrufsfrist. Wenn ich mich richtig erinnere dann gelten 14 Tage. Innerhalb dieser Zeit hättest Du die Ware prüfen und dann widerrufen können.

    Jetzt ist die Frist vorüber und Du wärst auf die Kulanz des Lieferanten angewiesen. Diesen scheint das wohl nicht zu interessieren, also bleibt doch nur Anwalt und schauen ob der einen Weg kennt wie Du aus der Nummer wieder rauskommst.

    Spekulationen über falsche Beratung oder was auch immer, bringen Dich nicht weiter. Der Lieferant wird Dir die kalte Schulter zeigen. Du hast beauftragt, er hat geliefert wie beauftragt, und Du hast nicht widersprochen. Ob man Dein Telefonat mit dem Lieferanten (hoffentlich nachweisbar) bereits als Widerspruch werten kann, muss ein Fachmann entscheiden, ich glaube nicht dass dies ausreicht (siehe AGB Deines Lieferanten).

    Gruß
    Ralf
     
  16. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Das gilt nur für Online-Geschäfte!

    Eine Widerrufsfrist gibt es in dieser Form sonst nicht.

    Hier in diesem Fall liegt ja auch eine Falschlieferung, also ein Verschulden des Lieferanten vor. Dafür gibt es eine 2-jährige Verjährungsfrist, die auch erst beginnt mit dem Beginn des folgenden Kalenderjahres.


    Mir ist klar, dass es juristisch nicht ganz einfach wird, solche Verfahren enden fast immer mit Vergleich.

    Ich muss mir jetzt nur den Kopf machen, kann ich mit der falschen Farbe leben, oder lege ich mich mit dem Händler juristisch an.
    Streitwert etwa 1000€ und was kann ich für mich bestenfalls herausholen.

    Wie gesagt, ich erwarte hier von euch keine juristische Beratung, sondern nur eine Einschätzung und Bewertung von eurer (hoffentlich objektiven) Seite.

    Im Falle eines Streites würde meine geplante Pflasterung im Rohzustand noch ewig liegenbleiben, alleine dieser Umstand erzeugt bei mir schon einen gewaltigen Druck das Projekt endlich fertigzustellen.

    Andererseits weiss ich nicht, ob es mich ewig ärgern wird wenn ich auf die falsch gefärbte Pflasterung schaue.

    Gruß
     
  17. Lebski

    Lebski Gast

    Frag doch mal an, was Abholung, Rücknahme und Neulieferung kosten sollen.

    Ist das ein bekannter Baustoffhändler hier im Saarland? Sag mal Name und Firmensitz, aber nur per PN, keine Nennung im Forum bitte.
     
  18. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Was im Zweifelsfall aber nicht beweisbar ist. Du hast antharazit bestellt und bekommen, also keine Falschlieferung! Auf Deienr Bestellung steht bestimmt nicht "gemäß Muster 584", oder?
    Und selbst wenn das Muster da noch so ausgestellt ist. Wenn der Händler schlau (oder besser gemein) ist, wird er auf Nachfrage sagen: Farbton 584 gibt's nicht mehr, antharazit wäre das, was am nächstn kommt, ist aber viel heller!
    Und nun?
     
  19. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    20. Juli 2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Homburg/Saar
    Ja genau, das trifft den Nagel auf den Kopf! Genau das befürchte ich ja.
    Futter für Juristen.

    @Lebski, der Händler ist aus Blieskastel, da gibt es nur diesen einen Grossen.

    Gruß
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was erst einmal zu beweisen wäre. Der Lieferant hat genau das geliefert was bestellt war. Ich erkenne darin keine Falschlieferung.

    Er haftet ja nicht dafür wenn Du falsch bestellst, und ob Du mit dem Argument "mangelhafte Beratung" weiter kommst, möchte ich mal bezweifeln. Aber wie gesagt, das ist eine Frage für Juristen.

    Gruß
    Ralf
     
  22. #20 Baldbauherr, 18. Oktober 2011
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Wenn es mit dem Verkäufer zu keiner Einigung kommt dann eventuell mit dem Abteilungsleiter oder dem Geschäftsführer.

    Falls die ausgestellten Steine die gleiche Bezeichnung haben aber völlig anders aussehen, dann werden sie Dir schon entgegenkommen.

    Hingehen und wie gesagt Fotokamera mitnehmen. Vielleicht nicht erst in 4 Wochen ;)
     
Thema:

Lieferung falsche Farbe für Pflasterung

Die Seite wird geladen...

Lieferung falsche Farbe für Pflasterung - Ähnliche Themen

  1. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  2. Farbe abbeizen, ablaugen

    Farbe abbeizen, ablaugen: Hallo, Holzfenster, die vermutlich mit wasserbasiertem Lack gestrichen wurden, habe ich vergeblich versucht abzubeizen. Die handelsüblichen...
  3. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  4. Pflasterung vor Fertigstellung der Straße - Mangel?

    Pflasterung vor Fertigstellung der Straße - Mangel?: Hallo zusammen, folgende Situation: Unser Neubau wurde fertiggestellt, ca. 1,5 Jahre bevor die Straße und der Bürgersteig vor dem Haus durch die...
  5. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...