Liegt ein Fehler des Architekten vor?

Diskutiere Liegt ein Fehler des Architekten vor? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo, nach Fertigstellung der Maurerarbeiten habe ich festgestellt das einige Abwasserrohre vor der Wand in der Bodenplatte verschwinden....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gabeman

    Gabeman

    Dabei seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    MErzig
    Hallo,

    nach Fertigstellung der Maurerarbeiten habe ich festgestellt das einige Abwasserrohre vor der Wand in der Bodenplatte verschwinden.

    Laut Maurer darf er keine Rohre in der Aussenwand verlegen, laut Plan des
    Architekten sind sie dort eingezeichnet.

    Handelt es sich hier um einen Mangel und welche Möglichkeiten habe ich diesbezüglich?

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Gruss

    Gabeman
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Vielleicht hast Du nur den Plan mißverstanden?
    Daß die Grundleitungen VOR der Wand hochkommen, hört sich doch erstmal richtig an.
    Sie werden dann eben vor der WAnd hochgezogen und verkleidet.

    Was sagt denn der Archi dazu?
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 3. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wichtigste Frage vorweg - was für ein Plan ist das?
    1:100 für den Bauantrag
    1:50 (oder noch grösser) aus der Ausführungplanung

    DANN sehen wir, obs weitere Fragen gibt
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    IN der Außenwand oder DURCH die Außenwand?

    Also...irgendwo und irgendwie muß die Brühe ja aus der Hütte raus...hilft ja nix. Dies kann -besser- dadurch geschehen, daß man die Falleitung noch oberhalb der Bodenplatte nach außen führt (besser, weil man im Schadensfalle doch irgendwie wieder dran kommt....) -oder: man führt die Leitung durch die Bopla hindurch und dann zum Kanal (Vorteil könnte hier sein, daß man auch einen Kellergully da drüber laufen lassen könnte...so man einen hat).

    Ansonsten: Bitte etwas mehr Input. Danke.

    Gruß

    Thomas
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    keller - ja/nein/weissnich [bitte ankreuzen] :)
     
  7. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    :winken
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    geht auch IN der Wand, nicht immer aber Möglich, aber warum soll das falsch sein? Weil gehört? Wenn ja von wem? Bedenken? Wenn ja warum?
     
  9. Gabeman

    Gabeman

    Dabei seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    MErzig
    Mehr Input :-)

    Hallo,

    zur Ergänzung noch folgende Angaben.

    Die Rohre sind im Bauantrag 1-100 so eingetragen. Weitere Pläne mit kleinerem Massstab liegen nicht vor.

    Wir bauen ohne Keller. Ein Abwasserrohr kommt z. B. vom Bad des OG und verläuft nun an der Wand des Esszimmers entlang zur Bodenplatte anstatt in der Wand. Sieht mies aus wenn wir das vor der Wand mittig verkleiden

    Die Rohre sollten in der Aussenwand von oben nach unten laufen und dann durch die Bodenplatte im Kanal enden.

    Der Maurer sagt das er nichts in die Aussenwand legen darf wegen DIN ...., Wärmeschutz,....

    Dann noch eine Frage.
    Muss der Architekt vor Einreichung der Bauantragsunterlagen die Bodenbeschaffenheit prüfen?
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nicht kleiner, größer!!!!!
    wer bitte baut im maßstab 1:100??
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dacht ichs mir doch.

    Bauantragspläne 1:100 sind genau das - Pläne für den Bauantrag.

    Für die Ausführung sind Ausführungspläne zu erstellen. In einem Bauantrag ist die Rohrführung nicht wichtig.

    Nö. Das Baugrundrisiko und dementsprechend dessen Prüfung obliegt dem Bauherren.

    Der einzige, der hier Fehler gemacht hat, ist der Bauherr.
     
  12. lawyer

    lawyer

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Anwalt
    ... weil der Architekt nicht die Wünsche des BH ermittelt und anständig beraten (Einschaltung von Sonderfachleuten) hat? :D

    Ein Vorwurf in Richtung BH kommt nur in Betracht, wenn der eine eigenverantwortliche Entscheidung treffen konnte.
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein, weil der Bauherr meint, sich das Geld für die Ausführungsplanung sparen zu können.
    Ebenso das für die Bauleitung.

    Jaja - der arme, dumme und absolut anhnungslose Bauherr. Beim Kauf eines Kühlschranks liesst er 100 Testberichte, aber beim Bau eines Hauses darf er sich dümmer als ne Scheibe Knäckebrot stellen.

    Die eigenverantwortliche Entscheidung, sich keiner Infos einzuholen oder wider diese zu handeln, die konnte er treffen. Er hat ja jetzt auch das Forum gefunden :D
    Und da diese Entscheidung die Wurzel des Übels ist.......
     
  14. #13 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hat er doch. Der Bauherr sagt selbst, in der 1:100 des Architekten sind die Leitungen IN der Wand.

    Nur der Maurer hat mangels Ausführungsplanung und Bauleitung einen anderen Weg beschritten.
    Keine Ahnung, ob er die Schlitze wirklich nicht hätte machen können (was ich aber für SEHR unwahrscheinlich halte) oder ob er jetzt mit so einer Ausrede die Kostenoptimierung kaschieren will.

    Sowas kömmt von sowas
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    +
    Baurechtlich hat Ralf recht! Aber: Natürlich solte bei der Planung berücksichtigt werden wo die Leitungen denn einst verlaufen sollen. Natürlich ist es im Bauantrag ohne Relevanz (dort wird geprüft ob das Haus nicht zu groß ist, die Dachneigung paßt, die Abstandsflächen eingehalten werden und und und) ob irgendwo häßliche Falleitungen mitten durchs Wohnzimmer laufen. Aber der Planer, der dies ja im Entwässerungsplan irgendwo und irgendwann geplant hat, hätte sich hier schon ein paar Gedanken machen können......z.B. im Ausführungsplan, den der Mauerer, Dachdecker usw. in die Hand gedrückt bekommt um...naj...eben auszuführen. Da -das unterstelle ich nun einfach mal- hätte sich der Archi sicher Gedanken über einen alternativen Verlauf der Entwässerungsleitungen gemacht.

    Glücklich ist die Situation natürlich nicht, dennoch: 100-stel-Pläne sind nicht für die Bauausführung geeignet. Punkt. Ende und Aus! Wer danach werkelt tut dies auf eigenes Risiko. Kann gut gehen. Muß aber nicht....ganz offensichtlich.

    Gruß

    Thomas
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sischer dat, Thomas.
    Aber wenn es keine Ausführungsplanung gibt, gibt es wahrscheinlich auch kein LV. Sondern ein Angebot des BU. Und der hat ggf. die Schlitze schlicht vergessen (vielleicht auch nur "vergessen").
    Es kann also gut sein, dass er die Unmöglichkeit der Schlitze nur behauptet, um das Gel für deren Erstellung zu sparen.
     
  17. MikeR

    MikeR

    Dabei seit:
    1. April 2009
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Augenoptikermeister
    Ort:
    BaWü
    Das hört sich fast so an, als ob es nur absolut korrekte Architekten gäbe....:mega_lol:





    Auch das sollen nur Menschen sein, ............................hab ich mal gehört ;)

    Wie oft baut ein Architekt und wie oft ein Bauherr ? Letzterer soll aber bei allem der Fachmann sein und natürlich immer alles wissen. Wie soll das gehen ??
    Man verlässt sich doch auf die fachliche Qualität der Partner. Geht mal zum Zahnarzt. Da macht Ihr Euch doch auch nicht vorher über Techniken schlau und sagt dem Zahnarzt, wie es geht, oder ? :irre

    Vielleicht etwas mehr Verständnis für die Fragen hier und weniger Häme.
    Würde dem User hier zumindest das Leben nicht ganz so schwer machen. ansonsten müsste man sich über den Sinn und Zweck eines solchen Forums echt mal Gedanken machen. Dabei hat es doch auch einige sehr nette und hilfsbereite Fachleute hier. Es sind immer die gleichen, die sich lustig machen. Find ich soooo schade :mad:
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 4. August 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wer macht sich lustig???
    Keiner!!

    Aber die Wahrheit wird man ja wohl noch aussprechen dürfen, auch wenn sie für den Fragesteller nicht honigsüss ist, sondern essigsauer ist.

    Es ist im Prinzip völlig unwichtig, wie gut oder schlecht der Kollege war/ist, weil der Bauherr ihn vor dem Punkt ausgebremst hat, an dem sich die Spreu vom Weizen trennt - der Ausführungplanung!!!!

    Und wenn zu Dir ein Kunde mit einer Billigbrille von Wenigfrau kommt, die nach ein paar Wochen klappert und schief sitzt, bedauerst Du den dann, weil er gar nichts dafür kann, dass er auf die viele Werbung von Wenigfrau oder dem Frühlingsgott reingefallen ist oder denkst Du Dir (im Stillen) Deinen Teil.

    Siehste :p
    Ich denke nicht im Stillen, ich schreibe lesbar.
     
  19. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    ich bin der meinung das hat der maurer vermurkst-
    in dem plan den er in der hat (und wenn auch 1:100) sind die rohre in der
    wand und nicht davor!
    wenn er sich da nicht dran hält ist das sein problem.

    ich hab mein haus auch nach 1:100 plänen gebaut, ganz einfach weil mir der rest zu teuer war! punkt fertig aus
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mann, mann, optiker...

    du regst dich über fiel.... brillen auf,
    meinst aber deinen laienhaften senf zu allem
    möglichen in einem bauexpertenforum
    abgeben zu müssen....:mauer
     
  22. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    warum? weißt du was das für ne aussenwand ist????
     
Thema:

Liegt ein Fehler des Architekten vor?

Die Seite wird geladen...

Liegt ein Fehler des Architekten vor? - Ähnliche Themen

  1. Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?

    Fenstereinbau Fehler unterlaufen - wie Abnahme?: Hallo zusammen, diese Woche wurden meine Fenster eingebaut. Die Monteure waren allerdings ein wenig übereifrig. Im OG habe ich ausschließlich...
  2. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  3. Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich

    Garagendecke (12,5cm) dämmen - drüber liegt Wohnnereich: Hallo, folgendes problem: Wir haben hier eine Garage bzw. Gerätlager (ca. 3x10m, 60/70iger Jahre, Tor bleibt immer offen!)oder Wie man es nennen...
  4. Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen

    Häufige Fehler bei Wärmepumpenanlagen: Eine neue Studie des Instituts für Bauforschung e.V. (IFB) und des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) zeigt erhebliche Mängel bei Wärmepumpenanlagen...
  5. Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert

    Bewehrung der Kellerdecke liegt frei und korrodiert: Guten Tag zusammen, ich würde mich über einige kompetente Meinungen zu folgendem Problem freuen: Wir wollen uns eine Eigentumsimmobilie kaufen,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.