Loch in Decke schließen mit wenig Gewicht !

Diskutiere Loch in Decke schließen mit wenig Gewicht ! im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hi all, da ich bei mir ja nun einige Kamine rausgerissen habe muß ich nun einige Löcher schliessen. Eigentlich keine sehr komplizierte Sache....

  1. #1 Manfred, 27.02.2006
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hi all,

    da ich bei mir ja nun einige Kamine rausgerissen habe muß ich nun einige Löcher schliessen. Eigentlich keine sehr komplizierte Sache. Ich hatte schon etwas dazu im Web gelesen und habe dann auch ein Loch geschlossen. Jedoch mußte ich feststellen das dort ca. 180kg Material reinpassten. Das Loch war ca. 100cm x 50cm - allerdings sehr ungleichmäßig in der Breite.

    Da sich das Loch mehr oder weniger in der Mitte der Decke befindet (an 2 Seiten ca. 1.5m vom Rand und an den anderen Seiten 5m und 2.3m vom Rand) habe ich nun bedenken deswegen.

    Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch daran das die Statik bei mir vermutlich nicht allzuviel zulässt. Die Füllung ist nun drin und ich muß es erstmal so lassen.

    Die anderen Löcher würde ich gerne gewichtsmäßig leichter verschließen. Wie würdet ihr das lösen ? Es soll ja auch ein bischen was halten ;)
     
  2. #2 Carden. Mark, 27.02.2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Was für eine Decke?
    Beton?
    Wenn ja, hätte ich kaum bedenken diese ebenfalls mit Beton zu verschließen. Es ist kaum annehmbar, dass der TWP das Gewicht der Aussparung bei der Berechnung der Decke in Abzug gebracht hat.
     
  3. #3 Manfred, 27.02.2006
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Hi Mark,

    naja es ist ein Altbau von 1952 mit Betondecken. Ich kann zwar recht umfangreich umbauen aber der Statiker erlaubt die neuen Wände z.B. nur in Leichtbauweise.

    Es geht wohl zum Teil um wichtige fehlende Informationen und knappe Auslegung der Verkehrslasten in der Statik usw.

    Verstehe ich das nun richtig das der Effekt (mit geringen abstrichen) beinahe der gleiche wäre als wenn die Decke gleich ohne das Loch hergestellt worden wäre ? Oder ist das wiederum nicht so einfach ?

    Die Decken sind im übrigen 13cm Dick. Wieviel Eisen da drin ist kann ich jetzt nicht sagen. Die Unterlagen liegen gerade beim Statiker.
     
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wofür hast du nen statiker, wenn nicht für solche details?
    der und nur der kennt die situation.
    oder hat der schon njet gesagt?
    frag doch einfach so lange, bis eine genehme antwort kommt :mad:
     
  5. #5 Manfred, 28.02.2006
    Manfred

    Manfred

    Dabei seit:
    16.05.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verfahrensmechaniker
    Ort:
    Duisburg / NRW
    Huch, ich wollte eigentlich nicht den Eindruck erwecken dass ich erst Ruhe gebe wenn ich die passende Antwort habe. Ich hoffe das habe ich bei meinen anderen Frage auch nicht. Ich kenne das von anderen Fragern und hoffe doch das ich nicht in diese Kategorie falle.

    Ich habe ja eine Antwort bekommen welche mir passt. Mark benutzte aber das Wort kaum. Darum habe ich die Sache nochmal präzisiert und wollte mir nur bestätigen lassen dass ich das richtig verstanden habe.

    Hätte der Statiker njet gesagt hätte ich hier nicht gefragt. Ich wollte dem aber eigentlich nicht schon wieder auf den Sack gehen. Er machte zwar nie den Eindruck das ich nerven würde aber ich fühle mich schon ein wenig unwohl mit der dauernden Fragerei.

    Da dachte ich das ich besser euch nerven könnte :D (fühle mich nach deiner Antwort aber auch unwohler)

    Ich habe den Statiker nun doch nochmal gequält. Er hat das gleich wie Mark gesagt - mit kurzer Beschreibung wie ich das richtig mache. Nur hat er nicht das Wort kaum benutzt. Da hat er aber Glück gehabt :D
     
Thema: Loch in Decke schließen mit wenig Gewicht !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Loch in Decke verschliesen

Die Seite wird geladen...

Loch in Decke schließen mit wenig Gewicht ! - Ähnliche Themen

  1. Loch in der Decke, Vermieter plant zweite Decke

    Loch in der Decke, Vermieter plant zweite Decke: Hi zusammen! Vor etwa zwei Wochen hat sich genug Wasser in meiner Schlafzimmerdecke gesammelt um selbige endlich durchbrechen zu lassen: Die...
  2. Loch in der Decke / Boden eben machen

    Loch in der Decke / Boden eben machen: Hallo an Euch alle, wie Ihr den Bildern entnehmen könnt, habe ich in der Küche im 1. OG die Küche ausgebaut, weil ich aus diesem Raum ein...
  3. Decke abhängen, dämmen + Löcher in Dampfbremse

    Decke abhängen, dämmen + Löcher in Dampfbremse: Hallo Forumsgemeinde Meine Eltern lassen gerade in 3 Zimmern die Decken abhängen, im gleichen Zuge wollen sie die Decke etwas dämmen, da sich das...
  4. Kabelaustritt/Loch in Decke für Spots von 10mm auf 68mm vergrößern

    Kabelaustritt/Loch in Decke für Spots von 10mm auf 68mm vergrößern: Hallo, in unserer neu ausgebauten Wohnung (Dach) kommen aus der Trockenbaudecke alle paar Meter Kabel aus der Decke für Lampen. Die Löcher sind...
  5. Schornstein abreißen. Wie das Loch in det Decke am besten schließen?

    Schornstein abreißen. Wie das Loch in det Decke am besten schließen?: Moin, ich werde bei mir einen Schornstein (ca20x20cm, wenn nicht sogar kleiner) abreißen. Nun stellt sich mir die Frage: Wie mache ich das Loch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden