Lüftung bei Neubau JA oder NEIN?

Diskutiere Lüftung bei Neubau JA oder NEIN? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Irgendwie bin ich nicht so richtig fündig geworden hier im Forum bei dem Thema "Lüftung ja oder nein". Vielleicht kann mir/uns jemand...

  1. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Irgendwie bin ich nicht so richtig fündig geworden hier im Forum bei dem Thema "Lüftung ja oder nein".

    Vielleicht kann mir/uns jemand weiterhelfen.

    Genaue Angaben,ausser dass es eine Ziegelbauweise wird beim Neubau,kann ich noch nicht wirklich machen.

    Vielleicht kann man einfach mal eine "pro" und "contra" Liste aufstellen, was bestimmt auch Anderen helfen
    kann.

    Ich habe die letzten 10 Jahre auch viele Wohnhäuser installiert,aber Lüftungsanlagen wurden da eher weniger
    eingebaut.

    Besten Dank

    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Antwort auf die Headline: JA!

    Die Gründe finden sich zuhauf im Forum.

    Angefangen bei DIN 4108-2&3, enev, DIN 1946-6, weiter mit Energieersparnis im Betrieb (JAZ>10) ... und nicht zuletzt der eigentlichen Raumluftqualität ...
     
  4. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Das Thema wurde hier schon x-mal besprochen ,müsste eigentlich kein Problem sein, die passenden Beiträge zu finden .

    Im Endeffekt ist eine " Lüftungsanlage " eine Kostenfrage .

    OT :

    Einen regelmäßigen Luftaustausch kann man auch mit händischer Fenster-Lüftung realisieren.

    Nur leider ist das bei einigen Hausbesitzern von Neubauten noch nicht angekommen....

    Nutzungsverhalten !

    Die Informationsquellen in der heutigen Zeit bieten unendliche Möglichkeiten ..

    Lesen und das Gelesene verstehen bildet...
     
  5. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Kann man mit einer Wetterstation, die mit der Funktion Hygrometer ausgestattet ist überwachen .

    Nur muss man in der Lage sein ,die gemessenen Werte interpretieren zu können.

    Dazu ist es wieder erforderlich ,das man in der Schule im Physik-Unterricht aufgepasst hat .

    Wurde sogar in Schulen für Lernbehinderte unterrichtet und bei anderen Schulformen ebenso..
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Du sprachst eben von Verstehen ... dann fang mal an.
     
  7. jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wo ?

    Sag jetzt nicht das Du mich um ein Duell in Physik herausforderst !

    Da hatte ich immer eine 2 und weil der Lehrer hohe Ansprüche hatte und wir beide keine Sympathie füreinander aufbauen konnten ,blieb es bei der Note ...
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Nimm einfach den ERSTEN Google-Treffer für Raumluftqualität. Du wirst WUNDER erleben.
     
  9. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo

    Wie/wo erhalte ich denn Einsicht in diese DIN?
    JAZ=JahresArbeitsZahl,oder? Von was genau? Von der Heizung oder von der Lüftungsanlage?

    Mir gehts hauptsächlich um konstruktive Antworten mit denen ich auch etwas anfangen kann.
    Erfahrungswerte aus der Praxis welche ihr gemacht habt.
    Was dafür und was dagegen spricht?
    Wie schauts mit Schimmelbildung aus?
    Wie schauts mit Kältebrücken und Wohnraumluft /Feuchtegehalt aus?
    usw. usw.
    Sorry,aber ich habe die Suchmaschinen schon benutzt und auch gelesen,aber hier im Forum sind viele verschiedene Leute (Bauherren,Architekten,Handwerker) vereint welche verschiedene Ansichten/Denkweisen
    und auch verschiedene Erfahrungen gemacht haben-das ist ja gerade DER Vorteil eines Forum.
    Danke
    Stefan
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann benutze bite auch die Suche hier im Forum!
    Dort wurde das alles zigmal breitgetreten.
    Kurzes Fazit: Sinnvollerweise kein Neubau mehr ohne KWL.
     
  11. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    :28::28::28:
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Am überzeugendsten ist es, einfach mal ein paar Tage in einem damit ausgestatteten Gebäude zu wohnen!
     
  13. Mann1979

    Mann1979

    Dabei seit:
    23. Februar 2009
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    Niederbayern
    Hallo
    Puh. Muss ich mal sehen-das wird nicht so einfach sein,aber mit der Idee an sich hast du schon Recht.
    Danke
     
  14. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    wenn man z.B. an Urlaub in einer Ferienwohnung denkt...
     
  15. #14 eddierodriguez, 30. Dezember 2015
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    genau diese Situation hab ich nun seit ca. 3 Monaten in unserer Übergangswohnung bis dann mal das Haus fertig ist.

    Ich war bis vor kurzem absolut "Pro KWL", aber in der Praxis ist das ganze nicht mehr sooo überzeugend.
     
  16. #15 eddierodriguez, 13. Januar 2016
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    Nachtrag auf Anfrage:

    Wir leben in einer neu gebauten KFW-40 Wohnung. Die KWL ist ein gutes Markengerät mit 93% WRG. Das Gerät ist sicher in Ordnung und auch Planung/Montage (Rohrdurchmesser, Feuchträume Abluft, Trockenräume Zuluft) entspricht dem KWL-Konzept.

    Durchschnittliche Raumtemperatur im Winter 23°C

    Das Positive:

    Kein unbehagliches Abkühlen der Räume (im Gegensatz zum Fensterlüften)
    Keine Zugluft
    Keine Strömungsgeräusche
    Keine Telefonie
    Feuchträume trocknen sehr schnell
    Wäsche trocknet sehr schnell, beim Bodenwischen gibts für die Kinder keine Sperrzonen mehr, das ist nämlich sofort wieder trocken.

    Das Negative:

    Der Luftaustausch ist auch auf höchster Stufe nicht "erfrischend". Die positiven Kommentare wie "im Schlafzimmer hab ich in der Früh immer noch gute Luft" kann ich nicht nachvollziehen.
    Bei höchstem Luftaustausch haben wir eine Luftfeuchtigkeit von ca. 20%
    Bei mittlerem Luftaustausch haben wir eine Luftfeuchtigkeit von ca. 25%
    Bei niedrigerem Luftaustausch steigt die Luftfeuchtigkeit auf 32%, allerdings leidet die Luftqualität deutlich.
    Bei gesunden 40% Luftfeuchtigkeit ist die Anlage auf "Urlaub" gestellt, läuft daher nur sporadisch an. Nach einem Tag ist die Luftqualität miserabel.

    Fazit:

    Es geht nur manuell.

    Durch abschalten der Zuluft, Betrieb nur mit Abluft und mittlerem Durchsatz in den Feuchträumen und händisches Lüften über die Fenster komme ich auf ca. 40-45% Luftfeuchtigkeit und eine spürbar bessere Luftqualität.
     
  17. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    ...gibt es nicht auch Feuchterückgewinnung?
     
  18. ekko123

    ekko123

    Dabei seit:
    20. November 2014
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfm Angestellter
    Ort:
    Kaltenkirchen
    in Neubau?? Glaub ich nicht

    Allgemein: Tja - selbst KWL reicht mir nicht für frische Luft und ich lüfte schon mal manuell - ABER ohne KWL wäre s wohl grauenhaft stickig.

    Der oben beschriebene Selbstversuch sollte nicht in Wohnung/ Haus mit KWL stattfinden, sondern in Neubau 2014+ ohne KWL. Morgens aus dem Haus und Abends heim und ganzen WE mal versuchsweise ohne Lüften....

    Die meisten Bauherren wohnen sicher in Räumen mit Baujahr vor 1995 und dann kann man das einfach nicht nachvollziehen. Ein Haus von 1995 ist sicher toll, zieht nicht und ist angenehm warm - aber auch wenn es optisch wohl keiner erkennen kann, ein Haus 2016 ist anders.
     
  19. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Ich schließe mich hier an, 20% das ist sehr schwer zu glauben...wir kommen nicht unter 30% egal was die Anlage macht...außerdem gibt es Feuchterückgewinnung, wenn man damit zu kämpfen hat...

    Und zu eingangsfrage: Neubau, nicht ohne KWL!


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Also ich muss mich hier auch mal zu Wort melden.
    Neubau, Rohbau Ende 2012, Fertigstellung Putz / Estrich dann Frühjahr 2013, Einzug danach.
    135m2, Heizlast 4,4kW (KWL nicht richtig berücksichtigt)

    Winter 2014/2015 hatten wir so Werte um 30-35 wenn es kalt wurde. KWL läuft auf Stufe 1, Luftqualität in Ordnung.

    Winter 2015/2016 als es vorletzte Woche einige Tage A....kalt war ist die Luftfeuchtigkeit auf unter 20-25 gefallen. Kurzzeitig stand LL drin, vermutlich ging es nicht weiter runter. unser Neubau hatte anscheinend kaum Neubaufeuchte :-)

    Habe mir jetzt für die KWl nen Enthalpie Wärmetauscher bestellt, habe damals nur den normalen genommen weil ich die neubaufeuchte anders eingeschätzt habe. jetzt zurückgesehen, hätte ich glech den Enthalpie genommen. So habe ich aber einen zum wechseln für den Sommer.

    Und ja auch meine Meinung - nicht ohne KWL, kein Zwang die Fenster zu öffnen, keine frostbeulen dabei
     
  22. #20 eddierodriguez, 13. Januar 2016
    eddierodriguez

    eddierodriguez

    Dabei seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    sänger
    Ort:
    Wien
    Neubau 2015, 25kw/m2a

    Fakt

    PS: in einer Mietwohnung ist es nicht so einfach an der Anlage herumzuwerken, vor allem da wir hier nicht lange wohnen werden lohnt sich die Investition nicht.

    3 Mal Stosslüften am Tag ist für die Luftqualität und die Luftfeuchtigkeit bei uns eine Welt.
     
Thema:

Lüftung bei Neubau JA oder NEIN?

Die Seite wird geladen...

Lüftung bei Neubau JA oder NEIN? - Ähnliche Themen

  1. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Garage Neubau - Maße und Ausführung

    Garage Neubau - Maße und Ausführung: Hallo, bitte verschiebt meinen Beitrag, falls ich ihn falsch platziert habe. Wir haben 2014 ein Fertighaus bekommen und haben den Bau einer...