Lüftungsanlage falsch geplant

Diskutiere Lüftungsanlage falsch geplant im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Experten, wir haben folgendes Problem: In unserem Neubau (KfW40-Haus "von der Stange") ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung...

  1. MBu66

    MBu66

    Dabei seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Neuwied
    Hallo Experten,

    wir haben folgendes Problem:

    In unserem Neubau (KfW40-Haus "von der Stange") ist eine kontrollierte Wohnraumlüftung vorgesehen. Wir wussten bei Vertragsunterzeichnung, dass der GU selbst ein solches Haus bislang noch nicht gebaut hat. Er hat uns aber hoch und heilig versichert, dass seine Subunternehmer für die relevanten Gewerke entsprechende Erfahrung haben.

    Nun hat sich aber herausgestellt, dass der ausführende HKS-Installateur offensichtlich keineswegs weiß, was er tut. Das die Anlage, so wie sie nach derzeitigem Stand installiert wird, nicht funktionieren wird, haben wir durch einen öbuv Sachverständigen inzwischen bestätigt bekommen. So wie es aussieht, versucht der GU die Lüftungsanlage irgendwie in das Haus reinzuquetschen ohne die KWL von Anfang an in die Planung einzubeziehen.
    Der GU hat auch alle unsere Mängelanzeigen und sogar das Gutachten des SV völlig ignoriert und lässt den Installateur weiter wurschteln. Wir haben durch unseren Anwalt bereits mehrere Fristen zu ordnungsgemäßen Erstellung und Beibringung eines Funktionsnachweises gesetzt und uns die Teilkündigung für dieses Gewerk ausdrücklich vorbehalten.

    Haben wir überhaupt eine Chance, ein Fachunternehmen zu finden, das uns noch eine funktionierende Anlage installiert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja,

    kann nur sein, daß dazu das halbe Haus wieder abgerissen werden muß...
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 4. September 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auch auf die Gefahr hin, wieder geschimpft zu kriegen frage ich mich, wieso jemand, der davon lebt anderen deren Fehler aufzuzeigen, ohne EIGENE Beratung bei Dingen handelt, von denen er nichst versteht?
    MfG
     
  5. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Ist es wirklich ein GU/Generalunternehmer? Dann bist Du doch Bauherr, hättest einen Architekten und Ihr würdet dem GU sagen, wo's lang geht.
    Es klingt aber mehr nach GÜ/Generalübernehmer bzw. BT/Bauträger. Da kauft Ihr ein Haus.
    Du hast doch einen Rechtsanwalt. Der muss Dir doch sagen können, ob Ihr einen Baustopp erzwingen könnt. Wäre mal interessant zu wissen, ob das bei einem GÜ/BT geht.
    Denn wenn es tatsächlich ein Murks ist, dann ist es vor allem im Bereich der Leitungen äußerst schwierig, nachträglich zu korrigieren. Das geht in der Rohbauphase noch. Es reicht auch nicht, wenn die die Leitungen an der richtigen Stelle liegen. Auch die Dimensionierung muss stimmen.
    Das Gerät als solches lässt sich meist leichter ersetzen.

    Habt Ihr übrigens einen Blower-Door-Test vereinbart? Das Thema hatten wir hier gerade. Auch der bedarf der Koordination mit dem Bauablauf. Wenn's fertig ist, ist's auch zu spät.

    Grüße!
    Uli
     
  6. MBu66

    MBu66

    Dabei seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Neuwied
    Natürlich könnten wir einen Baustopp erzwingen, aber das würde uns recht wenig bringen, da bislang keine weiteren Arbeiten an der LA vorgenommen wurden.

    Wir haben inzwischen bereits bei mehreren Fachunternehmen versucht Angebote für die KWL einzuholen, aber keiner traut sich wirklich die Sache anzugehen.

    Hat eigentlich irgendjemand von Euch Kontakte zu Medien (Presse, TV)? Wir sind nämlich jetzt, nachdem wir auch von anderen Bauherren mit äußerst schlechten Erfahrungen gehört haben, das gesamte Franchise-System zu dem unser GÜ gehört öffentlich an den Pranger zu stellen.
     
  7. drulli

    drulli

    Dabei seit:
    13. August 2006
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Kommunikator
    Ort:
    Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Es geht bei dem Baustopp doch nicht um den Stand der Lüftungsanlage, sondern um den Stopp des gesamten Baus. Korrekturen an der Lüftungsanlage sind nach bestimmten Fortschritt des gesamten Baus irgendwann nicht mehr so einfach.
    Aber Dir geht's offensichtlich nicht mehr nur um die Lüftungsanlage...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. butterbär

    butterbär

    Dabei seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ulm
    der architekt mit geeigneten fachplanern war wohl mal wieder zu teuer.

    ... selber schuld!
     
  10. ilis

    ilis

    Dabei seit:
    12. Februar 2007
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Friesland
    Architektonischer Einheitsbrei ist dir zuwider, aber gegen intellektuellen Einheitsbrei hast du nichts?
    Problem XY: Lösung = Architekt!

    Was machen dann Leute wie "masterT" falsch?
     
Thema:

Lüftungsanlage falsch geplant

Die Seite wird geladen...

Lüftungsanlage falsch geplant - Ähnliche Themen

  1. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  2. Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt

    Sockel nach Baubeschreibung falsch und als gravierender Mangel festgestellt: Hallo in die Runde, wir haben ein ziemliches Problem mit unserem Neubau: Vorab evtl. die Vorgeschichte - das eigentliche Problem beschreibe ich...
  3. Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant

    Alten Klinker entfernt - Neuer Klinker geplant: Hallo Foren-Mitglieder, ich bin zurzeit mein Altbau (1960) am Kernsanieren und es wurde ein Anbau (1 Zimmer) erstellt. Der Anbau wurde so...
  4. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  5. Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?

    Falsche Gründung? Falsche Hauserrichtung?: Hallo Fachleute, bei uns wurde das Erdreich von einem Tiefbauer für den Kellerbau hergerichtet. Bei dem Einschalen der Bodenplatte wurde...