Lüftungsanlage & Trockene Raumluft im Winter:Luftqualität?

Diskutiere Lüftungsanlage & Trockene Raumluft im Winter:Luftqualität? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, in unserem Neubau wurde eine Lüftungsanlage von Zehnder/Comfosystems 350 installiert mit Kreuzwärmetauscher &...

  1. deacon

    deacon

    Dabei seit:
    17.07.2010
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatik
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Zusammen,

    in unserem Neubau wurde eine Lüftungsanlage von Zehnder/Comfosystems 350 installiert mit Kreuzwärmetauscher & Wärmerückgewinnung (soweit ich es verstanden habe).
    Somit gelangt vorgewärmte Luft in die Zimmer.

    Wir haben das Gefühl, dass die Raumluft (im Winter), bes. im Schlafbereich, extrem trocken ist, was für Atemwege etc. nicht das Angenehmste ist.

    Weiss jemand von Euch, wie man die Anlage korrekt einstellt? (Sommer / Winter). Die Einstellung erfolgt über eine Art Panel mit Display.

    Evtl. sogar im Winter besser abstellt (nachts)?

    Gruss & Schöne Weihnachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Der Volumenstrom könnte reduziert werden für diesen Raum.

    Die Auslegung der Volumenströme kann sehr varieren, daher kann es sein das für den Feuchteschutz euer realistisch benötigte Volumenstrom geringer ist.

    Abhilfe kann auch sein, z.B. ein paar Blumen oder Luftbefeuchter aufstellen, die geben auch zusätzliche Feuchte ab.
     
  4. #3 papabaut, 22.12.2011
    papabaut

    papabaut

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    Zirndorf
    Moin Deacon,


    wir haben die gleiche Anlage und fahren sie im Winter mit Luftwechselraten, welche deutlich unter den empfohlenden sind.
    Zusätzlich wird die Wäsche im Winter öfters auf dem Ständer getrocknet. So kommen wir auf eine relative Luftfeuchtigkeit von knapp über 40%.

    Ansonsten einfach den Entalphietauscher kaufen (ca. 900€) und einbauen. Dafür ist unser Leidensdruck abe rnicht hoch genug.

    Helge
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, vielleicht sollte man sich noch einmal vor Augen führen, welchen Grund es bei der Planung für den Einbau einer KWL gab. Da es sich um eine "kontrollierte" Wohnungslüftung handelt, muss es ja auch Faktoren geben, die kontrolliert werden sollen. Diese können z. B. Fensterlüftungsersatz (Außenlärmabschottung, Fenster nur auf einer Hausseite, keine Zeit zum Lüften), Reinheit der Luft, Allergieabwendung, die Luftfeuchte (zu trocken/zu feucht), Co2-Gehalt, Bausubstanzerhaltung oder WRG sein.

    Danach wurde (hoffentlich) geplant und pneumatisch abgeglichen.

    .... und von einem Rotationswärmetauscher sollte man keine Wunderdinge erwarten.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  6. #5 the motz, 22.12.2011
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Jetzt hätte ich auch mal eine frage zum Thema ...

    Was bitte ist ein Enthalpie-Tauscher?

    Ich kenne kreuzwärmetauscher, Rotationswärmetauscher und rekuperative Systeme...

    was ist jetzt genau die Wirkungsweise eines enthalpietauschers?
    Und wieso sollte eine Wärmerückgewinnung die Luft befeuchten?
     
  7. #6 fmw6502, 22.12.2011
    fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hast Du schon mal nach "Enthalpietauscher" gesucht? Dort findest Du ganz schnell das Datenblattt zu einem passenden für obige Anlage mit Erläuterung.

    Wir haben so einen drin (ohne Meßsensor) und es ist subjektiv deutlich angenehmer.

    Gruß
    Frank Martin
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Enthalpie-Wärmetauscher ist nur ein anderer Begriff für Rotationswärmetauscher oder regenerativer Wärmetauscher. Das hört sich ein wenig gebildeter an :shades

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  9. #8 the motz, 23.12.2011
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Also doch... Pfuh- ich dachte schon, ich hätte in den letzten Jahren eine bahnbrechende Erfindung verschlafen...

    Eine Frage hätt ich da aber dann doch noch... Wie löst ein rototherm das feuchtigkeitsproblem?

    Sorry, aber wenn ich mal einen Blick auf ein Hx-Diagramm werfe, dann sagt das mir, das da grundlegendes schiefläuft in der Auffassung bez. Einer Wärmerückgewinnung...
     
  10. #9 Janeway, 28.12.2011
    Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    So ein Schwachsinn. Ein Enthalpietauscher funktioniert ähnlich der Osmose bei Pflanzen und hat mit Rotation (wie es bei Hoval funktioniert) aber schon gar nichts zu tun. Ausserdem kostet der Enthalpietauscher ca. EUR 500 Aufpreis.

    Beschreibung lt. Hersteller:

    Dampf aus der feuchten Luft „kondensiert“ an der kühleren
    Oberfläche der Membran. Diese Kondensation findet über der
    Taupunkttemperatur statt. Die Membran enthält einen hohen
    Anteil Salz und saugt den Wasserdampf wie ein Schwamm auf.
    Ähnlich dem Wassertransport in Pflanzen (Osmose) wandern
    die Wassermoleküle in flüssiger Form durch die Membran, angetrieben
    durch das Konzentrationsgefälle der Feuchtigkeit von
    der Warmluft- zur Kaltluftseite. Auf der Kaltluftseite verdampft
    das Wasser an der Membranoberfläche und wird vom trockeneren
    Luftstrom aufgenommen. Das Salz ist chemisch an das
    Membranmaterial gebunden und wird im Wasser nicht gelöst
    oder ausgespült.
    [Quelle: http://www.wernig.at/fileadmin/Daten/Pdfs/Enthalpietauscher.pdf]

    Und das das funktioniert, kann ich bei meinem Haus jedem Zweifler zeigen. Über die Wintertage ist ein einziger Luftwäscher (Marke Boneco, Verdunster-Prinzip) im Einsatz der auf der geringsten Leistung (Nachtmodus) läuft. Im ganzen Haus habe ich eine konstante rel. Luftfeuchtigkeit von 48-50%.

    Ja, aber das Prinzip der Enthalpie gibt es schon lange. (http://de.wikipedia.org/wiki/Enthalpie)

    Janeway
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, Scherzkeks. Das ist nur eine andere Art der Feuchteübertragung :mauer
     
  12. #11 the motz, 28.12.2011
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    ... Spar ich mir ...
     
  13. #12 Janeway, 30.12.2011
    Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @the motz

    Ist auch recht so, wenn man den Unterschied zw. Rotations- und Enthalpiewärmetauscher nicht kennt. Was bist denn du für ein lustiger Experte? Solltest vielleicht mal deine Regeltechnik als Operator justieren. :irre

    Zur Info:

    Rotationswärmetauscher:
    http://www.losmuchachos.at/kwl/feuchtigkeitsruckgewinnung-mit-rotationswarmetauscher/

    Enthalpiewärmetauscher:
    http://www.losmuchachos.at/kwl/enthalpietauscher-die-neue-warmetauschergeneration-bei-der-kwl/

    Ja ja, ist alles das gleiche und gewinnen tut der mit dem besten Marketing. :respekt

    Janeway.
     
  14. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beide Arten sind auch hier beschrieben. Reicht das nicht? Man sollte auch einmal lesen und nicht nur Bilder ansehen :mauer

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  15. #14 Janeway, 30.12.2011
    Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @OldBo,

    Bau einen Rotationswärmetauscher von Hoval und einen Enthalpietauscher von Wernig / Zehender auseinander, um die Technik zu vergleichen, wenn du mir nicht glauben magst.

    Da existieren gravierende Unterschiede im Aufbau und der Mechanik mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen.

    Janeway
     
  16. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Da muss ich nichts ausbauen, die kenne ich. Ich habe auch die Werke besichtigt. Aber die Abbildungen zeigen es sogar einem Laien. Vor- und Nachteile gibt es überall, wobei es bei dem Käufer oft der Preis ist. Beide Arten übertragen mehr oder weniger Feuchtigkeit, wenn sie vorhanden ist. Man könnte auch einen Mischluftbetrieb fahren, um ein wenig Feuchtigkeit zu verteilen, damit wäre der Aufwand noch geringer. Wo ist Dein Problem? Verkäufer der Enthalpie-WT? :shades

    Gruß

    Bruno Bosy

    Gruß
     
  17. #16 Janeway, 30.12.2011
    Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    Ich habe ein Problem mit solchen Aussagen:

    Enthalpie-Wärmetauscher ist nur ein anderer Begriff für Rotationswärmetauscher oder regenerativer Wärmetauscher. Das hört sich ein wenig gebildeter an


    Denn diese Behauptung ist falsch. Und ein weiteres Problem, wenn derjenige, der eine solche Aussage macht, den Fehler nicht eingesteht.

    RICHTIG wäre z.B. :
    Enthalpie- und Rotationswärmetauscher fallen unter die Kategorie der regenerativen Wärmetauscher. Ihre Technik ist unterschiedlich, jedoch mit dem gleichen Ziel Feuchtigkeit aus der Abluft der Zuluft zuzuführen um ein behagliches Raumklima zu schaffen.

    Die Verwendung der korrekten Terminologie hat mit einem Begriff für weniger oder mehr Gebildete nichts zu tun. Na ja streng genommen schon, denn für den weniger Gebildeten ist alles dasselbe. :e_smiley_brille02:

    Janeway
     
  18. #17 the motz, 31.12.2011
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    @ janeway: als regeltechniker arbeite ich seit ~15 Jahren in

    ...na....

    Richtig!

    In der Regeltechnik!
    Soll heißen, ich nehme die Regeltechnischen Anlagenteile von HLK - Anlagen als auch diese selbst in Betrieb...

    Dementsprechend ist mir in meiner ganzen Laufbahn als Regeltechniker noch nie ein WRG-System (egal welcher Bauart-und Funktion...) in die Finger gekommen, welches Luft befeuchten kann!
    Klar, ein Rotationswärmetauscher gibt einen Teil der kondensierenden Abluftfeuchte an die trockene Außenluft ab...

    Um jetzt im Winter (kalte Luft kann nicht soviel Feuchtigkeit aufnehmen wie warme Luft) ein angenehmes Raumklima zu erreichen, brauchts schlicht und ergreifend einen Luftbefeuchter!!!

    Und wenn ich dann hier in diesem Forum von einem Teilnehmer lese, der stolz behauptet, in seiner Lüftung einen Luftwäscher zu betreiben, wird mir ganz einfach nur schlecht!
    Wie kann man sich nur freiwillig eine keimschleuder ins Haus stellen???

    Klar, man kann die Dinger entkeimen, aber rechnet sich dieser Aufwand wirklich?

    Imho haben die Dinger überhaupt keine Daseinsberechtigung mehr!

    ... Als Operator steh ich bei Veranstaltungen hinterm Lichpult, und Steuer das hell und dunkel auf der Bühne...
     
  19. #18 the motz, 31.12.2011
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    BTW hab ich nie behauptet, in irgendeiner Weise ein Experte zu sein!
    Das, was du da mir in den Mund legen willst, ist schlicht und ergreifend falsch und beleidigend!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Janeway, 01.01.2012
    Janeway

    Janeway

    Dabei seit:
    27.10.2011
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Hohenems
    @the motz,

    Aber lesen kannst du schon, oder?
    Ich habe geschrieben:

    Wo bitte schreibe ich, dass ich in meiner Lüftung einen Luftwäscher betreibe.
    Also, Lüftungsanlage kommt von Wernig, Luftwäscher / Luftbefeuchter (steht im Wohnzimmer) von Boneco (Modell 2055D, http://www.plaston.com/de/ats/produkte/luftwaescher/luftwaescher-2055d/).

    Schon wieder so eine unqualifizierte Mitteilung. Der Luftwäscher nach dem Verdunster-Prinzip ist lt. Stiftung Warentest / Konsument die einzige wirklich hygenische Art die Raumluft zu befeuchten. Zusätzlich sorgt ein Silver-Ionic Stick dafür, dass sich im Wasser keine Keime vermehren können, wenngleich das Wasser täglich nachgefüllt werden muss.

    Was mich wundert ist, dass sich hier kein Moderator zu Wort meldet, der endliche deine Verbreitung von Halbwahrheiten stoppt.

    Janeway
     
  22. #20 the motz, 01.01.2012
    the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Halbwahrheiten?

    Wo liegen in meinen aussagen Halbwahrheiten?

    Zur Info:
    http://www.ctn.de/de/pdf/legionellen-im-industriellen-wasserbereich.pdf

    Und unter Luftwäscher versteh ich so etwas: http://www.wissenwiki.de/Luftwäscher

    Ich gebe zu, dass ich mir die Type, die du angegeben hast, nicht explizit angeschaut habe...

    Ich wusste nicht, dass ein bauexpertenforum zur Diskussion über Haushaltsgeräte dient- etwas anderes ist dein Luftbefeuchter nämlich nicht!
    Zur Definition von luftwäschern in RLK-Anlagen siehe den Link oben!

    Vielleicht sollte die DIN1946 mal studiert werden, um Angaben über Halbwahrheiten machen zu können!
     
Thema: Lüftungsanlage & Trockene Raumluft im Winter:Luftqualität?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kontrollierte lüftung trocken befeuchten

    ,
  2. lüftungsanlage bei trockener raumluft

    ,
  3. trockene luft durch Lüftungsanlage

    ,
  4. trockene luft lüftungsanlage,
  5. lüftungsanlage trockene augen,
  6. kwl mit luftwäscher,
  7. Lüftungsanlage einstellen trockene Luft,
  8. raumluft befeuchten lüfzungsanlage,
  9. lüftungsanlage winter,
  10. wohnraumlueftung trockene luft abhilfe,
  11. trockene luft bei zentraler lüftungsanlage,
  12. trockene luft mit lüftungsanlage,
  13. durch lüftungsanlage zu trockene luft im winter,
  14. lüftungsanlage zu trocken,
  15. lpftungsanlage luft zu trocken
Die Seite wird geladen...

Lüftungsanlage & Trockene Raumluft im Winter:Luftqualität? - Ähnliche Themen

  1. Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?

    Ist Porenbeton als Verbundestrich auf trockener Betondecke möglich?: Hallo Bauexperten! In meinem trockenen unterkellerten Altbau aus 1970 habe ich im Flur ca. 30qm 8cm dicken Verbundestrich mit den im...
  2. Reinigung von Lüftungsrohren der zentralen Lüftungsanlage

    Reinigung von Lüftungsrohren der zentralen Lüftungsanlage: wir haben ein Haus mit zentraler Lüftungsanlage gebaut. Während der Bauphase ist es uns aufgefallen, dass die Lüftungsrohren nicht ausreichend...
  3. Reinigen von flexiblen Lüftungsrohren der zentralen Lüftungsanlage

    Reinigen von flexiblen Lüftungsrohren der zentralen Lüftungsanlage: wir haben ein Haus mit zentraler Lüftungsanlage gebaut. Während der Bauphase ist es uns aufgefallen, dass die Lüftungsrohren nicht ausreichend...
  4. Estrich wird nicht trocken.

    Estrich wird nicht trocken.: Hallo zusammen, wir haben leider das Problem das unser Estrich einfach nicht trocken wird (nicht schnell genug). Kurzer Hintergrund wir bauen mit...
  5. Kühlen im Sommer mit LWWP, FBH und/oder Lüftungsanlage?

    Kühlen im Sommer mit LWWP, FBH und/oder Lüftungsanlage?: Hallo, derzeit ist für unser EFH der Verbau einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, einer Fußbodenheizung sowie einer Lüftungsanlage von Pluggit geplant....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden