Luft Wasser Wärme Pumpe kombiniert mit wasserführendem Kaminofen

Diskutiere Luft Wasser Wärme Pumpe kombiniert mit wasserführendem Kaminofen im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hey!! Ich werde in der nächsten Zeit im Schwarzwald bauen (also eher auch mal kältere Winter). Mich beschäftigt natürlich auch die Frage...

  1. Heizer79

    Heizer79

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellte
    Ort:
    Baden Würrtemberg
    Hey!!

    Ich werde in der nächsten Zeit im Schwarzwald bauen (also eher auch mal kältere Winter).
    Mich beschäftigt natürlich auch die Frage welches Heizsystem ich einsetzen soll.
    Ich finde eine Luft Wasser Wärme Pumpe zum heizen und zur Warmwasser bereitung bisher nicht schlecht.
    Da wir auch eine Kaminofen planen und selber genug Holz haben nun meine Frage.
    Macht es Sinn eine solche Luft Wasser Wärme Pumpe mit einem Kaminofen mit Wassertasche zu kombinieren? Mir erscheint es zuerst einmal sinnvoll, da wir vorhabe in der kalten Jahreszeit den Kaminofen nicht nur abends als "Showfeuer" anzuzünden, sondern damit auch tagsüber richtig zu heizen.
    Es ist doch richtig, dass bei eine LWP bei minus Graden die Wirtschaftlichkeit verhältnismäßig stark zurück geht? Gerade dort erscheint mir eine Entlastung durch den Kaminofen als sinnvoll. (Im Sommer dagegen ist eine LWP nicht schlechter als eine Sole WP oder)

    Klar ist das Heissystem unmittelbar abhängig von dem entsprechendem Haus (Dämmung Lage etc.).
    Für mich wäre es aber trotzdem interressant zu wissen was ihr von meinem Vorschlag haltet und was ich dabei beachten sollte (Kosten, Pufferspeicher, Reglelung etc.)

    Schon mal vielen Dank ,
    dass ihr euch Zeit für mein Anliegen nimmt

    Gruß der Heizer79
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    ist insbesondere wenn es kalt ist vom Wirkungsgrad nicht so toll (also dann wenn man heizt),
    DAS Killerargument war für mich die Lärmbelastung...
    Hier in der Nachbarschaft lärmt eine vor sich hin, man gut daß ich nicht der Nachbar bin.
    Zur Info mal googeln nach Lärmschutz und Wärmepumpe, da gibts genug zu lesen.

    Wenn das Geld vorhanden ist würde ich ne Wärmepumpe mit Tiefenbohrung nehmen. Wenn (wie in der Regel) finanziert wird, kostet ja fast alles das doppelte (mit Zinsen), dann rechnet sich das kaum.

    Wir neben daher erstmal Gas-Brennwert und hoffen dass die Technik besser wird, wenn in hoffentlich ~15 Jahren die bude abbezahlt ist und man in was besseres investieren kann.

    R.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Guten Morgen miteinander.

    Eine Luft-WP durch eine Ofen o.ä. zu unterstützen ist schon sinnvoll, wenn auch nicht zwingend notwendig. Die Frage ist nur, ab welcher Außentemp. soll zugeheizt werden. Bei einem Ofen wäre zu klären, ob dieser überhaupt die notwendige Heizleistung erbringen kann.
    Was ich damit sagen möchte, man muß schon etwas Verstand in ein Konzept investieren.

    Der Geräuschpegel bei einer Luft-WP ist schwer einzuschätzen. Hier spielt auch der Montageort eine Rolle. Wer natürlich die Luftkanäle durch´s Schlafzimmer zieht, muß sich nicht wundern.

    Zur Bohrung habe ich ein gespaltenes Verhältnis. Sicherlich ist eine Bohrung effizient, keine Frage, aber die Kosten die derzeit verrechnet werden, stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen. Hier favorisiere ich einen Flächenkollektor (evtl. als DV), der jedoch ein entsprechend große Grundstück voraussetzt. Auch der Einsatz von Wärmekörben kann sinnvoll sein.

    Man sollte einen Punkt nicht vergessen. Je geringer die Heizlast, um so attraktiver werden einfache Lösungen, selbst wenn diese nicht mehr so effizient sein sollten.

    Gruß
    Ralf
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Ich denke, es geht um den Außenlärm der Wärmepumpe bei Außenaufstellung.
     
  6. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    genau darum gehts...

    "Geräuschvolle Wärme sorgt für erhitzte Gemüter"

    R.
     
  7. knopy

    knopy

    Dabei seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    CB
    Warum willst du denn eine Luftwärmepumpe bauen wenn du genügent holz hast? Hast du schon mal über eine Holzheizung nachgedacht mit großem Pufferspeicher?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Mein Beispiel mit dem Luftkanal durch´s Schlafzimmer war auch nicht so ernst gemeint. Beim nächsten Mal bin ich mit smilies etwas großzügiger.:confused:

    Ich hätte auch schreiben können, wer den Luftein-/Auslass in Schlafzimmernähe montiert oder die WP direkt unter´s Schlafzimmerfenster stellt. :biggthumpup:

    Die Geräuschentwicklung einer Luft-WP ist nicht von der Hand zu weisen, aber auch hier kann man etwas vorbeugen. In einer Reihenhaussiedlung wo auf engstem Raum mehrere Häuser untergebracht werden sieht´s natürlich anders aus als bei uns, wo der Nachbar immer 30m und mehr entfernt "schläft".

    Gruß
    Ralf
     
  9. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Zum Thema Geräuschentwicklung von Luftwärmepumpen:
    Da gibt es große Unterschiede. Am Besten ist es wenn man das Gerät welches bei einem eingebaut wird probehört.
    Extremfall enge Bebauung (Einheimischengebiet)
    Ich habe ein LWP vor dem Haus stehen, die Nachbarin hat ihr Schlafzimmerfenster ca. 6m entfernt sie hört nix....
    Es handelt sich allerdings um eine LWP in Split Ausführung d.h. es steht nur der Verdampfer mit dem Ventilator draussen.

    Gruß Josef
     
  10. DK_Net

    DK_Net

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Germany
    Die Entscheidung eine Luft-Wasser WP einzusetzten ist schon mal gut. Wenn diese richtig dimensioniert ist, kann Sie überwiegend allein das Haus beheizen. Nur bei Extremtemp. (bei mir ab -7 Grad) hilft der Heizstab mit. Bis dato ist der bei mir noch nie gelaufen. Natürlich ist eine Sole-WP energetisch günstiger, aber auch ca. 10.000 €uro teurer.

    Die Kombination über Wassertaschen würde ich mir gut überlegen. Das ist aufwendig und teuer. Evtl. brauchen Sie einen Mischer, damit das Pufferwasser nicht zu heiß in die FBH geht. Wenn Sie die Wärme gar nicht wegbringen können, müssen Sie den mit Trinkwasser kühlen.
    Also kaminofen ist gut - aber ohne direkte Anbindung.

    Über die Lärmentwicklung einer Außen-WP sollte man vorher Bescheid wissen. Ich betreibe eine Splitanlage (WP im Keller, Verdampfer draußen auf der Grenzgarage) Die ist wegen des sehr großen Ventilators kaum hörbar.

    Tip: Lieber auf Erfahrungsträger hören, statt auf Lehrer ;)
     
  11. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    LOL
    auf die Lehrer hört ja eh keiner das ist ja genau ihr Problem :p
     
  12. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel
    über die genau diese Kombi mit Luft - Wasser Wp und Holzkamin mit Wassertasche bin ich auch gerade am nachdenken. Wir planen gerade unser Haus Kfw40 Standart. Dort soll auch eine Lüftung mit Wärmerückgewinnung eingebaut werden. Ich habe bisher gelesen und gehört, dass bei einem Betrieb einer Lüftungsanlage ein Raumluftunabhängiger Kamin eingebaut werden muss.
    Ist dies so oder gibt es auch andere Lösungen mit einem "normalen" Kamin mit Wassertasche?

    Ich habe bisher auch noch keinen Wasserführenden Kamin als Raumluftunabhängige Version gefunden.

    Gibt es Bauherren, die eine solche Kombi bei Ihrem Projekt realisiert haben, und welche Erfahrungen haben sie machen können?
     
  13. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    lärm-Luft-Wärmepumpe

    auf wen bezieht sich ihr? Die lehrer, die Gesellschaft, die Schüler, oder sollte Ihr groß geschrieben sein? :lock
    Klar hat ein Ingenenieur mehr Erfahrung als ein Lehrer (nem ingenör is nix zu schwör) , ist nur die Frage wovon...:e_smiley_brille02:

    ...
    aber Ernsthaft:
    Den lärm vieler luft-Wärmepumpen finde ich in einem ruhigen Wohngebiet nicht akzeptabel,
    schon gar nicht "offen" auf einer Grenz-garage mit optimaler Schall-abstrahlung zum nachbarn (wieviel db macht denn die Split-WP außen?).
    Fair wäre es noch die WP direkt unters eigene Schlafzimmerfenster zu stellen.
    An einer Hauptverkehrsstraße oder in der Nähe einer Autobahn, spielt das natürlich kaum ne Rolle.


    Im GeräuschempfindenDa ist natürlich jeder unterschiedlich (den einen stört eine Tickender Wecken beim Schlafen den anderen nicht).


    Auf jedenfall gab es deswegen schon jede menge Unfrieden unter nachbarn, sowie B-Pläne die das Aufstellen im Außenbereich untersagen.
    Es gibt eben leute die g eine sehr ruhige Wohnlage suchen, Stadtnah bei entsprechenden Preisen und dann ungehalten reagieren, wenn die "schöne Idylle" durch eine Dauerlärmende WP gestört wird...

    R.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Tja, auch als Lehrör hat man´s schwör. ;)

    Die Geräuschentwicklung einer WP ist mit Sicherheit nicht angenehm, doch ich bleibe dabei, man kann dem entgegenwirken. Auch ein Ölbrenner kann einen ganz schönen Krach verursachen, und so mancher Schornstein tutet wie ein Nebelhorn.

    Bei uns gibt es im Schlafzimmer so etwas, das nennt sich Fenster. Einfach schließen und schon hat man himmlische Ruhe, selbst wenn draussen eine WP mit 40dB(A) vor sich hin werkelt.

    Gruß
    Ralf
     
  15. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    Meine Split WP (der Außenverdampfer) steht unter meinem Schlafzimmerfenster... zwar 5m seitlich versetzt aber drunter. Wieviel db kann ich nicht sagen. Nebenan (ich schrieb bereits von der Nachbarin) ist ein Mehrfamilienhaus, drei Parteien übereinander, beschwert hat sich noch keiner.
    Aber ich gebe dir grundsätzlich recht das es WP mit enormer Lärmemmission gibt.
    Ich wollte nur aufzeigen das WP nicht gleich WP ist, genauso wie Lehrer nicht gleich Lehrer ist.... wobei für alle Lehrer eines gilt:
    "Lehrer haben Vormittags recht und Nachmittags frei" :biggthumpup:

    Nix für ungut

    Josef
     
  16. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    Das sagen die den leuten in den Einflugschneisen vom Flughafen auch immer. Die bezahlen den Anwohnern die Fenster, und die beschweren sich auch noch....
    Ist eben nicht jeder ein "Frischluftfanatiker"
    R.
     
  17. Heizer79

    Heizer79

    Dabei seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Technischer Angestellte
    Ort:
    Baden Würrtemberg
    Hallo,

    danke erst mal für eure Antworten.

    Bei meinem Bauvorhaben würde die LWP im Keller eingebaut werden.
    Habe solch eine Einbauart auch schon gesehen und gehört und dabei aber nichts störendes bemerkt.
    Habe jetzt auch schon ein Typ der Wärmepumpe von einem Anbieter erhalten.
    Allerdings ohne kombination mit dem Kaminofen.
    Es ist eine Logafix WPL IR von Buderus mit Tauchheizung, 140 ltr Pufferspeicher und 400 ltr Warmwasserspeicher.
    Hat jemand bereits Erfahrung mit diesem Typ?
    Oder kann jemand eine Wärmepumpe besonders empfehlen?
    Zuerst wollte ich in allen Räumen im Haus FBH einbauen. Bin mir jetzt aber nicht mehr ganz sicher, da ich z.B. in den Kinderzimmern oder im Schlafzimmer gern eine Heizung hätte die nicht ganz so träge ist. Wenn z.B. die Kinder tagsüber im Zimmer spielen soll es warm sein, nachts zum Schlafen soll es aber kühl sein. Da eine FBH aber sehr träge reagiert denke ich damit Probleme zu bekommen. Da ich aber mit einer LWP heizen möchte und da die Vorlauftemp. so nieder wie möglich sein sollte habe ich wahrscheinlich nicht viele andere Möglichkeiten. Jetzt habe ich schon von Niedertemperatur Heizkörpern gehört, welche mit einer niedrigen Vorlauftemp betrieben werden können. Hat jemand solche Dinger schon mal eingesetzt (sollen ja richtig große Teile sein)? Ist es richtig das die Vorlauftemp. hier etwas höher ist als wenn ich nur mit FBH heizen würde?

    Also schon mal wieder Danke und weiter viel spass beim antworten

    Gruß der unentschloßene heizer79
     
  18. elvis666

    elvis666

    Dabei seit:
    30. Oktober 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Eifel

    Nachfolgend meinem beitrag wurde einiges über die Lärmbelastung eienr LWP geschrieben. Gibt es zu meinen Fragen s.o. auch noch Erfahrungen?

    Bin schon sehr gespannt
     
  19. DK_Net

    DK_Net

    Dabei seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Germany
    Lärmbelastung LW-WP:
    Für mich war die Lärmerzeugung des Außenteils ein entscheidenes Kriterium für die Auswahl der WP. Mit dem Ochsner-Splitgerät habe ich die richtige Entscheidung getroffen. Das Ding ist m.E. nicht lauter als ein PC-Lüfter und wird vom nachbarn nicht gehört. nach meinen Infos gehört diese Split-WP zu den leisesten auf dem Markt.

    Wassertaschen:
    Ich kann nur jedem Empfehlen mit dem Schornsteinfeger darüber zu sprechen. Ich habe gehört dass eine Notkühlung mit Trinkwasser immer realisiert werden muß. Da gehen u.U. große Mengen vom teuren Trinkwasser in den Abfluss !

    @Heizer79
    Das Thema mit der Absenkung der Kinderzimmer kommt hier immer wieder auf. Der Grund für die Trägheit ist aber nicht nur die FBH und der Estrich. Eine gute Gebäudeisolation und die Speicherfähigkeit des Baukörpers (Massivbau)haben auch einen entscheidenen Anteil. Ein Umstieg auf Heizkörper wird also m.E. nicht so viel bringen. Ich schalte die Kinderzimmer-FBH schon am Nachmittag ab und erst am frühen Morgen wieder ein. Zwischen 20 Uhr und 24 Uhr stehen die Fenster sogar auf Kipp (wegen der Frischluft). Mit dieser Lösung kommen wir ganz gut zu Recht.

    Meine Aussage bezüglich Lehrer bezieht sich auf folgende Aussage:
    "... daher erstmal Gas-Brennwert und hoffen dass die Technik besser wird, wenn in hoffentlich ~15 Jahren die bude abbezahlt ist und man in was besseres investieren kann. "
    Anscheinend wenig Ahnung vom Thema, keine eigenen Erfahrungen - trotzdem daraus den Schluß ziehen, daß die WP-Technik nicht ausgereift ist und man noch mal 15 jahre abwarten muß. Wahrscheinlich hat der Mann auch bis dato noch keinen eigenen PC, weil er abwarten möchte bis Windows ausgereift ist und der Preisverfall der HW aufhört.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. redleb

    redleb

    Dabei seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Sachsen
    schön daß es noch leute gibt die WIRKLICH Ahnung haben.. :28:

    die 15 Jahre bezogen sich auf wirschafltiche Aspekte:
    Die meisten Berechnungen ob sich eine Investition in neue Heiztechniken und EnergiesparAnsätze lohnen (WP, Solar, Pellet, etc) beziehen zumeist nicht die wahren Kosten eines Häusle-bauers mit ein.
    Wenn ich das geld habe, armotisieren sich alterantive heizformen über die Energie-einsparung in vernünftiger Relation zum Anschafungs preis. Die Werbeaussage: in 10-15 Jahren haben sie den Anschaffungspreis wieder eingespart trifft eben nicht zu wenn ich finanzieren muss.
    z.B. wollte mir auch jemand mit ewig langen Rechnungen beweisen, das ich mir für 20T€ eine Solar-Anlage aufs Haus lege und das ein gutes geschäft sei (auch für mich, nicht nur für ihn)
    Wenn ich finanziere muss kostet mich das aber 40T€ und lohnt sich das ökonomisch nie!!
    wenn aber in ~15 J das Haus abgezahlt ist und ich die neue Heizung von eigenem Geld bezahlen kann sieht die Bilanz viel positiver aus.
    Und ich habe genug vertrauen in die Technik, daß es dann noch etwas besseres gibt als jetzt.

    Die Gedankengänge zur Lüftung und abkühlung im Kinderzimmer kommen mir sehr bekannt vor, wir haben uns trotzdem für Fußbodenheizung entschieden.

    R.
     
  22. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Heiztechnik ist aber eine extrem träge Branche. Da hat man beispielsweise erst vor wenigen Jahren entdeckt, daß es auch Displays mit mehr als 2 Zeilen gibt..:biggthumpup:

    Und es werden noch heute Ölkessel verkauft die auf einem Entwicklungsstand von schätzungsweise 1970 sind.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Luft Wasser Wärme Pumpe kombiniert mit wasserführendem Kaminofen

Die Seite wird geladen...

Luft Wasser Wärme Pumpe kombiniert mit wasserführendem Kaminofen - Ähnliche Themen

  1. Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH

    Ungleichmäßig warme Fliesen über FBH: Hallo zusammen, da die kühleren Tage jetzt wieder da sind, ist bei uns wieder eine Frage aktuell geworden. Wir haben eine FBH, die im Abstand...
  2. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...
  3. Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen

    Fensteröffnung Garage zumauern - Lüfter einbauen: Ich hab eine Garage in der ein altes großes Metallfenster rausnehmen möchte und es zumachen will. Darin kommen 2 Lüfter zur Regulierung der...
  4. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...
  5. Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle

    Wasser sammelt sich in Schornsteinkehle: Hallo liebes Forum. Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mir ist aufgefallen das sich in der schornsteinkehle Wasser sammelt. Gestern war...