Luft/Wasser Wärmepumpe bei aktueller Arktischer Kälte

Diskutiere Luft/Wasser Wärmepumpe bei aktueller Arktischer Kälte im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Das momentane Wetter ist ja nun wirklich der Härtetest für LWWP. Eine Anlage, die bei diesen Bedingungen immer noch anstandslos Wärme liefert,...

  1. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Das momentane Wetter ist ja nun wirklich der Härtetest für LWWP. Eine Anlage, die bei diesen Bedingungen immer noch anstandslos Wärme liefert, ohne den Heizstab bemühen zu müssen hat die Feuerprobe nun wirklich bestanden!

    Und da muss meiner Vitocal 300A (innenaufgestellt, 3-9 kW modulierend) mal ordentlich auf die Schulter klopfen:
    Gut gemacht, Kleine!

    Denn letzte Nacht hatten wir hier -19°C (München-Laim) und sie hat ohne geringste Probleme und ohne Heizstab die 35°C VL Temp. für die FBH gebracht. Im ganzen Haus war es angenehm warm (21°C - 22°C, die Bäder sogar 23°C).
    COP dabei ca. 2,2-2,5

    Spannend war die WW Bereitung ohne Elektro Zusatzheizung (hab ich mal deaktiviert).
    Bei -8°C Außentemp. war die max VL Temp. 47°C
    Bei -12°C Außentemp. war es max VL Temp. 43°C

    Dabei COP 2,0-2,2

    Natürlich sind das jetzt keine berauschenden Werte mehr, aber man kann sehen, dass es selbst jetzt noch ohne Heizstab funktioniert und die Verbrauchskosten auch jetzt nicht über denjenigen einer Öl oder Gasheizung liegen.

    Haus übertrifft allerdings auch KfW 70 (EnEv 2009).
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Wieso 35° Vorlauftemperatur für eine Fußbodenheizung? Wir haben diesen Wert auf 28° begrenzt und kommen damit gut hin, Haus ist gut erwärmt, Fußboden im Schnitt zwischen 21° u. 23° warm bei Fliesenbelag.
     
  4. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Verrätst Du uns auch Deine zugehörigen Raumlufttemperaturen? So sind die Werte nämlich wertlos. Das klingt alles verdächtig nach der Negation der Stammtischprahlerei: "Meiner ist länger!"
     
  5. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Die Raumlufttemperatur liegt zwischen 20 und 21 Grad; die Wände haben ähnliche Temperatur.
     
  6. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Ja, bislang hatten wir auch nur 28° VL Temp.
    Erst als es draußen auf zweistellige Minusgrade runterging, ging die VL Temp. erstmals auf 35°C hoch.
     
  7. #6 Isolierglas, 5. Februar 2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    OMG. Luftwärmepumpen mit Arbeitszahlen von 2. SUUUPER. Macht bei 33% Wirkungsgrad bei der Stromerzeugung 66% Gesamtwirkungsgrad. Achja: Peak Öl, und der ganze Quatsch: Wenn morgen eine Seuche ausbricht und 90 % der Erdbevölkerung eliminiert, dann reicht das Öl noch 800 Jahre länger...

    Erinnern wir uns an die 70-er: Die ganze Diskussion ist schon mal dagewesen. Jetzt machen wir alle auf Öko und kaufen unseren Strom aus Frankreich. Dumm nur, wenn die Franzosen, die dank des günstigen Atomstroms elektrisch heizen, ihren Strom selbst brauchen. Wir gut, daß die Industrie mit den Versorgern schon abschaltprämien vereinbart hat.

    Luft Wärmepumpen sind begrenzt sinnvoll in der Übergangszeit. Richtig gut wären Gaswärmepumpen, aber sowas will wohl niemand mehr...

    @Ruppi: Mal Dein Haus mit einem Passivhaus verglichen??? Sogar mit direktelektrischer Heizung?
     
  8. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    ???
    nehmen wir mal an Du zahlst für den WP Strom 16ct/kwh. Bei COP 2 wären das 8ct/kwh Heizleistung. Ich Zahl aktuell 5.9ct/kwh (Gas).
    Übers Jahr gesehen sieht das natürlich dann schon anders aus, aber aktuell bei den Temperaturen ist der Kostenvorteil LWWP wohl eher für die Tonne.
    Übrigens habe ich erstaunlicher Weise trotz krachender Temperaturen keinen nennenswerten mehrverbrauch an Gas, herrlichem Wetter und Solar mit Heizungsunterstützung sei Dank. Am Samstag hatte ich zur Mittagszeit 55°C auf dem Vorlauf des Solarkreises und das trotz "ungünstiger" Dachneigung von ca.26° und -5°C Aussentemperatur.

    Gruß
    Markus
     
  9. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Eine JAZ von 2,0 hat die LWWP natürlich nur jetzt, bei dieser extremen Kälte und selbst da ist es eher eine JAZ von 2,5. Schon klar, dass sie im Moment keine Einsparung bringt. Aber eben auch keine Mehrkosten.

    Übers Jahr gerechnet schaffen gute LWWP ohne weiteres JAZ von 3,5 , Grundwasser WP sogar besser als JAZ 5,0, wie in der aktuellen Feldstudie des Fraunhofer Institutes nachzulesen ist, z.B. hier:

    >>Feldstudie Fraunhofer Institut<<

    Hier noch die Grundwasser WP:
    >>Fraunhofer Insitut<<
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Du weißt aber schon, was "JAZ" bedeutet?

    Gruß Lukas
     
  11. Trololo

    Trololo

    Dabei seit:
    10. Dezember 2011
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Augsburg
    ich würde jetzt aus dem Posting über deinem eher ein "nein" herauslesen :D
     
  12. #11 Isolierglas, 6. Februar 2012
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    JahresArbeitsZahl... ;-)))
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Spielverderber. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  14. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Hä? Wieso sollte ich bitte nicht wissen, was JAZ und COP ist und bedeutet, bzw. die Unterschiede nicht kennen?
    Schon klar, dass man dann für kurze Zeiträume eher von einer AZ sprechen sollte, aber das ist nun wirklich Haarspalterei!

    Herablassende, spöttische, erniedrigende Äußerungen tragen nichts zur Diskussion bei, aber wenn es Euch Spaß macht, und Ihr es für Euer Ego braucht, bitte, bitte...

    Danach schreibt aber bitte mal was sachliches, damit dieses Forum nicht so sehr den Bach runtergeht.
     
  15. #14 rechter Winkel, 6. Februar 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Ganz neutral: Für die Qualität eines Forums spricht auch die richtige Verwendung von Fachbegriffen.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was soll man denn zu Deinem Thema (besser gesagte Themen) noch alles schreiben?

    Ich finde es gut, dass Deine LWP so gut funktioniert, und mit einem COP bei AT -18°C habe ich auch keine Probleme. Und was jetzt?

    Gruß
    Ralf
     
  17. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    @rechter_Winkel:
    Da hast Du natürlich Recht, aber wenn es so eindeutig ist und jeder wirklich weiß was gemeint war, ist es dann guter Stil so mit Spott und Häme drauf rumzureiten?

    Sachlichkeit bringt mehr, gegen eine sachliche Korrektur hätte ich ja auch null und nichts einzuwenden gehabt.

    Und sachlich wie fachlch interessant finde ich eben auch die neue laufende Feldstudie des Fraunhofer Institutes die aufzeigt, dass die echten JAZ von WP in der Praxis doch besser sind, als oft von ihren Gegnern behauptet wird.
     
  18. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    :konfusius
     
  19. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    schon schon, ist aber trotzdem ein unabhängiges Institut und nicht irgendeines!
    Fachberater aus der Gasindustrie wären wohl kaum angemessen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Warum nicht? Weil sie in ihrer "Neutralität" nicht so schön zielgerichtet sind?

    Als Musiker solltest Du den Spruch vom Brot und dem Lied doch kennen.

    Gruß Lukas
     
  22. BitteDanke

    BitteDanke

    Dabei seit:
    13. September 2011
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mainz
    Also bei unserer (nicht-modulierenden) LWWP laeuft momentan ohne Heizstab nichts.

    Aber das wussten wir ja vorher.
    Und allzu lange wird's nicht mehr so kalt bleiben.

    Und eine WP haben wir eigentlich nur genommen, damit kein Solar auf's Dach muss und wir den KfW Kredit bekommen ;)
     
Thema: Luft/Wasser Wärmepumpe bei aktueller Arktischer Kälte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftwärmepumpe unter minus 10

Die Seite wird geladen...

Luft/Wasser Wärmepumpe bei aktueller Arktischer Kälte - Ähnliche Themen

  1. Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??

    Vorlauf = Rücklauf und zu kalt??: Hallo ihr Lieben, vorab: ich habe wirklich keinen Plan von Wärmepumpen, mich aber versucht so gut es geht zu informieren. Grund für meine Sorge...
  2. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  3. Kellerschacht Wasser

    Kellerschacht Wasser: moin liebe bauexperten. Ich bin Amt verzweifeln, da ich seit einigen Monaten folgendes Problem habe: Ich habe einen kleinen Kellerschacht /...
  4. Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.

    Bekomme die Luft nicht aus der Heizung.: Nach drei Anläufen weiß ich nicht mehr weiter. Zur Ausgangslage: Wir haben eine Doppelhaushälfte mit Nahwärme sprich Übergabestation im...
  5. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...