Luftauslässe auf welcher (Raum-)Höhe

Diskutiere Luftauslässe auf welcher (Raum-)Höhe im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, in welcher Höhe sollten die Luftauslässe (Zuluft bzw. Abluft) einer KWL idealerweise platziert werden. Genauer gefragt: Im...

  1. schattn

    schattn

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dip.-Ing. (FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Coburg
    Hallo zusammen,

    in welcher Höhe sollten die Luftauslässe (Zuluft bzw. Abluft) einer KWL idealerweise platziert werden. Genauer gefragt: Im unteren Bereich einer Ständerwand (Holzständerbauweise) oder vielleicht eher unterhalb der Decke vorgesehen werden?

    Für die letztgenannte Version spricht vielleicht, dass wir in diesem Fall absolut unabhängig in Sachen Möblierung sind. Ein weiterer Vorteil sehe ich darin, dass hier das Verstellen der Tellerventile (Nicht dass unsere Kinder sowas je versuchen würden... :D.) zumindest erschwert wird.

    Ach ja, einen Auslass in den Decken können wir aus Platzgründen nicht realisieren.

    Danke für die Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Linda2010, 30. Juli 2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Wir haben unsere Luftein- und auslässe in der Decke. Wir hätten auch die Wahl gehabt, den Luftaustausch über den Boden oder über die Wände laufen zu lassen.

    Aber wir haben auch 2 quirrlige Kinder. Hier fällt über den Boden schon mal weg, da ich sonst jeden Tag Tonnen von Kekskrümeln und anderem Zeugs wieder raussaugen darf. Über die Wand wollten wir nicht fahren wegen der Möbel. Wie du schon gesagt hast, ist man hier auch nicht mehr so flexibel. Außerdem stelle ich es mir schwierig vor, evtl. unangenehme Luftzüge zu verhindern. z.B. Hochbett im Kinderzimmer ect. Und das sollte man wirklich vermeiden. Selbst beim Deckenauslass haben wir uns in kleinere Räumen etwas scher getan um spätere unangenehme Luftzüge zu verhindern.

    Wenn ihr unbedingt über die Wände gehen möchtet, dann würde ich die Ventile, die ja bei Einbau in die Wände meist rechteckig sind, vielleicht mit 5 cm Abstand zur Decke setzten. Und möglichst weg von Bett und Schreibtisch... da wo man sich in dem Zimmer am meisten aufhält.
     
  4. robinson

    robinson

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent für Steuerrecht
    Ort:
    Marburg
    Bei uns ist es so gelöst:

    Abluft in der Decke (in Küche, WC, Bad, HWR und Flur DG). Das sind so kleine runde weiße Gitter.

    Zuluft im Boden (im WiGa, Wohnzimmer, Büro und allen Sz). Das sind so Edelstahl-Bodenschächte.

    Das ist die "Standardbauweise" unserer Fertighausfirma. Nur auf besonderen Wunsch (und Mehrpreis) wird das in die Wand verlegt.

    Gruß
    Jochen
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Wie wäre es denn mit einer Spanndecke, über die die Luft in den Raum gegeben wird. Das ist natürlich etwas teurer, aber so etwas hat nicht jeder :biggthumpup:

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  6. schattn

    schattn

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dip.-Ing. (FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Coburg
    Das hat ein Kollege von mir gemacht... Gefällt mir aber nicht so toll.
     
  7. schattn

    schattn

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dip.-Ing. (FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Coburg
    Und genau da haben wir ein weiteres Problem... Laut unserem Planer, soll selbst ein Auslass oberhalb des Kopfteils zu keinen Zugerscheinungen führen. (geschätzte Entfernung Kopf <-> Auslass: 1,4 m bei einem Hochbett)

    Andererseits wäre der Auslass an dieser Stelle, abgesehen von der Außenwandseite, am weitesten vom der Tür entfernt und würde so den Raum nahezu diagonal belüften. Zur Info: In die Installationsebne der Außenwände (6 cm) wollten wir nicht gehen, da wir diese sonst wegen einem Rohr auf der gesamten Wandfläche aufdoppeln müssten.
     
  8. #7 Linda2010, 31. Juli 2011
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Also dein Planer hat wohl nicht wirklich aufgepasst. Selbst unser Hersteller hat in seiner Montageanweisung deutlich geschrieben, dass die Auslässe von Bett und in Aufenthaltsräumen direkt bei der Couch ect. fernzuhalten sind.
    Gerade bei Hochbetten... ich würde es nicht machen. Ich weiß, es ist schwer... gerade bei kleineren Räumen.

    Bei Tellerventilen stelle ich mir das nicht ganz so tragisch vor. Aber bei deiner gewünschten Wandinstallation geht der Luftzug ja direkt auf das Hochbett?
     
  9. schattn

    schattn

    Dabei seit:
    26. September 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dip.-Ing. (FH) Elektrotechnik
    Ort:
    Coburg
    Danke für Deine Infos. Weißt du, das ist das frustrierende am Bauen: Da beschäftigt (und bezahlt) man einen ganzen Planerstab und wenn man sich dann nicht parallel auch noch informiert gehts trotzdem manchmal in die Hose. Es handelt sich bei uns ausschließlich um Tellerventile. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, sollte das dann notfalls doch gehen.
     
  10. mweb

    mweb

    Dabei seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Saarpfalz
    Hi,

    maßgeblich für die Zugerscheinung ist ja in erster linie die eingestellte Luftwechselrate sowie die (Aus-)Strömungsgeschwindigkeit. Wichtiger für die Platzwahl ist wohl eher der Nutzen. Wenn ich den Auslass direkt an der Tür setze (kurzschluss) ist der Nutzen der Lüftung gleich null. Ich habe mich für Bodenauslässe entschieden (Quell-Lüftung) obwohl wir einen kleinen Fratz im besten endeckeralter haben, aber das ist wohl Erziehungssache.
    Für Bodenauslässe gibt es eigentlich nur eine Sinnvolle Position: vor den Fenstern, da man so am wenigsten das Möbelstellen behindert :D, was bei Wandauslässen ja durchaus auch vorkommen kann.
    Also bei einer richtig geplanten Anlage sollten Zugerscheinungen nicht wahrnehmbar sein.

    gruß
    Markus
     
  11. #10 passivbauer, 1. August 2011
    passivbauer

    passivbauer

    Dabei seit:
    14. September 2010
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Freiburg
    Und auch immer Bedenken: Die vorgegebenen Luftwechselraten nach DIN sind i.A. immer viel zu hoch angesetzt. Deshalb Lüftungsanlage wählen die auch nach unten feine Einstellungen ermöglicht.
     
  12. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Aufgrund des Coanda Effekts sollten die Wandluftauslässe um die 20 cm unter der Geschossdecke platziert werden. Raumecken sind für eine optimale Luftverteilung nicht gut geeignet.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Naja, dieser Effekt kann auch gewollt sein. Deswegen muss nicht nur eine lüftungstechnische Anlage, sondern auch eine einfache (primitive) KWL gut geplant werden.

    Gruß

    Bruno
     
  15. KM TGA

    KM TGA

    Dabei seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schwerte
    Ich wollte damit auch ausdrücken, sich diesen Effekt zu nutze zu machen. Somit kann mit Standardventilen auch weitere Wurftweiten erzielt werden, wenn der Abstand zur Decke nicht zu groß ist.
     
Thema:

Luftauslässe auf welcher (Raum-)Höhe

Die Seite wird geladen...

Luftauslässe auf welcher (Raum-)Höhe - Ähnliche Themen

  1. Höhe/Tiefe der Dränanlage

    Höhe/Tiefe der Dränanlage: Hallo Zusammen, kurze Frage: Das Anlegen der "Drainage" steht unmittelbar bevor. Es geht um ein EFH mit Keller (keine WW), tragende Bodenplatte...
  2. Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München

    Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München: Ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein EFH zur Unterstützung der Bauherren, gebaut durch GÜ. Keller wird gerade...
  3. 2m hohe Stützwand

    2m hohe Stützwand: Hallo zusammen, ich baue derzeit ein EFH am Waldrand. Zum Wald hin fällt das Grundstück etwa 2m ab. Ich wollte jetzt eine Stützwand aus...
  4. Hohe Wände Trockenbau

    Hohe Wände Trockenbau: Hallo zusammen, wir bauen aktuell gerade den Dachboden aus. Die Zwischenwände sollen mit Rigipsplatten im Trockenbau entstehen. Ich hätte...
  5. Schlussrechnung mit hohen Abweichungen der Arbeitsstunden

    Schlussrechnung mit hohen Abweichungen der Arbeitsstunden: Hallo zusammen, nach gut zwei Jahren kam nun die Schlussrechnung unseres Zimmermanns. Leider sind die Angaben bezüglich der Arbeitsstunden im...