Luftbewegungen in der Wand-Lebski

Diskutiere Luftbewegungen in der Wand-Lebski im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; an Lebski, (der diesen Beitrag auch sicher liest) Sie haben beim VD-System des öfteren geantwortet, dass es luftbewegungen in der Wand gibt die...

  1. PN III

    PN III Gast

    an Lebski, (der diesen Beitrag auch sicher liest)

    Sie haben beim VD-System des öfteren geantwortet, dass es luftbewegungen in der Wand gibt die schwierig zu beseitigen wären. Versteh ich nicht, da die Lagerfuge doch wie bei V-Plus gedeckelt wird. Ist dass also immer eine Standardantwort ohne Hintergrund? Oder ist da wirklich was dahinter.
    Antworten von anderen natürlich auch willkommen.

    PN III
     
  2. Lebski

    Lebski Gast

    In der Theorie ist die Aussage, dass die Fuge mit VD luftdicht geschlossen /abgedeckt) wird, sicher richtig.

    Leider sieht es in der Praxis oft anders aus, insbesondere unerfahrene Firmen und Subunternehmer fallen hier auf. Man sieht es ja nicht, wenn man nicht nebendrann steht....

    Das V+ ist einfach Anwendungssicherer. Dazu kommt noch die statische Verbesserung. Dazu kann aber JT mehr sagen.
     
  3. #3 C. Schwarze, 14.06.2004
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Und was ist mir der vertikalen Fuge? Dank der Stumpfstoßtechnik ist ein ordentlicher Putz (innen, sowwie außen) wichtiger den je.
     
  4. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    zum V-Plus

    sag ich nix mehr ... der Pfarrer predigt auch ned hundert mal :)
    .
    "natürlich" wird mit dem VD-System die Lagerfuge gedeckelt sprich geschlossen ... "und" selbst wenn mal eine Lagerfuge nicht so ist übernimmt die folgende Lagerfuge diese Funktion ... es werden "ja" nicht gleich alle Stricke reissen ... die Effekt mit der Luftzirkulation ist bei der Verarbeitung mit dem VD-System erschlagen ... "punkt"
    .
    "ABER" Luftzirkulation ist eine Sache was ist mit der Brüstungsbewehrung ??? ... "jaja" ich weiß kein Mensch braucht die lt. y/z ... "wo" sind die Ziegelhändler wenn´s unter Fenster dann abreisst ??? ... der dumme Bauunternehmer hat dann zusammen mit dem Verputzer dafür gerade zu stehn (!) ... "ABER" nicht "nur" im Brüstungsbereich kommt es zu Spannungen die eine normale Lagerfuge nicht aufnehmen kann (!)
    .
    "Mein" Daumen zeigt immer noch hoch für das V-Plus-System: http://www.baumurks.de/Main/V-Plus/V-Plus-bericht.htm ... "WARUM" ganz einfach "ich" als Bauunternehmer hafte min. 5 Jahre für meine Ausführung ... "früher" war ein Riss ein Riss und gut war´s ... "heute" geht die Welt mit jedem Riss gleich unter ... "wann" ist ein Riss ein Mangel ... des schlaue Bücherl kennt jeder ... "ABER" seit ein gerichtlicher Swachverständiger mir Risse mit 2mm als Mangel (weil Sie seiner Ansicht nach störend sind) angeheftet hat hab ich die Schnauze voll mit Leichtmörtel und normalen Dünnbettmörtel zu arbeiten ... "seit" der Einführung des V-Plus-System´s anno 1998 hab ich dbzgl. keine Schäden mehr an den Fassaden ... darum mein Daumen hoch für das V-Plus-System (!) ... und mein Daumen richtig runter dafür das man sich seitens Ziegelindustrie "nicht" einig ist dieses m.e. nach beste System "nicht" einheitlich bei allen Ziegelherstellern anzubieten (!)
    .
    "und" dann noch was ... "ich" als BU würde "nie" auf das V-Plus-System verzichten wollen ... die Gründe sind bekannt ? ... das heisst daß ich leider "nur" innerhalb der Porotongruppe einkaufen kann da "nur" die Porotongruppe die Zulassung des V-Plus-System´s vorweisen kann ... 2 Häuser hab ich mit Uniporziegel gebaut ... die Ziegel waren sehr gut ... "nur" Unipor verfügt über keine Zulassung für das V-Plus-System (!) ... ich hab trotzdem das V-Plus-System auf eigenes Risiko eingesetzt ... "MUSS das denn SEIN" ?????????
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    "ja" Herr Schwarze

    richtig gut erkannt (!)
    .
    Sobald außen und innen Putz draufkommt "kein" Problem ... "ABER" bei Holzvorbauten bzw. WDVS unter bestimmten Umständen kann gerade die Stossfuge auch Probleme bereiten (!)
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    *mmmh*

    "falsch" Anwendungssicher kann man keines der beiden Systemen bezeichnen ... "der" Anwender ist´s der daß System letztendlich sicher macht ... und wenn einer keinen Bock auf was neues hat "dann" kann des beste System nix taugen (!)
     
Thema:

Luftbewegungen in der Wand-Lebski

Die Seite wird geladen...

Luftbewegungen in der Wand-Lebski - Ähnliche Themen

  1. Wände im Bad: wie endbehandeln?

    Wände im Bad: wie endbehandeln?: Moin, stehe hier mit einem (nahrzu) selbst sanierten Bad und muss die Frage neu aufrollen, was letztlich als oberste Schicht an die Wände kommt....
  2. Innenlaufende Schiebetüre in tragender Wand

    Innenlaufende Schiebetüre in tragender Wand: Guten Abend, wir haben derzeit in einer tragenden Wand (25er Ziegel, komplett 29 cm) vom Gang zur Küche einen Durchgang mit ca. 90 cm Breite....
  3. Wasserschaden in Wand nach 4 Jahren beheben?

    Wasserschaden in Wand nach 4 Jahren beheben?: Hallo zusammen, dies hier ist mein erster Beitrag. Das hier ist ein tolles Forum und ich habe schon viele Beiträge zu ählichen Themen...
  4. Renovierung - Risse am Übergang Wand/Decke

    Renovierung - Risse am Übergang Wand/Decke: Hallo an alle, wir haben vor 4 Jahren einen Bungalow mit einer Holzbalkendecke. Nun möchten wir mit dem renovieren anfangen. Da hätte ich die...
  5. Wände im Dachgeschoss/Dachstuhl entfernen

    Wände im Dachgeschoss/Dachstuhl entfernen: Hallo, ich hätte gerne mal einen ersten Input zu meinem Vorhaben "Wände in der Dachwohnung entfernen". Meiner eigenen Beurteilung nach sind diese...