luftdichte Wanddurchführung für Rauchrohr?

Diskutiere luftdichte Wanddurchführung für Rauchrohr? im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo Experten! Wir haben einen raumluftunabhängigen Kaminofen (GERCO) in unserem mit Lüftungsanlage ausgestattetem Neubau vorgesehen. Auch aus...

  1. P. Sanz

    P. Sanz Gast

    Hallo Experten!

    Wir haben einen raumluftunabhängigen Kaminofen (GERCO) in unserem mit Lüftungsanlage ausgestattetem Neubau vorgesehen. Auch aus Gründen der Luftdichtigkeit soll der Schornstein Schiedel SIH o.ä. ausserhalb einer Aussenwand stehen. Das Rauchrohr 130-140 mm muss dahin eine Porenbetonwand (36,5 cm) durchdringen. Wie kann man so eine Durchdringung luftdicht bekommen? Alle anderen Stellen (Pfetten, Rohre usw.) haben wir sorgfältig mit SIGA-Bändern, Primur, Contega usw. angeschlossen. Aber ein heisses Rauchrohr? Da wird das wohl nicht gehen. Gibt es irgendwo doppelwandige Wandfutter mit Anschlussgewebe zum einputzen? Oder falls nicht, eine gute Idee, wie man das realisieren kann? Bisher gab es nur den Ratschlag "einmauern", aber gerade bei der thermischen Beanspruchung wird das nur sehr kurze Zeit dicht bleiben.
    Der Schornstein steht nicht unmittelbar an der Durchdringung, sondern etwas daneben. So bekommt das Rauchrohr aussen noch einen 90°-Bogen zur Seite, und die Aussenseite der Durchdringung ist zugänglich. Dort könnte also auch eine Lösung eingesetzt werden, die aus optischen Gründen an der Innenseite der Wand nicht akzeptabel wäre. Der Schacht wird anschliessend verkleidet und dient dann als Verbrennungs-Zuluftschacht

    m.f.G.

    P. Sanz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 3. August 2005
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    Oh, Oh,

    da hast du dir aber ein nettes Ei gelegt :-))

    Wenn du nicht grade nen ganz aussergewöhnlichen Exoten von Ofen hast, dann ist der Abgasanschluß 130 oder 150 mm ...nur in ganz seltenen Fällen begegnet einen mal 140 mm.

    100% Luftdicht kriegste *bezahlbar* und dauerhaft beständig wahrscheinlich nicht gebacken.

    Was man tun könnte...

    1. Abgasrohrdurchmesser *definitiv* feststellen.
    2. Prüfen ob es in dem Durchmesser eine Conlit 150 U Rohrschale gibt (Das ist die *Branschutzrohrschale* für Rohrleitungen, höher verdichtet als die normalen um Rauchgasübertragung im Brandfall auszuschliesen...was *luftdichteres* mit einem Schmelzpunkt > 1000 Grad kenn ich nicht)
    3. Aussenhülse zur Not passend anfertigen lassen (Schwarzblech oder Edelstahl). Das innere Rohr mit der Dämmung muss *press* anliegen (Zusammenfummeln ist ein Schei**geschäft). Diese Aussenhülse wird *eingemauert* und angeputzt.
    4. Aussenhülse einmauern, Rohr mit Dämmpackung einsetzen, Rauchrohranschluß ans Kamin fertig machen, Stöße beidseitig mit z.b. Rockwool-Alufix (weichgeglühtes Aluminiumband, nicht brennbar, selbstklebend, auch einsetzbar für Dampfsperre für Stoßfugen) abkleben
    5. Vor dem Verschliesen des Schachtes Kaminfeger *zur Abnahme* antraben lassen

    ...die Kosten von ~300 bis 500 Talern berappen und dann wirds das wohl gewesen sein....und ist hoffentlich *genügend dicht*.

    Alternativ könnte ich mir noch den Einsatz von G+H Mineralwollematten MD 2-Ki40 oder MDD-Ki40 als Dämmung vorstellen - wenn keine Rohrschale lieferbar ist - mit Drahtgarn auf verzinktes Drahtgeflecht gesteppt...gibts als Meterware...hier sollte aber der Einsatz mit dem Bezirksschornsteinfegermeister abgestimmt werden.

    Hoffentlich reicht die Beschreibung.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. #3 C. Schwarze, 3. August 2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  5. #4 Achim Kaiser, 3. August 2005
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser Gast

    Die Hülse taugt für eine Mauerduchführung nichts.

    Am Abgasrohr eines Kaminofen können locker mal 250 Grad Abgastemperatur auftreten. Wenn so ne Hülse als Durchführung eingesetzt wird - sie ist auch noch zu kurz) dann sind Risse programmiert.

    Die Hülse des Durchgangs muss um das Maß größer sein das Abgasrohr plus Wärmedämmung ergeben. 30 mm Dämmung ums Rohr halte ich für das mindeste was man tun sollte. Zum Raum hin kann das grade noch so mit einer Rosette abgedeckt werden.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. #5 C. Schwarze, 3. August 2005
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    1.478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich weiß das da hohe Temparaturen auftreten, deshalb würde ich die Ausführung in Ton bevorzugen, die sich aus Erfahrung bewährt hat.
    Aber letztenendes hat der Bezirksschornsteinfeger das letzte Wort, er könnte auch eine andere Lösung vorschlagen.
     
  7. P. Sanz

    P. Sanz Gast

    Etwas spät - Danke für die Antworten!

    Ich war die letzten Wochen fast nur auf der Baustelle (Spannbetondecke verlegen usw), deshalb so lange nicht mehr hier...
    Also, zum Durchmesser: der Ofen - GERCO GD8 RLU hat ein 130 mm Rohr, aber der Schornsteinfeger hat den Schiedel-Schornstein mit 140 berechnet. Da bekommt man aber sicherlich das 130er Rohr ran, denke ich.

    Die Conlit-Rohrschalen (Rockwool), und der Spezialkitt dazu sehen schon interessant aus. Entwickelt ist das für Brandschutz, aber für Luftdichtigkeit sicherlich besser geeignet als das wohl übliche "wir putzen das Rohr einfach ein".
    Ich muss mal sehen, ob ich das Zeug in der benötigten winzigen Menge zu kaufen bekomme - hätte ich mal mit unseren 350m² Rockwool Masterrock fürs Dach mitbestellen sollen...
    Der Link zum Ofenrohrshop ist auch interessant, auch wenn es da nicht genau das gibt, was ich mir vorgestellt hatte - gibt's wohl nirgendwo.

    m.f.G.

    Pablo Sanz
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. henniee

    henniee

    Dabei seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITA
    Ort:
    Sauerland
    alternativ (und preiswert) Hochtemperatursilikon nehmen und damit das Rohr rundrum abspritzen, wenn es mit der Durchführung eingebaut ist.
     
  10. #8 Peter Obermeier, 1. Januar 2006
    Peter Obermeier

    Peter Obermeier Gast

    Conlit

    Zitat aus dem Rockwool Conlit Prospekt:
    "Conlit Brandschutzkitt ist ein lösungsmittelfreier, einkomponentiger
    Brandschutzkitt, der unter Hitzeeinwirkung (z.B. im Brandfall) stark aufschäumt. Hierdurch werden auftretende Fugen in Baukonstruktionen rauchdicht verschlossen."


    Würde mich interessieren ob das mit dem Conlit Brandschutz Kitt geklappt hat., oder ob jetzt der Kamin nach dem ersten Anfeuern des Ofens rauchdicht abegschlossen ist, weil der Kitt "stark aufgeschäumt" ist.

    Gruss + Danke
    Peter
    PS: Interessiert mich deshalb weil Ich ein 150er Doppelwandfutter in eine 180er Kaminöffnung bringen und abdichten muss.
     
Thema: luftdichte Wanddurchführung für Rauchrohr?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ofenrohr ausschäumen

    ,
  2. ofenrohr luftdicht abschließen

    ,
  3. dampfsperre ofenrohr

    ,
  4. abgasrohr niro kamin dampfbremse Abdichtung,
  5. rauchrohr luftdicht
Die Seite wird geladen...

luftdichte Wanddurchführung für Rauchrohr? - Ähnliche Themen

  1. Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen

    Plewa-Kaminrohr luftdicht schließen: Hallo liebe Bauexperten, ich möchte meinen offenen Kamin stilllegen, im nicht-beheizten Zustand riecht er immer wieder, evtl. drückt sogar kalte...
  2. Wanddurchführung der Gasleitung mit Schutzrohr?

    Wanddurchführung der Gasleitung mit Schutzrohr?: Muss die Wanddurchführung der Gasleitung mit Schutzrohr ausgeführt werden und müssen die Rohrschellen von Gasleitungen mit Metalldübeln befestigt...
  3. Unterputzdosen an der Aussenwand -> Luftdichtigkeit ?

    Unterputzdosen an der Aussenwand -> Luftdichtigkeit ?: Hallo, ich installieren eine Gegensprechanlage sowie einen Fingerprint an der Aussenwand mithilfe von Standard Unterputzdosen. Müssen diese...
  4. Dauerhafte Luftdichtigkeit im Neubau nach mehrfachen Flickwerk in jedem Raum

    Dauerhafte Luftdichtigkeit im Neubau nach mehrfachen Flickwerk in jedem Raum: Hallo, ich baue derzeit mit einem Generalunternehmer und ein Gewerk hat so ziemlich alles versemmelt. Kurzum: Blower-Door-Test #1 nicht...
  5. Unverputzte Ziegelwand hinter Holzpanele luftdicht machen?

    Unverputzte Ziegelwand hinter Holzpanele luftdicht machen?: Hallo, hoffe ich bin hier im richtigen Foren Bereich, ich habe eine Frage zum abdichten einer nicht verputzten Ziegelwand Teilfläche. Mein...