Luftfeuchtigkeit Keller

Diskutiere Luftfeuchtigkeit Keller im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich habe eine Frage zum richtigen Lüften im Keller. Wann ist ratsam im Sommer den Keller zu lüften? Ich habe hab im Moment eine...

  1. julmer

    julmer

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Rottenburg
    Hallo,

    ich habe eine Frage zum richtigen Lüften im Keller.

    Wann ist ratsam im Sommer den Keller zu lüften?

    Ich habe hab im Moment eine Luftfeuchtigkeit von 68% bei einer Temperatur von 22,2°C im Keller.

    Die Außentemperatur ist bei uns Morgens um 06:00 Uhr bei 18 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von 80%.

    Nun schreiben viele es soll nur dann gelüftet werden wenn die Luftfeuchtigkeit außen niedriger ist wie innen.

    Was soll ich in so einem Fall machen?



    Viele Grüße



    Jochen Ulmer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jürgen V., 25. Juli 2016
    Jürgen V.

    Jürgen V.

    Dabei seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SHK
    Ort:
    Nordrein Westfalen- OWL-Kreis Paderborn
    Benutzertitelzusatz:
    Alle Menschen sind klug: die einen vorher, die and
    Viele Menschen gehen davon aus, dass man durch regelmäßiges Lüften die Luftfeuchtigkeit in Räumen senken kann. Doch was für Wohnräume funktioniert, kann für Kellerräume genau das Falsche sein! Warum?

    Dazu müssen wir uns kurz das Prinzip vergegenwärtigen, d. h. verstehen, warum durch den sogenannten "Kondensationseffekt" Wasser aus der Luft an Festkörpern kondensiert. Das Prinzip ist einfach - je wärmer die Luft ist, desto mehr Wasser kann sie aufnehmen - je kälter die Luft ist, desto weniger Wasser kann sie aufnehmen. Konkret bedeutet das, dass warme Luft an kälteren Objekten kondensiert - Wasser abgibt.

    Sie kennen diesen Effekt aus der eigenen Erfahrung. Sie holen eine gekühlte Flasche Bier aus dem Kühlschrank und stellen sie auf den warmen Balkontisch. Schon nach wenigen Minuten kondensiert die Luftfeuchtigkeit an der Bierflasche - sie ist ringsherum mit Kondenswasser bedeckt.

    Der gleiche Effekt tritt ein, wenn Sie Kellerräume im Sommer regelmäßig lüften. Ein Beispiel:

    Die Außentemperatur beträgt 25°C und die Luftfeuchte liegt bei 80%. In einem Kubikmeter Luft wären dann 18,5 Gramm Wasser vorhanden. Dringt diese Luft nun in den Keller ein, wird sie auf etwa 18°C abgekühlt - in anderen Worten - die Luft kann bei diesen Temperaturen schon 3,1 Gramm Wasser weniger aufnehmen.

    Was passiert mit diesem Restwasser? Ganz einfach - es kondensiert an den Kellerwänden. Dabei kondensiert umso mehr Wasser, je größer die Differenz zwischen der Keller- und Außentemperatur ist.

    Da der Keller meist den ganzen Tag im Sommer über kälter als die Umgebung ist, kondensiert dort beim Lüften ständig Wasser an den Wänden. Das Ergebnis ist vorprogrammiert - der Keller wird immer feuchter und schimmelt! Es passiert genau dasselbe wie mit Ihrer Bierflasche - nur dass das Mauerwerk anfangs die Feuchtigkeit noch aufsaugt. Sobald sie keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann, steht Wasser am Boden und die Luft wird immer feuchter und klammer.

    Prinzipiell würde der gegenteilige Effekt eintreten, wenn Sie die Kellerräume im Winter lüften. Denn dann ist es im Keller wärmer als draußen, d. h. die wärmere Kellerluft nimmt mehr Wasser als die kalte Außenluft auf bzw. das aufgenommene Wasser kondensiert dann draußen, sobald es von der Umgebungstemperatur entsprechend abgekühlt wurde.

    Das Problem ist meist nur, dass man im Keller Wasserleitungen hat, die einfrieren könnten, sodass man im Winter nicht wirklich kontinuierlich lüften kann.

    Die Faustregel lautet also:

    Im Sommer wird der Keller durch Dauerlüften immer feuchter - und - im Winter wird der Keller durch Dauerlüften immer trockener!

    Bei Wohnräumen funktioniert das Lüften (zum Reduzieren der Luftfeuchte) also nur deshalb, weil Wohnräume gewöhnlich wärmer als die Außenluft sind.
     
  4. julmer

    julmer

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Rottenburg
    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Das Prinzip habe ich nun endlich mal verstanden. Muss ich mir bei der Temperatur und Luftfeuchtigkeit die ich jetzt im Keller habe Sorgen machen?
     
  5. emsuta

    emsuta

    Dabei seit:
    15. Juni 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirtin
    Ort:
    Bielefeld
    Hallo,

    ich habe leider das gleiche Problem.
    Wir haben einen offenen Keller. Die einzelnen Kellerräume haben Türen.
    Die alten Kunsstofffenster sind etwas undicht.
    Deshalb haben wir im Sommer eine rel. Luftfeuchtigkeit von 67-72% und auch schon Schimmel an den Wänden entdeckt.
    In unserem Waschkeller im Sommer teilweise sogar 75% da wir einen Pumpensumpf in diesem Keller haben.
    Wir hatten einen Gutachter da, weil wir befürchtet haben, dass unser Betonkeller evtl. undicht ist.
    Er meinte, es sei nur Kondenswasser. Wir hoffen, dass sich das reguliert, wenn wir die Fenster jetzt austauschen und die offene Kellertreppe zu machen. Im Moment helfen wir uns mit einem Luftentfeuchter.
    Die Feuchtigkeit sinkt ganz schnell auf 60% aber keine 2 Stunden später sind wir wieder bei 70%.
    Kann es wirklich an diesen Undichtigkeiten liegen.
    Das Haus ist BJ 91 mit einem Wu Betonkeller.
     
  6. julmer

    julmer

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Rottenburg
    Das schwierige an der Sache ist auch noch, dass die meisten Temperaturmessgeräte einen sehr hohen Toleranzbereich bei der Messung haben. Ich habe mal bei meinem Messgerät ins Datenblatt geschaut. Da steht +/- 10%
    Man kann sich also auf die Werte auch nicht unbedingt verlassen.
     
Thema:

Luftfeuchtigkeit Keller

Die Seite wird geladen...

Luftfeuchtigkeit Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  3. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  4. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...
  5. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...