Luftwärmepumpe - zu Hoher Verbrauch! die Zweite.

Diskutiere Luftwärmepumpe - zu Hoher Verbrauch! die Zweite. im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, habe jetzt die beiden dazu passenden Threads die hier mit über 10 Seiten drinn stehen durch gelesen und festgestellt, dass ich jetzt gar...

  1. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    Hallo,
    habe jetzt die beiden dazu passenden Threads die hier mit über 10 Seiten drinn stehen durch gelesen und festgestellt, dass ich jetzt gar nicht mehr durchsehe.

    Daher hier jetzt auch einmal meine Problematik.

    Leider weiß ich nicht ob ich hier Herstellernamen und Typenbezeichnungen nennen darf, darum lasse ich sie jetzt einfach erstmal weg.
    Nur wie wollt Ihr mir dann ohne so entscheidende Informationen helfen können?

    Die Kurzfassung:

    Wir sind Ende Februar in unser neues Haus eingezogen. Wir, das sind 4 Personen (2 Erwachsene, eine Vierjährige und ein Säugling).
    Das Haus hat 124qm Wohnfläche plus Keller. Der Keller ist ein Fertigkeller aus WU Beton und bis auf den Kellervorraum (Treppenhaus) nicht beheizt. Das Haus wurde mit 36er Porenbetonsteinen gebaut.
    Im ganzen Haus ist FBH der Kellervorraum einen HK an der Wand.

    Mein Problem: im Durchsschnitt ca. 35 kWH Stomverbrauch pro Tag am Stromzähler der WP

    Wie ich hier gelesen habe ist das wohl so ca. das doppelte von dem was normal wäre.
    Mit dem Heizungsbauer habe ich schon geredet, der meinte das klingt auf den ersten Blick in Ordnung bei den Temperaturen. Hat aber auch noch einmal den Servicetechniker des WP-Herstellers bestellt. Der kommt wohl jetzt innerhalb der nächsten 14 Tage (hat viel zu tun).
    Dort will ich nicht ganz unvorbereitet sein.

    Da es sich um ein Splittgerät eines bekannten Herstellers handelt, vermute ich jetzt einfach mal, dass es sich "nur" um Einstellungsfehler geht. Der Rest ist ja so ab Werk und sollte funktionieren zur Inbetriebnahme war auch schon ein ServiceTechniker von denen da.

    Worauf sollte ich achten, bzw. was kann ich bereits jetzt im Vorfeld überprüfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Welche Heizlast, welche WP, Auslegung der FBH (Heizkurve), WW-Verbrauch und Temperatur.

    Ohne diese Daten kann man einmal gar nichts sagen.
     
  4. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    Kann ich das alles an der Wärmepumpe auslesen?
    und kann ich hier nun jetzt Hersteller und Typ nennen?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na und? Ohne die Rahmenbedingungen zu kennen ist so ein Wert ziemlich nutzlos. Wir wissen, Du hast ein Haus mit 124m2, eher mäßig gedämmt, bewohnt von 2 Erwachsenen und 2 Kindern. Bereits über den WW Bedarf muss man spekulieren, und die Wärmepumpe hat sicherlich auch keinen Wärmemengenzähler verbaut damit man grob die Arbeitszahl überprüfen könnte.

    Deswegen bleibt nur Stochern im Neben, und deswegen sage ich, die 35kWh sind zwar nicht berauschend, aber jederzeit möglich. Man betrachte nur mal das Wetter der letzten Wochen, mit teils deutlichen Minusgraden, da hat es jede LWP schwer. Dazu vielleicht noch WW mit 50°C oder 60°C, und schon war´s das mit der Arbeitszahl.

    Gruß
    Ralf
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nein.

    Lass mich raten, eine V...mann Vito... 200S

    Gruß
    Ralf
     
  7. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    @ R.B.

    Deswegen habe ich ja gefragt, welche Informationen benötigt ihr um mir weiter zu helfen und wo bekomme ich diese ggf. her?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Heizlast entnimmt man der Heizlastermittlung. Heizkurve, also Temperaturen etc. kannst Du der Regelung entnehmen. Für WW etc. gibt´s vielleicht einen Zähler, ansonsten kann man nur raten oder aus dem gesamten Wasserverbrauch abschätzen. Wärmemenge wäre interessant, aber vermutlich gibt es keinen WMZ.

    Also schau mal in Deine Regelung was für eine Heizkurve hinterlegt ist (Verhältnis Vorlauf oder Rücklauftemperatur zur Außentemperatur) und welche WW-Temperatur eingestellt ist. Ach ja, auch mal schauen, ob ein heizstab aktiviert ist bzw. ab wann dieser automatisch aktiviert wird.

    Gruß
    Ralf
     
  9. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    Nein nicht ganz, es ist eine 222S
     
  10. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    ein paar sachen kann ich aus dem Kopf sagen, den Rest muss ich dann am Mittwoch nachliefern, komme heute nicht heim.

    Also WW oder WMZ gibt es nicht, von daher kann man da nur Raten.
    Das WW ist auf 60 Grad eingestellt, vorher bei 50 Grad hat es nicht gereicht um die Wanne mit warmen Wasser zu befüllen.
    Der Heizstab ist laut Regelung deaktiviert, ob der sich dennoch irgendwann von alleine einschaltet weiß ich nicht.
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die 60°C WW Temperatur sind für eine WP schon mal Gift. Das schafft sie nur unter idealen Bedingungen, und wenn´s kälter ist, vermutlich nur mit Heizstabeinsatz. Was für ein Speicher ist verbaut wenn es nicht einmal reicht um bei 50°C WW Temperatur eine Wanne zu füllen?

    Gruß
    Ralf
     
  12. Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    die maximale Vorlauftemperatur Heizwasser liegt bei der Kiste bei 55°C
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist es nicht so, dass die 55°C auch bei -15°C AT garantiert werden? Dann dürfte sie unter den aktuellen Bedingungen auch mehr schaffen, aber irgendwann geht dem R410 die Puste aus. Das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Arbeitszahl unterirdisch sein wird.

    Gruß
    Ralf
     
  14. roro

    roro

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GF
    Ort:
    Weiz
    Welche genau, denn da gibt es einige Modelle davon mit recht unterschiedlicher Leistung.
     
  15. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    es ist die 221.a10.
    in dem Teil ist ein integrierter 170 liter Speicher in dem angeblich die WW-Temperatur oben gemessen wird. Das bedeutet wohl, dass nicht die ganzen 170 Liter diese Temperartur haben. Bei einer Wanne von 180 Litern Nutzinhalt ging dem WW bei der Hälfte die Wärme aus.
     
  16. Kai1306

    Kai1306

    Dabei seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Teltow(Brandenburg)
    ich hab die Maschiene noch nicht in den Händen gehabt, aber wenn die Max-Vorlauftemperatur so angegeben wird, kommt danach irgendwann der HD-Schalter. Das ist ja so ein typisches Ding von Luft-Wasser Wärmepumpen, dass die bei höheren Temperaturen eher schlechter Brauchwarmwasser machen können, weil die Leistung der Maschiene mit der Quellentemperatur skaliert, aber dummerweise die Verflüssigerfläche konstant bleibt. Hier in diesem Fall hängt wohl hinter der WP noch ein 8kW Durchlauferhitzer, also quasi ein Heizstab für BWW.
     
  17. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    170 Litern müssten es sein und das reicht nicht aus? Mehr wollte ich für Warmwasser auch nicht nehmen.
     
  18. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    @ jan81:
    also zum Duschen und allem anderen hat es mit den 50grad gereicht, nur halt bei der großen Wanne hat es nicht gereicht, wobei ich jetzt nicht sagen kann, ob der Speicher zu dem Zeitpunkt voll erwärmt war. Das Gerät hat ja bestimmt auch nen Regelbereich bis es wieder aufheizt.
     
  19. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ok ich muss zugeben, dass wir auch sehr gern baden und im Netz findet man sehr viele Themen zu: Warmwasserspeicher zu klein und LWP usw.

    Also wenn der Wasserspeicher zu klein ist, dann wird oft mit Heizstab nachgeheizt und der Verbraucht steigt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Große Badewanne, WP und kleiner Speicher, das passt alles nicht so richtig zusammen.

    Wie wurde der Heizstab deaktiviert? Es wäre doch gut denkbar, dass der bei den 60°C mithelfen muss, obwohl ich irgendwo was von > 60°C gelesen habe. Läuft der Heizstab trotzdem mit, dann sind da ganz schnell ein paar kWh auf dem Zähler. Den Rest macht die WP mit einer AZ um 2 oder gar darunter, also auch nicht wirklich prickelnd. In den Planungsunterlagen stehen ja alle Kennlinien, da könnte man jetzt nachschauen.

    Gruß
    Ralf
     
  22. stufi111

    stufi111

    Dabei seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Sachsen
    Die elektrische Zusatzheizung kann man in der Steuerung mittels eines Haken an und aus stellen. wir haben die auf aus. weiß allerdings nicht, ob die dann wirklich aus ist.
     
Thema:

Luftwärmepumpe - zu Hoher Verbrauch! die Zweite.

Die Seite wird geladen...

Luftwärmepumpe - zu Hoher Verbrauch! die Zweite. - Ähnliche Themen

  1. Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe

    Zulässige Abweichung Treppenstufen Höhe: Hallo zusammen, Unser Parkettleger hat die Rohtreppe mit Holz umfalzt. Leider sind die Höhen außerhalb der Toleranzen erste Stufe 18,5cm zweite...
  2. Terrassenmauer Höhe ausgleichen

    Terrassenmauer Höhe ausgleichen: Hallo zusammen, ich möchte eine Terrassenmauer mit einem BIMS Hohlblockstein mauern. Diese Mauer soll auch ein Gefälle von 2% haben. Wenn ich mit...
  3. Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren

    Gratsparren höher und flacheren Winkel als die anderen Sparren: Hallo, wahrscheinlich ist ja alles OK. Kann uns jemand sagen, warum der Gratsparren deutlich höher ist? Der Dachdecker möchte das bei uns schon...
  4. Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden

    Höhe zwischen Wasserschlitzkappen und Boden: Hallo zusammen, Leider konnte ich keine Antwort auf meine Frage nirgends finden. Daher über diesem Weg. Folgende Situation stellt sich bei mir...
  5. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...