Luftwechselrate zu gering?

Diskutiere Luftwechselrate zu gering? im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wie wird die Mindestluftwechselrate eines Wohnhauses ermittelt? Ich habe 3 Varianten gefunden, die zu unterschiedlichen...

  1. sgie

    sgie

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo zusammen,

    wie wird die Mindestluftwechselrate eines Wohnhauses ermittelt? Ich habe 3 Varianten gefunden, die zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen,
    hier für ein Beispielhaus mit 500 m3 zu belüftendem Raumvolumen und 4 Personen, die in dem Haus wohnen.
    1. Berechnung nach dem Volumen des zu belüftenden Raumes: Mindestens das 0,5-fache des Raumvolumens sollte stündlich ausgetauscht werden. ==> Mindestluftwechselrate=0,5 1/h ==> mindestete Zuluft=Abluft=250m3/h

    2. Berechnung nach Pauschalrichtwerten der einzelnen Räumen des Wohnhauses, etwa für das Schlafzimmer
    ein Zuluft von 35m3/h:
    3. Berechnung nach der Anzahl der Personen, die in dem Wohnhaus wohnen: Pro Person 30m3/h ==> mindeste Zuluft=Abluft=4*30m3/h=120m3/h ==> Mindestluftwechselrate=(120/500
    ) 1/h
    = 0,24 1/h.


    Hintergrund meiner Frage:
    Aufgrund von Planungs-und/oder Ausführungsfehlern war die KWL unserer Passiv-DHH nicht korrekt ausbalanciert.
    Einige der im Plan vorgesehenen Abluftventile sind nicht eingebaut worden. Dadurch entsteht ein Überdruck im Haus.
    Jetzt wird versucht,den Plan an die tatsächlichen vorhandenen Ventile anzupassen.

    In dem angepassten Plan ist die Luftwechselrate 0,39 1/h (im ursprünglichen Plan waren das 0,52 1/h).
    Nach Aussage des Planers ist der neue Plan noch im Rahmen von DIN 1946 Teil 6 - 5/2009.

    Ich bin mir etwas unsicher, ob die Luftwechselrate im angepassten Plan ausreicht,da sie ja nach Berechnungsvariante 1 (s.o.) zu klein ist.
    Den Originaltext von DIN 1946 Teil 6 - 5/2009 habe ich auf die Schnelle nicht im Netz gefunden,sondern nur Kommentare dazu.
    Insbesondere konnte ich nicht die Aussage des Planers prüfen, ob der angepasste Plan konform dazu sei.
    ==> Nebenfrage: Wo kann ich den Originaltext von DIN 1946 bekommen.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rainerS.punkt, 16. Januar 2010
    rainerS.punkt

    rainerS.punkt

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Berlin
  4. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    DIN-Auslagestellen gibts an so ziemlich jeder Uni.
     
  5. #4 skydiver75, 18. Januar 2010
    skydiver75

    skydiver75

    Dabei seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Der durch die Lüftungsanlage zu erbringende Außenluftvolumenstrom ergibt sich aus:

    Gesamt-Außenluftvolumenstrom - (wirksamer Außenluftvolumenstrom durch Infiltration + wirksame Außenluftvolumenstrom durch Fensteröffnen)

    Das heißt die Luftdichtigkeit des Hause sollte bekannt sein.

    Lass Dir die Auslegungsrechnung einfach mal aushändigen. die Auslegung ist, wie du schon richtig sagtes in der 1946-6 geregelt, die Ermittlung der o.g. Volumenströme erfolgt nach den dortigen Abschnitten 6.1 bzw. 6.2 und 8.1.4

    Liegen keine Werte vor, kann der Auslegungsluftwechsel nach Tabelle 9 (Auslegungs-Luftwechsel n50,Ausl für Neubau und Modernisierung in h-1), für ein Neubau mit ventilatorgestützte Lüftung in ein- und mehrgeschossigen Nutzungseinheiten mit der Kategorie A angesetzt werden und somit beträgt der Gesamt-LW -> 1 /h.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Luftwechselrate zu gering?

Die Seite wird geladen...

Luftwechselrate zu gering? - Ähnliche Themen

  1. Übergang Estrich-Betontreppe geringer Höhenunterschied

    Übergang Estrich-Betontreppe geringer Höhenunterschied: Hallo, lange ist's her, da habe ich gebaut, bzw. größtenteils bauen lassen, ein paar Kleinigkeiten sind aber übrig geblieben. Ob man's glauben mag...
  2. Gaubenfenster bei geringer Wandhöhe

    Gaubenfenster bei geringer Wandhöhe: Hallo liebe Foren-Mitglieder, ich möchte meinen Dachboden ausbauen und eine Dachgaube erstellen lassen. Nun ist es so, dass der Architekt uns...
  3. Abstand Bodenfliese zur Treppe zu gering?

    Abstand Bodenfliese zur Treppe zu gering?: Bei mir wurde eine Podestholztreppe eingebaut. Es war geplant, dass eine Wange auf dem Fliesenboden aufliegt. Allerdings hat der Fliesenleger an...
  4. DHH von 1956: Aufbau Wand zwecks Schallschutz bei geringer Tiefe

    DHH von 1956: Aufbau Wand zwecks Schallschutz bei geringer Tiefe: Hallo, ich habe eine Doppelhaushälfte BJ 1956 (bei denen wohl nur eine Wand als Trennwand vorhanden ist), die ich vor 6 Jahren kernsaniert...
  5. Nachrüstung Fußbodenheizung - geringe Aufbauhöhe

    Nachrüstung Fußbodenheizung - geringe Aufbauhöhe: Liebe Forenteilnehmer! Gern möchten wir unser Haus um eine Fußbodenheizung ergänzen. Was dafür durchzuführen ist, ist uns klar... also bitte...