Luftzug im Bad

Diskutiere Luftzug im Bad im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, wir haven eine WOhnraumlüftung. Ein Abzug befindet sich im oberen Bad. Dort haben wir jetzt bemerkt, dass aus dem WC-Bedienteil ein...

  1. diavo

    diavo

    Dabei seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Ahrensfelde
    Hallo,
    wir haven eine WOhnraumlüftung. Ein Abzug befindet sich im oberen Bad. Dort haben wir jetzt bemerkt, dass aus dem WC-Bedienteil ein Luftzug strömt. Da der Teil gefliesst ist, kann mann nicht dahinter schauen. Ist der Luftzug ein Indiz auf eine unsachgemäße Abdichtung der Dampfsperre dahinter?

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Geht´s etwas genauer?

    Also mit der KWL hat das jetzt anscheinend nichts zu tun...oder doch?....was ist ein "WC-Bedienteil"? Spülkasten?

    Was für ein Wandaufbau? Gibt´s Bilder?

    Ein Luftzug ist halt ein Zeichen dafür, dass hier Luft rein/rausströmen kann.....mehr kann man nicht sagen. Ob eine Dampfsperre oder was auch immer die Ursache ist, sieht man aus der Ferne nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  4. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    das ist auch ein Problem bei uns. Ich gehe mal wie Ralf davon aus, dass du das Spültasten meinst. Zumindest spürt man an dieser Stelle bei uns einen Luftzug. Ist das ist aber bei uns eine Innenwand. Da das Bad nur den Abzug hat, muss ja irgendwoher die neue Luft kommen. (willst ja kein Vakuum ziehen) Die Luft kommt dann ebend unter der Tür durch oder durch sonstige undichtigkeiten. Ich gehe mal bei uns davon aus, dass es die Luft "aus der Zwischenwand" saugt. Eine defekte Dampfsperre kann man denke ich nicht ausschließen aber auch nicht als Grund angeben. (Die Aussage bringt dich aber weiter, gell?)

    Gruß Heiko
     
  5. diavo

    diavo

    Dabei seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Ahrensfelde
    Hi, hier ein Bild. Der Luftzug scheint bei Sturm auch stärker zu sein.

    [​IMG]
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich schätze mal der Spülkasten / Drückerplatten sind nicht korrekt eingebaut. Anbindung der Dampfsperre und/oder die Wand dahinter nicht "dicht" (nicht verputzt).

    Hier im Forum wurde mal ein ähnlicher Fall diskutiert. Die Suchfunktion hilft vielleicht weiter.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 11. Februar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn es da aus der Drückerplatte zieht, ist in der Regel irgendwo die Lutdichte nicht gegeben.
    Wo es rauszieht, ziehts auch rein - und das ist schlimmer, weil die feuchtwarme Luft dann abkühlt und die Feuchte kondensiert.
     
  8. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo,

    also bei uns zieht es nur, wenn die Lüftung läuft.
    Wenn ich das windabhängig hätte, würde ich mir aber schon Gedanken machen.

    Gruß Heiko
     
  9. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Ja ... und wenn das eingestellte Bild nicht trügt, zeichnen sich in der Schräge auch bereits dunkle Streifen (im Bereich derSparren?) ab. Feuchtigkeit?

    Wenn in einem Feuchtraum, aus dem mittels Unterdruck eigentlich feuchte Raumluft abgesaugt werden sollte, im Bereich des Drucktasters Überdruck ansteht, würde ich mir" langfristig" schon Sorgen um meine tragende Holzkonstruktion des Dachstuhles machen ... :yikes
     
  10. HeRo1803

    HeRo1803

    Dabei seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. E-Technik/Energietechnik
    Ort:
    Unterfranken
    Hallo KPS,

    hast du jezt mich oder diavo gemeint?
    Ich muss zugeben: Ich habs nicht verstanden.

    Bis hierhin
    alles klar, aber der Rest?

    Kannst nochmal erläutern?
    Danke.
    Gruß Heiko
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Hallo Heiko,

    meine Bemerkungen galten diavo.

    Ein neues Diskussionsthema für eigene Frage verhindert die Gefahr von diesbzgl. möglichen Missverständnissen. :konfusius

    Zum "erklärungsbedürftigen Rest":

    Leckagen in der (eigentlich dauerhaft luftundurchlässig herzustellenden) Gebäudehülle führt zu nicht gewolltem, unkontrolliertem Austausch von Raum- und Außenluft.

    Dabei kann es während der Heizperiode insbesondere auf der Lee-Seite des Gebäudes zu Feuchteeinträgen in die Dämmkonstruktion kommen, die Folgeschäden verursachen. Nicht selten werden dabei auch tragende Konstruktionen geschädigt.

    In den Sommermonaten besteht die Gefahr, dass die Umkehrdiffusionsprozesse durch konvektiven Eintrag von warmer Außenluft zusätzlich so verstärkt werden, dass ggf. Tauwasserausfall an der Außenseite der nicht komplett Dampf-/Konvektionssperre ausfällt. ;)

    Nach der Beschreibung von diavo ("Der Luftzug scheint bei Sturm auch stärker zu sein") sind derartige Leckagen in der wärmetauschenden Gebäudehülle sehr wahrscheinlich. :think

    Gruß
    KPS
     
  13. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Hi!

    Als Beispiele hierfür:
    Die Abwasserrohre münden in nicht gedämmten Versorgungsschächten in ein Belüftungsrohr, welches ohne Dichtungsmanschette an der Dampfbremse durch das Dach geführt wurde.
    Die Deckenöffnungen (Dein Windeinfluss spricht hier dagegen...) in den Versorgungsschächten wurden nicht verschlossen und führen in den unbeheizten Keller, aus dem nun die Luft ausgesaugt wird.
     
Thema: Luftzug im Bad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zugluft spülkasten

Die Seite wird geladen...

Luftzug im Bad - Ähnliche Themen

  1. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  2. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  3. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  4. Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad

    Frage wegen Feutchtigkeit im Granitstein im Bad: Hallo zusammen, wir haben dieses Jahr ein EFH gekauft. In unserem Bad befinden sich ein "geschliffener" Granitboden. Dieser hat im Bereich der...
  5. Waschküche in Bad, Küche oder Keller?

    Waschküche in Bad, Küche oder Keller?: Hallo Hallo! Wir sind gerade dabei unsere Haus grob zu gestalten. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einer Baufirma. Heute morgen wurden...