LWWP und VDI4650

Diskutiere LWWP und VDI4650 im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hi, gibts Erfahrungen, welche aktuellen LWWP's nach der VDI4650 grundsätzlich in der Lage sind eine JAZ von 3,7 zu schaffen? danke coroner

  1. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hi, gibts Erfahrungen, welche aktuellen LWWP's nach der VDI4650
    grundsätzlich in der Lage sind eine JAZ von 3,7 zu schaffen?
    danke
    coroner
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Diesmal keine Firmennamen?
    Wird doch langweilig. :D

    Es gibt Rechner im I-Net, die kann man mit Daten füttern. Einige Herstellerdaten sind dort auch schon hinterlegt. Es wird aber noch ein Weilchen dauern bis die Hersteller auf diese Anforderung reagiert haben und ihre (geschönten?) Daten in´s Netz stellen.

    Eine JAZ von 3,7 ist für eine LWP eine echte Herausforderung, da muss man schon die Randparameter passend wählen.

    Aber wieso JAZ 3,7? Nimm eine Solekiste oder wenn´s um die BaFa geht, verzichte auf die paar Euro. Bevor ich mir eine LWP in den Garten stelle die auf dem Papier die 3,7 schafft ud dafür 10 oder 15T€ auf den Tisch blättere, verzichte ich lieber auf die paar Euro BaFa und kaufe mir eine LWP die nur die Hälfte kostet.

    Gruß
    Ralf
     
  4. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Ralf, das verstehst Du nich...

    ...

    das bapperl is doch sooooo wichtig:mega_lol::mauer
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ach so.....na die Bapperl kann ich selbst malen. :D

    Gruß
    Ralf
     
  6. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Da es verschiedene Möglichkeiten gibt, Wärmepumpen zu bewerten, sollte man immer wissen, wovon man spricht. In Fachkreisen wird die VDI 4650 als überarbeitungswürdig bezeichnet.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  7. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Die Herren...

    es gibt noch andere Gründe dieser Berechnungsweise - insbesondere die Teilnehmer aus BW könnten die Gründe dafür kennen.
    @MoRüBe: Abfällige Bemerkungen dürfen gerne mal gegen fachliche Aussagen getauscht werden.
    @OldBo: Das mag sein - ich kann aber diese nicht in Frage stellen, sondern sie
    ist momentan als Stand der Technik von der Politik vorgegeben und müss zur Erlangung von Vorteilen eingehalten werden.
    @R.B. Sole geht nicht da Wasserschutzzone II, ausserdem zuwenig Platz und auf DV hab ich aus anderen Gründen keinen Drang.
    PS: an alle: Die Fragestellung ist doch klar, oder?

    Warum wird hier jede Frage auf Nebenkriegsschauplätze ausgeweitet?
    Da wird ne Berechnungsgrundlage kritisiert, die Notwendigkeit jener polemisiert, nicht benötigte Gegenvorschläge gemacht - bitte, gibts Teilnehmer die
    dazu sinnvolle Antworten parat haben? Dann würde ich mich freuen, abschweifende Diskussionen sind genau die Art von Laberforumsgestaltung die
    doch hier nicht gewollt sind, oder habe ich da in der Vergangenheit was falsch verstanden?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber klar doch. Die Antworten sind doch auch klar....oder?

    Aber ich wiederhole das gerne noch einmal.

    Ohne Schönrechnerei wirst Du kaum eine LWP finden die nach 4650 eine JAZ über 3,7 ermöglicht. Den JAZ Rechner hatte ich ja schon angesprochen.
    Aber die 4650 bietet einige Möglichkeiten mit denen man "optimieren" kann, und es würde mich nicht wundern, wenn bald jede Kiste irgendwie hingerechnet wird.

    Die JAZ nach 4650 ist aber in meinen Augen nicht das entscheidende Kriterium für eine WP.

    Gruß
    Ralf
     
  9. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Noch ein Nebenkriegsschauplatz (für Dich aber vermutlich unwichtig):

     
  10. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Full Ack! Aber "kaum" ist eben ungleich "nicht".

    Welche Ausnahmen meinst du?

    Danke für den Hinweis, denk ich mir - wird doch alles irgendwo schöngerechnet.
    Vom angeblichen 100km Verbrauch eines KFZ bis zur angeblich ausreichenden
    Kniefreizone bei Interkontinentalflügen...

    Tja - da kennen sich die Experten sicher besser aus als ich. Für mich gibts wenigstens einen halbwegs vergleichbaren Anhaltspunkt und wenn alle gleich-bescheissen stimmt ja immernoch die Relation untereinander.


    @lulu66
    Es geht nicht um die Bafa! Himmelherrgottsblitzdonnerwetternochemmo! ;)
    :frust
     
  11. #10 Der Bauberater, 10. August 2010
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Du brauchst Du es für das EWärmeG :bounce:
    ... ist erfüllt wenn:
    - Solaranlage mit 0,04qm/qm Wohnfläche
    - Wärmepumpe mit JAZ 3,5 oder besser
    - Pellets, Hachschnitzel, Holzkessel zulässig
    - 10 % Biogas
    - 20 % Biooel

    Du brauchst eine Bestätigung des Anlagen(h)erstellers. Aber 3,5 reicht
    § 3 Abs. 1 Satz b
     
  12. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    @coroner: ICH weiss das, weil ich den Hinweis auf BW gelesen habe. Allerdings kannst du dir vielleicht vorstellen, dass man leichter geholfen (und keine Zusatzfragen/hilfen) bekommt, wenn man einfach alle nötigen Infos zur Frage dazugibt.
     
  13. #12 coroner, 10. August 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2010
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Liebe(r) Lulu66,

    kein Grund zu granteln, es war ja - im Gegensatz zu so manch anderer Antwort - ganz lieb gemeint - das ist mir klar, ich habe keinen Grund dich anzupöbeln und es auch nicht so gemeint!

    Der Grund der 3.7 sind doch eigentlich völlig egal, es geht doch nur um Erfahrungen und Empfehlungen, die ich nach wie vor nicht habe.


    @ Der Bauberater
    stimmt, das gibts auch noch - kein Problem, das werden wir sicher packen.
    Es gibt ja auch noch die Ersatzleistungen der Dämmung mit 15% unter Anforderung und da mach ich mir wenig sorgen.

    Also, nochmal ganz auf Anfang: Anforderung ist JAZ 3.7 nach der genannten VDI "Norm" (Ist sie das Überhaupt... keine Ahnung auch egal)
    Es handelt sich dabei um einen - in BW erhältlichen - vergünstigten Kredit
    zur Förderung effizienter Wärmepumpen bzw. Wärmeerzeuger der Landesbank. Der ist gerade mit 2.65% recht pfiffig.

    Die WP muss dann aber halt die 3.7 einhalten - so - aller Neugierde Rechnung
    getragen - jetzt kommt doch hoffentlich mal einer mit ner geeigneten WP um die Ecke. Nichtmal Verkäufer melden sich per PM... wassen los hier?
    Bauherr droht mit Auftrag :D
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ist aber ein schlechter Anhaltspunkt.
    Die Berechnung nach 4650 erfolgt auf der Basis einiger Stützwerte (COP), aber diese Werte spiegeln den Praxisbetrieb kaum wider. So kann es sein, dass bei tiefen Außentemperaturen der COP drastisch in den Keller geht, oder kaum mehr Leistung zur Verfügung steht. Das ist möglich obwohl die WP bei den Vergleichswerten identische Daten liefern und somit auch die gleiche JAZ nach 4650 ermittelt würde.

    Auch die Regelung hat einen erheblichen Einfluß auf die spätere Effizienz der WP im Betrieb.

    So lässt sich dann eine Dai.. oder Ecod.... sicherlich auf eine JAZ > 3,7 rechnen. Ich hatte ja schon auf die Möglichkeiten der Online-Rechner verwiesen. Du kannst Dir aber auch die Norm schnappen und selbst die Daten in den Taschenrechner tippen.

    Gruß
    Ralf
     
  15. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hallo Ralf - da hast du vielleicht ja Recht - ist nicht an mir dies zu beurteilen
    zu können. Auch bni ich immer für deine fachlich fundierten Beiträge dankbar.
    Jedoch müssen wir auch festhalten, dass es um ein EFH geht. Es wird auch dort
    mal der Wasserhahn mit Warmwasser beim Zähneputzen laufen, die Aussentür muss wohl oder übel zum durchgehen heutzutage noch geöffnet werden und auch trotz furchtbar teurer Dämmung hat das dammische
    Haus immernoch Transmissionswärmeverluste.
    Ich will damit sagen - auch wenn du im Kern sicherlich Recht hast - braucht
    man das nicht zu verwissenschaftlichen. Es gibt ne gute Auslegung und ne optimale
    mit den eingebrachten Komponenten. Ob es dann noch eine "noch optimalerer" mit anderen Komponenten gibt die dann eine NAchkommastelle
    besser fährt - who cares? Ich bau mit Archi und hab für jeden Rotz nen (zu bezahlenden) Fach-
    planer im Boot dann will ich aber nicht einem Heizi aufsitzen weil der zufällig
    in irgendeinem Herstellerboot sitzt. Das ist alles.


    Ich hörte mal von nem abgefahrenen Bauherren von unserem Architekten,
    der wollte sogar den U-Wert von Nägeln oder Schrauben wissen die ihm im Beton steckten
    um wieder alles korrekt zu berechnen und wollte dann noch auf Edelstahl gehen
    um diesen Wärmeverlust (!!!) wieder zu verringern.
    Man kann sowas tun - ob das noch im Bereich des Sinnvollen liegt steht auf
    einem anderen Blatt. Wiegesagt, ist "nur" ein EFH - keine Mondstation .
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich wollte Dich damit nur vor schöngerechneten JAZ warnen. Man sitzt schnell den Versprechungen irgendwelcher Hersteller / Webseiten auf, und später hast DU den Salat. Dann heisst es "ja im Labor werden die Daten erreicht".......

    Gruß
    Ralf
     
  17. CD26052006

    CD26052006

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Lohmar / bald Much
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ing. u. BS
  18. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    lol
    ja da haste Recht - da wurde mir schon wieder ein COP vierkommahastenichgehört untergejubelt ohne weitere Angabe als 7 Grad Außentemp. und ohne
    Luftfeuchteangabe der Messung - hab mal nach der VDI Bescheinigung gefragt für JAZ 3.7 :D
     
  19. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    lieben Dank. das kenne ich bereits.
    Wie ist eigentlich die Schallabstrahlung zu bewerten?
    Wenn ich bei so einigen Herstellern (wer auch immer, ist da jetzt mal total
    irrelevant) Werte von deutlich über 60 db(A) lese, wird mir ja Angst und Bange.
    Sowas ist ja dann nicht mehr zu überhören, sind das Angaben unter Volllast?
    Wie kann man einschätzen wie laut das Gerät später wirklich ist?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. planfix

    planfix Gast

    @ coroner
    was sucht du nun wirklich? ;)
    jemanden der dir eine ordentliche anlage baut, oder jemanden, der dir alles garantiert, was du ihm nicht widerlegen kannst? :p
     
  22. CD26052006

    CD26052006

    Dabei seit:
    23. Februar 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Lohmar / bald Much
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl.-Ing. u. BS

    :28: der war gut :Brille
     
Thema:

LWWP und VDI4650

Die Seite wird geladen...

LWWP und VDI4650 - Ähnliche Themen

  1. ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source

    ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source: Ich versuche die baulichen Unterschiede zwischen den beiden LWWP zu verstehen Nach meinem Verständinis handelt es sich bei beiden Modellen um...
  2. Pufferspeicher oder Schichtspeicher mit LWWP

    Pufferspeicher oder Schichtspeicher mit LWWP: Hallo, Wir planen ein Haus mit Fußbodenheizung und Warmwassererzeugung über eine LWWP. Jetzt haben wir das erste Angebot von einem großen...
  3. Auswahl LWWP

    Auswahl LWWP: Hallo liebe Bauexperten, nachdem ich nun schon lange in euerm tollem Forum mitlese, muss ich nun auch mal eine Frage stellen (vermutlich hätte...
  4. Neubau EFH mit LWWP - Auslegung Heizung // Stiebel WPL 16s bzw. Tecalor TTL 16s

    Neubau EFH mit LWWP - Auslegung Heizung // Stiebel WPL 16s bzw. Tecalor TTL 16s: Hallo Liebe Bauexperten, erst mal vielen Dank für die unglaublich umfangreichen Informationen hier im Forum. Habe mir schon sehr viele...
  5. Dimplex LWWP / Hydrotower Brummen

    Dimplex LWWP / Hydrotower Brummen: Hallo zusammen, wir haben in unserem Neubau scheinbar ein Problem mit Körperschallübertragung von unserem Hydrotower, sowie den hier angebrachten...