LWWP verbrauch normal???

Diskutiere LWWP verbrauch normal??? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Habe meine Heizung Luft Wasser Wärmepumpe LG Therma V ausgeschaltet,es handelt sich um einen Neubau,warmwasserverbrauch für 300l ist ca 3-4KW am...

  1. #1 audicoupe, 29. Mai 2012
    audicoupe

    audicoupe

    Dabei seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aulendorf
    Habe meine Heizung Luft Wasser Wärmepumpe LG Therma V ausgeschaltet,es handelt sich um einen Neubau,warmwasserverbrauch für 300l ist ca 3-4KW am Tag ist das normal oder zuviel, ist an einem Solarbrauchwasser angeschlossen habe mir gleich einen gekauft weil ich vielleicht noch solar anschließen will oder ist es schwachsinn hab halt alles schon vorbereitet müsste dann noch 1500 Euro inverstieren Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Oh mein Gott (sprach der Atheist)!

    Ich würde mir ja gern Gedanken darüber machen, wie man Dir helfen kann - jedoch versteh ich Dich nicht. Keine Satzzeichen, keine Groß-/Kleinschreibung und scheinbar verworrener Satzbau und Bezüge, die sich nicht schlüssig herstellen lassen.

    Versuche es bitte nochmal in Deutsch.
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ich sagen kann, 3-4kWh "elektrisch" pro Tag für die WW Erzeugung sind denkbar.
    Je nach WW-Temp., Wasserbedarf usw. sind das grob 10-12kWh thermisch oder irgendwas um 250 Liter WW auf Badetemperatur.

    Was hier noch an Verlusten zu berücksichtigen ist kann man aus der Ferne nicht sagen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 audicoupe, 30. Mai 2012
    audicoupe

    audicoupe

    Dabei seit:
    11. April 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Aulendorf
    was ich sagen wollte ist, mein Warmwasser ist an einen Solarspeicher 300l angeschlossen aber noch keine Solarmodule,Warmwasser ist auf 42 Grad eingestellt der momentane Verbrauch pro Tag nur für Warmwasser ist 3-4 KW,ist das normal?Da ich ein Solarspeicher besitze würde ich eventuell noch ein Solarmodul für WW anschließen ,kosten ca.1500 Euro ist das sinnvoll bei meiner Situation oder soll ich das lassen mit dem Solar.Was ist thermisch?
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Auch als Mechaniker sollte man rechnen können, zumindest überschlägig:

    Die WW-Bereitung kostet Dich derzeit also knapp einen € pro Tag.
    Kann dann besagter Solarkollektor sonderlich wirtschaftlich sein (selbst wenn er wirklich nur 1.500 € kosten sollte)...?

    Und schau Dir gelegentlich den Unterschied zwischen Leistung (in kW) und Energie (in kWh) an.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Woher sollen wir wissen ob das in Deinem Fall normal ist? Niemand weiß wieviel WW bei Euch pro Tag "verbraucht" wird. Was glaubst Du warum ich das mit den 250 Litern WW geschrieben habe?

    Also noch einmal, 3-4kWh pro Tag können durchaus "normal" sein. Aus diesen 3-4kWh elektrisch macht Deine WP ca. 10-12kWh thermisch, d.h. die (Wärme)Energiemenge die für die Erwärmung des Wassers eingesetzt wird.

    Ob sich hier eine Solaranlage lohnt? Julius hat es schon angedeutet. Bei 1,- €/Tag an WW Kosten wird sich Solarthermie wohl kaum irgendwann rechnen.....aber es ist halt ein schönes Hobby. :)

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 popolini, 2. Juni 2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Das ist schwer zu rechnen. Ich kann es bei meiner Luftwärmepumpe nur über den Zeitraum sagen, weil Du ja nicht immer gleichbleibende Temperaturen hast. Wir baden bedingt durch die Kinder sehr viel und von Oktober letzten Jahres bis 01.März 2012 haben wir im Monat rund 110 EUR für Heizung und Warmwasser an Strom verbraucht. Die anderen Monate wird das jetzt richtig runtergehen. Ich vermute mal das wir mit ca. 85 - 90 EUR im Monat aufs Jahr hinkommen.
     
  9. #8 robinson, 2. Juni 2012
    robinson

    robinson

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent für Steuerrecht
    Ort:
    Marburg
    Meine Luftwasserwärmepumpe mit 200l Speicher verbraucht in den Sommermonaten ca. 10kwh pro WOCHE = 1,5 kwh am Tag für die WW-Erwärmung.

    45 Grad
    2 Personen (normale Nutzung)

    Je nach Einstellung Deiner WP ist da ggf. noch Optimierungspotential.

    Gruß
    Jochen
     
  10. #9 popolini, 2. Juni 2012
    popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    @robinson
    ohne Dir jetzt nahetreten zu wollen, halte ich Deine Aussage für übertrieben.
    Von Mai bis Ende September im Schnitt mit 1,5 kwh am Tag auskommen zu wollen, würde bedeuten das Du an sehr vielen Tagen weder heizt noch Warmwasser bereitest. Wir hatten im Mai auch schon mal Schneefall und ein verregneter August kommt auch mal mit 15° Tagestemperatur daher.
    200l Speicher finde ich auch extrem klein. Bei der Menge müßte ja ständig frisches Wasser aufgeheizt werden. Selbst wenn man nur duscht und nie badet.
     
  11. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Hast Du dir mal überlegt, dass der Q_H-Verbrauch bei Wetterausrutschern maßgeblich vom Gebäude abhängt? Es soll Gebäude geben, die ohne Heizung durchaus die Temperatur 1 Woche lang im Winter ohne zu heizen, behaglich halten. Wozu soll er da heizen? Es soll auch Menschen geben, die täglich duschen und trotzdem nur 50l WW je Duschgang benötigen.
     
  12. robinson

    robinson

    Dabei seit:
    6. Juni 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dozent für Steuerrecht
    Ort:
    Marburg
    @popolini

    KfW55, Holzständerbauweise und hervorragend gedämmt. Ich habe selbst in diesem "kühlen" Frühjahr Ende April die Heizung abgestellt, weil das Haus tatsächlich allein über die einstrahlende Sonne und die Abwärme, die im Haus entsteht, mehr als ausreichend geheizt ist. Die 200l Speicher sind ebenfalls völlig ausreichend. Es handelt sich um ein Kombigerät: Wärmepumpe mit Lüftungsanlage und Speicher (LWZ 303).

    Ich bin etwas irritiert, dass Du Dich zu meinem Verbrauch äußerst und den für nicht realistisch hälst... Sei's drum. Ich wohne seit 2 Jahren in meinem Haus und lese wöchentlich alle Zählerstände ab und bescheiße mich da sicherlich nicht selbst. Und ja: Ich verbrauche 10 kwh pro Woche fürs WW (Lüftung läuft separat). Dabei ist tägliches Duschen und ab und an ne volle Wanne drin.

    Heizen inkl. WW hat im letzten Jahr 2.050 kwh verbraucht - inkl. Grundgebühr waren das ca. 420 € für Strom. So ein Solarquatsch auf dem Dach war für die KfW wegen der guten Dämmung nicht nötig und würde sich niemals amortisieren.

    Gruß
    Jochen
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das ist wirklich sehr wenig. Unter´m Strich etwa 35kWh thermisch pro Woche für´s WW bei 2 Personen, das wären grob 860 Liter mit 45°C, oder 123 Liter pro Tag. Betrachtet man dabei noch die Verluste die sich nicht vermeiden lassen, dann steht noch weniger WW zur Verfügung.
    Unmöglich ist das nicht, aber ich könnte das bei meiner Familie nicht durchsetzen. Ich muss aber zugeben, dass ich das auch gar nicht möchte, denn wenn ich unter die Dusche gehe, stelle ich auch nicht die Stoppuhr.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Smylo

    Smylo

    Dabei seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektmanagement
    Ort:
    WL
    Der Verbrauch von robinson ist ja wirklich klasse!

    Unser liegt zum Vergleich zwischen 2,5-3,5 kWh am Tag. Bei einen 180 Liter Speicher, welcher im Mittel 44°C vorhält. Bei unserem Verbrauch ist allerdings die KWL bereits inkludiert (und die Steuerung etc. natürlich auch).
    Anfang Mai hatten wir noch ein paar Tage geheizt, seit dem nur noch WW und der Verbrauch im abgelaufenen Monat betrug insgesamt 117 kWh.

    @audicoupe
    Demnach halte ich Deinen Verbrauch auch für realistisch und nicht unnormal, eventuell kann man aber die WW-Temperatur noch ein wenig senken und die Lego-Funktion deaktivieren (sofern man das "Risiko" eingehen will).

    Falls noch nicht bekannt Wärmepumpen Verbrauchsübersicht. Ideal um einen groben Vergleich anstellen zu können und wer weiß, vielleicht hat ja sogar jemand die gleiche Anlage wie Du?

    Gruß
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber bitte nur als ganz groben Vergleich, und dabei immer auch die Anlagenbeschreibung im Auge behalten. In der Aufstellung finden sich einige Anlagen die schlichtweg miserabel laufen. Dafür kann es mehrere Ursachen geben, sehr wahrscheinlich liegt es aber meistens an der Betriebsweise. Dann gibt es wiederum Anlagen die sehr gut funktionieren, da sieht man, dass Optimierer am Werk sind, die jedoch ihre Anlagen manchmal auch unter unrealistischen Bedingungen betreiben.

    Gruß
    Ralf
     
  16. Smylo

    Smylo

    Dabei seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektmanagement
    Ort:
    WL
    Absolute Zustimmung! Gerade die Werte von Anlagen mit integriertem WMZ sollte man sehr kritisch bewerten. Diese scheinen auf den ersten Blick eine sensationelle AZ zu haben, in Wirklichtkeit werden die Werte aber "geschönt", z.B. werden die Energiekosten für den eigentlichen Betrieb der Anlage nicht mit in die Berechnung einbezogen (Pumpen & Steuerung).
    Häufig sind derartige Anlagen mittels der extrem geringen Verbräuche über die Sommermonate zu indentifizieren, auch wenn hier die Pumpen keine große Rolle spielen, so sind Verbräuche deutlich unter 50 kWh für den gesamten Monat ein Hinweis auf geschönte Zahlen (aber natürlich auch nicht zwingend).
     
  17. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Den von Symlo angegebenen Verbrauch seh ich auch als realistisch an. Wir haben die letzten 2 Tage 2,7 und 2,8 kwh verbraucht.
     
  18. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Da lieg ich ja mit 5 KWh seit Ende April ganz weit vorne:winken
     
  19. Smylo

    Smylo

    Dabei seit:
    31. Januar 2011
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Projektmanagement
    Ort:
    WL
    Pro Tag oder insgesamt? Falls letzteres der Fall sein sollte: Inkl. Steuerung, inkl. Pumpe für eventuell Solar etc.? - oder wird seit Ende April nur noch kalt geduscht? ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. popolini

    popolini

    Dabei seit:
    7. August 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiter
    Ort:
    BY
    Falls im Sommer nur mit Solar Warmwasser gemacht wird gehts sicher. Rechnet man aber die Investitionskosten für Solar, kann man sehr lange mit der WP im Sommer sein Wasser aufheizen bei mir rund 30 Jahre. Zudem wird das Dach nicht verschandelt. Aber darauf legt heute eh keiner mehr wert.
     
  22. Geodesy

    Geodesy

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Verm.
    Ort:
    NRW
    Insgesamt wäre schön, da wäre ich wohl die ganze Zeit nicht zu Hause. Pro Tag natürlich. Solarquark hab ich nicht.

    WP ist Sole.
     
Thema:

LWWP verbrauch normal???

Die Seite wird geladen...

LWWP verbrauch normal??? - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  2. Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?

    Normale Luftfeuchtigkeit, feuchte Wand?: Hall zusammen, Wir haben ein 9 Jahre altes freistehendes Einfamilienhaus. Kann es bei normaler Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung an der Wand...
  3. Zusammenschluss mehrerer Verbraucher auf einen Stromzähler

    Zusammenschluss mehrerer Verbraucher auf einen Stromzähler: In unserem Haus (Neubau Mehrfamilienhaus- 6 Wohnungen und ein Gewerbe) wurden auf einen Zähler die Verbräuche von Hauslicht, Stromverbrauch für...
  4. Wasser im Revisionsschacht normal?

    Wasser im Revisionsschacht normal?: Hallo, kurze Frage, ist es ein Mangel wenn im Revisionsschacht wasser steht? Mein machbar meinte letztens als ich den Schacht offen hatte, das...
  5. ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source

    ROTEX HPSU ******* vs. Heliotherm Silent Source: Ich versuche die baulichen Unterschiede zwischen den beiden LWWP zu verstehen Nach meinem Verständinis handelt es sich bei beiden Modellen um...