LWZ 404 und wasserführender Kaminofen?

Diskutiere LWZ 404 und wasserführender Kaminofen? im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich liebäugle mit der LWZ 404 von Stiebel-Eltron (Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Wohnraumlüftung). Die LWZ 404 ist für die Erweiterung um eine...

  1. #1 bauherr75, 25. Juli 2011
    bauherr75

    bauherr75

    Dabei seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Hessen
    Hallo,
    ich liebäugle mit der LWZ 404 von Stiebel-Eltron (Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Wohnraumlüftung). Die LWZ 404 ist für die Erweiterung um eine solarthermische Anlage vorbereitet, was für mich wohl nicht in Frage kommt. Interessanter wäre für mich allerdings eine Unterstützung der LWZ 404 in den Zeiten, in denen eine Luft-Wasser-Wärmepumpe an ihre Effizienzgrenze kommt (Sehr kalte Wintertage). Ich frage mich daher, möglich ist, die LWZ 404 statt mit einer Solarthermieanlage mit einem wasserführenden Kaminofen zu kombinieren. Der vergleichsweise geringe Pufferspeicher der LWZ 404 (235L) ist da in technischer Hinsicht vermutlich ein erster kritischer Faktor, oder?

    Beste Grüße
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Wenn die Heizlast und der WW Bedarf dazu passt,nimm doch das Teil, wenn dir ein komplettes
    Kombigerät gefällt. Mir wärs jedenfalls nix ;)
    Den teuren Anschluß an den Kaminofen würd' ich mir sparen und stattdessen
    eher einen Ofen mit weniger Leistung nehmen. Oder einen Grundofen zur verzögerten Wärmeabgabe mauern lassen.

    Die paar Tage im Jahr wo's wirklich bitterkalt ist und deine WP dann schnauft,
    packt sie locker mit dem bösen Heizstab weg. Dafür ist er nämlich da :winken
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Denkfehler. Der integrierte Speicher ist KEIN Pufferspeicher, sondern ein WW-Speicher. Somit kannst Du den Ofen nicht zur Heizungsunterstützung einsetzen.

    Es wird aber noch schlimmer. Möchtest Du den Kaminofen anschüren um den Aufstellraum auf Temperatur zu bringen, und die 235 Liter WW-Speicher sind geladen, dann weiß der Ofen nicht mehr wohin mit der Energie, und geht im schlimmsten Fall durch die Decke. In so einem kleinen Speicher kannst Du irgendwas um 15kWh unterbringen, das hat ein Kaminofen in 2-3h erledigt. Und was dann?

    Man müsste die Anlage mit einen Pufferspeicher ergänzen, der vom Kaminofen gespeist wird. Wie man diesen am besten einbindet, ist Planungssache. Dazu müsste ich mir jetzt erst einmal die interne Hydraulik der 404 reinziehen.

    Ach ja, es wäre vorab natürlich zu prüfen, ob die 404 überhaupt zu Deinem Haus passt. Dazu die Heizlast nach EN12831 und die Leistungskurve(n) der 404 genauer unter die Lupe nehmen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 bauherr75, 27. Juli 2011
    bauherr75

    bauherr75

    Dabei seit:
    29. Januar 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ÖD
    Ort:
    Hessen
    Danke für Eure Antworten!

    Beste Grüße
    Alex
     
  6. #5 keinSchlaubauer, 27. Juli 2011
    keinSchlaubauer

    keinSchlaubauer

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Jurist
    Ort:
    Landau
    Wasserführender Ofen ist viel zu teuer und lohnt genauso wenig wie die Solarpanel auf dem Dach.

    Beschaffe dir einen kleinen raumluftunabhängigen Ofen < 5 kW für die kalten Wintertage/Übergangszeit und gut ist.
    Muss es eigentlich die 404 sein? Wie hoch ist der Aufpreis zur 403?
    Hatte letztens einen SE Techniker da (hat meine 403 in Betrieb genommen), der meinte, er würde momentan noch eher zur 403 greifen, da diese schon einige Jahr auf dem Markt ist und sich bewährt hat.

    Die 404 wird wohl eher noch ein Bananenprodukt sein.
    Ausser dem größeren Wassertank (235 anstelle 200 l) und der Kühlfunktion (deren Nutzen recht fragwürdig ist) sehe ich keine großartigen Verbesserungen.
     
  7. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Häufig ist bei dieser Frage nicht das "lohnen" im wirtschaftlichen Sinne gemeint.

    Es "lohnt" ggf. schon so etwas zu tun, um sich vor einem überhitzten Raum zu bewahren.

    Bei hochgedämmten Häusern würde ich entweder zu einem extrem kleinen
    Ofen raten, zu einer "Wasserführung" oder zu einer verzögerten Wärmeabgabe
    mittels Schamottemauerwerk um den Ofen - also nen Grundi.

    Oder Pkt.2 & 3 in Kombination - wobei ich das zwar gemacht habe, davon aber nach heutigem Kenntnisstand eher abraten würde.
     
  8. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Ich hasse diese Allgemeinaussagen :mauer
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    @ coroner,

    bist du unzufrieden mit deinem ofen??
    du hast doch damals nen wasserführenden ofen mit gemauerten zügen gebaut wenn ich mich richtig erinnere (wie ich auch)
    also ich bin top zufrieden mit dem ding und würde ihn sofort wieder bauen...

    gemütlich, passt perfekt von der leistung, deckt die komplette heizlast allein
    und ich heuz durch selbstgemachtes holz extrem günstig...
     
  11. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Hi Pascal,
    unzufrieden lediglich in der Kombi Schamotte->Wassergeführt.
    Ich bin heute der Meinung, genug Speichermasse reicht für einen normalen
    Abendabbrand um die Heizlast über ein paar Stunden zu verteilen.
    Wassführend würd ich in dieser Kombination nicht mehr machen.
    Bei nem gemauerten Metall-Kamineinsatz vielleicht schon, da kommt ne andere Temperatur
    rüber.
    coroner
     
Thema: LWZ 404 und wasserführender Kaminofen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lwz 304 Pufferspeicher mit Holz heizen

    ,
  2. Lwz 304 sol heizungsunterstützung

Die Seite wird geladen...

LWZ 404 und wasserführender Kaminofen? - Ähnliche Themen

  1. Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014)

    Anrechnung Kaminofen (Holzbefeuert EnEV 2014): Hallo, wir stehen grade vor der Entscheidung der Heizanlagen, Luft-Wasser-Wärmepumpen sind mir aus einigen Gründen unsympatisch, von daher...
  2. Kaminofen auf Estrich

    Kaminofen auf Estrich: Hallo, ich plane den Einbau eines Kaminofens im Erdgeschoss. Die Frau des Hauses hat sich für einen massiven Kamin mit Verkachelung und Sitzbank...
  3. Neubau mit Kaminofen und Außenkamin?

    Neubau mit Kaminofen und Außenkamin?: Erste Frage: Baut man denn heutzutage noch Kaminöfen mit Außenkamin (Edelstahl) bei einem Neubau? Zweite Frage: Sind Abzugshauben in der...
  4. Kaminofen Standfläche

    Kaminofen Standfläche: Wir möchten in unser saniertes Haus einen Kaminofen stellen. Das er auf einem feuerfesten Untergrund mit den entsprechenden Abständen stehen muss...
  5. Heizungsplanung wasserführender Kamin/Wärmepumpe

    Heizungsplanung wasserführender Kamin/Wärmepumpe: Hallo! Ich lese schon seit geraumer Zeit hier mit. Heute habe ich mich angemeldet und würde euch einmal gerne mein Vorhaben schildern. Ich...