Machbarkeit realistisch?

Diskutiere Machbarkeit realistisch? im Baufinanzierung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hi, Ich habe jetzt schon erfahren was ich als erstes machen muss, doch mir kribbelt es in den Fingern da ich gern wissen möchte ob ich mein...

  1. #1 Baustellenkind, 8. Februar 2013
    Baustellenkind

    Baustellenkind

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hi,
    Ich habe jetzt schon erfahren was ich als erstes machen muss, doch mir kribbelt es in den Fingern da ich gern wissen möchte ob ich mein Luftschloss realisieren oder doch eher einreißen kann.

    Ich (24J) und mein Mann(30J) würden gern einen Anbau an unsere Wohnung realisieren.

    Eckpunkte:
    - 8x8 m Grundfläche
    - Keller
    - EG unausgebaut
    - OG mit bestehender Wohnung verbinden
    - Mansardendach( muss auf Gaubenseite Verbunden werden)
    - Dachboden (sollen auch verbundeb werden)


    Dafür habe ich mit ungefähr 200T gerechnet-
    Als EK haben wir nur das 900m2 große Grundstück, sowie das schon bestehende 11x8 m Haus.
    Monatlich haben wir 3.000 € zu Verfügung von denen ca. 1600 € für Lebenserhaltungskosten ausgegeben werden.Es währen also grob erechnet 1000€ für einen Kredit übrig.( Durch die Hochzeit vor 7 M ist kein anderes EK vorhanden) Ein kleiner Teil des Umbaus ( Elektrik) wird in Eingenleistung gemacht (Vater Elektriker).

    Ist das jetzt eine Träumerei oder ist das realistisch? Sind 200T zu wenig? Sind 1000€ für eine Rate überhaupt realitisch (Kinderwunsch)????

    Vielen Dank im Vorraus für eure erhlichen Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sicherheiten sind also ausreichend vorhanden. Jetzt kommt es noch darauf an, wer, wo, wie, was im Grundbuch steht und welche Sicherheiten die Bank bekommen kann. Somit sollte das auch ordentliche Konditionen bei der Bank geben.

    Unterstellen wir mal, dass die 200T€ ausreichen, dann würde Euch der Kredit maximal 1.000,- € im Monat kosten. Das sollte selbst bei 3% anf. Tilgung noch passen, und ich würde die anf. Tilgung nicht zu niedrig wählen.

    Das mit dem Kinderwunsch kann man nicht beurteilen, dazu müsste man wissen, wie sich das monatliche Nettoeinkommen aufteilt. Dann solltest Du überlegen, ob nach dem Elterngeld beide Elternteile wieder arbeiten. Für eine Bank ist auch wichtig, wie sicher die Einkommen sind. Elternzeit lässt sich kalkulieren, das ist kein Problem. Gibt es weitere Risikofaktoren die das Einkommen beeinflussen können, dann gibt das im besten Fall Aufschläge beim Zinssatz (Risiko) im schlimmsten Fall wird der Bank das zu unsicher und sie lehnt ab. So weit man das aber Deinen Daten entnehmen kann, spricht erst einmal nichts dagegen.

    Grob gesagt, max. 1.000,- € Rate für die Bank und 2.000,- € Lebenshaltung wären kein Problem. Wie sich das Einkommen durch Elternzeit reduziert...s.o.

    Also ich könnte mir schon gut vorstellen, dass die Bank hier mitspielt. Ich würde auf jeden Fall auch mal das Thema Fördermöglichkeiten ansprechen.

    Jetzt stellt sich die spannende Frage, ob die 200T€ für den Anbau ausreichen. Da lehne ich mich jetzt einmal ganz weit aus dem Fenster und schreibe JA. Verbindlich kann man das aber erst sagen wenn eine Planung vorliegt. Bei 8x8m, kein großer Luxus, EG vorerst nicht ausgebaut, da sollte ein Planer mit dem budget etwas anfangen können. Euer Bundesland ist nun auch nicht gerade bekannt dafür, dass es die teuersten Baupreise in Deutschland hätte. Deswegen schätze ich, dass das budget ausreichen sollte.

    Gruß
    Ralf
     
  4. #3 Baustellenkind, 9. Februar 2013
    Baustellenkind

    Baustellenkind

    Dabei seit:
    7. Februar 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vielen Dank für die Antwort. Das die Angaben natürlich alle "Ohne Gewähr" sind ist mir bewusst, freu mich natürlich das ich nicht total da neben liege:D
    Denn träumen ist zwar schön, aber wenn's noch realitisch ist ist es noch viel schöner!!!
     
Thema:

Machbarkeit realistisch?

Die Seite wird geladen...

Machbarkeit realistisch? - Ähnliche Themen

  1. Entwässerung an Kellerdecke sichtbar - Ist das nicht anders machbar ?

    Entwässerung an Kellerdecke sichtbar - Ist das nicht anders machbar ?: Hallo, zu aller erst möchte ich sagen dass es mir klar ist dass irgendwo / irgendwie entwässert werden muss. Wir haben heute unseren...
  2. Dampfsperre -> Estrich,Folie,Dämmung,Folie,Trittschall,Bodenbelag : so machbar?

    Dampfsperre -> Estrich,Folie,Dämmung,Folie,Trittschall,Bodenbelag : so machbar?: Hallo Zusammen, vielen Dank für die schnelle Aufnahme in euerem tollen Forum. Ich habe bereits etwas hier gelesen, kann aber auf meinen Fall...
  3. Finanzierung machbar?

    Finanzierung machbar?: Hallo liebe Mitglieder :winken Meine Frau und ich möchten uns den Traum vom Eigenheim verwirklichen und sind uns aber unsicher wegen der...
  4. Finanzierung Machbar ?

    Finanzierung Machbar ?: Hallo zusammen, ich plane mit meiner Freundin und meinem Bruder ein 2 Familien Ausbauhaus zu bauen. Eigentlich wird das Haus vom Hersteller als...
  5. Statisch realistisch?

    Statisch realistisch?: Wir haben den Grundriss unseres zukünftigen Einfamilienhauses nach unseren Wünschen geplant. Bevor wir uns jedoch einen Architekten bzw. Statiker...