Maklergebühr für Miewohnungsnachweis?

Diskutiere Maklergebühr für Miewohnungsnachweis? im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo, folgende Situation ist gegeben: Vermieter übergibt eine freiwerdende Wohnung einem Makler zur Vermittlung an Wohnungssuchende. Der...

  1. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    folgende Situation ist gegeben:

    Vermieter übergibt eine freiwerdende Wohnung einem Makler zur Vermittlung an Wohnungssuchende. Der Vermieter hat keine Kosten zu tragen, der Wohnungssuchende zahlt im Erfolgsfall (Abschluß des Mietvertrages) 1,16 Monatsmieten.

    Makler M weist Wohnungssuchenden W1 die Wohnung schriftlich nach. W1 sagt die Wohnung nicht zu, gibt jedoch die Information über die Wohnung an seinen Bruder B, der die Wohnung nun mieten möchte.

    Muß der Bruder B (auf Grund der indirekten Information über die Wohnung) dem Makler M die 1,16 Monatsmieten zahlen?

    Gruß

    Tommi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rolf

    Rolf

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellter
    Ort:
    bei Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    baute mit Bauträger
    Der Makler war erfolgreich,

    also hat er auch Anspruch auf sein Honorar.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Die

    AGB´s der Makler sehen Schadenersatzforderungen für den Fall vor, dass ein Interessent die ihm vom Makler zur Verfügung gestellten Informationen an Dritte weitergeben.

    Wenn´s hart kommt holt sich der Makler die entgangene Provision bei Ihnen.
     
  5. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @Alle:

    Also klare Sache! Dann muß der zukünftige Mieter die Provision eben bezahlen ....

    Danke.

    Gruß

    Tommi
     
  6. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ Tommi

    Klare Sache:

    Wenn der tatsächliche Mieter sich weigert, weil er kein Vertragsverhältnis mit dem Makler hat, zahlt der, der die Informationen unberechtigt weitergegeben hat.
     
  7. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    @Baufuchs:

    Also GANZ klare Sache:

    Dann zahlt also der Wohnungssuchende W1 Vermittlungsgebühr, wenn sich sein Bruder B, der die Wohnung mietet, weigert die Gebühr zu zahlen.

    Der Vermieter hat ja in meinem Beispiel den Nachweis NICHT weitergegeben, sondern der Wohnungssuchende W1.



    Danke für die (nochmalige) Klarstellung.

    Gruß

    Tommi
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 7. März 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und ...

    ... mit einer Monatsmiete + MwSt ist er gut bedient; hierzulande werden bis zu drei verlangt!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Harald W., 8. März 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Bestätigung..

    .. bis zu 3 MM sind fällig in H.....!
    Hast Du die Info weitergegeben, weil Du so fragst?
    Dann sammelt mal...........................
     
  11. OK

    OK

    Dabei seit:
    13. November 2003
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Ort:
    Wetterau
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr ohne viel Ahnung
    Mehr als 2 MM sind Unzulässig!

    WoVermG § 3 Absatz 2:
    "Der Wohnungsvermittler darf vom Wohnungssuchenden für die Vermittlung...von Mietverträgen über Wohnräume kein Entgelt fordern...das 2 Monatsmieten zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer übersteigt."
    +
    Quelle: http://www.rechtsrat.ws/gesetze/wovermg/01.htm#2
    +
    3 Monatsmieten sind folglich unzulässig. Würde ich nicht bezahlen. Ich habe in meiner Mieterkarriere auch keinen Fall erlebt, wo die verlangt wurden.
    +
    BTW: Miete muss OHNE Nebenkosten gerechnet werden, also konkret: Maximalsatz für Provision ist 2 Kaltmieten + MWSt.
    +
    Grüße
    Oliver
     
Thema:

Maklergebühr für Miewohnungsnachweis?

Die Seite wird geladen...

Maklergebühr für Miewohnungsnachweis? - Ähnliche Themen

  1. Übernahme von Maklergebühren

    Übernahme von Maklergebühren: Ich muss hier mal fragen, wie das jetzt neuerdings ausschaut. Im Bekanntenkreis wird behauptet, dass seit Anfang des Jahres die Maklergebühren...
  2. Versteckte Maklerkosten?

    Versteckte Maklerkosten?: Hallo an alle! Auch wir finden unser Hausbauvorhaben mittlerweile richtig spannend...insbesondere welche Kosten auf einmal auftauchen :deal Nun:...