Mal wieder Gabionen

Diskutiere Mal wieder Gabionen im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, wir haben ein Grundstück gekauft und haben jetzt vor dies aufzuschütten. Hierzu brauchen wir eine höhe von ca. 1m, damit der...

  1. #1 neulermer, 25.03.2013
    neulermer

    neulermer

    Dabei seit:
    25.03.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Neuler
    Hallo zusammen,

    wir haben ein Grundstück gekauft und haben jetzt vor dies aufzuschütten. Hierzu brauchen wir eine höhe von ca. 1m, damit der Unterschied zwischen zwei Nachbarn wenigstens halbiert wird (der eine hat aufgeschüttet, der andere nicht). Rein Baurechtlich ist alles OK :bef1021:

    Nach langem hin und herdenken liebäugeln wir mit Gabionen. Hier im Forum hab ich auch schon einiges gefunden, aber alle meine Fragen waren so nicht dabei.

    1.) Schotterfundament ist klar, aber muss das wirklich frostfrei sein, also 80cm tief?
    2.) Drainage hinter der Gabione? Ich möchte nicht, dass nachher beim Nachbarn ein See entsteht, wenns regnet, denn unser Boden ist Lehmig.
    3.) Was haltet Ihr davon die Gabione selbst nicht mit Steinen, sondern mit Erde zu befüllen? Hier wäre ein Schotterfundament sinnlos und eine Drainage auch?!
    4.) Weis jemand was zur Haltbarkeit von den Spezialverzinkten (95% Zink, 5% Alu) Gabionen? In der Erde müsste die Schutzschicht schneller aufgelöst sein.
    5.) Muss die Gabione selbst am Fußpunkt etwas eingegraben sein, damit die vom Erddruck nicht wegrutscht?
     
  2. #2 ralph12345, 28.03.2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
  3. #3 StefanMD, 28.03.2013
    StefanMD

    StefanMD

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing (Straßenbau)
    Ort:
    Magdeburg
    Benutzertitelzusatz:
    Verkehrsbau / Ingenieurbau
    Bevor hier noch weiter Halbwissen und Vermutungen gepostet werden:

    Gabionen sind wie alle andere Konstruktionsarten für Schwergewichtsmauern (z. B. Natursteinmauerwerk) als Abstützung für Geländesprünge geeignet. Hierbei handelt es sich immer um Konstruktionen, die statisch zu bemessen sind, auch wenn sie nur 1 Meter hoch sind! Ggf. hat der Hersteller der Gabionen schon eine Typenstatik im Angebot bzw. erstellt eine entsprechende Statik für die konkrete Wand. Hier müssen auch - wie bei jeder anderen Stützmauer - die Auflast (z. B. Weg zur Garage) und Geländeneigung oberhalb der Wand beachtet werden.

    @TE

    zu 1) das sagt dir die Statik ... pauschale Aussage sind nicht möglich bzw. sind stark vom Baugrund abhängig

    zu 2) das sagen dir die Ausführungsbestimmungen des Herstellers ... die Wand kann auch nicht mit x-beliebigem Material hinterfüllt werden

    zu 3) die Gabionen müssen mit dem Material gemäß Herstellerangaben befüllt werden. I. d. R. ist es sehr grober Schotter (größer als Maschenweite). Das Befüllen mit Erde macht keinen Sinn, da die Erde ausgewaschen werden würde. Es gibt aber alternativ die Bauweise "Bewehrte Erde" (hat nichts mit Gabionen zu tun)

    zu 4) Gabionen sind keine neumodischen Konstruktionen, sie stammen ursprünglich aus Italien. Über Dauerhaftigkeitsprobleme ist mir soweit nichts bekannt. Das Hauptproblem der Konstruktionen, die ich kenne (teilweise höher als 5-6 Meter), ist, dass zu kleiner Schotter eingebaut wurde, der langsam heraus gefallen ist ...

    zu 5) siehe Aussage zu 1
     
  4. #4 ralph12345, 02.04.2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Italien..

    Wie sind denn die Langzeiterfahrungen mit Abfangungen von Sand und Erde? Die gabionen sind mit grobem Kies befüllt und damit durchlässig. Suppt da nicht nach einiger Zeit der Schlamm seitlich durch?
     
  5. #5 wasweissich, 02.04.2013
    wasweissich

    wasweissich Gast

    bei sandigem boden sollte ein geotextil helfen :D
     
Thema: Mal wieder Gabionen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gabionen hässlich

    ,
  2. gabionen mit erde füllen

    ,
  3. haltbarkeit gabionen

    ,
  4. gabione erde,
  5. sxhmale gabionen forum,
  6. gabionenwand lebensdauer,
  7. gabionenkorb mit Erde füllen,
  8. gabionen haesslich,
  9. gabionen haltbarkeit,
  10. gabionenwand haltbarkeit,
  11. gabionen drainage,
  12. gabionenzaun hässlich,
  13. gabionen mit erde befüllen,
  14. gabionen als stützmauer Haltbarkeit ,
  15. gabionen marke Forum
Die Seite wird geladen...

Mal wieder Gabionen - Ähnliche Themen

  1. Stützwand mit Doppelstabzaun oder schmalen Gabionen

    Stützwand mit Doppelstabzaun oder schmalen Gabionen: Hallo ihr Profis ;) mein nächstes Projekt wird eine Stützmauer zwischen mir und meinem Nachbar sein. Ausgangslage ist, dass ich mit meiner...
  2. Gabionen auf Muschelkalkfelsen machbar?

    Gabionen auf Muschelkalkfelsen machbar?: Guten Abend, ich habe eine Frage: Ich möchte gerne einen Sichtschutz aus Gabionen erstellen. Das Problem: Ich muss einen kleinen Hang von ca. 50...
  3. Terrasse aus Gabionen auf Hanggrundstück

    Terrasse aus Gabionen auf Hanggrundstück: Hallo, wir möchten eine Terrasse auf einem Hanggrundstück erstellen und dazu Gabionen verwenden. Im hinteren Bereich ist die T. ebenerdig, nach...
  4. Frostfeste Steine für Gabione

    Frostfeste Steine für Gabione: Hallo zusammen, im Zuge der Planung unserer Außenanlage sind wir auf Gabionen gestoßen. Diese möchten wir als Terrassenumrandung nutzen. Die...
  5. Gabione mit Bauschutt (Zementestrich) befüllen?

    Gabione mit Bauschutt (Zementestrich) befüllen?: Im Garten am Hang soll eine 100cm hohe Gabione auf 4-6m Länge für eine Terassierung und etwas mehr ebene Fläche sorgen. Da sowieso gerade im UG...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden