Malervlies doppelt kleistern?

Diskutiere Malervlies doppelt kleistern? im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir wollen unsere Innenwände mit Malervlies bekleben und haben nun von einem Maler den Rat bekommen, nach der Grundierung der...

  1. #1 frankkab, 08.02.2010
    frankkab

    frankkab

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,

    wir wollen unsere Innenwände mit Malervlies bekleben und haben nun von einem Maler den Rat bekommen, nach der Grundierung der Gipswand und dem Verkleben des Malervlieses das Vlies erneut mit Kleber einzustreichen. Was denkt ihr? Ist das zweite Einkleistern des Malervlieses notwendig oder reicht es, wenn der Kleber nur unter dem Vlies ist?

    Besten Dank,
    Frank
     
  2. #2 susannede, 08.02.2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Kann man pauschal nicht sagen - kommt auf das Vlies an.
     
  3. operis

    operis

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    maleranstrichvlies wird in den entsprechenden kleber eingebettet, sprich frisch in frisch nochmal gerollt/gespachtelt.

    zumindest kenne ich es so.


    grüße operis
     
  4. #4 Hundertwasser, 09.02.2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Totale Käse. Malervlies wird geklebt und dann gestrichen.
     
  5. #5 jturtle, 09.02.2010
    jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    habe es auch schon von einigen malerbetrieben gehört (und gesehen), dass sie das malervlies direkt nach dem einbetten nochmal mit kleister rollen...
    soll die poren einigermaßen schließen, damit es für den späteren anstrich nicht so saugfähig ist...
    ob das aber was taugt, weiß ich nicht...
     
  6. operis

    operis

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
  7. #7 jturtle, 09.02.2010
    jturtle

    jturtle

    Dabei seit:
    01.11.2009
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Raumausstattermeisterin
    Ort:
    Mainz
    da sind wir dann wieder bei susannede´s beitrag:
     
  8. zoigl

    zoigl

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    handwerker
    Ort:
    marktredwitz
    Zur Ergänzung :
    Ein Grund-und ein Schlußanstrich, dann braucht es kein Überarbeiten mit Kleber.
    Das machte man einst bei Glasfasergeweben, um die Fasern einzubinden wenn nur einmal mit Farbe beschichtet wurde .
    Das ist aber nicht fachgerecht .
    Es wäre oft besser, wenn fachfremde Handwerker es mehr mit Dieter Nuhr halten würden, statt hier unsinnige Beratungen weiterzugeben , wenn derjenige Beratende selbst Beratung nötig hätte:konfusius .
     
  9. #9 Hundertwasser, 10.02.2010
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.294
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Holzkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Mag sein das einzelne Hersteller immer noch diese Verarbeitung, die in meinen Augen antiquiert ist, vorschreiben. Kurz noch zur Definition: Malervlies gibt es als Glas- oder Zellulosevlies. Vliese unterscheiden sich von Geweben durch die Art der Herstellung. Gewebe werden, wie der Name schon sagt, gewebt, besitzen also Schuß- und Kettfaden und haben eine erkennbare Struktur. Vliese hingegen werden aus einem Faserbrei gepresst, ähnlich wie bei der Papierherstellung. Dadurch sind Vliese relativ dicht und lassen praktisch keinen Kleber durch. Deswegen bringt auch ein "überkleistern" nichts.
    Näheres zur Beschichtung hat Zoigl ja schon geschrieben.
     
  10. #10 dquadrat, 10.02.2010
    dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    09.05.2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    ob man einbetten kann oder nicht, hängt maßgeblich auch vom gewicht des vlies ab.

    dickes vlies mit vielleicht 150g/m² ist, wie hundertwasser schon schrieb so dicht, daß ein zweiter anstrich mit kleister gar nicht durchdringen würde.

    bei dem dünnen zeug kann man das vielleicht so machen, auch wenn sich mir der sinn nicht erschließt. wenn 150g/m² mit einem kleisterauftrag hält, wird ein drittel oder weniger gewicht ja wohl erst recht halten. Zumal Glasgewe/vliesbekleber nicht grad ne schöne struktur macht...
     
  11. #11 frankkab, 10.02.2010
    frankkab

    frankkab

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Berlin
    Zunächst besten Dank für die vielen Antworten!
    Es ist wie beim Sport: Frage fünf Sportler, wie man am besten trainiert und du bekommt sechs Meinungen :e_smiley_brille02:

    Ich bin morgen auf der Baustelle, dann schau ich mal nach um welches Malervlies es sich handelt. Vielleicht könnt ihr mir dann auch verraten, ob ein Überkleistern notwendig ist. Wenn man sich das sparen könnte und trotzdem macht, wäre es schade um die Zeit und das Geld. Müssen in zwei Wochen ja nicht nur 4 plus 2 x 1/2 Zimmer "gevlies" und gestrichen werden, sondern auch knapp 80 qm Laminat verlegt :biggthumpup: Arbeit ist also genug vorhanden ... warum also unnötig noch welche machen?

    Viele Grüße und nochmals besten Dank,
    Frank
     
  12. #12 susannede, 10.02.2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Also, nochmal rein aus der Bauleiter-Erfahrung - wie Hundertwasser schon schreibt, es kommt auf das Material an:

    - es gibt strukturlose Vliese, die geklebt wie "Papier" aussehen und sehr dicht sind. Hier habe ich es erlebt, dass diese, obwohl schon Kleber aufgestrichen war, wie Tapete hinten noch einmal eingekleistert wurden.

    - in der Nachbarbaustelle wird der Kleber jedoch mit Spritzpistole (!) aufgetragen und die Vliese sind wie "Gardine", also glasartig durchsichtig (und noch etwas durchlässig) und werden direkt in den aufgesprühten Kleber mit der Kunststoffspatel aufgezogen.

    Und es gibt, je nach Hersteller, auch noch andere.
     
  13. #13 susannede, 10.02.2010
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Nachtrach: Nachkleistern, also Vlies an der Wand, ist natürlich Blödsinn.
     
  14. #14 frankkab, 11.02.2010
    frankkab

    frankkab

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktentwickler
    Ort:
    Berlin
    Genau darum geht es mir: Erst grundieren, dann Kleber, dann Vlies, am Ende nochmal Kleber und schließlich doppelt die Farbe drauf. So hat uns das der Maler erzählt. Ich schau heute mal drauf, was wir für ein Vlies haben. Die Farbe ist milchig, es ist relativ dick (deutlich dicker als Papier) und erinnert an Styropor.

    Erstmal vielen Dank für die Hilfe!
    Viele Grüße,
    Frank
     
Thema: Malervlies doppelt kleistern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dickes malervlies hält nicht an der wand

Die Seite wird geladen...

Malervlies doppelt kleistern? - Ähnliche Themen

  1. Unter dem malervlies viele pickel.

    Unter dem malervlies viele pickel.: Hallo Wir ich und meine Familie 2 Kinder 3und 1jahr und meine Frau mitte 30. Bauen derzeit unser haus. Nun haben wir im Obergeschoss Fermacell und...
  2. Putz oder Malervlies an Trockenbauwände?

    Putz oder Malervlies an Trockenbauwände?: Hallo zusammen, bei uns stehen demnächst die Malerarbeiten im Neubau an. Es handelt sich um Trockenbauwände mit Rigidur Gipsfaserplatten...
  3. Übergang Wand - Decke: wie Malervlies kleben ?

    Übergang Wand - Decke: wie Malervlies kleben ?: Hallo Stand: mehrere Jahre alter Trockenbau im Holzhaus; Gipskarton nur gestrichen; Trennband im Übergang Decke-Wand und damit sehr sauberer und...
  4. Neubau - Überbrücken von Unebenheiten mit Malervlies?

    Neubau - Überbrücken von Unebenheiten mit Malervlies?: Hallo zusammen, in unserem Neubau kam gerade der Innenputz (Kalkzementputz) rein und wir sind nun auf der Suche nach einer Möglichkeit die Wände...
  5. Innenwände / Gipsdielen / Malervlies / verputzen

    Innenwände / Gipsdielen / Malervlies / verputzen: Hallo zusammen, ich habe das Thema m.E. zunächst im falschen Bereich des Forums platziert... hier der erneute Versuch. Ich habe auf die Schnelle...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden