Mangelhafte Montage von Holztritten auf Betontreppe

Diskutiere Mangelhafte Montage von Holztritten auf Betontreppe im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo Bauexperten-Gemeinde, ich bin auf eure Hilfe angewiesen bzw. auf eure Tipps wie ich weiter vorgehen soll. Stand der Dinge ist folgender:...

  1. #1 bierbaron, 16. Juni 2013
    bierbaron

    bierbaron

    Dabei seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Hallo Bauexperten-Gemeinde,

    ich bin auf eure Hilfe angewiesen bzw. auf eure Tipps wie ich weiter vorgehen soll. Stand der Dinge ist folgender:
    Wir haben auf eine geradelaufende Betontreppe im Neubau Tritte aus Eiche geölt und entsprechende Stellstufen von einem angeblichen Fachmann montieren lassen. Befestigt wurden die Stufen mit 2-Komponenten-Schaum, der Beton wurde vorher nicht grundiert oder auf sonstige Weise vorbearbeitet. Der Monteur hat die Stufen "nur" mit dem Schaum befestigt.
    Nach ca. 1 Monat waren 75% der Stufen locker. Der Monteur sagte, dass das vorkommen könne, er uns aber keine Garantie geben kann, dass die Stufen bei erneutem befestiegen mit Schaum halten und die Demontage eine Menge Dreck verursacht. Seiner Meinung nach halten die Stufen nur geschraubt. Meine Frau lies sich dann breitschlagen und der Monteur befestigte jede Stufe mit jeweils zwei Schrauben. Die gebohrten Löcher in den Stufen verschloss er mit "Stöpseln", wobei so ziemlich jeder Stöpsel aufgrund der Maserung deutlich zu sehen ist. Na gut meinte ich, mit dem muss ich jetzt wohl leben, hauptsache die Stufe hält.
    Nach ca. 2 Monaten lockerten sich aber trotz Schraubenbefestigung erneut einige Stufen. Der Monteur erklärte sich darauf bereit, jede Stufe nachzuziehen wenn sie locker wird. Auf diese Aussage hin lies ich einen anderen Monteuer die Montage begutachten. Dieser stellte fest, dass die Stufen von vornherein mit zu wenig Schaum und einfach nur mangelhaft montiert wurden und dass das Festschrauben der Stufen eigentlich nicht mehr gemacht wird in der heutigen Zeit.
    So, jetzt bietet mir der Monteuer an, dass er mir ca. 10% vom Preis zurückerstattet und die Stufen nochmals von einem anderen Fachmann befestigen lässt.
    Soll ich dieses Angebot annehmen?
    Eigentlich wurden die Stufen zweimal falsch montiert und meine Frau und ich dazu noch falsch beraten. Das ist mir irgendwie zu wenig.
    Die Firma ist ein Ein-Mann Betrieb mit Showroom für Treppen, Fenster und Küchen und erweckt auf den ersten Blick nicht den Anschein dass er sich nicht auskennen würde.

    Wäre super wenn ihr mir ein paar Ratschläge schreiben könntet.

    Viele Grüße
    Bierbaron
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 16. Juni 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was möchtest Du denn jetzt hören. Statt 10% nimm 30, 50 oder 99% ???? Ist es das, was Du willst. Wenig zahlen und eine Sch....treppe für die nächsten 30 Jahre??

    :respekt :respekt

    Mein Gott, fordere die Nulpe auf, seine Arbeit vernünftig zu machen und nimm Dir diesmal VORHER einen, der Ahnung hat und die vorgeschlagene Art der Montage auf Übereinstimmung mit den anerkannten Regeln der Technik prüft!

    Ich kenne keinen Schaum, der über die Lebensdauer von Treppenstufen (> 50 Jahre) klebt und druckstabil ist.

    Auf eine Betontreppe macht man unsichtbare Stufenbefestigungen mit entsprechenden Dübeln. Da gibts schicke Systeme.
     
  4. #3 bierbaron, 16. Juni 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Juni 2013
    bierbaron

    bierbaron

    Dabei seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Es wurde der Anschein erweckt, dass er Ahnung hat ;) Hörte sich alles professionell an, bis er die Stufen montierte ;)
    Am liebsten wären mir natürlich komplett neue Stufen. Die sind aber seiner Meinung nach nicht drin....wäre ja auch zu schön gewesen.
    Ob sich der Weg zum Anwalt lohnt, kann ich jetzt nicht sagen, wobei ich da eher auf die Erfahrung der Forumsnutzer warte.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Warum sind keine neuen Stufen drin? Wenn er die doch vermurkst hat mit den Dübellöchern dann ist das doch SEIN Problem?
     
  6. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    War denn vorher "ohne Löcher" vereinbart? ;-)
     
  7. #6 Gast036816, 16. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    fordere deinen treppenbauer schriftlich mit nachgewiesenem zugang des schreibens auf, die mängel bis zum xx.xx.xxxx zu beseitigen um die treppe in einen dauerhaften sicheren zustand zu versetzen. der typ hat gemerkt, dass er mist gebaut hat und will sich mit dem 10-%-igen nachlass aus der gewährleistung rausschälen. lass dir das neue befestigungssystem vorher darstellen. wenn du nicht klar kommst mit der beschreibung stell es produktneutral hier ein.

    das gewählte prinzip der stufenbefestigung ist größter quatsch.
     
  8. #7 bierbaron, 16. Juni 2013
    bierbaron

    bierbaron

    Dabei seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Tja ist es auch, aber seiner Meinung nach sind neue Stufen als Ersatz nicht gerechtfertigt, da die paar sichtbaren Stöpsel (fast alle :yikes) ja nicht so schlimm sind.

    Hmm, wenn ich einen Kauf- und Montageauftrag unterschreibe, dann geh ich davon aus, dass es nach heutigem Stand der Technik montiert wird und nicht nach einem Standard von vor 40 Jahren ;)

    Das Angebot sind ca. 10% vom Preis zurück + Nachbesserung der Stufenbesfestigung von dem Typ, der uns den Murks bestätigt hat. Von dem hat der Murkser zufällig das Holz für die Stufen bezogen.

    Nachbesserungsrecht hatte er schon dreimal.
    1. Erste Stufen waren locker, da hat er nochetwas Schaum unten reingebracht.
    2. Fast alle Stufen waren locker --> alle Stufen gebohrt und mit Schrauben im Beton befestigt.
    3. Nachdem die geschraubte Version nicht gehalten hat keine Reaktion von seiner Seite
     
  9. wl1959

    wl1959

    Dabei seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Frankreich
    Wie macht man das denn ? Um dazuzulernen, falls mir sowas mal unterkommt
     
  10. #9 Gast036816, 17. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das muss detailliert geplant werden - antritt, austritt, wandanschluss, treppenauge etc. eine mechanische befestigung hat nach wie vor den charme der nachhaltigkeit. kleben von holz auf rohbeton hat das eben nicht.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 17. Juni 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Verschraubung durch die Sichtseite mit Verschluß der Löcher durch Holzdübel ist noch immer state of the art!

    Das mit dem "heutigen Stand der Technik" ist halt so eine Sache - manche Technik ist so jung, dass noch nicht klar ist, ob sie auch wirklich gut und langlebig ist!
    Wer gerne Versuchsgarnigel sein will..........
     
  12. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Holz uaf Beton aufzubringen ist natürlich möglich. Für Treppenstufen gibt es da eine Menge an Systemen um die Stufen unsichtbar zu montieren. Selbst wenn sie sichtbar verschraubt werden und mit Pfropfen verschließt, kann da gut aussehen. Für solche Anwendungen gibt es extra Pfropfenschneider, mit denen schneidet man Pfropfen aus dem selben Holz das verwendet wurde. Ist fast unsichtbar.
    Mit Schaum werden definitiv keine Treppenstufen gesetzt. Bei entsprechender vorbehandlung vom Beton kann man kleben. Auch hier gibt es eine ganze Reihe an geeigneten klebern.
    Alle System haben aber eins gemeinsam: Auf Beton sind fast immer vorarbeiten notwendig und es muß ein vernünftiges Auflager geschaffen werden. Rohbeton hat oft noch eine dünne Betonhaut... darauf kleben zu wollen geht immer schief.
     
  13. #12 Gast036816, 17. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    holz als stufenbelag direkt auf beton zu kleben - mit geeignten und zugelassenen klebern - auch nur bei betonfertigteiltreppen, wegen der toleranzmasse!
     
  14. #13 RingoStar, 17. Juni 2013
    RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Spätestens wenn die wilde Horde die Treppe runterrennt hätte ich bei geklebten Lösungen arge Bedenken. Ich weiß zwar das es extra Kleber für solche Anwendungen gibt, aber zumindest bei mir bleibt ein ungutes Gefühl.
     
  15. #14 bierbaron, 17. Juni 2013
    bierbaron

    bierbaron

    Dabei seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Ich denke dass ich nicht der einzige bin der diese Art von Treppe hat. Montageart ist mir selbst eigentlich egal als Laie, hauptsache es hält und sieht gut aus. Selbst wenn es geschraubte Lösungen gibt, ist mein Monteur nicht auf aktuellen Stand, hat er ja selbst zugegeben. O-Ton:"Bei seiner Oma vor 30 Jahren hat man das auch so gemacht." :mauer
    Gibts noch konstruktive Vorschläge wie ich mit der Situation umgehen soll?
     
  16. #15 Gast036816, 17. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dazu müssten mal ein paar detailangaben gemacht werden.

    - vorhandene rohbaumaße der treppe,
    - geplantes fertiges stufenmaß,
    - angaben zur holzdicke von tritt- und setzstufen,
    - materialien und abmessungen beim wandanschluss,
    - materialien und abmessungen im treppenauge,
    - materialien und abmessungen zum fußbodenaufbau bei antritt und austritt, evtl. auch vom zwischenpodest.
     
  17. #16 bierbaron, 17. Juni 2013
    bierbaron

    bierbaron

    Dabei seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Danke für deine Bemühungen, aber auf was möchtest du denn hinaus?
    Die konstruktiven Vorschläge hab ich auf das Angebot vom Monteur bezogen, dass er mir als "Entschädigung", nennen wir es mal so, gemacht hat.
     
  18. #17 Gast036816, 17. Juni 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das hatte ich geschrieben, er möchte sich aus der gewährleistung rausschälen. das ist deine entscheidung, wie du damit umgehst und wieviel das kostet.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 18. Juni 2013
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Den gabs schon in #2
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BlackFlag, 18. Juni 2013
    BlackFlag

    BlackFlag

    Dabei seit:
    7. März 2013
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Würzburg
    Hallo zusammen,

    ich hoffe es ist in Ordnung, wenn ich den Thread hier "missbrauche", da ich in der gleichen Situation bin; auf meiner zuvor mit PVC beklebten Betontreppe sollen Holztritte montiert werden. Das Entfernen des PVC hat Teile der mit Kleber versehenen, dünnen Estrichschicht auf den Stufen gelöst, die Treppe sieht entsprechend übel aus in dem aktuellen Zustand.
    Nur zu meinem Verständnis: Bei einer verschraubten Lösung kann mir die Unterlage weitgehend egal sein, sie muss nicht zwangsläufig aufbereitet werden? Die verschraubte Lösung ist bezogen auf die Haltbarkeit einer geklebten Lösung vorzuziehen? Ich will hier nicht das Gleiche erleben wie der Themenersteller, gerade weil ich weiß, welche Preise für die Holztritte aufgerufen werden.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  22. #20 bierbaron, 18. Juni 2013
    bierbaron

    bierbaron

    Dabei seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Ok, und was heißt das genau mit der Gewährleistung? Wie schon geschrieben gibt es von ihm aus keine neuen Stufen.

    Aha, sehr hilfreich. Und meine Antwort gabs darauf auch ;)
     
Thema: Mangelhafte Montage von Holztritten auf Betontreppe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holztreppe 18 tritte

    ,
  2. holzstufen auf betontreppe kleben

    ,
  3. treppenstufen holz auf beton kleben

    ,
  4. holzstufen auf betontreppe
Die Seite wird geladen...

Mangelhafte Montage von Holztritten auf Betontreppe - Ähnliche Themen

  1. Holzstufen auf Betontreppe. Wie?

    Holzstufen auf Betontreppe. Wie?: Hallo zusammen, ich habe noch ein Thema wo ich nicht mehr weiss wie ich es machen soll. Bis jetzt habe ich sehr gute Vorschläge auf meine anderen...
  2. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  3. mängelhaftung nach bgb bei Fliesen

    mängelhaftung nach bgb bei Fliesen: Hallo zusammen, eventuell kennt sich jemand von euch aus und kann mir helfen... Bestellt wurden ~60 Packungen Fliesen die letzten ~10 Packungen...
  4. Betontreppe: Zulässige Toleranzen

    Betontreppe: Zulässige Toleranzen: Hallo, folgende Situation: - Vertrag mit GU (EFH) - Betontreppe KG - EG - Betontreppe EG - DG - Treppe und Bodenbeläge im Vertrag mit GU -...
  5. Eingangstüre Probleme

    Eingangstüre Probleme: Hallo, wir haben eine Bayerwald Eingangstüre bekommen und sie wurde von einer Montagefirma eingebaut. Jetzt ist folgendes aufgefallen: •...