Manometer vom Solekreislauf ständig defekt, wie kann das sein?

Diskutiere Manometer vom Solekreislauf ständig defekt, wie kann das sein? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, wir haben mittlerweile schon das 4. Manometer installiert bekommen. Es zeigt ständig den gleichen Druck an, selbst wenn wir den Hahn...

  1. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Hallo,
    wir haben mittlerweile schon das 4. Manometer installiert bekommen. Es zeigt ständig den gleichen Druck an, selbst wenn wir den Hahn aufdrehen. Laut Heizungsbauer ist es ein Verschleißteil was extremen Belastungen ausgesetzt ist, aber jedes Jahr ein neues Manometer wäre schon Ungewöhnlich.
    Aufgefallen war es das erste mal wo die Wärmepumpe sich deaktivierte und eine Fehlermeldung wegen mangelnden Drucks ausgab. Was kann die Ursache sein? Und wie kann man es Verhindern bzw. Vorbeugen das es nicht mehr passiert?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    ...wo sitzt es denn: Im kalten Vorlauf zur Bohrung oder im warmen Rücklauf zur WP?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was für eine Art Manometer ist dort verbaut?
    Wie hoch ist der Druck im Solekreis?

    Gruß
    Ralf
     
  5. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Tja, heutzutage werden keine Druckknopfhähne oder Prüfhähnehähne eingebaut. Dadurch ist auch die Funktionsprüfung oder das Austauschen eines Manometers schwieriger geworden.

    Gruß

    Bruno Bosy
     
  6. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Das Manometer sitzt im kalten Vorlauf zur Bohrung, wobei ich es als Rücklauf bezeichnen würde. :D
    Der Druck beträgt 1,2 Bar, ich hoffe ich kann dem trauen, es wurde erst Gestern ausgewechselt.
    Und es ist von tecsis, eins mit Zeiger, kein Digitales.
    Komischerweise haben sie es diesmal waagerecht eingebaut, das erschwert ein wenig die Ablesung und es ist Feucht, wenn ich es berühre bildet sich ein Tropfen.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Manometer sollte geeignet sein. Die Tmin darf aber nicht unter -20°C fallen (einfach im Datenblatt nachschauen). Mir wäre jetzt nicht bekannt, dass dieses Manometer nur in einer bestimmten Einbaulage verwendet werden darf.

    Gruß
    Ralf
     
  8. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Ich komme zwar aus dem Maschinenbau und nicht aus der Haustechnik, aber bei uns waere ein waagerechten Manometer voellig undenkbar.
     
  9. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Bis -20°C ist die Temperatur nie gefallen, sie war nie 2 Stellig und die Temperatur der Solle zur Wärmepumpe war nie im Minus Bereich.
    Auf die Frage warum sie das Manometer Waagerecht eingebaut haben, bekam ich als Antwort, das die anderen gerade nicht mehr vorrätig waren.

    Aber sonst gibts keine Erklärung des Ständigen Ausfalls?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    So ein Manometer ist vom Aufbau her sehr einfach gehalten. Da gibt es nicht viel was kaputt gehen könnte.

    Gruß
    Ralf
     
  11. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... aber verschmutzen können sie :biggthumpup:
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich hatte mir überlegt, ob evtl. die Solekonzentration für Ärger sorgt. Das sollte an sich nicht der Fall sein wenn das Manometer für Sole und deren Viskosität spezifiziert ist, aber man weiß ja nie....

    Gruß
    Ralf
     
  13. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Die Viskosität von Sole und Wasser müssten in etwa identisch sein.
    Sole besteht doch nur aus Wasser und Frostschutzmittel oder?
    Vielleicht war das Frostschutzmittel nicht mehr ganz neu und es waren Schwebestoffe mit drin? Aber so ein Manometer müsste das doch aushalten? Unser Wasser ist ja nicht mal hart, eher Mittel.
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nicht ganz. Der "Frostschutzanteil" kann schon ziemlich hoch sein (bis 30% o.ä.), und wer weiß schon, was bei Dir eingefüllt wurde.

    Wie gesagt, wir raten und schauen in unsere Glaskugeln, denn üblich ist so ein Problem nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  15. koschi

    koschi

    Dabei seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Singapur
    Nimm einen Wegschmeissbecher und mach einen Strich innen. Fuell den Becher mit Wasser bis zum Strich und stell ihn auf eine Waage.

    Das ist dann 1.0
    Dann fuellst du den Becher mit deiner Soleloesung bis zum Strich und stellst ihn wieder auf die Waage. Das Ergebnis ist 1,xx und damit die Viskosität
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ach was...? :shades
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Halt mal, verwechsle das nicht mit der Dichte, Viskosität sagt etwas über die Zähflüssigkeit eines Stoffes aus. Nimm deinen Becher und fülle Wasser hinein und miss die Zeit wie lange es dauert ihn auszukippen, und wiederhole es mit einen Becher Honig.

    Bei uns ist Glykosol als Frostschutzmittel verwendet worden.
     
  19. Keen

    Keen

    Dabei seit:
    13. Juni 2008
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Windanlagenbauer
    Ort:
    Ober Lausitz Spreewald
    Mhh keiner eine Idee? Hält so ein Manometer häufige Vibrationen aus?
     
Thema:

Manometer vom Solekreislauf ständig defekt, wie kann das sein?

Die Seite wird geladen...

Manometer vom Solekreislauf ständig defekt, wie kann das sein? - Ähnliche Themen

  1. DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen

    DHH KFW55: defekte Porotonziegel & breite Stossfugen: Hallo liebe Baugemeinde, lasse gerade mein erstes (und hoffentlich letztes) Haus bauen. Eine Doppelhaushälfte KFW55 Standard mit 36,5 cm...
  2. Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.

    Defekte Unterspannbahn auf Dachboden austauschen.: Hallo, ich möchte meinen Dachboden neu dämmen. Nun ist in zwei Sparrenfeldern die Unterspahnbahn (Deltafolie nicht diffusionsoffen) defekt. Ich...
  3. Heizungssteuerung defekt - Systemabhänbgig?

    Heizungssteuerung defekt - Systemabhänbgig?: Guten Tag Allerseits, bei meiner zentrale Heizungsanlage für ein MFH funktioniert die Heizungssteuerung nicht mehr. Der alte Eigentümer hat dabei...
  4. Solaranlage defekt

    Solaranlage defekt: Hallo zusammen, Wir haben ein Riesen Problem! Gestern haben wir festgestellt, dass Flüssigkeit aus der Solaranlagensteuerung ausgelaufen ist......
  5. Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil

    Rollladen nach Hagel defekt, Versicherung zahlt nur Teil: Hallo, ich hatte vor einiger Zeit einen Hagelschaden an Rollläden. Dort sind nun Dellen, jedoch keine Löcher. Eine Elementarversicherung habe...