Maschinen auf Werkbank abnehmbar befestigen

Diskutiere Maschinen auf Werkbank abnehmbar befestigen im Werkzeuge Forum im Bereich Sonstiges; Morgen zusammen, in meiner Werkstatt habe ich mir eine große, glatte Arbeitsfläche aus Holz geschaffen. Die will ich nun nicht mit...

  1. FelixH

    FelixH

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberuf
    Ort:
    Bensheim
    Morgen zusammen,

    in meiner Werkstatt habe ich mir eine große, glatte Arbeitsfläche aus Holz geschaffen. Die will ich nun nicht mit Schleifmaschine, Bohrständer etc zubauen, sondern suche nach einer Lösung, ebendiese mit einer Art "Schnellspannnabe" oder meinetwegen auch Maschinenschrauben abnehmbar festzumachen, Man könnte also beispielsweise Gewindeeinsätze sauber bündig versenken. Habe aber noch nichts passendes gefunden.

    Kennt da jemand ein brauchbares System?

    Gruß, Felix
     
  2. carpe

    carpe

    Dabei seit:
    09.03.2004
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmerermeister
    Ort:
    südpfalz
  3. FelixH

    FelixH

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberuf
    Ort:
    Bensheim
    Danke, da war ich schon und und auch fast fündig. Sowas sieht schon ganz gut aus. Ich hätte sie nur gerne mit oben breitem Kragen, also so wie ein Euro-Stück und durchgehend zum unten etwas dagegenzuschrauben. Die Platte ist Fichte, also sehr weich und ich will in die Trägerkonstruktion unten rein, bzw eine Metallplatte unten dagegenlegen.

    Felix
     
  4. FelixH

    FelixH

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberuf
    Ort:
    Bensheim
    Langsam komme ich der Sache näher. Eine
    Einschlagmutter mit langem Gewinde würde ja reichen, um eine Maschinenschraube von unten ins selbe Gewinde dagegen zu drehen. Ich werde mal sehen, wo ich sowas in kleiner Stückzahl herkriege.

    Für weitere Vorschläge bin ich jedoch dankbar.

    Felix
     
  5. #5 derengelfrank, 21.01.2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Kriegst Du in jedem Eisenwarengeschäft.
    ABER: Ich würde die Muttern von UNTEN in eine BUCHENplatte schlagen, so daß du die Befestigungsschrauben von oben durch den Maschinenfuß in das Gewinde schrauben kannst.
    Fichte als Arbeitsplatte ist m.E. nicht geeignet. 40 mm starke stabverleimte Buchenplatten kosten in 200x60 cm ca. 50 EUR.
     
  6. #6 Coolchen, 03.02.2008
    Coolchen

    Coolchen

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Audio Tontechniker
    Ort:
    Immenstadt
    Hallo und sorry wenn ich nichts von Einschlagsmuttern halte, da diese eine für eine Kombination zwischen stetig fester und lösbarer Verbindung gedacht sind wie z.B. Lautsprecher.

    Des weiterem kann von Stabilität auch keine rede sein und sicherlich nicht bei der ersten, aber auf Dauer, werden Ihnen die Bohrungen in der Tischplatte ausleiern.

    Eine Kostengünstige und sichere Möglichkeit wäre, wenn Sie die Maschinen mit M 8 Schrauben befestigen, dass Sie im Bauhandel einen Rundstahl von 12 mm (1000 mm lang) kaufen. Von diesem Rundstahl schneiden Sie bitte einzelne Stifte, die so lang sind wie die Tischplatte stark ist.
    In jeder dieser Stifte bohren Sie in der Mitte ein durchgehendes 8 mm Loch.
    Graten Sie die Stifte an einer Seite auf 45 Grad an.

    Holz gibt immer etwas nach und damit die Stifte später nicht aus der Tischplatte fallen können, müssten die vorgesehenen Bohrungen in der Tischplatte mit 11,7 mm oder 11,8 mm gebohrt werden. Sie müssen entschuldigen ich habe keine Erfahrungswerte und das müssten Sie an einem Stück Holz ausprobieren, ab welcher Bohrgröße sich der Stift gut in das Holz rein treiben lässt – ich denke aber 2 Zehntel kleiner als der Stift dürften OK sein.

    Damit haben Sie eine einfach Schraubenverbindung, wo Sie mit einer Unterlegscheibe und Schraubemutter von unten die Schraubenverbindung Ihrer Maschinen vornehmen können.

    Wenn diese nervig oder zu umständlich erscheint und Sie nur eine Schraube von oben einschrauben wollen, wo sich unter dem Tisch eine montierte „Schraubenmutter“ befindet, dann könnte dieses eine weiter Lösung sein.
    Die Stifte wie beschrieben anfertigen und in die Tischplatte treiben.
    Dann müssten Sie sich hier (Beispiel): http://www.stauberstahl.com/index.php?nr=27&lang=de&ar=259 einen Flachstahl 202 mm lang, 50 mm breit und 15 mm stark (für 4 Befestigungen) bestellen.

    Schneiden Sie den Flachstahl auf die Größe von 50 x 50 mm zu und bohren in der Mitte eine 6,4 mm große Bohrung. In diese schneiden Sie ein 8 mm Gewinde.
    An den Ecken bohren Sie je nach Holzschraubengröße je ein Loch um den Flachstahl von unten montieren zu können.

    LG Coolchen
     
  7. #7 derengelfrank, 04.02.2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    mein beschriebenes System hält seit 16 Jahren in meiner Werkstatt ohne Probleme und ist gemessen am Aufwand und den Kosten das günstigste.
    Maschinen werden mit mindestens M10 befestigt....und auch nicht mit 100NM angezogen....

    Und das hier: "...einen Rundstahl von 12 mm...Von diesem Rundstahl schneiden Sie ...so lang sind wie die Tischplatte stark ist...in jeder dieser Stifte bohren Sie in der Mitte ein durchgehendes 8 mm Loch"

    DAS möchte ich sehen. Mit "Hobbywerkzeug". Plattendicke/Stiftlänge 40 mm. Bitte filmen und bei Youtube einstellen und verlinken.
     
  8. #8 Coolchen, 04.02.2008
    Coolchen

    Coolchen

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Audio Tontechniker
    Ort:
    Immenstadt
    Es freut mich für Sie, dass Ihr System bereits seit 16 Jahren hält und das Kostengünstige ist zumal ein 12 mm Rundstahl verdammt teuer ist, fast schon Kreditwürdig.
    Sie könnten mir an dieser Stelle doch einmal erklären was Hobbywerkzeug sein soll – oder hatten Sie versäumt sich den Eingangstraid von FelixH durchzulesen?
    Wenn Sie dieses machen würden, würde Ihnen auffallen, dass Herr FelixH u.a. auch etwas von einem Bohrständer schrieb und ich davon ausging das Er einen hat.

    Vielleicht sollten Sie sich auch einmal Gedanken darüber machen, wie man Werkzeuge einsetzen kann, auch einen Bohrständer.

    Oder lassen Sie sich Ihr beschriebenes System doch patentieren und verkaufen es Herrn FelixH.
     
  9. #9 derengelfrank, 04.02.2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20.03.2006
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Einen BOHRSTÄNDER würde ich zweifelsohne in den Bereich Hobbywerkzeug einordnen. Darin wird eine Handbohrmaschine eingespannt. Eine STÄNDERBOHRMASCHINE (ohne eigenen Maschinensockel) -von Ihnen vermutlich gemeint- ist etwas anderes.
    Und auch diese würde ich mit max. 13mm Bohrfutter als Hobbywerkzeug einordnen.
     
  10. #10 Rüganer, 10.03.2008
    Rüganer

    Rüganer Gast

    Wäre dafür nicht auch ein entsprechendes Rohr, vorzugsweise aus Edelstahl, geeignet?
    Dann könnte man sich die Bohrerei - egal ob mit Bohrständer oder Ständerbohrmachiene - sparen.
     
Thema: Maschinen auf Werkbank abnehmbar befestigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ständerbohrmaschine an Wand befestigen

    ,
  2. maschine befestigen

    ,
  3. bohrständer auf der werkbank befestigen

    ,
  4. gibt es bohrständer für die werkbank auch ohne festschrauben,
  5. standbohrmaschine auf werkbank befestigen,
  6. Maschine an werkbank befestigen,
  7. wie montiert man einen bohrständer auf eine werkbank
Die Seite wird geladen...

Maschinen auf Werkbank abnehmbar befestigen - Ähnliche Themen

  1. Optimale Methode / Maschine zum Schlitzen für Elektroinstallation

    Optimale Methode / Maschine zum Schlitzen für Elektroinstallation: Hallo zusammen, ich beabsichtige die Elektroinstallationsarbeiten in unserem Haus selber zu machen, das Haus wird in Poroton >= 17.5 cm gebaut....
  2. Welche Allround-Maschine zum Holzbearbeiten ist sinnvoll??

    Welche Allround-Maschine zum Holzbearbeiten ist sinnvoll??: Hallo,werde in meinem Altbau die Innentreppe mit Laminat neu belegen und die Wangen abschleifen und weiß streichen. Will mir dafür eine Maschine...
  3. Noch einige jüngere Geräte und Maschinen

    Noch einige jüngere Geräte und Maschinen: Hier noch einige neuere Maschinen und Geräte, Kaufdatum in (Klammer). Ich denke Bilder kann ich mir hier ersparen da dies alles bekannte Profi-...
  4. Sektionaltor für Maschinen- und Gerätehalle

    Sektionaltor für Maschinen- und Gerätehalle: Liebe Community, mein Mann und ich sind auf der Suche nach einem professionellen Industrietor-Hersteller. In der engeren Auswahl stehen Hörmann,...
  5. Maschinen/Werkzeug über die BG mitfinanzieren

    Maschinen/Werkzeug über die BG mitfinanzieren: Die Berufsgenossenschaft bezahlt für manche Maschinen teilweise 50% der Anschaffungskosten dazu. Hier gibt es die komplette Liste was gefördert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden