Material Innenwände KS oder Bimsstein?

Diskutiere Material Innenwände KS oder Bimsstein? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, habe einen Disput mit meinem Archi. - der bereitet z.Zt. die Ausschreibung für den Rohbau vor. Die Außwände des EFH werden aus...

  1. #1 Hunsbuckel, 12. August 2008
    Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    Hallo Experten,
    habe einen Disput mit meinem Archi. - der bereitet z.Zt. die Ausschreibung für den Rohbau vor.
    Die Außwände des EFH werden aus 36,5 Poroton gemauert. Die 24er und 12,5er Innenwände wollte ich aus KS haben ... er will aber Bimssteim.
    In der Gegend, in der er wohnt... wird halt vorwiegend mit Bims gemauert. Dort wo das Haus gebaut wird ( ca. 100km ) entfernt, sieht man mehr die weissen Kalksandsteine auf den Baustellen.
    Er sagt, daß die Maurer den Bimsstein besser verarbeiten könnten.
    Wir haben uns erst mal drauf geeinigt, dass beide Steine ins LV kommen - und wir dann später entscheiden, wenn die Zahlen auf den Tisch liegen.
    Was meint ihr? Ist es nur ein Nebenkriegsschauplatz - und letztendl. egal.?
    Oder gibt es gute Gründe für oder gegen einen der Steine?
    Grüße aus dem Hunsrück
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Weder - noch.

    KS hat gegenüber Bimsstein den Vorzug der größeren Masse und damit besseren Schalldämmung. Aber als "Stein" würde ich den nicht mehr verbauen lassen. Schauen Sie einmal einer zeitgemäßen Bautruppe zu, wenn die mit 2 Mann und kleinem Kran KS-Planelemente (Gewicht bis 300 kg) verbaut. Da können Sie zuschauen, wie Ihre Wände wachsen! Kleben statt Mörteln, das ist schon eine andere Klasse.
     
  4. #3 Hunsbuckel, 12. August 2008
    Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    @Stefan61
    dann muessten wir das "Innenwände erstellen mit KS-Planelementen" wohl auch ins LV reinnehmen ... Danke für den Tipp
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das eine schließt das andere nicht aus...

    Wenn ich 4 - 5 m³ mittelformatiges 17,5 er KS Mauerwerk von Hand truffel wächst auch was ... und wenn noch ein 2. Kollege bei ist fällt auch zu zweit mal das tragende Mauerwerk eines Geschosses einer DHH am Tag :)
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na ja, ob es gleich PlanELEMENTE sein müssen? Das ergibt vermutlich wegen der geringen Masse keinen großen Sinn, wenn's nur die Innenwände sind. Da fällt der Einmalaufwand viel zu sehr ins Gewicht. PlanSTEINE reichen allemal. Zumal ja nicht mal klar ist, WANN die Innenwände erstellt werden. Mit dem Kran oder dem Versetzgerät wird's schwierig, nachdem die Decke drauf ist.

    KS hat den besseren Schallschutz. Ansonsten, lass beides anbieten.
    Ich hätte auch nicht gedacht, dass 100 km so viel Unterschied machen. Ich kenn mich nur südlich der Nahe halbwegs aus und da wird sehr viel mit HBL, Bims, KLB usw. gebaut.

    Thomas
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 12. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Und wie ...

    ... funktioniert´s dann bei einbindenden Wänden :confused:

    Und wie wird verhindert, dass der Innenputz an den Anschlüssen KS/POROTON
    aufgrund unterschiedlicher Austrocknung etc Risse bildet :confused:

    Außen "rot" und innen "weiß" = :irre

    Den Fehler hab´ ich vor über 20 Jahren zum letzten Mal gemacht :konfusius
     
  8. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Volker, Deine Einwände sind natürlich nicht ganz von der Hand zu weisen. Allerdings haben hier erst kürzlich einige Experten behauptet, dass sie das Rot-Weiss-Problem eher gering einschätzen. Müsste den Thread jetzt erst suchen.

    Zum Thema Putzrisse: Stumpfstoß und Kellenschnitt.
     
  9. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Und wenn der Kran vor dem Betonieren der Decke vergessen wird, wird's noch schwieriger :) . Bei meinem 2-Geschosser gehen die Maurer so vor: Außenwände T8 mauern, kleinen Kran mit großem Kran ins Geschoß, Planelemente kleben, kleinen Kran rausholen und Decke 'drauf.

    Die Planelemente kommen übrigens fix und fertig gesägt (wie ein hochkomplexes Puzzlespiel, aber durchnumeriert) aus dem KS-Werk Hierin liegt ein zweiter Geschwindigkeitsvorteil. Der dritte besteht darin, daß die Maurer für die Innenwände kein Gerüst benötigen, das umgesetzt werden muß, sondern nur eine Leiter. Und viertens braucht es nur etwas Kleber statt Mörtel in Mengen.

    Den einzigen Nachteil der Planelemente sehe ich darin, daß die Zahl der Anbieter kleiner ist, weil beileibe nicht alle diese Technik beherrschen.
     
  10. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nein Stefan, DAS hat nix mit damit zu tun, ob Steine oder Elemente.
    DEN Vorteil hast Du bei üblichen KS-Plansteinen auch.
     
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    UND... das der Zeitvorteil oft vom benötigten Liefertermin der Planelemente aufgefressen wird :p
     
  12. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Naja, vielleicht haben sich die Baustoffe in 20 Jahren ja weiterentwickelt, Herr Kugel. Ich habe das Problem "Radieschenmauerwerk" (innen weiß - außen rot) mit verschiedenen Fachleuten diskutiert, die meinten, dies sei kein Problem. Natürlich hat KS ein anderes Schrumpfungsverhalten als Poroton, aber Putzrisse sind nicht zwangsläufig.

    Wer monolithisches Mauerwerk mit hoher Dämmung außen und starken Schallschutz innen braucht, kann m. E. durchaus zum Radieschenmauerkwerk greifen. Wer andere Präferenzen hat, macht's eben anders.
     
  13. #12 VolkerKugel (†), 12. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ihr könnt mir erzählen ...

    ... was Ihr wollt - Mischmauerwerk ist für mich Murks :konfusius .

    @Stefan61
    Ich bin ein absoluter KS-PE-Fan - aber nur im Gesamten!
     
  14. Hunsbuckel

    Hunsbuckel

    Dabei seit:
    2. August 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Angestellter
    Ort:
    Bretzenheim
    werkseitig erstellte KS-Planelemente werden sich bei meinen paar Innenwänden wohl nicht lohnen...
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Ziegel = hygrisches Schwinden = 0 mm / m

    KS 0,2 mm / m bei hoher Feuchte auch etwas mehr.

    Hier ist immer von einem Riss im Anschlussbereich auszugehen und entsprechend eine Trennung im Putz vorzusehen. Wer das nicht macht baut einen Mangel ein :winken
     
  16. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Nö, Robby, hier bleibe ich hartnäckig. Richtig ist, daß die Planelemente 2-3 Wochen Lieferzeit haben. Da muß man eben - anders als am Bau üblich - ein wenig vorausschauend planen und rechtzeitig bestellen. Auf meiner Baustelle liegen die Planelemente für das OG jetzt schon herum, obwohl noch am Außenmauerwerk gearbeitet wird.

    Übrigens gilt ganz allgemein, daß man mit vorausschauender Planung einen 1A Bau in 6 Monaten hochziehen kann. Da muß man nur alle Gewerke rechtzeitig vergeben, einen Zeitplan entwickeln und alle Anbieter daran festhalten.
     
  17. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Stimmt bin Laie ;) und hier brauchts keine 6 Wochen...
     
  18. #17 VolkerKugel (†), 12. August 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ähemm ...

    ... ich hab´ gestern die ersten Verlegepläne vom KS-Werk zur Freigabe bekommen auf denen steht:
    Heute ist der 11.08.
    Geprüfte Pläne bitte zurück bis zum 12.08.
    Material abrufbereit ab 18.08.


    Wo ist da ein Problem :confused:
     
  19. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Teilweise Übereinstimmung, Herr Kugel: Mischmauerwerk im Sinne verschiedener Materialien in derselben Wand halte ich ebenso für Murks.

    Aber hier geht es ja um Poroton für die Außenwand und KS für die Innenwände. Den Ausdruck "Mischmauerwerk" halte ich hier für zu scharf, und darüber, ob allein schon die Übergänge große Probleme aufwerfen, gehen die Meinungen auseinander. Das hat ja auch Bauwahn erwähnt.

    Vorschlag: Ich greife den Thread in 3 Jahren noch einmal auf, wenn bei mir die Anschlußstellen reißen :fleen - oder halten :bounce: !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Vlt. Bin ich wegen der jobänderung zu lange raus aus dem Bestellgeschäft ;)

    Aber eine nicht vorgesehene Trennung des Putzes an den Anschlussstellen stellt eine nicht regelgerechte Ausführung dar, welche ich mit Sicherheit so beschreiben würde das ein Richter das Wort Mangel hierfür in den Mund nimmt
     
  22. Stefan61

    Stefan61

    Dabei seit:
    13. Januar 2007
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    StB
    Ort:
    Hannover
    Interessiert mich sehr, Robby, andere bestimmt auch. Welche Art Trennung der Anschlußstelle Poroton/KS wäre Ihrer Erfahrung nach die beste?
     
Thema: Material Innenwände KS oder Bimsstein?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Haus Innenwand bimsstein

    ,
  2. vorteil porotonsteine gegenüber bimsstein

Die Seite wird geladen...

Material Innenwände KS oder Bimsstein? - Ähnliche Themen

  1. Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?

    Grundstück groß genug für Material und Anlieferung?: Hallo, wir haben Probleme mit unserem Bauleiter. Dieser ist der Meinung, dass unser Grundstück zu Spitzenzeiten von der Fläche her nicht...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Innenwand nur mit Gipsfaserplatten

    Innenwand nur mit Gipsfaserplatten: Hallo zusammen, wir planen demnächst ein Fertighaus bauen zu lassen. Ein für uns interessanter Fertighausanbieter beschreibt seine Innenwände wie...
  4. Traglast von Innenwänden

    Traglast von Innenwänden: Hallo liebe Fachleute, unsere neuen Badmöbel sind eingetroffen und ich mache mir Sorgen über das hohe Gewicht, was ich so nicht erwartet habe....
  5. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...