Materialfrage bzgl. Trittschall bzw. Wärmedämmung ?!

Diskutiere Materialfrage bzgl. Trittschall bzw. Wärmedämmung ?! im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; ICh habe eine Frage bezäglich der Zusammendrückbarkeit von den Dämmstoffen im Fußbodenaufbau : Bodendämmplatten EPS 040 DEO 100 kPa...

  1. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    ICh habe eine Frage bezäglich der Zusammendrückbarkeit von den Dämmstoffen im Fußbodenaufbau :

    Bodendämmplatten EPS 040 DEO 100 kPa
    Trittschallplatte EPS 045 DESsm 4000, 20-2mm

    Wie stark sind diese Platten zusammendrückbar ?

    Bedeutet die -2mm bei der TSD, dass diese Platten um 2mm nachgeben ?

    Danke Jay
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 susannede, 21. Mai 2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Die DEO ist eine Allzweck-/Bodendämmplatte und hat keine definierte Zusammendrückbarkeit, die DES ist eine Trittschalldämmung und hat eine mittlere Zusammendrückbarkeit (sm) von 2mm.

    Kannste auch mal hier gucken:

    http://www.isobouw.de/isobouw_dammtechnik/service/Download/EUNormung.pdf

    Grüße!

    Susanne

    Nachtrag: bei DES manchmal auch so: 22/20 angegeben, was ich besser finde.
     
  4. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Heißt das sie ist nicht zusammendrückbar oder die Zusammendrückbarkeit ist nur nicht definiert ? :think

    Gruß Jay
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 21. Mai 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auch DEO ist zusammendrückbar. Und die Zusammendrückbarkeit wird mit der max. zulässigen Flächenbelastung definiert. Bei Überschreiten der Flächenlast wird komprimiert:smoke
    MfG
     
  6. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Hmmm...

    Okay mal angenommen ich hab 5cm Dämmung und ich will da die Leitung von der KWL reinlegen. Dadrauf dann FBH und Estrich etc...

    Dann ist die Rohrleitung wahrscheinlich weniger kompremierbar als die Dämmung, oder ?? :confused:

    Gibt das nicht Probleme oder kann man das vernachlässigen ?

    Jay
     
  7. #6 susannede, 21. Mai 2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ja, hey Danke Ralf - stimmt, man kann auch schreiben:

    "Platt kriegen wir alles, wenn wir nur wollen!":konfusius

    :winken
     
  8. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Jay,

    lies Dir das hier ab Beitrag 8 noch mal in aller Ruhe durch, dann weißt Du wieder, daß die Trittschalldämmung durchgängig über die Rohre verlegt werden muß.

    Gruß Berni
     
  9. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Das weiß ich mittlerweile... Habs nur zur vereinfachung meiner Frage so geschrieben...

    Aber selbst wenn ich da noch 2cm TSD drüberlege, bleibt die Stelle an der das Rohr verlegt wurde doch starrer als der Rest.

    Gibt es da keine Probleme ???

    Gruß Jay
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Nein, gibt es nicht.
    Die Estrichplatte ist ja lastverteilend.;)
     
  12. -Jay-

    -Jay-

    Dabei seit:
    10. März 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    TA
    Ort:
    Heidelberg
    Danke :28:
     
Thema:

Materialfrage bzgl. Trittschall bzw. Wärmedämmung ?!

Die Seite wird geladen...

Materialfrage bzgl. Trittschall bzw. Wärmedämmung ?! - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenaufbau Dämmund Trittschall etc.

    Fußbodenaufbau Dämmund Trittschall etc.: Hallo zusammen, bevor ich anfange das Material zu bestellen, wollte ich mir jetzt noch einmal schnell den fachkundigen Rat der Profis bezüglich...
  2. Materialfrage Gewölbekeller

    Materialfrage Gewölbekeller: Hallo, ich hoffe das ist das richtige Unterforum und jemand kennt sich etwas mit Gewölbekellern aus ? Haus BJ. 1945, der Gewölbeeller ist an...
  3. Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung

    Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung: Guten Abend, ich Saniere derzeit mein Haus Bj. 54. Nun musste aus diversen Gründen(einziehen von Stahlträgern, Elektro, Begutachtung, etc.)...
  4. Welcher Trittschall von knauf insulation?

    Welcher Trittschall von knauf insulation?: Hi folks, die Frage könnt Ihr mir bestimmt schnell beantworten. In Kürze wird bei mir eine Bodenheizung verlegt und ich brauche noch die passende...
  5. Wärmedämmung Aufzugsschacht

    Wärmedämmung Aufzugsschacht: Einen herzlichen Gruß an alle User hier - dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum! Schön, dass es sowas gibt.... Ich baue mein Reihenhaus...