Mauer hängt über aufgrund Perimeterdämmung?

Diskutiere Mauer hängt über aufgrund Perimeterdämmung? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexperten, anbei ein Bild von unserem Neubau eines Reihenmittelhauses. Man sieht, dass die 30cm-Mauer des Erdgeschosses ein paar...

  1. JTR1

    JTR1

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Bauexperten,

    anbei ein Bild von unserem Neubau eines Reihenmittelhauses. Man sieht, dass die 30cm-Mauer des Erdgeschosses ein paar Zentimeter überhängt und auch unten auf der Bodenplatte etwas Überhang gelassen wurde. Begründet wird das damit, dass danach noch eine Perimeterdämmung auf die Kellerwand gesetzt wird. Trotzdem sieht das irgendwie komisch aus, auch wenn es so in den Bauplänen so aufgeführt ist.

    Ist das ok so?

    Den Anhang 9380 betrachten

    Vielen Dank für eine kurze Antwort und weiterhin einen schönen Sonntag.

    Grüße,
    JTR
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 25. Juni 2006
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Komisch ...

    ... sieht das schon aus. Wenn´s aber in den Bauplänen exakt so vorgesehen ist, dann müsste es auch so gerechnet worden und o.k. sein.
     
  4. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Wie hoch

    wird das Geländeniveau??? fertig???
     
  5. JTR1

    JTR1

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Stuttgart
    @VolkerKugel:
    Ok, dann hoffe ich mal, dass es passt :-)

    @Robby:
    Das Geländeniveau auf dieser Seite (die das Foto zeigt), also rechts davon, wird gut einen halben Meter unterhalb der Kante Erdgeschoss sein, sprich: der Keller hat da ein richtiges Fenster. Die Seitenwände (Kalksandsteine) schliessen dann direkt an das nächste Haus und die andere Seite (links, nicht auf Foto) wird mit dem Ergeschoss ebenerdig.
     
  6. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Dann

    gibts da kein Problem mit der Abdichtung ;)
     
  7. JTR1

    JTR1

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Stuttgart
    Wo genau soll es mit der Abdichtung Probleme geben? Auf der Vorder-/Hinterseite (Betonmauer) oder bei den Seitenteilen (Steine)?

    Zwischen den Gebäuden (Steinwand) kommen Faserdämmplatten. Ansonsten sollen die Kelleraussenwände einen Schutz gegen Feuchtigkeit auf Bitumenbasis oder Zement erhalten.

    Stimmt da was nicht?!
     
  8. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Bei

    Zementärer Abdichtung / mineralisch würde ich bein Bauleiter mal nachhaken.
     
  9. JTR1

    JTR1

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Programmierer
    Ort:
    Stuttgart
    In der Bauleistungsbeschreibung steht, dass entweder oder verwendet wird. D.h., da kann ich wahrscheinlich Einfluss darauf nehmen.

    Was sollte ich fordern, was ist besser?! Bzw. wenn auf zementär/ mineralisch beharrt wird, gibt es eine DIN oder Güteklasse, die auf jeden Fall eingehalten werden sollte?
     
  10. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Es gibt

    hier die DIN 18195 es kommt drauf an wie ihr Lastfall aussieht. In Teil 2 stehen die zu verwenden Baustoffe. Lt Stand der Technik ist eine Fachgerecht ausgeführte Bitumendickbeschichtung als geeignet zur Abdichtung anzusehen.
     
  11. Hättich

    Hättich Gast

    Maurer- und Betonbauermeister

    Nur keine Panik!!
    Das geht völlig in Ordnung. Sieht zwar komisch aus, aber ist ok. Es gibt auch Firmen, die gleich die Abdichtung und die Perimeterdämmung anbringen und danach drauf mauern.
    Ist also nur eine Eigenart, wie jemand bervorzugt zu arbeiten. Technisch aber voll in Ordnung!!
    Bei Abdichtungen würde ich auf jeden Fall auf kunststoffmodifizierte Bitumendickbeschichtung bestehn.
    Mineralische, bzw. zementäre Abdichtungen sind für Außenbereiche ungeeignet, wegen der verminderten Fähigkeit Risse zu überbrücken.
     
  12. #11 Carden. Mark, 6. August 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Wo ist hier der Unterschied???
     
  13. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Dichtschlämme kann sehr wohl außen ihren Eigenschaften nachkommen! Auch bedingt Rissüberbrückende gibt es. Aber diese sind meiner Meinung nach noch weniger aRdT wie KMB. Und die sinds auch nicht. DS ist für mich noch nicht mal SdT in solchen Fällen.
     
  14. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Interessant. Kannste Du Deine Meinung auch begründen oder argumentierst Du aus dem hohlen Bauch ?

    Stichworte:

    KMB
    Lastfall z.B. Bodenfeuchte
    DIN 18 195
    Vermutung der DIN als aRdT
     
  15. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Nach 18195-4

    kann KMB Funktionieren. Und nach Teil 6 auch aber nach wie vor nicht aRdT.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Dann sind wir uns mit folgender Klarstellung einig:

    Für Lastfall Bodenfeuchte ist KMB nach DIN 18195-4 aRdt und funktioniert, wenn sie ordnungsgemäß ( was jedoch immer gilt und insofern eine an sich eine überflüssige Aussage ist ) ausgeführt wird.

    Für den Lastfall nach DIN 18 195-6 ist KMB nicht aRdT ( vgl. ausdrücklicher Hinweis im Anhang zur KMB-Richtlinie und Nichterwähnung der KMB als zulässige Abdichtung im Teil 6 ); sie kann aber funktionieren. Die Verwendung für diesen Lastfall ist dann kein Mangel, wenn der AG der Verwendung nach eingehender Belehrung des AN über die Vor- und Nachteile und Risiken zugestimmt hat. Ausgeschlossen ist der AG im Falle der Zustimmung mit dem Argument, es sei eine Abdichtung entgegen den aRdT verwandt worden und mit der Verwirklichung von Risiken, über die er belehrt wurde. Für die fehlerfreie Ausführung der KMB-Abdichtung hat der AN selbstverständlich auch im Falle der Zustimmung einzustehen. Die wirksame Zustimmung des AG beseitigt also nur die sich ansonsten ergebende Haftung des AN wegen des Verstoßes gegen die aRdT.
     
  18. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Genau

    :-)
     
Thema:

Mauer hängt über aufgrund Perimeterdämmung?

Die Seite wird geladen...

Mauer hängt über aufgrund Perimeterdämmung? - Ähnliche Themen

  1. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  2. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  3. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  4. Mauer aus Muschelkalksteinen

    Mauer aus Muschelkalksteinen: Hallo zusammen, wir wollen bei unserem Neubau als Abgrenzung zum Bürgersteig und um der Hanglage des Grundstücks entgegenzukommen mit zwei...
  5. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...