Mauer hochziehen. Was wären wohl die reinen Arbeitskosten und Arbeitszeit dafür?

Diskutiere Mauer hochziehen. Was wären wohl die reinen Arbeitskosten und Arbeitszeit dafür? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo zusammen, ich versuche gerade mich mit dem Thema Mauer weiter auseinanderzusetzen. Leider habe ich noch keinen Hochbauer/Maurer gefunden,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade mich mit dem Thema Mauer weiter auseinanderzusetzen.
    Leider habe ich noch keinen Hochbauer/Maurer gefunden, der mir das Gefühl gibt Bock darauf zu haben.

    ich habe jetzt erstmal mich darum bemüht die reinen Materialkosten rauszufinden. Dabei ist mir ein Baufachzentrum sehr hilfreich gewesen.

    Nun frage ich Euch, was ich jetzt ungefähr an Arbeitsstunden bezahlen müsste.

    Die Mauer soll 2 meter hoch sein und ca 40 meter lang

    Davon sollen ca 6 x 2 meter geklinkert werden komplett und der Rest wird auf 36 meter ein Klinkersockel von 25 cm und 1,75 meter Kalksandstein oder Bimsstein o.ä.

    Das Fundament muss natürlich ausgeschachtet werden auf 80 cm tiefe und entsprechend aufgefüllt.

    Die Frage die ich habe um mich zu orientieren wäre, was müsste ich pro Arbeitsmeter ungefähr an reiner Arbeitszeit und Arbeitskosten rechnen.
    Sagen wir mal die Materialkosten sind 10.000 €

    Irgendwie kann ich das aus damaligen Angeboten der NUll-Bock Mauer nicht rausrechnen, da diese Preise äußerst verschleiert waren in Material etc.

    Wie lange wird so ein Mauerprojekt wohl dauern?
    Gegenüber haben die damals in 3 tagen ein ganzes haus hochgemauert mit 3 Leuten. Kann man das auf eine mauer auch übertragen?

    Danke für Hilfe
    Grüße
    Wayne
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 saarplaner, 28. Januar 2016
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Sorry, aber dein Projekt ist noch seeeeehr unausgegoren.

    Nur mal ein Beispiel:

    Wie sorgst du dafür, dass die Wand stehen bleibt, wenn es windet und stürmt?

    Bevor solche Sachen nicht geklärt sind, braucht man sich um irgendwelche Kosten nicht zu kümmern...
     
  4. WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo saarplaner
    danke für deine Hinweis. Mir geht es inmoment noch nicht so um die Statischen Dinge. Davon versteh ich eh nix und das sollte ja ein Maurer/Hochbauer eher sagen können.
    Mich interessiert wie sich so arbeitszeiten bei solchen Projekten berechnen.
    Ich als Grafiker sage, die Internetseite zu gestalten dauert 12 Stunden. mein Stundensatz ist 70 € so kommt eine Endrechnung raus von 840 €. Das ist klar ersichtlich. Wenn ich dazu mir ein Notebook leihen muss und auch Strom und internetverbindnung oder Bildlizenzen dazu bestellen muss, dann liste ich das unter Materialkosten auf und deren Kategorien. So kann man aber immer noch genau erkennen was die reine Arbeitszeit davon ist.

    Wenn ich davon ausgehe, das 3 Mann 10 Stunden am tag daran arbeiten und das 3 tage lang, wären das pro Mann 30 Stunden x 3 = 90 Stunden Arbeitszeit.... Was ist ein realistischer Stundensatz dafür?
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Haben die Maurer jetzt ne 50 Stundenwoche?

    Rechne mal die Maurerstunde mit 45-48 €.
     
  6. #5 Gast943916, 28. Januar 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    aber nur mit Stunden und Material ist das nicht gemacht, das Material muss geholt / geliefert werden, der Schutt muss mit entsprechendem Fahrzeug entsorgt werden,
    das alles kostet, ob du dabei etwas gewinnst????
    Lass dir doch ein oder 2 Angebote über die komplette Leistung machen
     
  7. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    DAS muss aber als erstes geklärt werden. Als erstes muss die Konstruktion festgelegt werden und die Standsicherheit nachgewiesen werden. Darauf aufbauend wird das passende Material ausgesucht, das auch dem Verwendungszweck entspricht (freistehende freibewitterte Mauer).
    Mit dem Wissen über die erforderlichen Fundamentabmessungen, Materialien, Wandabmessungen, Aussteifungen, Wandbildner und die zusätzlichen Arbeiten kann man bei Bauunternehmen Preise anfragen.

    :28:
    Wenn Du Pech hast sagt der Maurer: er soll doch nur mauern. Mörtel anmischen war nicht angefragt. Und 40 Meter Steine schleppen schon gar nicht.
     
  8. WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    Ja ich hatte schon mal Komplettangebote damals. Nur wie gsagt. ich versuche die angebit etwas transparenter zu durchleuchten, da es wohl große Unterschiede gibt. Ich will nicht das biligste, aber das sicherste. Das Material habe ich beim Baustofffachändler zusamen gesucht nach den Angeboten. Damit ich weiß was an Material veranschlagt wurde. Aber leider habe ich dadurch immer noch nicht die Arbeitsstunde rausbekommen.
    Mit 45-50 € pro Stunde kann ich ja schonmal rechnen @baufuchs. Das ist doch mal ein Anfang...

    @Gipser. Ja auf jeden Fall soll das Komplett-leistung sein, aber halt so das ich mich nicht über den Tisch gezogen vorkomme...

    Muss ich eigentlich einen Statiker beauftragen oder macht das so ein Mauerunternehmen selbst?
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hat er wohl schon, aber da kann er ja die Stunden nicht rausrechnen.....
     
  10. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Wayne, wieso willst Du nach Stunden abrechnen? Freut sich der Maurer und lässt sich Zeit.
    Üblicherweise wird nach m² abgerechnet (alt: auch nach m³). Das kann man nachmessen und nachrechnen und wenn der eine Maurer länger braucht als ein anderer ist das sein Problem.

    Möglicherweise wird es für Dich preiswerter, wenn der Maurer die Steine besorgt, weil er im Jahr einige LKW voll davon bestellt und dadurch bessere Preise beim Händler bekommt, als ein Privatmann, der nur 1x kommt.

    Vergleichen kannst Du nur, wenn Du die Leistungen genau beschreibst, die korrekten Mengen + Materialien dazu vorgibst und alle beeinflussenden Umgebungsbedingungen erwähnst. Dann erhältst Du auch vergleichbare Angebote. Plan dazu wäre ideal. Kann auch freihand gezeichnet sein.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 28. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Einen xxxxxxxx xxxxxxx weisst Du!

    Denn Du hast die Endverbraucherpreise bekommen, der Maurer aber seine deutlich niedrigeren Einkaufspreise!

    Und das mit dem über den Tisch gezogen fühlen geht ganz einfach: So langsam ziehen, dass die Reibungswärme als Nestwärme empfunden wird!
     
  12. #11 SteveMartok, 28. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2016
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    So sehen echte Experten-Beiträge aus...:bef1006:
     
  13. #12 WayneDW, 28. Januar 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Januar 2016
    WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Ralf.
    Bleib mal locker. Auch wenn du hier der BauGott bist. Bist mir schon öfters mit deiner xxxxxxxxxxxx hier negativ aufgefallen. Also ich hatte eine Frage und die meisten haben mich gut supportet. Wenn das hier nur ein VOLL-EXPERTEN Forum ist, dann am besten nur mit Mitgleidausweis einer Bauinnung. Egal. Ich frage weiter und wer mir hilft dem bin ich dankbar und wer nur xxxxxxxxx der hat anscheinend ein Problem. In dem Sinne. Bis demnächst. und vielen Dank den anderen Beitragenden.
    Grüße
    Wayne
     
  14. #13 Ralf Wortmann, 28. Januar 2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    @Ralf und @Wayne

    Ich habe eure beiden Texte entschärft. Bleibt beide locker und kriegt euch wieder ein.

    Sowas kann man auch vernünftig miteinander kommunizieren.
     
  15. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    @WayneDW: Dein Vorgehen führt doch nicht zum Ziel. Lass dir min 2 Angebote machen, Material und Lohn getrennt aufgeführt, dann bist schlauer. Die Materialpreise, die der Maurer aufruft, bekommst du i.d.R. sowieso nicht.

    Ach ja, was macht eigentlich die Wand? Klopfen und Knallen wie vor einem halben Jahr?
     
  16. #15 wasweissich, 28. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    sorry ralf w. wenn ich die superschlaudenkansätze von wdw lese , bekomme ich auch einen höheren puls .
     
  17. #16 SteveMartok, 28. Januar 2016
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Ja, sorry, dass interessiert hier aber keinen, wie hoch Dein Puls geht beim Lesen der Forumsbeiträge, ich empfehle da Yoga!!!!!
    Der TE ist offensichtlich ahnungsloser Laie und hat hier nichts schlimmes geschrieben, sondern ganz normal ne Frage gestellt. Warum man da beleidigen muss oder hohen Puls bekommen soll, ist doch etwas schleierhaft!!!
     
  18. #17 wasweissich, 28. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich brauche sowas nicht , habe genug gesunde bewegung an frischer luft :D

    die frage an sich ist nicht das problem .

    nur die denkansätze , die zu dieser frage genau in dieser form führen , sind albern .
    und die reaktionen auf hinweise zur sinnlosigkeit der fragestellung sind es auch .
     
  19. WayneDW

    WayneDW

    Dabei seit:
    15. August 2014
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medien
    Ort:
    Düsseldorf
    Wenn ich superschlau wäre würde ich mich sicher nicht in diesem anscheinend von teils hochnäsigen Pseudo-Architekten geführten Bauforum aufhalten. Hier beim Bau groß mit Wissen protzen aber anderswo keinen blassen Schimmer haben.
    Ich habe eine Frage gestellt weil ich zugeben 0 AHNUNG zu haben und es gab tatsächlich einige hier, die mich etwas aufklären konnten damit ich beim nächsten Maurer Gespräch, welches übrigens heute ist, mit etwas mehr MUT und WISSEN ranzugehen.
    Aber ganz ehrlich, egal was ich in den letzten Jahren hier geschrieben habe, es wurde permanent getrollt von solchen Leuten wie Dühlemeyer und WasWeissIch. Wie arbeitslos muss man sein immer auf der Jagd nach Beiträgen zu sein, wo man seinen sinnlosen Senf dazugeben muss. Habt Ihr sonst keine Freunde denen Ihr auf den Sack gehen könnt.

    Also danke bis hierher allen anderen und bis zur nächsten Laienfrage

    Grüße
    Wayne
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 wasweissich, 29. Januar 2016
    wasweissich

    wasweissich Gast

    gut zu wissen . dann kann ich mal anfangen an meinem allgemeinwissen zu arbeiten , wenn du das schreibst , werde ich da einiges nachzuholen haben , bis ich so schlau bin , wie du :D

    nur weil du es nicht verstehen willst , muss ein beitrag nicht sinnlos sein .....:shades
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 29. Januar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Auch wenn ich weiß, dass die Antwort mal wieder ausbleiben wird:

    Was bitte ist an dem untrockenen Kehrgut beleidigend??? Ich antworte Dir mal mit Willem Busch:
    Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut!

    Vielleicht solltest Du mal überlegen, ob Du mit solchen ewig gleichen wie zu Unrecht erteilten Vorwürfen nicht mich beleidigst.


    Und Laie? Egal ob Laie oder Fachmann - das man als privater Einmalkäufer nicht Konditionen bekommt, die ein Profi bekommt, ist unabhängig vom Fachgebiet in jeder Branche so!
    Und das darf man jemandem, der so posaunt, auch deutlich sagen!

    Wer dann tönt, er wisse nun ganz genau, was das Material kostet, der ist weder Laie noch naiv! Über die Gründe, das dann dennoch zu tun, spekuliere ich hier nicht.


    @ wwi - Ich glaube, DU warst damit gar nicht gemeint. :p
     
Thema:

Mauer hochziehen. Was wären wohl die reinen Arbeitskosten und Arbeitszeit dafür?

Die Seite wird geladen...

Mauer hochziehen. Was wären wohl die reinen Arbeitskosten und Arbeitszeit dafür? - Ähnliche Themen

  1. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  2. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  3. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...
  4. Mauer aus Muschelkalksteinen

    Mauer aus Muschelkalksteinen: Hallo zusammen, wir wollen bei unserem Neubau als Abgrenzung zum Bürgersteig und um der Hanglage des Grundstücks entgegenzukommen mit zwei...
  5. Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....

    Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder Mauern auf....: Bodentiefe Fenster, Rahmenaufdopplung oder in Wandstärke in Höhe des Fussbodenaufbaus mauen? Ist wahrscheinlich blöd das ich mir gedanken drum...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.