Mauer im Dachgeschoss. Was ist das?

Diskutiere Mauer im Dachgeschoss. Was ist das? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe mich hier ein wenig umgesehen und hoffe, dass mein Beitrag(Frage) in der richtigen Rubik ist. Ich renoviere gerade mein...

  1. #1 HansHuckebein, 2. September 2009
    HansHuckebein

    HansHuckebein

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Kaufmann
    Ort:
    Hannover
    Hallo, ich habe mich hier ein wenig umgesehen und hoffe, dass mein Beitrag(Frage) in der richtigen Rubik ist.

    Ich renoviere gerade mein Wohnzimmer in einer Dachgeschosswohnung und habe mit einer Wand im Innenbereich Probleme.

    Im Anschlußbereich Fussboden/Wand kam beim Entfernen der Tapete das auf der verlinkten Seite zu sehende Problem zum Vorschein. Ich habe die einzelnen Bilder mit Text versehen. Ich denke, die Bilder zeigen das Problem besser, als ich es beschreiben könnte.

    Das Haus wurde ca 1970 gebaut. Meine Wohnung wurde später ausgebaut. Die Decke wurde lt. Vermieter in eins (durchgehend) gegossen.

    Im Raum danaben (Hausmitte) verschiebt sich der 4 Jahre alte Teppichboden. Er schlägt Wellen, obwohl darauf ein 2x2 Meter Bett bündig auf dem Boden steht und auch ein großer Übereckschrank den Teppich mehr als nur fixiert.

    Zwischen Bett und Schrank ist ca 1,20 Meter Platz. Dort wellt sich nun der Teppichboden. Der Übereckschrank (jeweils aus der Ecke heraus 1.90 Meter lang), der dort auch schon 4 Jahre steht knackt und ächzt, dass man Angst bekommen kann.

    Zurück zur Wand:

    Was meint der Fachmann, was dort ge-verbaut wurde und warum(wozu macht man so etwas?

    Dank für die Mühen

    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Wie und wo trägt das Dach seine Last ab?
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 2. September 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das sieht nach
    >>Jungs - Material ist alle, bringt mal alles, was noch auf dem Hof rumliegt<<
    aus.
    Und wenn die Steine lose sind, muss die Mauer ein Traggewölbe ausgebildet haben.
    Das Drahtgeraffel ist ein Rest von Streckmetall

    Aber da steht -Vermieter- . Soll DER sich doch drum kümmern. Ihm mitteilen und gut ist.
     
  5. #4 HansHuckebein, 2. September 2009
    HansHuckebein

    HansHuckebein

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Kaufmann
    Ort:
    Hannover
    Ich bin ja kein Fachmann.

    Last abtragen hmmmm

    Ich denke mal, die Balken liegen auf dem Mauerwerk/Aussenwände.

    Ob in den Wänden (in meiner Wohnung) Stützen eingebaut sind vermag ich nicht zu sagen. Wenn, dann tragen diese nur den Boden des Dachbodens.

    Meine Wände im Innenbereich wurden später gesetzt.

    Auf dem begehbaren Dachboden über mir ist als einziges Mauerwerk der Kamin zu sehen. Sonst sind da keine Pfeiler und Stützen im Raum.
     
  6. #5 HansHuckebein, 2. September 2009
    HansHuckebein

    HansHuckebein

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Kaufmann
    Ort:
    Hannover
    Der Vermieter schlägt soeben vor: Regipswand davor und gut is. Dann alles glatt und gerade. :biggthumpup:
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann könntest Du einen Gegenvorschlag machen:

    Du ziehst auf seine Kosten in ein Hotel, bis die Standsicherheit des Gebäudes nachgewiesen wurde...
     
  8. #7 HansHuckebein, 2. September 2009
    HansHuckebein

    HansHuckebein

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Kaufmann
    Ort:
    Hannover
    Ich gestehe, dass ich mir schon Sorgen mache. Auch wegen dem Krach im Gebälk, Wellen im Teppich, Rissen, Türen die mal leicht schließen und mal an der Zarge anschlagen. Aber was soll ich tun?

    Ich werde mich auf den Vermieter verlassen müssen.

    Vorschläge?

    Grüße vom Hans
     
  9. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Aus den AUGEN aus dem SINN ?? :irre

    Ich denke JULIUS wandelt auf den richtigen Pfaden :winken
     
  10. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer sich verläßt, ist oft verlassen...

    Es gibt öffentliche Stellen, die sich gratis um solch beratungsresistente Vermieter kümmern.

    Die sollte man informieren.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Standsicherheitsprobleme

    Moin Moin,

    wenn Sie ernsthafte Bedenken wegen der Standsicherheit haben und der Vermieter die 3 Affen spielt - nichts hören, nichts sehen, nichts sprechen - dürfen Sie ruhig zur örtlichen Bauaufsicht gehen. Die müssen das Problem dann zur Lösung in Gang setzen.

    Sie können auch einen Anwalt und einen Sachverständigen einschalten. Da müssten Sie zunächst die Kosten vorstrecken, sollten sich dann herausstellen, dass es heisse Luft war, bleiben Sie auf den Kosten hängen.

    Den Fotos nach zu urteilen handelt es sich um Murks aus dem DIY-Forum. Vielleicht ist auch Eigenleistung des Vermieters.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ohne jetzt alle Fotos im Detail zu begucken, sieht mir das so aus, als ob der Dachspeicher früher nicht zum Wohnen gedacht war und der Dachstuhl frei auf die Decke aufgestellt wurde. Dann sind nämlich unter den Mittelpfetten Pfosten - und die stehen nicht direkt direkt auf der StB(?)-Decke, sondern noch einmal auf lastverteilenden Balken am "Rohboden" auf.

    Zimmert man später "im Ausbau" da ne Wohnung rein, ergeben sich ganz prickelnde Schwellensituationen, je nachdem, wie hoch der "Fußbodenaufbau" damals angelegt wurde.

    Insofern überrascht mich das "Gemisch" am Fuß Deiner Wand wenig.

    Was mich überrascht, ist, dass Du da rumfuhrwerkst, und nicht Dein Vermieter.

    Auf irgendwas müßt Ihr Euch bei dieser Aktion ja geeignigt haben - bevor's losging.
    Entweder veränderst Du Deine Mietsache mit seinem Einverständnis, oder es ist ein Neubezug, wo dann eher Dein Vermieter was zu tun hätte.

    Grüße!

    Susanne
     
Thema:

Mauer im Dachgeschoss. Was ist das?

Die Seite wird geladen...

Mauer im Dachgeschoss. Was ist das? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  4. Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.

    Zwischen Balken und Mauer abdichten im nachhinein.: Ich bin dabei eine Werkstatt zu bauen. Nachdem der Putz nun auf den Wänden ist, ist mir aufgefallen das der Platz zwischen Wand und Leimbinder...
  5. Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau

    Setzrisse Mauer und Estrich nach Anbau: Ich schildere die folgende Situation: Bestand ca. 12 Jahre altes Reihenendhaus bis vor 2 Jahren ohne Setzrisse. Vor zwei Jahren ist eine neue...