Mauerabdeckung

Diskutiere Mauerabdeckung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich hatte kürzlich einen Sturmschaden im Dachbereich. Dabei hat es die Mauerabdeck Bleche von der Brandwand abgerissen. Die Tage war ein...

  1. #1 frosch006, 27. Juni 2011
    frosch006

    frosch006

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfz
    Ort:
    Ba
    Hallo,
    ich hatte kürzlich einen Sturmschaden im Dachbereich. Dabei hat es die Mauerabdeck Bleche von der Brandwand abgerissen. Die Tage war ein Flaschner da zwecks Schadensaufnahme und KV. Er meinte das war Murks und so werden die Bleche nicht festgemacht. Die Bleche waren mit Dübeln und Schrauben in der Brandwand befestigt, die Brandwand besteht aus Ziegelsteinen. Er meinte, wenn die Bleche geschraubt werden, dann wird erst ein Brett auf der Mauer befestigt und das Blech wird dann auf dem Brett befestigt. Die beste Lösung ist aber
    an der Brandwand ein aufgekanntetes Blech auf beiden seiten zu montieren und das Abdeckblech, welches auch auf beiden seiten aufgekanntet ist darüber stecken, dann rastet es an den seitlichen Blechen ein. Ein zweiter Dachdecker zum Vergleich des KV wollte die Bleche auch wieder nur mit Schrauben und Dübel befestigen, von einem Brett unter dem Blech war keine Rede.
    Was ist richtig, was ist dauerhaft?

    ma
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Achim30

    Achim30

    Dabei seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker
    Ort:
    Sachsen
    Eine gute Frage. Die Idee mit dem Brett klingt für mich aber unsinnig, weil eine Brandmauerabdeckung nicht brennbar sein darf. Da hat ein Brett eigentlich nichts zu suchen. Mit der Blechkonstruktion wirst Du auf der sicheren Seite sein. Die ursprüngliche Variante wird vermutlich auch ihre Richtigkeit haben, aber wohl nur die schlichte Lösung sein. Was meinen die anderen?
     
  4. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Die 1te Variante ist die bessere. Hier werden verzinkte Stahlbleche von 1mm. als Winkelblech vormontiert und die Abdeckung wird "drübergezogen" und die eine Falz wird per Hand geschlossen. Gegen Abrutschen noch sichern und gut ist.
    Nutzt aber alles nix, wenn die Haltebleche ihrem Namen kein Ehre machen:D
    Trennlage zwischen Mauerwerk und Zinkblech noch drunter.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau, Nennt man Haften, die Unterbleche aus Stahlblech.

    So gehört sich das :) Wobei die andere Methode bei kurzen Stücken auch geht, ich halte da aber nicht so wirklich viel von...
     
  6. #5 frosch006, 29. Juni 2011
    frosch006

    frosch006

    Dabei seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfz
    Ort:
    Ba
    Hallo,
    danke für die Antworten. Also die Giebelbrandwand ist pro Seite zirka 12m vom First bis zur Dachrinne. Das jetzige Blech ist einmal in der Mitte zusammengefalst und auf dem Blech sind unten quer kleine winkelleisten gelötet.
    Hallo Dachi, die Haltebleche sind das die seitlich an der Mauer hochgeführt werden? Wie werden die gegen Abrutschen gesichert? Wenn ich euch richtig verstanden habe, wird in den Blechabdeckungen kein Loch gebohrt. Ich werd mal die nächsten Tage Bilder mit anfügen, die ich jetzt habe sind zu groß und kann ich nicht hochladen.

    ma
     
  7. #6 Blochwitz, 3. Juli 2011
    Blochwitz

    Blochwitz

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Brandenburg
    Servus, dachte ich klink mich mal ein....
    "die Haltebleche sind das die seitlich an der Mauer hochgeführt werden?" Nein, das is der Wandanschluss vom angrenzenden Dach, nehm ich an. Die "Vorstossbleche" (Haltebleche) werden direkt auf die Mauer auf einer Trennlage befestigt und die Mauerabdeckung wird darauf eingehangen. Die "Winkelleisten" sind Abweiser, die das Wasser von der Mauerabdeckung aufs Dach bzw die Rinne führen sollen.

    Gruss.. :winken
     
  8. MUMay

    MUMay

    Dabei seit:
    30. Oktober 2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    zu Hause
    Nö, Vorstoßbleche oder einfach Vorstoß...
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mhhh... Vorstoßbleche kenne ich als die Bleche, die unter den Stößen montiert werden. Mach ich aus Riffelblechen, dann kann das Wasser schön weglaufen...

    Und die Haltebleche, die die Mauerabdeckung halten kenne ich als Haften...
     
  11. #9 Blochwitz, 4. Juli 2011
    Blochwitz

    Blochwitz

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Brandenburg
    @ H.PF
    Die Riffelbleche nehmen wir wiederum als Dehnung. Dürfte sich im Falle einer Brandmauer aber eher schlecht machen, nehm ich an. Höchstens für ne Attika bzw als Dehnung für nen Einhang im Traufbereich. Achso, sogar im Regelwerk werden meines Wissens besprochene Bleche als als Vorstoss betitelt.
    Aber die Leute reden verschieden:bierchen:
     
Thema:

Mauerabdeckung

Die Seite wird geladen...

Mauerabdeckung - Ähnliche Themen

  1. Entwässerung Mauerabdeckung

    Entwässerung Mauerabdeckung: Hallo Experten! Ich habe ein großes Problem mit der Entwässerung von Mauerabdeckungen aus Granit. Auf dem ersten beigefügten Foto seht ihr zwei...
  2. Trittfeste Mauerabdeckung

    Trittfeste Mauerabdeckung: Hi! Wir haben eine Gartenmauer die mit einem Blech abgedeckt ist und es ist auch noch ein Zaun auf der Mauer montiert. Das Blech hat auf der...
  3. Runde Mauerabdeckung am Ortgang

    Runde Mauerabdeckung am Ortgang: Hallo, bei unserer bevorstehenden Dachsanierung sollen auch die Mauerabdeckungen erneuert werden. Da der Ortgang im Traufbereich auf einem...
  4. Mauerabdeckung kleben?

    Mauerabdeckung kleben?: Hallo zusammen, ich habe eine Garage aus HLZ errichtet und ein flaches Holzdach darauf gemacht. Die obere Reihe der Wände steht über dem Dach,...
  5. Mauerabdeckung aus Beton - Anschlussfuge feucht

    Mauerabdeckung aus Beton - Anschlussfuge feucht: Hallo liebe Leute, Ich habe eine Mauerabdeckung aus Beton, leider verstehe ich nicht, wie an die Anschlussfugen Wasser zieht. die Ansicht von...