Mauerdurchbruch bzw Türenvergrößerung - Statiker?!

Diskutiere Mauerdurchbruch bzw Türenvergrößerung - Statiker?! im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich wollte mal fragen, wie das mit den Türenvergrößerungen ist. Im Moment die die Wandöffnung ca 88 cm biw 76 cm - wir werden das...

  1. #1 alexandra1981, 16. Juli 2013
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    ich wollte mal fragen, wie das mit den Türenvergrößerungen ist. Im Moment die die Wandöffnung ca 88 cm biw 76 cm - wir werden das komplette EG Rollstuhlgerecht umbauen und daher wollen wir überall 96er Türen einbauen. Wenn wir die Wand rechts und links 6 cm vergrößern - brauchen wir einen neuen Sturz? Eine Tür ist in einer tragenden Wand. Leider kann man im Moment nicht sehen, wie arg der Sturz Übergeht in die Wand - gibt es da Standardmaße? Das Haus wurde 79 "von der Stange" gebaut (1-2 gleiche stehen bei uns in der Straße und es wurde von einer Baufirma gebaut -daher denke ich da wird es standards geben, oder? - Baufirma gibt es leider nicht mehr).

    Und noch eine Frage. Als der Architekt das Haus vor dem Kauf begutachtet hat, meinte er zu meinem Mann, dass die eine Wand nicht tragend ist (was laut den Plänen wir als Laien ebenso sehen). Diese Wand bräuchte (bei 3,80 Gesamtlänge) einen Durchbruch von 1,2 bzw 1,5 (für eine behindertengerechte Dusche). Sollten wir trotzdem nochmal einen Statiker holen? Der Architekt wusste damals nichts von dem Durchbruch - sie hatten sich nur über die tragenden Wände unterhalten.

    In der Baubeschreibung steht: Außenwände: Poroton. Innenwände tragend: 24cm KSL 150, leichte Trennwände: 10 cm Bimsplatten

    Kann ich mich darauf verlassen (ist eine 10er Wand)? Möchte ungern in meinem Haus (oder besser gesagt das Haus der Bank :cool:) schon vor unserem Einzug begraben werden.....

    Und dann noch eine unqualifizierte Frage (und nein, ich werde die Wände nicht selber rausmachen ;-)) - braucht jede Tür einen Sturz? Egal ob tragend oder nicht?

    Wir würden ja gerne den Putz mal wegklopfen und schauen - aber das Haus geht erst am 2. August (da ist es erst vollständig ausgeräumt) in unseren Besitz über - da möchte ich die Gastfreundschaft des Verkäufers nicht überstrapazieren...

    Vielen Dank schonmal
    Vg Alexandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Mauerdurchbruch bzw Türenvergrößerung - Statiker?!

Die Seite wird geladen...

Mauerdurchbruch bzw Türenvergrößerung - Statiker?! - Ähnliche Themen

  1. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...
  2. Keine Statik mehr vorhanden

    Keine Statik mehr vorhanden: Hallo, nachdem wir ein Haus aus 1954 übernommen haben und in der Kernsanierung stecken, kam der Wunsch nach Veränderung der Räumlichkeiten auf....
  3. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  4. benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung

    benutzung vor Fertigstellung bzw. Abschließende Fertigstellung: Servus, kann mir da jemand weiterhelfen, wie weit muss der Baustand sein für die benutzung vor Fertigstellung abzuschicken? oder ist das Schon...
  5. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...