Mauerkasten Miele DMK 150 richtig einbauen

Diskutiere Mauerkasten Miele DMK 150 richtig einbauen im Lüftung Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, kann mir jemand bei der Montage des Mauerkastens Miele DMK 150 helfen? Hier gibt es zwar eine Einbauskizze...

  1. #1 bausbanderu, 24. April 2014
    bausbanderu

    bausbanderu

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo zusammen,

    kann mir jemand bei der Montage des Mauerkastens Miele DMK 150 helfen? Hier gibt es zwar eine Einbauskizze https://www.miele.de/haushalt/SID-9...gezubehoer-2195.htm?mat=09162280&name=DMK_150
    allerdings ist mir nicht klar, wie der Mauerkasten an das weiter führende Rohr angeschlossen wird.
    Werden Mauerkasten und Rohr über eine Muffe verbunden? Oder wird das irgendwie per Teleskoprohr ineinander geschoben?
    Auch kann ich mit den angegebenen Durchmessern nicht wirklich was anfangen. Kennt jemand den exakten Innen- und Außendurchmesser der 150er Rohre?

    Die gesamte Rohrführung soll direkt in die Betondecke eingegossen werden. Nach der notwendigen Länge für das 150er Rohr kommt dann der Übergang in ein Rechteckrohr.

    Danke für eure Tipps!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Achim Kaiser, 24. April 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Spannende Idee ....

    Kommt drauf an was für ein Rohr dafür verwendet werden soll ...
    Da gibts genauso viele Durchmesser/Wandstärken wie Rohrarten ...

    Bislang ohne weitere Angaben : Rate mal mit Rosenthal ...

    Gibts nen Plan von der Aktion ?
    Wie stark wird denn die Decke in der das Rohr verschwinden soll ?

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  4. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Da steht doch für 150er Rohre... Wo ist das Problem?

    DIY im ²?

    Das ist ein Mauerkasten steht da auch und kein Betonierkasten - hmm steht da nicht explizit. Sollte man vielleicht mal melden - nicht geeignet für...

    Schon mal real betoniert? Ergo muss um das Konstrukt dann noch real ein 200er Schutzrohr.:wow
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und das bei 230 mm Bedong... Wie will man dann noch das Eisen und Überdeckung irgendwie durchbekommen? Wohl eher keine so gute Idee...
     
  6. #5 bausbanderu, 24. April 2014
    bausbanderu

    bausbanderu

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Heilbronn
    Danke für eure Antworten. Das scheint ja doch schwieriger zu werden als erwartet. Geplant ist eine Ortbetondecke mit 20cm Dicke. Da soll dann von der Dunstabzugshaube aus ein Rechteckrohr mit eingegossen werden,das den mit dem entsprechenden Übergangsstück auf den 150er Durchmesser geht, woran dann der Mauerkasten angeschlossen werden soll.

    Und wie macht man das jetzt richtig?
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Unter der Decke oder im Bodenaufbau. Aber so ein ROhr bekommt man nicht mal eben in die Decke...
     
  8. #7 Thomas Traut, 24. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Ich hatte sowas jetzt schon öfters, dass dicke Leitungen in der Decke verschwinden sollen. Das ist statisch auch kein großes Problem, falls es entsprechend geplant wird. Ich setze statisch einen Deckendurchbruch an. Die Filigrandecke wird dann unten durchgezogen, oberhalb ist der Restquerschnitt frei für die Leitungen.
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    1.das man das statisch in den Griff bekommen kann, Ortbeton oder Großformat-Halbfertigteildeckenplatten (Werbung vermeiden) - Tagesgeschäft.

    2. Ist das angesprochene Zeugs nicht betonierfähig - zum scheitern verurteilt, egal wieviel Klebeband man drum wickelt.

    3. Muss die Küchenplanung sauber stehen.

    4. irritiert das - man verzeihe - Pups, Basteldings für den Aufwand.
    Normalerweise kommen da die neumodischen Insel, Turbo, Außenmotor Dingens auf den Plan. Da lohnt sich wenigstens der Aufwand:winken

    5. Gefälle der Leitung, Ein- und Ausschwenken, Revision sollten auch berücksichtigt sein.

    6...
     
  10. #9 Thomas Traut, 24. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Anmerkung zur Werbung: Mach mal eine Umfrage unter Laien, wer schon mal das Wortungetüm
    gehört hat. Die F...-Decke ist da verständlicher, ohne dass es als Werbung für eine Marke aufgefasst wird. Gilt m.E. auch für Poroton, Styropor, Rigips, Stoltedielen, Kaiserdecke und viele mehr.

    Ich habe die statische und konstruktive Machbarkeit nur wegen z.B. dieser Bemerkung
    angeführt.

    Muss man auch nicht. Man kann die Leitungen später in den Deckenschlitz einbauen. Damit wäre auch 5. erledigt.
     
  11. #10 Achim Kaiser, 24. April 2014
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    ....und irgendwann muss man sich die Frage stellen .... was soll den noch alles IN die Decke ?

    Zwischenzeitlich tut mir jeder Statiker/Tragwerksplaner leid, der den Schweizer Käse, der da auf den Baustellen produziert werden soll, irgendwie noch gesundzubeten hat. Für mich ist der Trend jeden Mist in die Decke oder in den Fußbodenaubau würgen zu wollen ein Sockenschuss³ .... aber die Diskussion hatten wir ja schon bis zum abwinken.

    Übrigens ... wenn was in die Decke soll, dann sollte es das Betonieren schon überstehen können.
    Die weissen PP-Rechteckkanäle, die man auf Putz einsetzt, gehören da für mich nicht dazu ...

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  12. #11 bausbanderu, 24. April 2014
    bausbanderu

    bausbanderu

    Dabei seit:
    18. November 2013
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Heilbronn
    @ Pemu: 2. Ist das angesprochene Zeugs nicht betonierfähig - zum scheitern verurteilt, egal wieviel Klebeband man drum wickelt.

    Kann man so Abluftrohre wie z. B. http://www.dunstabzugshauben.de/zub...sten/846/mauerkasten-edelstahl-abluft-aufputz einbetonieren?

    4. irritiert das - man verzeihe - Pups, Basteldings für den Aufwand.
    Normalerweise kommen da die neumodischen Insel, Turbo, Außenmotor Dingens auf den Plan. Da lohnt sich wenigstens der Aufwand:winken


    Das würde mich jetzt genauer interessieren. Was genau meinst Du?
     
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Daher: Wer hats so vorgesehen (geplant im echten Sine wird es ja wohl nicht geworden sein...)?
     
  14. #13 Thomas Traut, 24. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Alles, was oben drauf nicht geht und unten nicht zu sehen sein soll.

    Solange keine 2 m Lüftungsrohr je m² Deckenfläche rein sollen, sehe ich da nicht das Problem. Bedenklich wird es, wenn nach der Deckenplanung jemandem einfällt, was alles noch verschwinden soll.

    Man muss das Zeug nicht einbetonieren. Einfach einen Schlitz lassen und die Leitungen später verlegen halte ich sowieso für besser.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    @Thomas Traut: das war nicht um deinen Beitrag zu zerlegen....

    @TE - bausbanderu: Dein Link zeigt auf eine Außendeko. Meinst du die Aluflexschläuche zum Einbetonieren? Egal. Nimm doch die Hinweise mal ernst, dass man das Abluftzeugs nicht einbetoniert.
    Außenwandmotor / Inwandmotor, Küchenstudio sind die Schlagworte
     
  17. #15 Thomas Traut, 24. April 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Hab ich auch nicht so verstanden. :bierchen:
     
Thema: Mauerkasten Miele DMK 150 richtig einbauen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauerkasten richtig einbauen

Die Seite wird geladen...

Mauerkasten Miele DMK 150 richtig einbauen - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  2. Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?

    Riss verpressen. Welches System ist das Richtige?: Hallo, durch setzen des Fußbodens (nicht Thema dieses Threads) hat sich an Wand ein Riss zwischen der eigentlichen Wand und einer vorgeblendeten...
  3. Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton

    Edelstahlgitter (Kellerfenster) richtig befestigen am Kellermauerwerk aus Porenbeton: Hallo Miteinander, ich versuche verzweifelt nun mehr als 5 Monate ein Verbindungsmittel (Dübel mit Schraube) für die Montage unserer...
  4. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  5. Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen

    Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen: wir haben das Problem unsere Balkontür lässt sich nicht mehr richtig schließen und wir haben sturm draußen wenn die Türe unten auf...