Mauernutfräse

Diskutiere Mauernutfräse im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Servus zusammen :winken , wir werden bei unserem Neubau (T9(außen)/HLZPoroton(innen) und Keller aus Beton(außen)/KS(innen)) Teile der...

  1. #1 Reilinga, 30. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2006
    Reilinga

    Reilinga

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -EDV-
    Ort:
    Nordbaden
    Servus zusammen :winken ,

    wir werden bei unserem Neubau (T9(außen)/HLZPoroton(innen) und Keller aus Beton(außen)/KS(innen)) Teile der Elektroarbeiten selbst machen. Früher (also so vor ca. 15 Jahren) haben wir halt mit der Hilti aufs alte Mauerwerk (Hohlblock/KS) halbwegs vorsichtig draufgehalten - das wollen wir jetzt aber natürlich nicht mehr :28:

    Die Frage stellt sich nun, was es für gescheite Mauernutfräsen auf dem Markt gibt ? D.h. ich such kein billiges Baumarkt Ding - sondern was halbwegs gescheites (wo Ihr Elektriker auch sagt das kann man nehmen). 1000 Euro solls natürlich auch nicht grad kosten, aber bin auch bereit ne dreistellige Summe für auszugeben.

    Gruß Reilinga

    p.s. Nachrichten gerne auch per Mail oder Pers.Message. Vielen Dank im voraus.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    nur ma interessehalber, dann halt ich gleich wieder den Rand *g

    Was versprichst Du Dir (den Kaufpreis des Werkzeugs einkalkuliert) bei der Aktion zu sparen?
     
  4. Reilinga

    Reilinga

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -EDV-
    Ort:
    Nordbaden
    Hallo Uli,

    is kein Ding - die Frage is berechtigt.

    Das is aber die selbe Frage, die sich mein Vater vor 20 Jahren stellte, als er sich ne größere Hilti (TE54) gekauft hat. Letztlich ist es eine Frage wie oft man so etwas benutzt und wieviel einfacher man damit arbeiten kann. Da die Benutzungshäufigkeit schwankt aber wir teilweise 4- bis 5-stellige Male pro Jahr das Ding in die Hand nahmen hat es sich rentiert.

    Da wir im Grunde ein komplettes Stockwerk (DG) + teiles des Kellers im Neubau selber machen lohnt sich das angefragte Teil schon :biggthumpup:

    Gruß Reilinga

    p.s. gescheites Werkzeug kann man nie genug haben *g*
     
  5. Anli

    Anli

    Dabei seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Innenarchitektin
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo Reilinga,
    Warum leiht Ihr Euch nicht einfach so ein Ding in einem Werkzeugverleih?
    Wir werden das demnaechst auch so machen.
    Ich denke, das kommt auf jeden Fall billiger, da Du das Ding hinterher - im Gegensatz zu einer Hilti- wahrscheinlich sehr selten brauchst, zumindest nicht in Deinem eigenen Haus.

    Gruß
    Anli
     
  6. Dominic

    Dominic

    Dabei seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufm. Leiter
    Ort:
    Weyerbusch RLP
    Hallo!

    wir haben auch die ganze schlitzarbeit selber gemacht. ich hab mir so ein teil bei plus für 89EUR gekauft. das ding hat super dienste geleistet. ist immer noch top und wir haben 3 etagen und eine garage mit echt vielen leitungen gemacht. auf eins sollte man nur achten: teil sollte einen anschluss für den
    staubsauger haben, sonst steht man echt voll im staub.

    gruß
    dominic
     
  7. kchr

    kchr

    Dabei seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    PAF
    Also wir hatten von unserem Elektriker eine Baier-Mauernutfräse.
    Die ging ab wie Schmidt´s Katze,nur sieht man später aus wie ein Indianer, da es staubt ohne Ende.

    Vor ein paar Jahren hab ich mal mit einer Hilti gearbeitet. Mit 2 Diamantscheiben und Absaugung, das war ein "geiles" arbeiten.
    Man muß halt nur später nachgehen und den Stein zwischen den 2 Schnitten ausbrechen :mauer , dafür staubts halt fast net.
     
  8. Reilinga

    Reilinga

    Dabei seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -EDV-
    Ort:
    Nordbaden
    Herzlichen Dank an alle für Eure Beiträge,

    So wies aussieht gibts wohl zwar Unterschiede, aber für nen normalen / wenig Gebrauch tuts auch ne gute Baumarktmaschine mit Saugeranschluß.

    Danke nochmal und Gruß

    Reilinga
     
  9. Ropi

    Ropi

    Dabei seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Aachen
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Vorsicht bei Billig Geraeten,

    ich habe in unserem Haus mit einer Billig-Mauernutfraese fuer 99 Euro von der Metro angefangen. Kalksandstein (also nicht zu vergleichen mit Poroton) und nach drei Schlitzen hat das Ding seinen Geist aufgegeben. Dank Garantie umgetauscht, diesmal zwei Schlitze... Rauchzeichen. Geraet zurueck, Geld zurueck und gute alte Flex mit Mauerscheibe ausgepackt.

    Fazit: Wenns bei Dir mit Poroton klappt isses gut, bei KS kann ich nur abraten. Bringt ausser Aerger und Zeitverlust vermutlich wenig. Praktisch ists natuerlich schon. Man sollte nur drauf achten, dass man die Breite fuer die gaengigen Wellrohre DN16,20 und 25 einstellen kann (soll heissen, Wellrohre wird dicht eingeschoben und haelt schon durch Anpressdruck).

    Unbedingt auf Absaugung achten. Ich habe mich mit der Flex so richtig eingestaubt und gesund ist das bestimmt auch nicht.

    Gruss,
    Ropi
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Ralf Dühlmeyer, 1. Dezember 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wir haben...

    uns das Ding samt passendem Sauger im Geräteverleih geliehen. Die Fräse ist nämlich nicht mal die halbe Miete. Dazu brauchts einen GUTEN Sauger, Der Standard-Nass Trocken Schlüfer bringt da gar nix.
    MfG
     
  12. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    Zustimmung!

    Hab auch mein ganzes Haus (Porenbeton) mit einer 99 EUR-Mauernutfräse von Westfalia gemacht. War kein Problem und das Ding ist immernoch wie neu. Poroton geht vermutlich auch ordentlich. Bei KS oder Beton kann man die Dinger vergessen!! Eine einzige Quälerei!

    Staubsauger war bei mit auch der Knackpunkt. Der geborgte "Industriesauger" mit Feinfilter war nach jedem Schlitz zu und dann geht die Sauerei los...
    ..hab schlußendlich einen guten Hausstaubsauger genommen - das war aber auch nur eine Notlösung um fertig zu werden und ich würde mir heute ein vernünftiges Gerät mieten.

    Gruss
    Sven
     
Thema: Mauernutfräse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mauernutsäge beton kalksandstein

Die Seite wird geladen...

Mauernutfräse - Ähnliche Themen

  1. Verkaufe Mauernutfräse Baier BMF500 , Feldverteiler 4x6 Reihen (288TE)

    Verkaufe Mauernutfräse Baier BMF500 , Feldverteiler 4x6 Reihen (288TE): Ich verkaufe eine Mauernutfräse Baier BMF500, sehr guter Zustand, inkl 4 Fräser (1 komplett neu). Enthalten ist auch der original Metallkoffer und...
  2. FERM Mauernutfräse

    FERM Mauernutfräse: Ich wollte mir für meinen Neubau die "FERM FDWS-150K - WSM1008" zulegen. Kann man die ordentlich nutzen? Soll nur für einen Bau sein und kommt...
  3. Mauernutfräse

    Mauernutfräse: Hallo, ich hab ein Haus gekauft und möchte ein paar Netzwerkkabel und SAT-Kabel im Rahmen des eh fälligen Tapezierens unter Putz verschwinden...