Mauerwerk Angebot T10 einschalig nicht plausibel

Diskutiere Mauerwerk Angebot T10 einschalig nicht plausibel im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Werte Forengemeinde, da wir schon mitten in der Hausplanung stehen und uns schon massig mit allen möglichen technischen Umfänge...

  1. fool0r

    fool0r

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planungsingenieur
    Ort:
    Berlin
    Werte Forengemeinde,

    da wir schon mitten in der Hausplanung stehen und uns schon massig mit allen möglichen technischen Umfänge auseinandergesetzt haben ist nun der
    Punkt gekommen an dem ich nicht mehr weiter weiß.

    Zur Historie:

    Wir planen einen Bungalowbau mit folgenden Eckdaten:
    - Wohnfläche ca. 180m²
    - lichte Raumhöhe 2,70m (also Rohbauhöhe ca. 3,00m)
    - DG ausbaufähig, jedoch nicht ausgebaut, aber gedämmt
    - EG-Decke mit Ausschnitt Treppenauge + Bodeneinschubtreppe
    - Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Fußbodenheizung
    - Verblender (Klinker-Fassade) als Option (Stichwort Preis)
    - Dämmung im DG (Material wird geliefert), sowie Bodenbeläge, Malerarbeiten
    und evtl. E-Installation in Eigenleistung

    Im Juni die ersten Gespräche mit 3 GÜ's gehabt. Von 2 gab es ein Angebot, das eine nach Gewerken aufgeteilt, das andere mit einem Grundpreis plus
    Mehrpreise für die Sonderausstattungen. Der 3. und größte GÜ (***) hat die Angebotsabgabe nach 2 Wochen abgelehnt, angeblich wegen zu hoher
    Komplexität. Wir haben trotzdem von ihm ein Angebot eines der Standardhäuser plus unsere Sonderwünsche, nur eben 30m² weniger Wohnfläche.

    Für eine weiter Bearbeitung haben wir uns mit dem GÜ des Angebots mit dem Gewerkeunterteilungen entschieden, da diese am einfachsten nachvollziehbar
    waren.
    Nun zum Problem, um dies zu verstehen sollte für den Wandaufbau die günstigste Lösung inlusive Verblender (Klinker) mit einem U-Wert der
    Außenwand gefunden werden.

    Als Vorgabe für die Angebote habe ich (wegen Empfehlung aus dem Verwandtenkreis) für die Aussenwand den Proton T9 in 36,5cm und für die Innenwände Kalksandstein laut Statik vorgegeben. Die beiden verwertbaren
    Angebote kamen mit folgendem Ergebnis zurück:

    1. Angebot: Mauerarbeiten mit Proton T14 aussen bei 2-schaligen Mauerwerk
    und KS innen ca. 28.500€ für 112m³ Mauerwerk, Mehrpreis für Proton T7 ca.
    16.500€ (habe ich nie angefragt, ich wollte ja T9)
    2. Anbebot: Proton T12 inklusive (im Hausgrundpreis)

    Toll, dachte ich, also auf das 1. Angebot vorerst fixiert und ins nächste Gespräch gegangen. Dort wurde besprochen dass die Nachkalkulation mit
    dem T9 erfolgen soll und ich die Innenwände alternativ auch in Poroton T-1,8 Schallschutzziegel angeboten haben möchte.
    Als Ergebnis kam:

    überarbeitetes Angebot: Mauerarbeiten mit Poroton, aussen mit Plan T10,
    für ca. 25.500€

    Ich fühlte mich leicht verarscht und mache mich jetzt eben auf die Suche der für mich beste und günstigste Lösung.

    Also:

    Könnt ihr mich in folgenden 2 Varianten beraten:

    Variante 1: 1-schaliges Mauerwerk, aussen Poroton (welcher?) und innen Poroton mit guten Schallschutz? Ich möchte innen wegen Schallschutz am
    liebsten Kalksandstein, mir wurde aber davon abgeraten obwohl meine Verwandtschaft auch so gebaut hat?

    Variante 2: 2-schaliges Mauerwerk, aussen Kalksandstein (welche Stärke?) mit WDVS und KS-Verblender

    Ziel: das einschalige Mauerwerk mit einem 36,5cm Poroton T9 schafft einen
    U-Wert von 0,24, das zweischalige Mauerwerk mit KS und 15cm Dämmung
    schafft einen U-Wert von 0,21. Wenn ich jetzt 5cm mehr Dämmung komme
    ich sogar auf einen U-Wert von 0,16. Kosten 5cm dickere Dämmung soviel
    mehr? Wichtig dabei: Die Klinkerarbeiten wurden uns mit ca. 20.000€ Mehrpreis angeboten.
    Macht bei dem Mehrpreis ein 2-schaliges Mauerwerk überhaupt noch Sinn?

    Ich suche die günstigste Lösung mit einem guten U-Wert.

    Danke schonmal fürs Lesen und Gruß
    fool0r
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ich bin sicher, du wirst das mit deinen fachleuten (architekt, twp, energiker usw.)
    schon hinkriegen - die sind viel näher dran, ausserdem bist du selbst nach
    so langer einarbeitung mitten drin im thema.

    von aussen ist bei so einem komplexen thema zum konkreten fall eh nix
    beizutragen.
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Super Lösung:

    :biggthumpup:
     
  5. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ah geh ... noch besser iss diese Lösung:

    und dazu des:

    also mir iss dieses Thema auch Komplex ... ergo ich passe ebenfalls :)
     
  6. #5 Isolierglas, 15. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Unausgegorene Lösung..

    Besser sieht folgende Lösung aus:

    - Alle Wände aus KS Vollstein
    - 20cm Kerndämmung
    - Verblender

    Sehr gut wäre eine Verankerung mit Murinox Ankern, da sind sehr preiswert auch größere Dämmstärken drin...

    Vorteil: Schallschutz, günstig, Dübel halten in der Wand....

    Besser wäre, Du suchst Dir im Forum einen fähigen Planer und einen guten Rohbauer...

    Googel mal nach Murinox und Passivhaus - da findest Du eine super Objektbescheibung...

    Gruß, Dirk
     
  7. #6 wasweissich, 15. August 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :shades :mega_lol:
     
  8. fool0r

    fool0r

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planungsingenieur
    Ort:
    Berlin
    Danke für eure Nachrichten.

    Das das Thema hoch komplex ist, ist mir leider bewußt, sonst müsste ich die Experten hier ja nicht um Rat fragen. Versuchen wir doch einfach die Kernfrage zu formulieren, vielleicht könnt ihr darauf besser antworten.

    Welcher Poroton ist ohne Einsatz von Spezialputz besser, T10, T12, T14 oder doch T18? Die U-Werte kenn ich ja jetzt.

    @Baufuchs
    Deine Antwort liest sich ironisch. War es ernst gemeint?

    Mein größtes Problem dass ich habe ist, dass ich nicht jede Lösung kalkulieren lassen kann, da bei jeder Änderung der GÜ ca. 2 Wochen braucht, bevor ich neue Zahlen habe.

    Erleichtern würde mir meine Entscheidung, wenn ich ca. m² Preise von T9, T10, T12, T14, T18 und KS kennen würde, aber im ganzen Inet ist nix zu finden.
    Die einzigen Zahlen die aus meiner Verwandtschaft kommen, sind aus 2008 und betragen:
    Poroton T9 36,5cm = 250€/m³
    KS 17,5cm = 40€/m²
    KS 11,5cm = 35€/m²

    Um es aus Kostensicht selber kalkulieren zu können, ohnen den GÜ damit zu nerven, bräuchte ich m² Preise der o.g. Steine in Stärken von 24-36,5 bei Poroton und 11,5-24 bei KS. Könnt ihr ca. Preise nennen?
    Mir kommt es da nicht auf cent-Werte an. Eher so 2-3 €-Bereiche.

    PS: Wenn ihr aus dem Raum Berlin / Brandenburg kommen würdet, hätte ich bei euch bestimmt schon Angebote eingeholt ;-)

    Danke und Gruß
    fool0r
     
  9. #8 Shai Hulud, 16. August 2010
    Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Aber wenn hier die anwesenden BUs schon wegen zu komplex die Segel streichen, hättest du eh kein Angebot auf deine Anfragen erhalten.
     
  10. fool0r

    fool0r

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planungsingenieur
    Ort:
    Berlin
    So komplex ist es doch garnicht oder?

    Die konkrete Frage lautet:
    Ist eine Fassede mit Verblendmauerwerk 11,5cm für den gleichen Preis und den gleichen U-Wert darstellbar wie ein 1-schaliges Mauerwerk mit Putzfassade? Vorausgesetz U-Wert ca. 2,0 oder kleiner.

    Gruß
    fool0r

    PS @Shai: sehr interessanter Thread zu deinem Hausbau, in diesem Forum kann man wohl Monate verbringen und ist für seinen eigenen Hausbau auch nicht wirklich schlauer. Wenn es nicht ums Geld gehen würde, würde ich einen Proton T9 36,5 mit Verblendmauerwerk verbinden, das klinkt aber leider nach rausgeschmissenen Geld.
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Das...

    ... entscheidet Dein GÜ:konfusius
     
  12. fool0r

    fool0r

    Dabei seit:
    15. August 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Planungsingenieur
    Ort:
    Berlin
    aber ich habe ja noch keinen
     
  13. #12 Thomas Traut, 16. August 2010
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Das kriegmer doch alle locker hin!:bierchen:
     
  14. #13 Isolierglas, 16. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Vlt. noch eine generelle Anmerkung zur Kalkulation:

    Grundsätzlich sollte der Steinpreis nicht allein entscheiden: Wenn hohe Belastungen auftreten, kann ein zu instabiles MW Pfeiler notwendig machen. In diesem Fall ist jeder Preisvorteil schnell dahin...

    Der T9 ist wesentlich besser als ein PWW2, da er wesentlich fester ist

    Gruß, Dirk
     
  15. Stoni

    Stoni

    Dabei seit:
    26. Januar 2009
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Ort:
    Berlin
    Dann hast DU das Internet kaputt gemacht!:motz

    Guggst Du beispielsweise http://www.unika-havelland.de/assets/files/Unika_Preisl_Havelland_mail.pdf

    oder guggst Du vielleicht http://www.ziegel-eder.de/

    oder guggst Du bei anderen Herstellern -
    bloß ob's Dir was nützt????
    Jeder BU hat nämlich seine eigene Kalkulation - und die richtet sich nach seinen betrieblichen Erfordernissen und nicht nach irgendwelchen Katalogpreisen.

    Gruß Stoni
     
  16. #15 Isolierglas, 16. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Weil sich keiner traut:

    Für preiswertes Hintermauerwerk (2-schalig)

    http://cgi.ebay.de/SOPO-UNIPOR-BLOC...k-qm-/360158328010?pt=DE_Heimwerker_Baustoffe

    Ich habe 2008 für T14 Planstein (36-er) ca. 1,70 pro Stein (zuviel - geht günstiger!!!) gezahlt.

    Gruß, Dirk

    P.S.: Was Dir die eigenhändige Verarbeitung wert ist, mußt Du entscheiden. Ist kein Hexenwerk.

    Und noch die Säge:

    http://cgi.ebay.de/Dewalt-DW394-Spe...pt=DE_Haus_Garten_Heimwerker_Elektrowerkzeuge

    Ich habe meine f. 350 EUR 2007 gekauft...

    Dazu noch:

    http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeig...-wienerberger-30-36,5cm-mauerwerk-neu/9344838
     
  17. #16 Isolierglas, 16. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Noch ein Nachsatz: Ein fähiger Architekt / Tragwerksplaner, der den Bau begleitet, ist Gold wert... ;-)

    Wenn Du selbst baust, ist der Überwachungsaufwand höher - ich hatte das Glück, entsprechendes Know-How im Freundeskreis zu haben...
     
  18. #17 Isolierglas, 16. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Und nochwas: Weil hier jemand von Fertigmörtel redet:

    Ein Haufen Sand, PM-Binder und Zement... Das ist preislich kaum zu toppen...
     
  19. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Genau....wir nehmen teuren Poroton für die Wärmedämmung und mixen uns dann irgendeinen Mörtel mit nem Haufen Sand und paar Sack Zement....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Isolierglas, 16. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Nein, wir nehmen den billigen Blockziegel mit Normalmörtel und bauen 2-schalig...

    Der Fragesteller erwägt ja mehrere Varianten...
     
  22. #20 Isolierglas, 16. August 2010
    Isolierglas

    Isolierglas

    Dabei seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Consultant
    Ort:
    Darmstadt
    Und billiger Blockziegel und Normalmörtzel ist besser als geklebt und getaucht... ;-)

    VD oder V-Plus will eh kein BU verarbeiten - außer Josef, aber der spielt qualitativ eh in einer anderen Liga wie die meisten...

    Mein MW toppt das der meisten BUs, Josef erreiche ich nicht - der ist einfach noch ein Stück besser.
     
Thema:

Mauerwerk Angebot T10 einschalig nicht plausibel

Die Seite wird geladen...

Mauerwerk Angebot T10 einschalig nicht plausibel - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?

    Abdichtung Außenfensterbank nur bis AK Mauerwerk - Mangel?: Hallo liebe Bauexperten, wir lassen uns gerade ein Haus bauen. Der Fensterbauer hat auch die Außenfensterbänke eingebaut. Vorher hat er darunter...
  2. Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?

    Angebot Heizungsbauer für Neubau mit WP, eure Einschätzung?: Hallo zusammen, die Facts: Neubau EFH, 2 Vollgeschosse, ~200qm Grundfläche, EnEv-Standard aktuell 3 Personen, zukünftig eventuell 4 FBH komplett...
  3. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...
  4. Dauerfeuchtes Mauerwerk ?

    Dauerfeuchtes Mauerwerk ?: Hallo Freunde, ich hörte, dass Fachleute behaupten, Mauerwerk aus gefüllten Porotonsteinen, also T7 ,T8 oder ähnliche, würden mit der Zeit...
  5. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...